Vorschläge: Neuer Trainer

  • Seine Schlitzohrigkeit qualifiziert ihn. Sein Alter und seine Erfahrungen in Deutschland (Spielererfahrungen) eher nicht. Unter Aleks war er eine Erfrischung im Team der Spieler. Immer für einen Scherz gut.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Sein Alter und seine Erfahrungen in Deutschland (Spielererfahrungen) eher nicht.

    Sein Alter ist für einen guten Trainer mit 62 Jahren vollkommen ok.

    Was meinst Du mit seinen Spielererfahrungen in Deutschland?

    Nur weil er neben Fortuna auch Erfahrungen bei RWE gesammelt hat sollen das schlechte Erfahrungen gewesen sein?

    Das Leben ist kein Zuckerpony


    Faber est suae quisque Fortunae

  • Sein Alter und seine Erfahrungen in Deutschland (Spielererfahrungen) eher nicht.

    Sein Alter ist für einen guten Trainer mit 62 Jahren vollkommen ok.

    Was meinst Du mit seinen Spielererfahrungen in Deutschland?

    Nur weil er neben Fortuna auch Erfahrungen bei RWE gesammelt hat sollen das schlechte Erfahrungen gewesen sein?

    62 ist der schon? Kinders, wie die Zeit vergeht. Wie erwähnt, ich könnte mich mit dieser Personalie gut anfreunden.

  • Wir brauchen einen Trainer der die 2. Liga kennt, sich dort bis zum Aufstieg betätigen kann oder Erfahrung darin hat und eventuell darüber hinaus auch eine Mannschaft entwickeln kann, die Qualitätsansprüchen aus Liga 1 erfüllen kann.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Wir brauchen einen Trainer der die 2. Liga kennt, sich dort bis zum Aufstieg betätigen kann oder Erfahrung darin hat und eventuell darüber hinaus auch eine Mannschaft entwickeln kann, die Qualitätsansprüchen aus Liga 1 erfüllen kann.

    Zustimmung.


    Jetzt, wo er frei ist, bzw. ab Juni/Juli könnte ich mir sehr gut Daniel Thioune bei uns vorstellen. Hat selber als Spieler über 100 Zweitligapartien gespielt, den Osnabrücker VFL in die 2. Liga hochgebracht und auch über viele Monate diesem komischen HaEsVau ganz passable Kickerei eingehaucht. Dass dieser Hamburger Hochseetanker nun am Ende einer weiteren Zweitligasaison erneut strauchelt und max. Platz 4 anstrebt, würde ich nicht ihm alleine anlasten. Wie an anderer Stelle von Wackinho notiert, scheint die Mannschaft Jahr für Jahr dem gewaltigen Psycho-Druck aus dem Umfeld nicht gewachsen zu sein.


    Zurück zu Daniel Thioune. Ich traue ihm einiges zu, nehme ihn in Interviews immer als sehr aufgeräumt wahr und finde ihn obendrein auch äußerst sympathisch.

  • Ich finde auch Rösler äußerst sympathisch, sehr aufgeräumt und glaube, dass dieser eine Mannschaft hat, die dem Druck nicht immer gewachsen ist.


    Er verfügt über viel Erfahrung als Spieler. Die 2. Liga dürfte er inzwischen auch kennen.


    Unser Spiel ist inzwischen auch ein wenig ansehnlicher geworden.


    Und nun?


    Da wir ja im Vorstand schon teilweise doppelt besetzt sind, bin ich für die Verpflichtung von Thioune und Vertragsverlängerung für Rösler.


    Rösler macht dann die Heimspiele, da er die meistens hinbekommt.


    Thioune lassen wir auswärts ran.


    --;)ir


    Mal ernsthaft: Was kann Thioune, was Rösler nicht kann? Stand heute ist er in Hamburg gescheitert, selbst wenn sie noch aufsteigen sollten.


    Bei Rösler sieht es ähnlich aus. Der hat aber noch 4 Patronen, wobei ich nicht glaube, dass wir zufällig noch auf Platz 3 oder 2 landen.

  • Ich bin, wie so oft, bei Hotzenplotz. Jetzt Thioune zu fordern, macht doch gar keinen Sinn. Der hatte einen teureren Kader, der hatte sogar Terodde, der für viele hier eine Torgarantie ist. Wenn wir heute gewinnen sollten, hat Thioune mit besseren Voraussetzungen exakt genauso viel Punkte geholt wie Rösler mit der Fortuna...


    Mir ist völlig klar, das Rösler nicht überperformt hat. Ich glaube auch, dass Rösler bei einigen hier verbrannt ist. Aber es ist manchmal gar nicht so leicht. Und manche Trainer die hier in den Raum geworfen werden, sind faktisch nicht einmal besser.

  • Neuer Trainer: kein Denglisch, Fußball - ABC, vernünftige Taktik, vernünftige Auswechslungen

    Das wird schwer, gerade bei den Auswechslungen, selbst Funkel habe ich öfters nicht verstanden.

    Wann hatten wir denn mal einen Trainer, der das mit den Auswechslungen richtig gemacht hat. Hatten wir unter Meier mal nicht gewonnen, wurde hier doch auch immer gemeckert - zumindest dass er immer zu spät überhaupt gewechselt hat.

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • Das wird schwer, gerade bei den Auswechslungen, selbst Funkel habe ich öfters nicht verstanden.

    Wann hatten wir denn mal einen Trainer, der das mit den Auswechslungen richtig gemacht hat. Hatten wir unter Meier mal nicht gewonnen, wurde hier doch auch immer gemeckert - zumindest dass er immer zu spät überhaupt gewechselt hat.

    Auf der Tribüne sass ja auch immer mehr Sachverstand , als auf der Trainerbank--;)ir

  • Mal ernsthaft: Was kann Thioune, was Rösler nicht kann? Stand heute ist er in Hamburg gescheitert, selbst wenn sie noch aufsteigen sollten.


    Bei Rösler sieht es ähnlich aus. Der hat aber noch 4 Patronen, wobei ich nicht glaube, dass wir zufällig noch auf Platz 3 oder 2 landen.

    In Hamburg sind die letzten Jahre alle Trainer mehr oder weniger gescheitert und das waren einige. Was Thioune letzte Saison bei Osnabrück geleistet hat, fand ich schon recht bemerkenswert, ohne ihn siehts da schwer nach 3. Liga aus. Thioune würde ich lieber als z.B. Baumgart sehen. Ähnlich engagiert, aber nicht so überdreht.

  • Laut Aussagen von Martin Kind ist Baumgart der favorisierte Kandidat in Hannover.

    Wenn Baumgart schlau ist, lehnt er ab, der macht sich seine Trainerlaufbahn kaputt.

    Die Chance hat er fast überall. Denke aber das er da eigentlich nicht dahin passt.


    Unsere Führung sollte jetzt langsam mal raushauen was für nächste Saison auf der Trainer Position geplant ist.