Die Nationalmannschaft & der Verband

  • Der neue DFB Präsident ist doch eigentlich eh ohne jegliche Macht ausgestattet. Ist mehr sowas wie der Bundespräsident von Deutschland. Repräsentativ und ab und zu paar warme Worte.

    Löw, Bierhoff und ihre Entourage haben sich dort etwas nettes aufgebaut wo ihnen eigentlich niemand mehr etwas kann. Bierhoff mittlerweile doch alleine für den gesamten sportlichen Bereich zuständig. Nach den Ergebnissen und Medienarbeit seit 2014 natürlich selbstverständlich und nicht zu hinterfragen :)

    Naja, der DFB ist dann ja doch noch etwas mehr, als nur die Nationalmannschaft.

    Das ist der größte Sportverband der Welt.

    Und er wird seit Jahrzehnten geführt wie ein Ponyhof...

    Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt
    und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Mute. H.Heine 1826

  • Finde es einfach mal wieder ne Frechheit von Löw Demirbay komplett zu übergehen.

    Aber hauptsache Hector wieder nominieren!

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Bei so einer brisanten Begegnung wie gegen die Niederlande würde ich ihn auch nicht einsetzen. Werden bestimmt 10.000 enthusiastische Holländer im Stadion sein und ich weiß nicht, ob er es verkraftet, wenn die alle pfeifen.

  • Frage mich auch was ein Volland verbrochen hat. Der hat im Jahr 2019 die meisten Torbeteiligungen nach Lewandowski.


    Allerdings auch fraglich was einen Hector qualifiziert. Man hat nun 3 LV im Kader? Oder will man ihn wie bei Köln ins DM ziehen? Evtl kann er ja Kroos und Gündogan noch etwas zeigen :S


    Löw, Löw, Löw...

  • Frage mich auch was ein Volland verbrochen hat. Der hat im Jahr 2019 die meisten Torbeteiligungen nach Lewandowski.


    Allerdings auch fraglich was einen Hector qualifiziert. Man hat nun 3 LV im Kader? Oder will man ihn wie bei Köln ins DM ziehen? Evtl kann er ja Kroos und Gündogan noch etwas zeigen :S


    Löw, Löw, Löw...

    Stimmt, Volland ganz verdrängt seit letztem Wochenende!

    Man plant mit Halstenberg und Schulz als LV, also Hector als DM, totaler Bullshit meiner Meinung nach... :facepalm:

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Wenn unsere Verteidiger Volland nicht halten konnten, dann muss er doch ein Mann für die NM sein. :D Lächerlich, wen Löw da zum Teil nominiert hat. Volland ist wuchtig, hat einen guten Speed und ist torgefährlich. Der Löw würde eher noch den Gomez nominieren, als einen Stürmer aus Leverkusen. Volland = Kießling 2...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Muss der DFB schon wieder einmal Spieler einbürgern? Steht's so schlecht um den eigenen Nachwuchs? Hab damals bei Dundee und Rink nur mit dem Kopf geschüttelt...

    Vielleicht sollte man diese Diskussion hier führen, denn das hat mit dem HSV nur noch am Rande zu tun.

    "Fouls sind was wunderbares. Inden-Arsch-Treten sieht man leider selten." Walter Kempowski, Sirius

  • Muss der DFB schon wieder einmal Spieler einbürgern? Steht's so schlecht um den eigenen Nachwuchs? Hab damals bei Dundee und Rink nur mit dem Kopf geschüttelt...

    Vielleicht sollte man diese Diskussion hier führen, denn das hat mit dem HSV nur noch am Rande zu tun.

    Ich finde, das gehört mehr in den Stammtisch-Thread.


    Mit so einer Pauschalisierung kann man zwar prima polarisieren, aber sie ist m.E. wenig als Beitrag zu einer sachlichen Diskussion geeignet.

    Die Einbürgerung eines Fußballers, der Deutschland als dauerhaften Lebensmittelpunkt gewählt hat, aber nur die deutsche Staatsbürgerschaft bisher nicht hat, ist auf keinen Fall mit der rein zweckgebundenen Eingliederung eines durchreisenden Profis in den Nationalmannschaftsbetrieb in einen Topf zu werfen.


    Der DFB bürgert sowieso überhaupt mal gar nichts ein, aus oder um.

  • Ich finde immer noch, dass die Diskussion wenn überhaupt dann hier stattfinden sollte.


    Die von Dir angesprochene Tradition existiert überhaupt nicht. Es gab schon immer Spieler, die für verschiedene Nationalmannschaften angetreten sind. Früher durften sogar Pflichtspiele für verschiedene Nationalmannschaften gespielt werden.


    Liste von Spielern, die in mehreren Nationalmannschaften spielten

    "Fouls sind was wunderbares. Inden-Arsch-Treten sieht man leider selten." Walter Kempowski, Sirius

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Peterpump ()