Vorschläge: Neuer Trainer

  • Gibt es Sondierungen zwischen Fortuna Düsseldorf und Uwe Neuhaus denn tatsächlich, oder ist die "Meldung" im Sportbuzzer möglicherweise reiner Spekulatius?

    Viel Belastbares kann ich aus dem Artikel im Sportbuzzer nicht herauslesen.


    Solche Seiten leben von selbst zusammengereimten Transfergerüchten und das die Wünsche der Väter der Gedanken diese dann verlinken.

  • Gibt es Sondierungen zwischen Fortuna Düsseldorf und Uwe Neuhaus denn tatsächlich, oder ist die "Meldung" im Sportbuzzer möglicherweise reiner Spekulatius?

    Viel Belastbares kann ich aus dem Artikel im Sportbuzzer nicht herauslesen.

    Bisher lese ich alles dazu nur im Konjunktiv.

    Und das ist auch gut bzw angemessen so... Preußer ist hier aktuell noch Trainer. Sollen Sondierungsgespräche mit potentiellen Nachfolgern dann öffentlich laufen, "belastbar" sein? Wo gibt es denn sowas?

  • Immer wieder das gleiche Spiel: Man hat noch einen Trainer, führt aber inoffiziell bereits Gespräche mit möglichen Nachfolger. Unter Vorbehalt, falls der vorhandene Trainer doch noch die Kurve kriegt. Einerseits unschön, räumt man damit zumindest sich selbst gegenüber ein, nicht mehr vollends an den Trainer zu glauben, wird natürlich dann eingewandt, dass man nicht unvorbereitet dastehen will, sollte es doch zur Trennung kommen. Andererseits lässt sich in solchen Fällen doch immer wieder die Frage stellen: Wenn ich derart am Trainer zweifle, dass ich Kontakt zu potentiellen Nachfolgern aufnehme, warum werfe ich ihn dann nicht direkt vor die Tür, denn offenbar glaube ich ja nicht mehr wirklich an ihn, sonst würde ich mich nicht mit Nachfolgern unterhalten.


    Wie schizophren das ganze sein kann, hat unser Verein ja im Frühjahr 2019 selbst gezeigt. Am Abend nach dem Leverkusen Spiel Funkel noch Rückendeckung erteilt, wurde 2 Tage später Uwe Rösler als neuer Trainer vorgestellt - und das nachdem man den Vertrag mit dem eigenen Coach erst wenige Wochen zuvor verlängert hat.


    Ein durchtriebenes und von Heuchelei durchzogenes Geschäft.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Vielleicht wollen die auch einfach nur die nächsten beiden Spiele abwarten gegen Tabellenführer und Zweiten, damit Neuhaus nicht gleich mit zwei Niederlagen anfängt......

    Genau, und dann mit einem Sieg gegen Sandhausen die Aufholjagd starten. Man habe ich heute Humor--;)ir

  • Es könnten ja Alle viel leichter haben...... Einfach mal akzeptieren, daß Preußer Trainer bleibt !

    Stimmt. Abstieg hab ich auch schon akzeptiert. Mir mittlerweile egal, wo sich der Trümmerführungshaufen inkl. Trainer wiederfindet. Meine Identifikation ist aktuell null. Daher auch keine Merchandising Artikel zu Weihnachten. Muss man sich im Moment ja nur für schämen.

  • Sollen Sondierungsgespräche mit potentiellen Nachfolgern dann öffentlich laufen, "belastbar" sein? Wo gibt es denn sowas?

    Habe ich das mit einer Silbe behauptet?

    Ich wollte mit meinem Beitrag nur darauf hinweisen, dass man solche "Meldungen" nicht zu ernst nehmen sollte.

    Da muss man nicht gleich so pampig werden wie Du!

    Es ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

  • Bisher lese ich alles dazu nur im Konjunktiv.

    Und das ist auch gut bzw angemessen so... Preußer ist hier aktuell noch Trainer. Sollen Sondierungsgespräche mit potentiellen Nachfolgern dann öffentlich laufen, "belastbar" sein? Wo gibt es denn sowas?

    Wenn man das öffentlich kommunizieren würde, wären sämtlich genannten Namen bei uns schon verbrannt, wenn die noch gar nicht unterschrieben hätten.

