Fortuna in der Tagespresse

  • Findest du, dass sowas in ein öffentliches Forum gehört? BLÖD hin oder her ... :slap:

    Er ist eine Person "des öffentlichen Lebens", da sollte er schon wissen wie er sich zu benehmen hat. Er wird auch keine Skrupel haben einen Spieler mit 'nem Artikel blöd dar stehen zu lassen, wenn er Zeilengeld kassieren kann.

    Wie Du mir, so .......


    Vor allem ist doch gar nix dabei, sich mal in 'ner Kneipe die Kante zu geben, das steht auch einem EXPRESS-Redakteur zu. Von schlechtem Benehmen hab ich ja gar nicht gesprochen.

  • Er ist eine Person "des öffentlichen Lebens", da sollte er schon wissen wie er sich zu benehmen hat. Er wird auch keine Skrupel haben einen Spieler mit 'nem Artikel blöd dar stehen zu lassen, wenn er Zeilengeld kassieren kann.

    Wie Du mir, so .......


    Vor allem ist doch gar nix dabei, sich mal in 'ner Kneipe die Kante zu geben, das steht auch einem EXPRESS-Redakteur zu. Von schlechtem Benehmen hab ich ja gar nicht gesprochen.

    Er darf sich die Kante geben und wir dürfen uns hier darüber unterhalten.

    Nicht mehr oder weniger wollte ich schreiben.

    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält,

    dann ist ein Verbleib in diesem Forum auch kein Problem."

    Ich bin dafür, dagegen sein zu können!!!

    Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am selben Ort;
    Sie streicht das Haar dir von der Stirne und küsst dich rasch und flattert fort.

    Heinrich Heine

  • Findest du, dass sowas in ein öffentliches Forum gehört? BLÖD hin oder her ... :slap:

    Er ist eine Person "des öffentlichen Lebens", da sollte er schon wissen wie er sich zu benehmen hat. Er wird auch keine Skrupel haben einen Spieler mit 'nem Artikel blöd dar stehen zu lassen, wenn er Zeilengeld kassieren kann.

    Wie Du mir, so .......

    "Der grösste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant". Dass man sich damit auf eine Stufe mit der BLÖD oder dem Exzess stellt, macht es nun wirklich nicht besser. Aber jeder, wie er mag ... :facepalm:

    Just my 95 cents,
    Peter


    "Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt, und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe. Ich bin dort geboren und es ist mir, als müsste ich gleich nach Hause gehn." (Heinrich Heine, 1827)

  • Wenn man sich einen nimmt, dann kann darüber gesprochen worden. Egal ob Du aus dem öffentlichen oder anonymeren Leben stammst. Mit "Schandtaten" welcher Form auch immer, muss jeder klar kommen.


    Haste gestern DEN da gesehen? Der war so breit, der konnte nicht mehr stehen. Hat wohl wahrscheinlich ein Großteil von uns über sich schonmal gehört.


    Und ne öffentliche Person muss halt ein wenig mehr aufpassen. Saufen oder sonstwas, alles völlig in Ordnung. Aber dann sollten vielleicht Worte nicht öffentlich im Form eines Zeitungsbericht herausgebracht werden. Am Tag danach geht's auch noch. Häme über Bild? Wieso nicht? Machen die täglich...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Er ist eine Person "des öffentlichen Lebens", da sollte er schon wissen wie er sich zu benehmen hat. Er wird auch keine Skrupel haben einen Spieler mit 'nem Artikel blöd dar stehen zu lassen, wenn er Zeilengeld kassieren kann.

    Wie Du mir, so .......

    "Der grösste Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant". Dass man sich damit auf eine Stufe mit der BLÖD oder dem Exzess stellt, macht es nun wirklich nicht besser. Aber jeder, wie er mag ... :facepalm:

    Noch mehr übertreiben war heute Abend aber nicht drin, oder?

