• bin ich schon lange. ist ganz easy!

    Versuche ich auch, aber ist es schon ein Unterschied was dort teilweise für Fußball zu sehen ist.

    Bevor ich mir die Bundesliga anschaue, schalte ich lieber Premiere League ein. Der Fußball ist Deutschland attraktiver als wenn VW - Mainz oder Hertha - K#ln spielt.
    sollen die diese Super Liga machen, umso schneller desto besser. Fahrt den Karren voll vor die Wand, bis es irgendwann mal heißt zurück zu den Wurzeln.

  • Was bitteschön waren das für Vorgänge rund um das 2-0 für Dortmund. Wie viele Minuten dauerte das ganze Theater, bis es dann doch endlich 2-0 stand? 7 Minuten, 10 Sekunden laut Sky! Unglaublich, wer soll da noch durchsteigen??


    Ansonsten: Was für ein Mauer-Witz bei Juve beim 2-2 ...;--)b


    CL-AF, Rückspiele:

    BVB - Sevilla 2-2

    Juve - Porto 3-2 nV


    BVB und Porto weiter ...


    Haaland 20 Tore in 14 Spielen - sowas schaffte noch niemand.

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Immer wieder hoffe ich, dass sich die UEFA und die Geldgeber der Fußballspielzeuge sich endlich einigen und ihre eigene Liga gründen, so dass in den nationalen Ligen wieder ein Gleichgewicht eintritt. Warum mussten denn die Superreichen, den Fußball, der sonst nur für die Unterprivilegierten da war, den plötzlich für sich als Spielzeug entdecken? Wären sie mal besser beim Golf, Tennis, Pferderennen und dergleichen geblieben und hätten uns den Fußball, so wie er einmal war uns überlassen. Scheiß neue Fußballwelt.

  • Das ist doch deren Super League. Ist das auch was Rummenigge schon lange angekündigt hat und man mit vorgehaltener Hand auch öffentlich preisgegeben hat. Man macht einen Deal mit den nationalen Ligen, bleibt da noch aus Freundlichkeit für das primitive Volk daheim dabei. Allerdings ist es dann tatsächlich komplett irrelevant ob man Meister wird oder 15. Das große Geld gibt es in der "Champions League" bzw. Super League.


    Hätten die nationalen Verbände einmal Eier, würde man sagen. Entweder hat Bundesliga Priorität oder eben bitte verlassen. Leider wird es dazu nie kommen. Feiglinge und Geldgeier.

    Ist halt ein klassisches Dilemma. Ich denke, dass Bayern und Dortmund hinter verschlossenen Türen gar kein so großes Problem damit hätten die Bundesliga zu verlassen (RaBa noch viel weniger). Wir denken alle immer noch zu sehr ausgehend vom leidenschaftlichen Fan der in der Regel zumindest in der Umgebung wohnt, Dauerkarte hat und nach Möglichkeit auch gerne mehrere Auswärtsspiele pro Saison besucht und dem es im besten Fall egal ist, ob es gegen Bayern oder Bocholt geht.


    Dass die Rechnung so nicht aufgeht, sehen wir allein schon an unseren eigenen Zuschauerzahlen. Wer macht bei uns denn die Hütte voll (außer der Macht aus Meiderich)? Das sind die Derbygegner und die großen Bundesligaclubs, weil da auch Herr Müller aus Mettmann auf die Idee kommt mal wieder zur Fortuna gehen zu können. Und weil das für den dann eben ein besonderes Event ist was er sich vielleicht ein-zweimal im Jahr gönnt, kauft er dem Sohnemann noch ein Trikot direkt in der Arena und gegessen wird natürlich auch nicht am Hbf oder in der Altstadt sondern im Stadion.


    Wir haben uns lange eingeredet, dass den Kram ohne 100%ige und Allesfahrer keiner gucken würde, aber da würde ich mittlerweile nicht mehr drauf wetten. Der BVB hätte da vielleicht noch leichte Probleme mit der Selbstdarstellung wenn man die BL verlässt, aber schau mal allein auf's Revierderby, auch das wird an Relevanz verlieren wenn Schalke einfach keine echte Konkurrenz mehr ist und vielleicht auf Jahre zweitklassig spielt oder zumindest regelmäßig vier Stück kassiert. Klar, nicht bei denen die noch die "alten Zeiten" kennen, aber bei der nachkommenden Jugend. Ist bei uns und dem FC leider auch passiert, frag da mal gewisse Jahrgänge und du wirst auch hören dass das "echte" Derby gegen die Bauern aus Venlo-Ost sein soll. Klar, da werden dann erstmal in Dortmund nicht die eingefleischten Dauersteher von der Südtribüne stehen, aber wenn du jedes zweite Wochenende hier garantiert einen der Großen aus Europa bieten kannst, dann ziehst du zwangsläufig auch Eventpublikum aus ganz NRW und darüber hinaus (Benelux, Niedersachsen, RLP?), die sich das "mal gönnen wollen" vielleicht Messi oder Ronaldo in echt zu sehen. Kenne genug die schon mal "einfach nur so" zur EL nach LEV oder Schalke gegangen sind, obwohl ihnen das Heimteam komplett egal ist.


