Die Nationalmannschaft & der Verband

  • Aber Schuld haben immer noch alle anderen:

    Zitat

    "Die öffentliche Berichterstattung hat jedes Maß verloren. Durch die verspätete Meldung der Annahme eines Geschenks habe ich Spekulationen entfacht, gegen Regeln der Good Governance verstoßen zu haben", schrieb Grindel: "Ich stelle aber mit allem Nachdruck fest, dass ich wegen dieses Geschenks in keinerlei Interessenskonflikt geraten bin und jede Entscheidung so getroffen habe, wie ich dieses auch ohne Geschenk getan hätte."


    Er hat's einfach nicht kapiert... :facepalm:

    .

    Guck dir das Ohrfeigengesicht an, dann weißte Bescheid...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Beitrag von Jethro Tull ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Zitat

    "Ich stelle aber mit allem Nachdruck fest, dass ich wegen dieses Geschenks in keinerlei Interessenskonflikt geraten bin und jede Entscheidung so getroffen habe, wie ich dieses auch ohne Geschenk getan hätte."

    noch schlimmer, wenn für seine Entscheidungen und Äußerungen als DFB-Präsident nicht der Klüngel verantwortlich gewesen ist, sondern er aus fester Überzeugung immer wieder Bullshit fabriziert hat...

  • Ich glaube dass man ab einer gewissen Machtebene gar nicht mehr anders agieren kann, Niersbach z.B. schätze ich nicht als raffgierigen und schlechten Menschen ein, aber er hat trotzdem schwerwiegende Fehler begangen.

    Ob sich durch einen Lahm an der Spitze alles grundsätzlich ändern würde, wage ich mal zu bezweifeln...

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Ich glaube dass man ab einer gewissen Machtebene gar nicht mehr anders agieren kann, Niersbach z.B. schätze ich nicht als raffgierigen und schlechten Menschen ein, aber er hat trotzdem schwerwiegende Fehler begangen.

    Ob sich durch einen Lahm an der Spitze alles grundsätzlich ändern würde, wage ich mal zu bezweifeln...

    Völlig richtig. Lahm wäre aber wenigstens Fußballer. Und,(wie im Fall Grindel) kein Politiker. Ich halte das, für einen sehr wichtigen Aspekt.


    Ausserdem muss so ein riesiger Verband eine Hauptamtliche Führung bekommen. Das kannst du ehrenamtlich gar nicht mehr Stemmen. Es sei denn du bist Rentner.

    Eine Liebe ein Verein FORTUNA DÜSSELDORF

  • Zitat

    "Ich stelle aber mit allem Nachdruck fest, dass ich wegen dieses Geschenks in keinerlei Interessenskonflikt geraten bin und jede Entscheidung so getroffen habe, wie ich dieses auch ohne Geschenk getan hätte."

    noch schlimmer, wenn für seine Entscheidungen und Äußerungen als DFB-Präsident nicht der Klüngel verantwortlich gewesen ist, sondern er aus fester Überzeugung immer wieder Bullshit fabriziert hat...

    Nö, die Uhr war nichts im Gegensatz zu den anderen Schmiergeldern, so kann man das auch lesen

  • Ein Arschloch geht und zig andere stehen in den Startlöchern. :pinch:

    Schlag mal deinen Wunschkandidaten vor

    Ich meinte jetzt nicht unbedingt nur den Posten beim DFB sondern auch die bei der UEFA und FIFA. Was nach Blatter kam wissen wir doch , was nach Infantino kommt wissen wir noch nicht. Die Hoffnung , das sich grundlegend was ändert , z.B. das der Fußball wieder in den Mittelpunkt rückt und nicht " wo kann ich noch mehr Kohle abschöpfen " , diese Hoffnung sehe ich momentan in weite Ferne gerückt.

    Von daher habe ich keinen Wunschkandidaten .

    Ich habe aber keinen Bock mehr auf abgehalfterte Funktionäre denen die Gier nur so aus dem Mund sabbert.

    F 95 : in guten und erst recht in schlechten Zeiten

  • Grindel ist jetzt weg, ok. Doch Löw und Bierhoff sind immer noch da. Löws Verwicklung in die Özil-Mafia, seine sportlich völlig schlechten Entscheidungen und Bierhoffs Kommerzgeilheit ("Die Mannschaft") wiegen für mich viel schwerer als eine bescheuerte Rolex und irgendwelche Pseudoskandale dieses Westentaschenpräsidenten. Was ich dem Grindel wirklich übel nehme, ist die Vertragsverlängerung mit Löw. Isch kann diesen Typen einfach nicht mehr ertragen, schschschschsch......

  • Wenn ich mir das so durchlese, speziell den letzten Beitrag bleibt:

    Alles Scheisse

    Reclaim the game

    raus aus den Mafiösen Strukturen


    gilt für dfb, uefa, fifa, ioc... alles zum weglaufen.

    Wo sind die Sportler mit Liebe zum Sport und Würde?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Doppelkorn ()

  • Weiß irgendwer, was genau das für ne Uhr war?

    Soll eine Rolex gewesen sein.

    Wohl doch nicht, und doppelt so teuer war sie auch und Zoll und Einfuhrumsatzsteuer muss er auch noch zahlen...


    https://www.spiegel.de/sport/f…t-so-teuer-a-1262563.html

    Es gibt zwei Arten von Menschen: 1. Die, die aus unvollständigen Daten extrapolieren können

  • Aber Schuld haben immer noch alle anderen:

    Zitat

    "Die öffentliche Berichterstattung hat jedes Maß verloren. Durch die verspätete Meldung der Annahme eines Geschenks habe ich Spekulationen entfacht, gegen Regeln der Good Governance verstoßen zu haben", schrieb Grindel: "Ich stelle aber mit allem Nachdruck fest, dass ich wegen dieses Geschenks in keinerlei Interessenskonflikt geraten bin und jede Entscheidung so getroffen habe, wie ich dieses auch ohne Geschenk getan hätte."


    Er hat's einfach nicht kapiert... :facepalm:

    .

    Sehe ich anders. Er ist clever.

    Als Funktionär tot, als Politiker tot. Aber dank ÖR Wohlfühlklausel muss das ZDF ihm die alte Stelle zurückgeben. Und da könnte Korruption im Wege sein.