Der Polizei-Thread

  • Ich bin nicht Stur, auch wenn meine Frau das anders sieht😂

    Und sollten diese Bilder wirklich Verschickt wurden und kein Humor zu erkennen ist, und wenn wirklich der Rechte Gedanke dahinter steckt, verurteile ich das wie alle anderen. Aber wie gesagt vorverurteile ich nicht wenn ich die Fakten nicht kenne.

    Bitteschön für dich aus erster Hand. Danach sollte es keine Missverständnisse mehr geben um dieses Thema.


    Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich ob dieser Arschgeigen kotzen möchte :-I:wtf::-w

  • Wenn ein 70 jähriger nur Nachrichten vom Kaffeekränzchen und Schöne Bilder von den Enkeln erhält verstehe ich das, aber in Gruppen von Sportmannschaften, Kegelclubs, Arbeitsgruppen, Saufclubs und natürlich Jugendlichen sieht das anders aus.


    Von denen, die hier versichert haben, von gewalttätigen und rechtsextremen Inhalten verschont geblieben zu sein, ist m.W. keiner 70 Jahre alt. Und selbst wenn, ist "Kaffeekränzchen" für diese Altersgruppe gerade heutzutage ein weitgehend unzutreffendes Klischee.


    Aber wenn ich von "Kegel- und Saufclubs" lese, kann ich mir das schon eher vorstellen, klingt mehr nach Ballermann-Fraktion. Da haben wir dann wohl wirklich ein unterschiedliches Umfeld. Jugendliche hingegen (Du schreibst sogar "natürlich Jugendlichen") halte ich jedoch nicht für per se gewalttätig und rechtsextrem. Da kommt's genauso auf das (u.a. familiäre) Umfeld, Bildung, Sozialisation usw. wie bei Erwachsenen an.

    😂😂😂 jetzt habe ich den Älteren mit einem willkürlichen Beispiel ans Bein gepinkelt und mein Umfeld besteht aus Malle und Säufern. Ich hatte einen Harten Tag und schaffe es Scheinbar einfach nicht meinen Gedanken richtig zu formulieren.
    was die Jugendlichen betrifft: Auch hier geht es nicht darum dass Jugendliche etwas erhalten und deshalb dahinter stehen. Ich habe vor einiger Zeit übrigens einen Zeitungsartikel in Gang gebracht um die Missstände hier anzuprangern. Was da alles passiert mit Handys und Nachrichten etc ist sehr besorgniserregend.
    Bei „Umfeld“ gebe ich Dir recht, nur gehen die Nummern Ungewollt rum, ich habe mehrmals 25 Euro für einen Nummernwechsel meines Kindes gezahlt. Hier geht es in Richtung völliger Kontrollverlust, da wird niemand gefragt ob man die Nummer weitergeben darf sondern einfach verteilt. Bildung würde ich jetzt mal als Aufklärung in Schulen zu solchen Themen sehen, dort wird etwas getan aber nicht genug.

  • Oder, ich habe grade mal durchgeblättert,

    Ich auch, und ich finde da nchts.

    Und sollten diese Bilder wirklich Verschickt wurden und kein Humor zu erkennen ist

    Humor?

    Ich hatte einen Harten Tag und schaffe es Scheinbar einfach nicht meinen Gedanken richtig zu formulieren.

    Dann schlaf Dich halt erst mal aus, bevor Du dich so ins Abseits schreibst.

    Freedom's just another word for nothin' left to lose.

  • In NRW muss man für den Polizeidienst mindestens Abitur haben, dann durchläuft man ein Assessment Center, Sportabzeichen muss man vorweisen. Aber trotzdem kann man den Leuten nur vor den Kopf gucken. Was dann auf solchen Dienststellen gruppendynamisch passiert können wir von Außen kaum beurteilen. Migrationshintergrund kann ja alles und nichts bedeuten, und wieviele da "nur" mitgelesen haben aber aus Angst nichts gesagt haben, können wir schonmal gar nicht beurteilen. Wenn der Dienststellenleiter schon dabei ist...

    Für den mittleren Polizeidienst wird Abitur verlangt? Das kann ich mir kaum vorstellen.