  • Und ne öffentliche Person muss halt ein wenig mehr aufpassen. Saufen oder sonstwas, alles völlig in Ordnung. Aber dann sollten vielleicht Worte nicht öffentlich im Form eines Zeitungsbericht herausgebracht werden. Am Tag danach geht's auch noch. Häme über Bild? Wieso nicht? Machen die täglich...

    Euch ist schon klar, dass ich da gestern Abend eher einen Witz gemacht habe.


    Ich wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen, wie der (Boulevard-)Journalismus heutzutage scheinbar funktioniert.


    Wie muss man sich die Erstellung eines solchen Artikels vorstellen? Text ins Diktiergerät gesprochen? Wenn ja, der Text ist danach doch sichtbar. Wird also gar nicht korrekturgelesen?


    Alternativ: Saß Zschoche im Auto an einer Roten Ampel und hat diesen Artikel in 45 sek erstellt? Auch dann, wird gar nicht mehr gegengelesen? Sowas kann man doch nicht veröffentlichen! Das mal 1-2 kleine Fehler passieren, liest man selbst in den sog. seriösen Zeitungen.


    Wie also kann ich mir diesen Artikel erklären? Da komme ich unterm Strich tatsächlich nur zur Annahme, da sitzt ein Reporter irgendwo, hat schon 2 Flaschen Wein intus und muss zwangsläufig bis zu einer Deadline einen Artikel eingereicht haben. Scheinbar hatte der Kitsch zu so später Stunde keine Lust mehr den Artikel von Herrn Zschoche nochmals gegenzulesen.

  • Das Lektorat sparen sich die meisten Zeitungen heutzutage - siehe auch RP - aus Kostengründen, aber auch, weil online Artikel schnell raus müssen.

    Aber wenn man solche "Redakteure" in den eigenen Reihen hat, sollte man doch wenigstens einen Praktikanten über die Texte mal rüberschauen lassen. Das das nicht geschieht, sagt viel darüber aus, was BILD von den eigenen Lesern hält.

  • Das Lektorat sparen sich die meisten Zeitungen heutzutage - siehe auch RP - aus Kostengründen, aber auch, weil online Artikel schnell raus müssen.

    Ist leider so und auch nicht beschränkt auf den ganz tiefen Boulevard. Kicker und Reviersport kann ich seit einigen Jahren auch nicht mehr lesen weil die Fehlerzahl so massiv nach oben gegangen ist dass es den Lesefluss stört.


    e: Natürlich ein Teufelskreis, weniger Leser, weniger Kohle, schlechtere Texte, weniger Leser....

    Sektion Grevenbroich, Außenstelle BO-Wattenscheid / Pflichtspiele Erste : 278 [l: Mainz] / Zwote: 29 [l: Rödinghausen]

  • Das Lektorat sparen sich die meisten Zeitungen heutzutage - siehe auch RP - aus Kostengründen, aber auch, weil online Artikel schnell raus müssen.

    Ist leider so und auch nicht beschränkt auf den ganz tiefen Boulevard. Kicker und Reviersport kann ich seit einigen Jahren auch nicht mehr lesen weil die Fehlerzahl so massiv nach oben gegangen ist dass es den Lesefluss stört.


    e: Natürlich ein Teufelskreis, weniger Leser, weniger Kohle, schlechtere Texte, weniger Leser....

    Die haben alle HomeOffice und Katzen.

    Jetzt bringt doch mal ein wenig Verständnis auf.

  • Dann sollen die doch ihre Katzen nicht mit Trockenfutter abspeisen, bei Tartar gibt's dann auch Artikel ohne Fehler.

    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält,

    dann ist ein Verbleib in diesem Forum auch kein Problem."

    Ich bin dafür, dagegen sein zu können!!!

    Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am selben Ort;
    Sie streicht das Haar dir von der Stirne und küsst dich rasch und flattert fort.

    Heinrich Heine