Die Relegations- und Aufstiegsspiele

  • Werder Bremen hat nicht nur in den entscheidenden Spielen einen kühlen Kopf bewahrt, sondern eben seit dem Re-Start eben auch fünf Punkte mehr geholt.

    Mehr noch: Wir holen durch zwei Last-Minute-Treffer ein 2:2 in Leipzig, bauen den Abstand auf Bremen aus. Am darauffolgenden Spieltag bezahlt Bremen in Mainz ordentlich Lehrgeld und verliert 1:3. Und trotzdem schaffen wir es und dann noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen und in den beiden Spielen einen einzigen Punkt zu holen. Einen Punkt gegen eine Mannschaft, die zu 99% gerettet ist und eine Mannschaft, die zu 100% gerettet ist.

    Und im entscheidenden Spiel hat man in Minute 70 (!) den ersten Schuss auf das Tor - beim Stand von 0:2 für Union.

    Aus dem Grund empfinde ich auch weder Hass noch sonstige Gefühle, das Bremen die Klasse gehalten hat.

    Die haben unser Unvermögen ausgenutzt, mehr nicht.

    Letztes verpasstes Heimspiel:

    Mi 29.10.2008 - Fortuna vs. Kickers Offenbach 1:0

  • Wir holen durch zwei Last-Minute-Treffer ein 2:2 in Leipzig, bauen den Abstand auf Bremen aus. Am darauffolgenden Spieltag bezahlt Bremen in Mainz ordentlich Lehrgeld und verliert 1:3. Und trotzdem schaffen wir es und dann noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen und in den beiden Spielen einen einzigen Punkt zu holen. Einen Punkt gegen eine Mannschaft, die zu 99% gerettet ist und eine Mannschaft, die zu 100% gerettet ist.

    Und im entscheidenden Spiel hat man in Minute 70 (!) den ersten Schuss auf das Tor - beim Stand von 0:2 für Union.

    Und wegen dem Unvermögen habe ich Befürchtungen für die liga 2 Saison, ein Trainer der aus den Möglichkeiten nicht mehr heraus holen konnte, mit dem geht man nicht als Absteiger in die neue Saison. Wir hatten die ganze Zeit das Heft des Handelns selber in der Hand und haben da nichts gerissen sondern noch Punkte verschenkt,

    Man, war das eben ein Theater in der Bank und draussen alles voller Polizei Autos.

  • Werder Bremen hat nicht nur in den entscheidenden Spielen einen kühlen Kopf bewahrt, sondern eben seit dem Re-Start eben auch fünf Punkte mehr geholt.

    Mehr noch: Wir holen durch zwei Last-Minute-Treffer ein 2:2 in Leipzig, bauen den Abstand auf Bremen aus. Am darauffolgenden Spieltag bezahlt Bremen in Mainz ordentlich Lehrgeld und verliert 1:3. Und trotzdem schaffen wir es und dann noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen und in den beiden Spielen einen einzigen Punkt zu holen. Einen Punkt gegen eine Mannschaft, die zu 99% gerettet ist und eine Mannschaft, die zu 100% gerettet ist.

    Und im entscheidenden Spiel hat man in Minute 70 (!) den ersten Schuss auf das Tor - beim Stand von 0:2 für Union.

    Aus dem Grund empfinde ich auch weder Hass noch sonstige Gefühle, das Bremen die Klasse gehalten hat.

    Die haben unser Unvermögen ausgenutzt, mehr nicht.

    Wir haben auch eh immer nur Leihspieler die es nicht juckt wo man nächste Saison spielt.

  • Warum stellt der Trainer nicht eigene Spieler auf? die sind ja nun auch noch vorhanden.

    Weil die noch schlechter sind

    Ich glaube mittlerweile, dass es die Nerven waren und ein "Kopf-Problem". Die Qualität hat ja zumindest auch erst mal gereicht um gegen Hertha 3:0 in Führung zu gehen, Köln 87. Minuten in Schach zu halten und 2:0 zu führen und in Leipzig bspw. trotz 0:2 Rückstand noch ein 2:2 zu holen.

    Irgendwie war es gefühlt für uns immer eine "Bestrafung", wenn wir in Führung gegangen sind. Statt Selbstvertrauen oder Aufwind sind bei uns dann möglicherweise Selbstzweifel und die Bilder vom Spiel gegen Hertha in den Kopf gekommen.

    Und dann am letzten Spieltag hat man auf einmal was zu verlieren. Platz 15 ist nicht mehr erreichbar und auf einmal sind wir die gejagten. Und dann machten möglicherweise wieder die Nerven einen Strich durch die Rechnung.

    Letztes verpasstes Heimspiel:

    Mi 29.10.2008 - Fortuna vs. Kickers Offenbach 1:0

  • Und statt demütig drei Kreuze zu machen, dass die für ihre dreckige Scheißsaison noch belohnt werden feiern diese Wichse als seien sie Meister geworden. :-w

    Du meinst, das Fortunas-Spieler bei demselben Relegationsverlauf sich beschämt in die Kabine verkrochen hätten?


    Bremen konnte für die Kolner Antileistung nix und hat die weggemacht.


    Und Fortuna-Fans hätten sich nicht gefreut und hier keine Jubelarien gepostet?

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Ok, da hat sich Werder also mit zwei Unentschieden durch die Relegation gemogelt, nachdem sich vorab die Kölner netterweise gaaanz tief gebückt hatten.

    Zum Glück wissen wir alle, was aus Bundesligisten wird, die die Relegation mit zwei Unentschieden überstanden haben..

  • natürlich ist bremen unter dem strich unverdient drin geblieben...gegenüber uns und gegenüber heidenheim.


    bremen ganz sicher der gewinner der coronapause und des re-starts, hat die mannschaft ja auch immer wieder gesagt.......mental schalter auf '0' gesetzt und dauerverletzte konnnten so noch ins team rücken.


    aber sie haben es geschafft, auch wenn bremen mal wieder entscheidende hilfe benötigte. machen wir im direkten spiel gegen werder ein blödes eigentor und schenken so den bremern die entscheidenden punkte, so benötigt werder auch heute die hilfe eines eigentors.


    also, mal wieder hat es ein bundesligist unverdient geschafft.


    nichtsdestotrotz bin ich nicht sicher, ob wir als 16. ebenfalls gegen heidenheim bestanden hätten. ich fürchte, da hätte mal wieder ein zweitligist nach 8 jahren ein religationsspiel zwischen 1.+2-liga gewonnen.