  • In NRW muss man für den Polizeidienst mindestens Abitur haben, dann durchläuft man ein Assessment Center, Sportabzeichen muss man vorweisen. Aber trotzdem kann man den Leuten nur vor den Kopf gucken. Was dann auf solchen Dienststellen gruppendynamisch passiert können wir von Außen kaum beurteilen. Migrationshintergrund kann ja alles und nichts bedeuten, und wieviele da "nur" mitgelesen haben aber aus Angst nichts gesagt haben, können wir schonmal gar nicht beurteilen. Wenn der Dienststellenleiter schon dabei ist...

    Für den mittleren Polizeidienst wird Abitur verlangt? Das kann ich mir kaum vorstellen.

    Gibt es seit gut 20 Jahren nicht mehr in NRW.

  • Jugendliche hingegen (Du schreibst sogar "natürlich Jugendlichen") halte ich jedoch nicht für per se gewalttätig und rechtsextrem. Da kommt's genauso auf das (u.a. familiäre) Umfeld, Bildung, Sozialisation usw. wie bei Erwachsenen an.

    Bei „Umfeld“ gebe ich Dir recht, nur gehen die Nummern Ungewollt rum, ich habe mehrmals 25 Euro für einen Nummernwechsel meines Kindes gezahlt. Hier geht es in Richtung völliger Kontrollverlust, da wird niemand gefragt ob man die Nummer weitergeben darf sondern einfach verteilt.


    Deshalb sollte auch Dein Kind (wie alt?) etwas besser aufpassen, wem es seine Nummer gibt. Und schon mal gar nicht irgendwelchen WhatsApp-Gruppen beitreten, die über das rein Notwendige/Familiäre hinausgehen. Dass dann die Nummer "Freiwild" ist, ist doch klar. Ich kapiere einfach nicht, wie man mit WhatsApp derart unkritisch umgehen kann. Auch und vor allem bei Erwachsenen, die es eigentlich besser wissen müssten.


    Bildung würde ich jetzt mal als Aufklärung in Schulen zu solchen Themen sehen, dort wird etwas getan aber nicht genug.


    Ich weiß jetzt nicht, welche Themen Du mit "solchen Themen" meinst. Umgang mit Handy-Nummern und WhatsApp?


    Ich hatte eher was anderes im Blick. Und nein, Eltern dürfen sich nicht alleine auf "Aufklärung in Schulen" verlassen, da sind sie vor allem selbst in der Pflicht. Aber wenn's da schon hapert, wird auch die Schule nicht mehr viel retten können. Erziehung an die Schule zu delegieren, mag bequem sein, ist aber untauglich.

  • In NRW muss man für den Polizeidienst mindestens Abitur haben, dann durchläuft man ein Assessment Center, Sportabzeichen muss man vorweisen. Aber trotzdem kann man den Leuten nur vor den Kopf gucken. Was dann auf solchen Dienststellen gruppendynamisch passiert können wir von Außen kaum beurteilen. Migrationshintergrund kann ja alles und nichts bedeuten, und wieviele da "nur" mitgelesen haben aber aus Angst nichts gesagt haben, können wir schonmal gar nicht beurteilen. Wenn der Dienststellenleiter schon dabei ist...

    Für den mittleren Polizeidienst wird Abitur verlangt? Das kann ich mir kaum vorstellen.

    Polizei NRW Bewerbung und Ausbildung


    Ich habe mir gerade die Pressekonferenz mit Reul angeschaut, die Agenda Dan dankenswerterweise verlinkt hat. Erschütternd. Ich hoffe, er hat Recht, wenn er sagt, dass der überwiegende Teil der Polizei nicht ähnliches Gedankengut teilt.

    "Wenn man schon all seine Dummheiten zusammenzählt, sollte man wenigstens abrunden dürfen." Charlie Brown

  • Ich habe mir gerade die Pressekonferenz mit Reul angeschaut, die Agenda Dan dankenswerterweise verlinkt hat. Erschütternd. Ich hoffe, er hat Recht, wenn er sagt, dass der überwiegende Teil der Polizei nicht ähnliches Gedankengut teilt.


    Ich bin erst bei Minute 5, muss aber sagen: überraschend und erfreulich klar, deutlich, kurz und knapp und informativ.


