KFC Uerdingen

  • Ich kann da keine "Freude" empfinden wenn ein Verein die Grätsche macht.

    Das 7:3 gegen Dresden werden die Älteren mit Begeisterung in Erinnerung behalten haben. Mannschaft und Trainer wohl auch 😉

    Viele Vereine haben eine bescheidene Entwicklung hinter sich. Kaiserslautern, 1860, Duisburg usw. Tradition bleibt Tradition. Für den laufenden Irrsinn sind andere verantwortlich.

  • Viele hatten keinen Bock auf Duisburg oder Düsseldorf.

    Und genau, ich meinte einige Leute, die halt die Daumen gedrückt haben etc.


    War bei uns in der Oberliga ja auch teilweise so.

    Wenn ich im Trikot vom Spiel kam, haben mich immer viele nachm Ergebnis gefragt.

    Wenn es eine Niederlage gab, war die typische Antwort: "War ja klar".


    Dabei haben diese Leute die geilste Zeit der Fortuna verpasst --;;)

  • Unsere Oberen ? Sicher, der Röttgermann ist ein riesen Fanboy von eingetragenen Vereinen...;--)b


    Jetzt heulen sie dort rum und verteufeln MP bzw. die armenischen Investoren. Sind die komplett erblindet bzw. wo war die Vereinsliebe vor MP? Ich bin bei solchen Meldungen immer etwas stolz Fortuna-Fan zu sein. Unsere Oberen wissen um das, was Fortuna für uns allen bedeutet und dass die meisten eher wieder am FB spielen würden, als sich solchen Figuren anzuvertrauen. Fortuna wächst auf natürlichem Weg, lässt sich gar nicht aufhalten.

    Er spürt den Druck der Basis.

  • Tja das Drama fing ja praktisch an, als Bayer sich für Leverkusen entschieden hatte. So kam der langsam der "Untergang" zustande. Die Spiele gegen Dresden und Bayern war natürlich klasse- besonders das 7:3 gegen Dresden hatte mich beeindruckt. Ja Ende der 70 er bis Mitte der 80 er haben auch wir in Uerdingen öfter mal schlecht ausgesehen. Ich hab für den Verein nichts übrig, aber für die Fans tut es mir leid, wenn die evtl. in der Kreisliga anfangen müssten.

  • Wir haben denen immer erzählt, wir hätten 6:2 gewonnen. Hatten sie nicht besser verdient.

    "Ich will keine Zukunft - ich will Fortuna!"
    STUNDE X

  • Ich hab mir damals als regionaler Groundhopper (der ich eigentlich auch nicht bin) die Aufstiegspartie gegen den wirklich ultraasozialen FC Kray (Essen) angesehen. Glaube, das war in dem Jahr, als wir gerade in die Bundesliga aufgestiegen sind - also 2012. Ging halt verloren. War auch nicht schlimm. Aber so ganz schlecht war der Support und das Ganze drumherum in der Grotenburg da nicht. Das war allerdings, bevor die sich komplett ausgezogen und auf die Matte gelegt haben. Irgendwie auch tragisch. Zumindest ein bisschen.

  • Über diesen Murksverein kann man nur den Kopf schütteln: Erst ein windiger Grieche, dann ein schmieriger Russe, dann dubiose Armenier, und jetzt sucht man lt. Forum bei denen wieder einen der ein paar Milliönchen locker macht. Sie kapieren einfach nicht dass das Spiel aus ist. Es wird auch in den nächsten Jahren nur einen Aschenplatz für die Kreis- bis Oberliga geben.

  • Ein gutes Beispiel, für alle, die einen Investor haben wollen.

    Sicher, allerdings kann man auch ohne Investor in die Insolvenz gehen.


    Erst KSV, dann "FC" Hessen Kassel um dann in der 2. Insolvenz wieder zum KSV zu werden.

    Einmal fingen die auch wieder auf Asche an. Nun kommen die aber aus der 4. Liga nichtmehr raus.

    Regionalliga ist eh der Tod für die meisten Vereine. Es steigt meist nur eine Mannschaft auf. Manchmal sogar erst nach Relegationsspiel. Dazu hat man in fast jeder Regionalliga mindestens 2-3 Finanzstarke / Traditionsstarke Konkurrenten um den Aufstieg. Trotz der geringen Aufstiegschancen muss man in fast jeder Regionalliga (außer Bayern) Profigehälter zahlen um in den Top 5 mitzuspielen.

  • Ich kann nicht behaupten, das die Oberliga-Zeit die geilste war. Fortuna war fast kaputt. Gut bzw geil ist dann für mich was anderes.

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben