Vorschläge: Neuer Trainer

  • Rösler hat das Jahrhundertkunststück vollbracht, innerhalb eines Kalenderjahres zweimal an Viertligisten zu scheitern. Im Pokal.


    Das verstehe ich noch viel besser.

    Wenn wir nicht mehr gegen Viertligisten ausscheiden wollen, sollten wir uns aber besser nicht zu sehr auf den Uwe aus Bielefeld versteifen.🙄


    (Nur zur Erinnerung: Der ist in dieser Saison mit einer stärker eingeschätzten Mannschaft und unter vorteilhafteren klimatischen Bedingungen noch glatter gegen einen Viertligisten namens RWE ausgeschieden als unser Uwe.)

  • Ich bin es ehrlich gesagt leid die Errungenschaften der Ära UR/ UK aufzuzeigen. Es gab genug Zeitpunkte diesem Missverständnis ein Ende zu setzen.

    Nun stehen wir 11 Spieltage vor Schluss relativ gelassen auf Platz 7.

    Sollte man jetzt einen Trainer mit Perspektive zur Verfügung haben, könnte dieser den jetzigen Kader analysieren und die Weichen für die kommende Saison gestellt werden.

    Warum sollte man die Saison in dieser Art und Weise zu Ende spielen und dann erst reagieren? Verlorene Zeit. Zudem könnte man bereits die Kaderplanung vorantreiben.

    Win- Win !!

  • Weil sie nicht aus der Gerümpelkammer verpflichtet wurden.

    Das ist, nach meinem Gefühl, menschenverachtend.

    Du hältst einen Teil unsere Mannschaft für Gerümpel?

    Es geht hier ums fußballerische Können, und wenn man das betrachtet, finde ich die obige Formulierung als bildhaften Vergleich angemessen und ausdrücklich nicht menschenverachtend.

    "Ich stimme mit der Mathematik nicht überein. Ich meine, daß eine Summe von Nullen eine gefährliche Zahl ist."

    Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Satiriker

  • https://www.sport1.de/fussball…er-trainer-eine-bedingung


    Hört sich nach baldiger Einigung an. Dann ist schon einer der hier öfters genannt wurde weg vom Markt. Mal sehen wohin es Neuhaus und Lieberknecht noch treibt.... zur Not muss KA dann Thomas Schaaf überzeugen. Und zur ganz großen Not halt noch ne Saison mit Rösler. Wir haben ja Zeit und Geduld ohne Ende --;)ir

  • Eine Frau die jeden Tag Prügel bezieht von einem Mann kann auch nicht sicher sein, dass es bei anderen Männern besser ist? Meistens bleibt sie viel zu lange bei dem prügelnden Mann (statistisch). Diese Allegorie auf unsere Situation bezogen plädiere ich auf jeden Fall weg mit dem Trainer. Prügel bekommen wir zwar nicht von ihm. Aber so ähnlich. Tut auch weh.

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AlexR ()

  • Das ist, nach meinem Gefühl, menschenverachtend.

    Du hältst einen Teil unsere Mannschaft für Gerümpel?

    Es geht hier ums fußballerische Können, und wenn man das betrachtet, finde ich die obige Formulierung als bildhaften Vergleich angemessen und ausdrücklich nicht menschenverachtend.

    Ted ,sehe ich auch so. Aaaaaaaber, man sollte mit der Formulierung auf die User mit zartem Wesen und den Weicheiern im Forum Rücksicht nehmen.

  • Pumpen wir nach 53 Pflichtspielen ruhig noch ein paar Millionen in die Wiedergutmachung der Wiedergutmachung, wo auch immer die herkommen sollen ...


    ... und hoffen dann erneut auf seine vollmundig avisierte Aufstiegs-Expertise

  • Also Hauptsache weg.

    Was dann kommt, scheint sekundär zu sein....wenn ich diese Namen lese.

    Wer steht denn da für Bundesliga ?

    Was heißt Hauptsache weg? Guckst du dir die Spiele noch an? Ich finde das alle 3 genannten Trainer für Kontinuität stehen, ihre längsten Stationen:


    Schaaf 14 Jahre Werder Bremen Profis
    Lieberknecht 10 Jahre in Braunschweig

    Neuhaus 7 Jahre Union Berlin


    Diese Trainer hatten durchaus erfolgreiche Zeiten gehabt - u.a. Aufstiege, Pokalsiege, Doublesiege oder Klassenerhalte zu feiern. Für mich haben die deutlich mehr Erfahrung und Sachverstand als unser Übungsleiter


    Was hatten wir denn bisher mit Rösler großartig zu feiern? Im Vergleich dazu sieht Rösler‘s Statistiken ganz schön mau aus: Er hatte in seiner Trainerkarriere bislang in Sachen Kontinuität maximal 2 Jahre vorzuweisen - wen wundert’s ? Abstieg, 2x Pokalaus gegen regionalligisten bei uns und ich wage mal zu behaupten, dass es auch bei uns für mehr als 2 Jahre nicht reichen wird. Allzuweit muss man sich für die Prognose ja mittlerweile nicht mehr aus dem Fenster lehnen... bin heilfroh wenn das Kapitel Rösler beendet wird. Und das sage ich schon seit Juni :-I


    Sorry, aber wenn irgendwas sekundär sein sollte dann jetzt eher mal die Befindlichkeiten der Rösler Fans im Verein. Der Typ ist krachend gescheitert

  • Eben doch.... jung mit Perspektive.

    Würde ich viel lieber hier sehen, als einen Routinier in seiner letzten Phase..

    Schaut man sich die Trainerstationen der drei genannten Trainer an, dann müsste das bei uns im Sommer auf Michaty hinauslaufen... oder Henning Bürger (Vertrag läuft im Sommer aus) ;-).


    Ernsthaft geschrieben... wir hauen hier ja nur Namen raus, Hoffnungen... was für eine Spielidee die jeweils genannten Trainer mitbringen würden, das kann ich gar nicht beurteilen. Dafür müsste man sich zumindest mal einige Stunden Spielaufzeichnungen anschauen, fern der üblichen Youtube 3min "best off" Schnipsel. Ich kann für mich nur Rösler und Michaty beurteilen... bei Michaty stehen halt immer noch die Äußerungen von M.R. im Raum, er wäre nicht durchsetzungsstark genug. Fussballerisch zeigt die Zwote für mich eine grundlegende Spielidee unter Michaty, die ich auch in der Ersten gerne sehen würde. Falls Michaty, dann mit einem durchsetzungsstarken Co-Trainer... vielleicht Langeneke? Mein Tip bei einem Wechsel bleibt Bürger!

  • Das ist, nach meinem Gefühl, menschenverachtend.

    Du hältst einen Teil unsere Mannschaft für Gerümpel?

    Es geht hier ums fußballerische Können, und wenn man das betrachtet, finde ich die obige Formulierung als bildhaften Vergleich angemessen und ausdrücklich nicht menschenverachtend.

    In erster Linie geht es hier um Menschen und was das betrifft finde ich Deine Ansicht widerwertig.
    Da unterscheiden wir uns scheinbar.

  • Es geht hier ums fußballerische Können, und wenn man das betrachtet, finde ich die obige Formulierung als bildhaften Vergleich angemessen und ausdrücklich nicht menschenverachtend.

    Ted ,sehe ich auch so. Aaaaaaaber, man sollte mit der Formulierung auf die User mit zartem Wesen und den Weicheiern im Forum Rücksicht nehmen.

    Dass ein respektvoller Ton als Umgang für Weicheier definiert wird, ist wahrlich eine Bankrotterklärung und zeigt dass der Eine oder Andere wirklich gar nichts kapiert hat.