    Sowas würde ich mir mal von Fortuna wünschen. 8)

  • Ich bin erst bei Minute 5, muss aber sagen: überraschend und erfreulich klar, deutlich, kurz und knapp und informativ.


    Sowas würde ich mir mal von Fortuna wünschen. 8)

    Die PK mag ja toll sein.

    Wenn unsere Vereinsoberen jedoch dafür Sorge tragen, dass das Einberufen einer solchen PK überflüssig ist, ist uns deutlich mehr geholfen.

    Und offensichtlich tun sie das.

  • Noch Fragen?:

    https://www.waz.de/staedte/ess…ftragten-id228956825.html


    Wenn es nicht so traurig wäre ...


    https://www1.wdr.de/nachrichte…stellt-sich-quer-100.html


    Naja, habe ja in den Offtopics schon lange derartiges angesprochen, wollte man ja wohl auch hier vielerseits nicht so wirklich hören ...

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Zitat

    Es ist gut, dass sich Nordrhein-Westfalens Innenminister Reul und die Führung der Polizei des Landes vor die Kameras gestellt haben und ihre Empörung über 29 Neonazi-Cops geäußert haben. Das wirkte ehrlich und ernst gemeint. Man hat volksverhetzende Bildchen und Nazisymbole nicht heruntergespielt. Das Problem wurde von den Behörden selbst angegangen, die angedrohten Konsequenzen sind hart: Die rechten Beamten sollen ihren Job verlieren. Doch wird sich damit das Problem mit rechten und rassistischen Polizisten lösen? Nein.

    Der von Reul eingesetzte Chefaufklärer kommt aus dem Verfassungsschutz. Dass er kein Freund großer Transparenz ist, hat er gezeigt, als es um die Aufklärung des NSU-Terrors ging. Auch dass die Bochumer Polizei ermitteln soll, ist nicht hilfreich. Denn ihr heutiger Präsident hat beim NSU-Komplex ebenso versagt und bei der Aufklärung gemauert. Und nicht nur diese Personen sind problematisch, sondern vor allem ist es die Tatsache, dass wieder Polizisten gegen Polizisten ermitteln. Es braucht endlich unabhängige Stellen, die eingreifen, wenn bei der Polizei etwas schief läuft. Und Wissenschaftler müssen frei erforschen können, wie verbreitet rassistische und neonazistische Einstellungen unter Polizisten sind.

    https://www.neues-deutschland.…-sind-keine-ausnahme.html


    Auch wenn es vom "ND" kommt, kann ich da nicht so wirklich widersprechen ...

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • https://www1.wdr.de/nachrichte…chte-polizei-nrw-100.html

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Warum möchte Seehofer keine Studie? Wer hat was zu verbergen?
    mMn würde eine Studie die unschuldigen eher entlasten und eher bestärken.

    Wenn man offiziell eine Studie mit offenem Ergebnis, in Auftrag gibt, dann ist das Risiko sehr groß, dass das Ergebnis nicht zwingend den Wunschvorstellungen entspricht. Dem Seehofer ist also ein Jahr vor der Bundestagswahl nicht daran gelegen, dass es kurz vor der Wahl vielleicht knallen könnte. (Ähnlich die Blockadehaltung zu Moria, wenn man jetzt den kleinen Finger reicht, könnte vor der Wahl die Hand oder sogar der Arm weg sein.)

    Wir wissen ja auch nicht, was intern schon für Erkenntnisse zu dem Thema vorliegen.


    Was beim Bürger gut sein soll, verallgemeinert unter dem Satz ""Wenn man nichts zu verbergen hat, ist das doch kein Problem" zusammengefasst, ist bei der Polizei nicht möglich. Spontan fällt mir da noch die Kennzeichnungspflicht ein.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

  • Von einem Polizeirechner in Berlin wurde offenbar auf Böhmermanns Privatadresse zugegriffen, kurz bevor er Post vom NSU 2.0 bekam, lese ich auf SPON...

    Ach komm, Heimat-Horst, stelle Vertrauen her und lass das untersuchen.

    "Der Investor bezahlt die Rechnungen, die er für berechtigt hält. Oft."