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Immer wieder das gleiche Spiel: Man hat noch einen Trainer, führt aber inoffiziell bereits Gespräche mit möglichen Nachfolger. Unter Vorbehalt, falls der vorhandene Trainer doch noch die Kurve kriegt. Einerseits unschön, räumt man damit zumindest sich selbst gegenüber ein, nicht mehr vollends an den Trainer zu glauben, wird natürlich dann eingewandt, dass man nicht unvorbereitet dastehen will, sollte es doch zur Trennung kommen. Andererseits lässt sich in solchen Fällen doch immer wieder die Frage stellen: Wenn ich derart am Trainer zweifle, dass ich Kontakt zu potentiellen Nachfolgern aufnehme, warum werfe ich ihn dann nicht direkt vor die Tür, denn offenbar glaube ich ja nicht mehr wirklich an ihn, sonst würde ich mich nicht mit Nachfolgern unterhalten.


    Wie schizophren das ganze sein kann, hat unser Verein ja im Frühjahr 2019 selbst gezeigt. Am Abend nach dem Leverkusen Spiel Funkel noch Rückendeckung erteilt, wurde 2 Tage später Uwe Rösler als neuer Trainer vorgestellt - und das nachdem man den Vertrag mit dem eigenen Coach erst wenige Wochen zuvor verlängert hat.


    Ein durchtriebenes und von Heuchelei durchzogenes Geschäft.

    Das ist doch nicht durchtrieben. Jeder weiß wie das Spiel läuft - auch Preußer. Vorrausschauend würde ich es nennen, denn ich will mir nicht vorstellen was los wäre, wenn wir völlig unvorbereitet den Trainer rausschmeißen und erstmal über Wochen einen Neuen suchen.


    Das solche Sondierungen an die Öffentlichkeit gelangen ist dennoch maximal unglücklich.


    Ich hatte schon befürchtet das Allofs das mit der Nibelungentreue wirklich bis zum Ende durchziehen möchte.

  • Bei dem hier diskutierten Neuhaus irritiert, dass er bei Union, Dresden und Bielefeld trotz erfolgreicher Arbeit entlassen wurde. Warum?

    Nenne mir den Trainer, der nie entlassen wurde und immer noch dort trainiert wo er das erste Mal angestellt wurde.

    Fortuna ist wie das reale Leben, immer wenn man denkt alles läuft Gut, wird man bitter enttäuscht...
    ---
    beide Pokalsiege gesehen und beim Finale in Basel gewesen, mir das F95-Blut gegeben und nun leider für immer gegangen - danke für alles :.(

  • Das ist doch nicht durchtrieben. Jeder weiß wie das Spiel läuft - auch Preußer. Vorrausschauend würde ich es nennen, denn ich will mir nicht vorstellen was los wäre, wenn wir völlig unvorbereitet den Trainer rausschmeißen und erstmal über Wochen einen Neuen suchen.

    Tja so ist das eben. Völlig unabhängig von unserem Verein, finde ich persönlich es eben extrem fragwürdig hinter dem Rücken eines noch vorhandenen Mitarbeiters bereits mit dessen potentiellen Nachfolger zu "sondieren", ohne dass man sich mit diesem bereits auf eine Trennung verständigt hat.


    Ab dem Moment, wo ich mit einem anderen Trainer verhandle, entziehe ich dem noch vorhandenen die Legitimation. Im besten Fall kommt es nie heraus, ansonsten kommt es zum GAU. Nach außen hin, stärke ich dem eigenen Coach den Rücken, hinter welchem ich aber bereits mit Nachfolgern spreche. Und das soll nicht pure Heuchelei und durchtrieben sein? Nur weil das in diesem Geschäft nichts außergewöhnliches ist, muss ich es deshalb nicht gut finden.


    Und nur weil man vor der Trennung noch mit keinem anderen Trainer Gespräche geführt hat, braucht man sich im Anschluss auch keine Wochen Zeit dafür zu nehmen, zumindest eine kurzfristige Lösung zu finden. Denn sind wir mal ehrlich: Diese Saison ist ohnehin kaum noch zu retten und es geht im Grunde nur noch darum die Klasse zu halten. Hier zeigt sich eben mal wieder, wie kompetent das Management wirklich ist. Sowohl auf sportlicher als auch auf menschlicher Ebene.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Nenne mir den Trainer, der nie entlassen wurde und immer noch dort trainiert wo er das erste Mal angestellt wurde.

    Trotz erfolgreicher Arbeit entlassen ist nicht normal.

    Also lieber einen Trainer verpflichten, der andauernd wegen Erfolgslosigkeit rausgeworfen wird?

    Fortuna ist wie das reale Leben, immer wenn man denkt alles läuft Gut, wird man bitter enttäuscht...
    ---
    beide Pokalsiege gesehen und beim Finale in Basel gewesen, mir das F95-Blut gegeben und nun leider für immer gegangen - danke für alles :.(