Vorschläge: Neuer Trainer


  • Ich will Preußer ja wirklich nicht überschwänglich bewerben, aber im Fußball Business ist Preußer durchaus bekannt. Er hospitierte z. B. 2013 bei Klopp, der ihm ein ausgesprochen gutes Auge für Spieler attestierte. Preußer selbst äußert sich z. B. wie folgt über die Zeit bei Klopp. Auf die Frage, was er bei Klopp lernte:


    Zitat

    Menschenführung. Damals war gerade der Lewandowski-Wechsel ein Thema und ich wollte wissen, wie er in dieser Phase mit so einem Superstar umgeht. Sein Charisma, seine Ansprache und all das hat eine unglaubliche Qualität. Von dieser Authentizität schaut man sich was ab, allerdings ohne ihn zu kopieren.


    Der Kontakt zu Klopp kam übrigens über Kosicke. Dem Trainer-Berater. Kosicke berat Preußer zu seiner Anfangszeit, weil Kosicke große Stücke auf ihn hielt. Kosicke ist der Berater einiger Trainer, u. a. Klopp, Nagelsmann, Svensson, Baum. Ob Preußer sich aktuell noch von Kosicke beraten lässt, weiß ich nicht.

  • Ich will Preußer ja wirklich nicht überschwänglich bewerben, aber im Fußball Business ist Preußer durchaus bekannt.

    In Fachkreisen bekannt & geschätzt, aber eben noch unverbtaucht - wäre also verglichen mit einer risikoscheuen Standardlösung wie z.B. Neuhaus sicherlich die spannendere Variante, mit der ich mich durchaus anfreunden könnte.


    Freiburg II besiegt Ulm am Ende übrigens deutlich mit 3:0, sodass Preußer den Aufstiegssekt schon mal kaltstellen kann.

  • Sag niemals nie........--;;)

  • carlson :


    Danke für die Anmerkung mit dem Zitat. Das nimmt mir einiges an Sorgen. Denn die mangelnde Erfahrung bei einem großen Klub vor allem in Sachen Kommunikation sind meine größten Bedenken bei einem Neueinsteiger auf Profiebene. Ein guter Trainer muss nicht nur Taktikwissen haben. Der Job erfordert so viel mehr, besonders bei Traditionsvereinen mit entsprechendem Umfeld, Auch das Thema Menschenführung ist umso wichtiger, je höher du arbeitest.

    175186671.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wackinho ()

  • carlson :


    Danke für die Anmerkung mit dem Zitat. Das nimmt mir einiges an Sorgen. Denn die mangelnde Erfahrung bei einem großen Klub vor allem in Sachen Kommunikation sind meine größten Bedenken bei einem Neueinsteiger auf Profiebene. Ein guter Trainer muss nicht nur Taktikwissen haben. Der Job erfordert so viel mehr bei Traditionsvereinen mit entsprechendem Umfeld, Auch das Thema Menschenführung ist umso wichtiger, je höher du arbeitest.

    Würde Preusser denn jetzt eigentlich nur hierher kommen, wenn wir Borrello

    a) weiter leihen, oder

    b) nicht weiter leihen?

  • Muss man ja nicht zwingend!

    Wenn Rösler bspw auf Änderungen der Arbeit Kleins pocht und diese eher als Grund für das ‚teilweise nicht erreichen gemeinsamer Ziele‘ sieht, dann kann darin ja auch der Grund für die nicht Verlängerung liegen.


    Aber, wer weiß denn schon ob es nicht doch schon feststeht wer es wird. Minimum eingegrenzt auf einen kleinen Kreis tauglicher und interessierter Kandidaten wird man das sicherlich schon haben.

  • carlson :


    Danke für die Anmerkung mit dem Zitat. Das nimmt mir einiges an Sorgen. Denn die mangelnde Erfahrung bei einem großen Klub vor allem in Sachen Kommunikation sind meine größten Bedenken bei einem Neueinsteiger auf Profiebene. Ein guter Trainer muss nicht nur Taktikwissen haben. Der Job erfordert so viel mehr, besonders bei Traditionsvereinen mit entsprechendem Umfeld, Auch das Thema Menschenführung ist umso wichtiger, je höher du arbeitest.

    Das sehe ich genauso, und daher wäre so jemand wie Preußer (auch wenn sich die Idee "ehrgeiziges Trainertalent aus der zweiten Reihe, welches den nächsten Schritt machen will" verlockend anhört) schon ein gewisses Risiko. Aber das gilt auch (vielleicht sogar umso mehr) für einen Miroslav Klose, der ja nun auch kein rhetorisches Supertalent ist bzw. war. Wie der funktioniert, wenn ihm bei einem ambitionierten Traditionsverein ohne grosse finanzielle Möglichkeiten mal so richtig der Gegenwind ins Gesicht bläst, lässt sich auch nicht abschätzen.


