KFC Uerdingen

  • Bei deinem Schw...-Vergleich mach ich nicht mit. Aber glaube mir, ich habe schon einige Spiele gesehen bei denen sich Fortunen vergleichbar verhalten haben. Oder waren das die gaaanz wenigen Spiele die Du verpasst hast. In über 40 Jahren, die denen ich nun hingehe habe ich zumindest einiges erlebt was sich unsere besser nicht auf die Fahne schreiben sollten. Wenn Du also nicht in der Lage bist ein Fehlverhalten in vereinzelten Spielen, vom Untergang eines gesamten Vereins zu unterscheiden, dann erklärt das einiges. Schlaf schön.

    Ach Joern95 , den S-Vergleich brauchen wir hier nicht, denke ich, die 40 Jahre haben wir beide auf dem Deckel. Mir stoß' nur das "Schämt Euch" bitter auf. Dein Whataboutism, bezogen auf Aktionen von Fortunen ist aber, finde ich, eher unangebracht.

    "Keiner mag uns - Scheißegal!" kommt ja nicht von ungefähr. Und das wissen wir wohl beide, oder? ;))shake

    Diesbezüglich sind eben Vereine - respektive deren Anhänger - für jeden Einzelnen individuell entweder sympatisch, verhasst oder einfach scheißegal. Hängt halt davon ab, was man wo erlebt hat. --;;) Und da ist bei uns alten Säcken eben 'ne Menge Bandbreite...

    Also gut, alter Mann :irre:. Verstehe es natürlich das es Vereine gibt deren Sympathiegehalt es individuell zu betrachten gilt. Um es kurz klar zu stellen. Ich mag den KFC wohl genauso wenig wie Du es tust. Und ich finde es auch gut das der Verein sein Fett weg kriegt. Aber ein Untergang des Gesamtvereins in Kombi mit offener Häme halte ich persönlich einfach für daneben. Aber wir alten Säcke können das gerne mal in der Arena bei nem Bierchen bequatschen :beer:

  • Uerdingen hat auch einen brutalen Standortnachteil. Wir haben es schon nicht einfach, der KFC im Vergleich hat eine wesentliche kleinere Fanbasis und kommt dazu noch aus einer vergleichsweise kleinen Stadt. Da ich die Heimspiele nicht mit dem Auto besuche, weiß ich gar nicht, ob da in den letzten Jahren ein stärkerer KR-Anteil zu verzeichnen ist. Würde es mir aus "Eigennutz" aber wünschen.

  • Uerdingen hat auch einen brutalen Standortnachteil.

    Warum das denn?


    Einen Standortnachteil würde ich Rostock, Emden, , Meppen, Freiburg und Burghausen zurechnen.

    Krefeld liegt doch verkehrsgünstig gut. Wo soll da der brutale Nachteil sein?

    Wenn ich mir die Anzahl an Profivereinen im Umfeld von Krefeld anschaue, haben sie es nicht leicht. Wo sollen ihre Fans herkommen? Ein guter Teil ist nicht zu holen, weil er an MG, Fortuna oder den MSV vergeben ist. Der Rest wird seit Jahren frustriert und wird die Liebe zum Verein evtl. nicht an seine Kinder weitergeben. Der Westen von NRW ist grundsätzlich ein hartes Pflaster, um neue Fans zu erschliessen.

  • Warum das denn?


    Einen Standortnachteil würde ich Rostock, Emden, , Meppen, Freiburg und Burghausen zurechnen.

    Krefeld liegt doch verkehrsgünstig gut. Wo soll da der brutale Nachteil sein?

    Wenn ich mir die Anzahl an Profivereinen im Umfeld von Krefeld anschaue, haben sie es nicht leicht. Wo sollen ihre Fans herkommen? Ein guter Teil ist nicht zu holen, weil er an MG, Fortuna oder den MSV vergeben ist. Der Rest wird seit Jahren frustriert und die Liebe zum Verein evtl. nicht an seine Kinder weitergeben. Der Westen von NRW ist grundsätzlich ein hartes Pflaster, um neue Fans zu erschliessen.

    Naja, bei 17 Millionen Einwohnern in NRW könnte sich schon der Ein- oder Andere finden lassen. Stimmt aber schon, Krefeld und RWO bekommen keine Zuschauer zusammen. Vielleicht liegt das an den Vereinen selbst?


    Fortuna war früher auch eher dezent aufgestellt, erst seit dem letzten Zweitligaaufstieg boomt es wieder.

  • Die Blütezeit der Uerdinger war die Zeit als Werksclub bis 1995, und nicht als Fan-getragener Verein. Das wird heute von den meisten KFC-Anhängern und anscheinend auch hier, nicht so gesehen bzw. verkannt. Ausserdem werden sie in Krefeld eher als Uerdinger denn als Krefelder rezipiert. Krefeld tendierte da eher zum KEV-Eishockey.

    There's a crack in everything. That's how the light gets in.

  • Nach dem Umzug der Blauen ins neue Stadion voriges Jahr heisst das Ding wieder Sonnenblume soweit ich weiss.

    Genau. In krassem Gegensatz zur wildromantischen Sonnenblume spielt die SSVg jetzt auf dem Verkehrsübungsplatz im Industriegebiet:


    Das Stadion entspricht den DFB-Anforderungen für die Regionalliga.

    Wieder 3 Vereine als Velbert in der Oberliga 21/22... das Stadion, egal wie "emotionslos" hätte Ausbaureserve für die Regionalliga. Dafür müssten aber Fusionen durchgeführt werden. Irgendein Verlberter Fussballinsider hier, der mal einen kurzen Einblick bzgl möglicher Fusionsgedanken gibt? Kann gerne auch verschoben werden!

  • Naja, bei 17 Millionen Einwohnern in NRW könnte sich schon der Ein- oder Andere finden lassen. Stimmt aber schon, Krefeld und RWO bekommen keine Zuschauer zusammen. Vielleicht liegt das an den Vereinen selbst?

    Fortuna war früher auch eher dezent aufgestellt, erst seit dem letzten Zweitligaaufstieg boomt es wieder.



    Ist halt das Problem, wenn der örtliche Verein eine Dekade oder länger in der Versenkung verschwunden ist, dann schauen sich die Kids halt frühzeitig nach Vereinen in der Umgebung um. In Krefeld bspw. sieht man in Sportläden fast überall Merchandise von Ostholland, vom KFC dagegen nichts.

  • Ist halt das Problem, wenn der örtliche Verein eine Dekade oder länger in der Versenkung verschwunden ist, dann schauen sich die Kids halt frühzeitig nach Vereinen in der Umgebung um. In Krefeld bspw. sieht man in Sportläden fast überall Merchandise von Ostholland, vom KFC dagegen nichts.

    Ja und auch wieder nein. Wir hatten ja auch schon Jahre (Kölmel) völlig ohne Fanutensilien. Da gab es nichts.



    Das es auch anders geht zeigt mir hier bei uns das Beispiel Selgros.


    Kassenbereich 1 - 3 Kickers Offenbach, Kassenbereich 4 - 6 Eintracht Frankfurt.


    Lustigerweise völlig identische Displays (richtig Groß!) mit tatsächlich identischem Warenaufbau. Aschenbecher hier und da, Kugelschreiber, Wimpel, Schals, Trinkbecher, Trikots, Shirts,..


    Als "Kleiner" kann man schon gegen die Großen anstinken, wenn man weiß wie.

  • Nach dem Umzug der Blauen ins neue Stadion voriges Jahr heisst das Ding wieder Sonnenblume soweit ich weiss.

    Genau. In krassem Gegensatz zur wildromantischen Sonnenblume spielt die SSVg jetzt auf dem Verkehrsübungsplatz im Industriegebiet:


    Das Stadion entspricht den DFB-Anforderungen für die Regionalliga.

    Ist das eigentlich ein sogenanntes

    "DRIVE-THRU" - Stadion?

    Am Schalter "3 Punkte bestellen", abholen und wegfahren....

    --;)ir

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Warum das denn?


    Einen Standortnachteil würde ich Rostock, Emden, , Meppen, Freiburg und Burghausen zurechnen.

    Krefeld liegt doch verkehrsgünstig gut. Wo soll da der brutale Nachteil sein?

    Wenn ich mir die Anzahl an Profivereinen im Umfeld von Krefeld anschaue, haben sie es nicht leicht. Wo sollen ihre Fans herkommen? Ein guter Teil ist nicht zu holen, weil er an MG, Fortuna oder den MSV vergeben ist. Der Rest wird seit Jahren frustriert und wird die Liebe zum Verein evtl. nicht an seine Kinder weitergeben. Der Westen von NRW ist grundsätzlich ein hartes Pflaster, um neue Fans zu erschliessen.

    Das Problem ist für aber auch für uns da, die Neusser fahren nach Gladbach und ab Zons geht’s nach Köln. Klar fahren auch viele zur Fortuna, aber da ist schon eine starke Konkurrenz . Wenn das mit Corona noch 2 Saison geht, verlieren wir wieder den Nachwuchs der jetzt mit Papa und Mama ins Stadion gehen würde.

  • Ich kenne mich in und mit Velbert ganz gut aus, zumindest früher.

    Ich frage mich, warum die SSVg n neues Stadion braucht ?

    Die Haupttribüne wurde doch vor n paar Jahren erst renoviert und die

    "Sonnenblume" war doch mehr als ausreichend.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JJ95 ()

  • Weil man die Sonnenblume plattmachen und als Neubaugebiet nutzen wollte. Sie war nicht zu ertüchtigen für Regionalliga.

    Hinzu kommt dass sie eben 60 Jahre die Heimstätte der Blauen war und TVD sowie SC da nicht spielen möchten.

    Und wenn man über die Parkplätze lacht ist das albern, denn damit erfüllt man die Auflagen der Regionalliga.

    Auf einer Brache kann man dann freier bauen und die Parkplätze direkt ums Stadion ist doch gut durchdacht.

    Im Neuen Gelände gibt es nebenan für Leichtathletik Platz, das fehlte in Velbert völlig.

    Es ging also um ein großes Sportzentrum, nicht nur um Fussball bzw die SSVg. Anders hätte man wohl Förderungen nicht bekommen.

  • Und wenn man über die Parkplätze lacht ist das albern, denn damit erfüllt man die Auflagen der Regionalliga.

    Auf einer Brache kann man dann freier bauen und die Parkplätze direkt ums Stadion ist doch gut durchdacht.

    Wer diese Parkplatzwüste (in der heutigen Zeit) geplant, genehmigt und gebaut hat, hat sie nicht mehr alle. Das sage ich als Dipl.Ing. Städtebau.

    Man kann Parkplätze auch begrünen - z.B. mit Bäumen auflockern - und muss (darf) doch nicht 100% der Fläche mit Beton versiegeln.


    Das sieht aus wie eine (schlechte) Planung aus den 1960er Jahren.

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Friedie ()