    Wenn man die individuellen Kommunikationsfähigkeiten (nach innen und nach aussen) also als relevant ansieht (und das sind sie definitiv), dann müssen Allofs und Klein da sehr genau hinschauen. Rösler z.B. war auf dem Gebiet wirklich nicht gut, zumindest nicht im Auftreten nach aussen, intern kann man das ja nicht wirklich gut beurteilen vom Forum aus ... lässt man mal so Kommunikationssuperstars wie Klopp aussen vor, dann gefallen mir persönlich bei den hier diskutierten Kandidaten z.B. Hannes Wolf und Edin Terzic ganz gut. Denen hört man gerne zu, die kommen locker und eloquent rüber, so was in der Art wäre schon hilfreich.

    Just my 95 cents,
    Peter


    "Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt, und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe. Ich bin dort geboren und es ist mir, als müsste ich gleich nach Hause gehn." (Heinrich Heine, 1827)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Joe Strummer ()

  • Preußer ist 37 Jahre Alt, Trainer in der Regionalliga und hat dort bereits im Februar verkündet zu wechseln.

    Was ich mich jetzt frage ist, ob so jemand finanziell schon so gut vorgesorgt hat, dass er seinen Job mit ungeklärter Zukunft einfach mal aufgeben kann.
    Wenn es Preußer wird, dann glaube ich, stand es schon fest als er seinen Abgang in Freiburg kommuniziert hat.

  • Ich war eigentlich immer ein Leser der RP aber in letzter Zeit gefiel mir das auch nicht mehr überzeugend und ich habe das ABO gekündigt, kaufe diese Zeitung nur bei erhöhtem Bedarf neben anderen.

    Gibt es die in MV mittlerweile tagesaktuell? Auf Usedom gab es die immer mit einem Tag versatz.

    E- Paper Abo oder auf dem Bahnhof Schwerin

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Preußer ist 37 Jahre Alt, Trainer in der Regionalliga und hat dort bereits im Februar verkündet zu wechseln.

    Was ich mich jetzt frage ist, ob so jemand finanziell schon so gut vorgesorgt hat, dass er seinen Job mit ungeklärter Zukunft einfach mal aufgeben kann.
    Wenn es Preußer wird, dann glaube ich, stand es schon fest als er seinen Abgang in Freiburg kommuniziert hat.

    Weil es Menschen gibt, die eine neue Herausforderung ohne Vollkaskomentalität bevorzugen.

  • Je länger das ganze dauert desto mehr glaube ich an Klose oder einen ebenso spektakulären Deal. Eine Null Acht fünfzig Lösung wäre vielleicht schon längst verkündet worden.


    Vielleicht ist es aber auch so, dass mit Allofs ein anderer Wind weht und wir uns tatsächlich aussuchen, mit wem wir es machen wollen? ... und es deshalb noch dauert?

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • ..stimmt. Grundsätzlich habe ich großes Vertrauen in Klaus Allofs.

  • Preußer ist 37 Jahre Alt, Trainer in der Regionalliga und hat dort bereits im Februar verkündet zu wechseln.

    Was ich mich jetzt frage ist, ob so jemand finanziell schon so gut vorgesorgt hat, dass er seinen Job mit ungeklärter Zukunft einfach mal aufgeben kann.
    Wenn es Preußer wird, dann glaube ich, stand es schon fest als er seinen Abgang in Freiburg kommuniziert hat.

    Ich könnte mir vorstellen, dass unser Verein den Namen Preußer seid seiner Zeit in Erfurt kennt. Wenn du so die wenigen Kommentare von Freiburgs Torwart -Trainer zu Preußer heute gehört hättest, dann haben die In Freiburg alles versucht ihn zu halten. Der Name Christian Streich schwebt aber in Freiburg über allem. Deshalb wird ein Trainer der 5 Jahre erfolgreich beim SC Freiburg gearbeitet hat, sicher keine Probleme haben einen Job zu bekommen.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass unser Verein den Namen Preußer seid seiner Zeit in Erfurt kennt.

    Mich würde eher überraschen, wenn wir so gut vernetzt sind.


    Wann haben wir denn schon mal einen echten Coup gelandet?


    Bestenfalls haben sich unsere Trainer doch im Nachhinein als Glücksgriffe erwiesen (Meier & Funkel).

  • Der Kontakt könnte über Thomas Brdraric hergestellt worden sein. So abwägig finde ich das jetzt nicht.