    Das Dilemma für Fortuna besteht jetzt darin, dass man konkrete finanzielle Einbußen hinnehmen wird müssen, wenn man Dortmund und Bayern aus der Liga bittet. Klar, die Spieltagseinnahmen, aber insbesondere auch die Fernsehverträge werden definitiv geringer ausfallen. Und dieser Situation wird sich jeder Verantwortlicher bewusst sein, dass ein Schuss gegen die beiden auch immer ein Schuss ins eigene Bein ist. Langfristig kann man die Situation aber eben genauso wenig hinnehmen, weil die CL-Clubs sowieso schon uneinholbar vorne sind und die Liga ein schlechter Witz ist. Man muss jetzt eigentlich in den sauren Apfel beißen und kurzfristige Einbußen hinnehmen - aber in Zeiten, in denen der Fernsehvertrag die einzige Einnahme darstellt genau diesen unattraktiver zu machen ist leider auch nicht der schlauste Schachzug.


    Wie gesagt, ein Dilemma das Fortuna als Einzelakteur nicht wirklich lösen kann - genauso wenig wie die anderen kleinen bis mittleren Fische im Haifischbecken.

    Sektion Grevenbroich, Außenstelle BO-Wattenscheid / Pflichtspiele Erste : 282 [l: Jahn] / Zwote: 30 [l: Wuppertal]

  • ...und es wäre auch kein großer Unterschied... dann wären halt nicht mehr der FC Bayern und der BVB die Krösusse der Liga, sondern Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg.

    Ok die Schere wäre dann kurzfristig nicht mehr so megaweit auseinander... wäre aber nur eine Frage der Zeit bis sie es wieder werden würde.

    Und Fortuna bleibt der Karpfen im Hechtteich --;;)

    "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." (Curt Goetz 1888-1960)
    "Eine Gelegenheit den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen." (Curt Goetz 1888-1960)

  • ...und es wäre auch kein großer Unterschied... dann wären halt nicht mehr der FC Bayern und der BVB die Krösusse der Liga, sondern Leipzig, Leverkusen, Wolfsburg.

    Ok die Schere wäre dann kurzfristig nicht mehr so megaweit auseinander... wäre aber nur eine Frage der Zeit bis sie es wieder werden würde.

    Und Fortuna bleibt der Karpfen im Hechtteich --;;)

    Naja, es wäre dann die Frage ob und wie z.B. Wolfsburg und Leverkusen überhaupt international spielen würden wenn es parallel eben die Superliga gibt. Gerade die CL-Gelder sind es ja, die die Schere klappern lassen, und die gäbe es dann erstmal nicht. Hat sich ja in den letzten Jahren schon häufiger gezeigt, dass die EL nur für die wenigsten BL-Teams attraktiv zu sein scheint. Wenn VW und Bayer mit ihrem Werbeetat dann auf den deutschen Markt beschränkt sind, gibt es auch keinen besonderen Anlass für die, Unsummen zu investieren um neuer Abo-Meister zu werden - da hätten sie ja nicht allzu viel von. Und ohne CL-Aussicht würde das tolle Projekt aus LE so auch überhaupt keinen Sinn mehr ergeben, nur für den deutschen Markt macht Matteschitz das bestimmt nicht. Da würde er im Zweifel eher dran denken vielleicht doch noch mal bei einem großen Club einzusteigen damit die mit den dicken Kühen auf dem Trikot rumlaufen, denke ich.


    Ist natürlich jetzt alles hochprozentiger Spekulatius, mal schauen wie es letzten Endes tatsächlich kommt.

    Sektion Grevenbroich, Außenstelle BO-Wattenscheid / Pflichtspiele Erste : 282 [l: Jahn] / Zwote: 30 [l: Wuppertal]

  • Zitat

    Aktuell besteht eine Champions-League-Saison ab der Gruppenphase aus 125 Partien, ab 2024 würden es - ein endgültiges Durchwinken der Pläne vorausgesetzt - 225 sein, also satte 100 mehr. Die nötigen Termine für die zusätzlichen Runden sollen im Dezember und Januar geschaffen werden.

    Reform ist eh nur eine euphemistische Umschreibung für Gewinnoptimierung.

    man hat das Feuer in seinen Augen brennen gesehen :beer:

  • Wer tut sich den Scheiß noch an ? Da bin ich richtig froh das unsere Teilnahme an der CL in sehr, sehr weiter Zukunft liegt. Auch wenn ich liebend gerne nochmal mit dem ganzen Mob international fahren würde.

  • Das System implodiert in Superzeitlupe. Nicht mehr lange und der Feuerball wird für ALLE sichtbar. Wer noch dachte, es ginge um Pokale, Titel, sportlichen Ruhm, stolze Fans der wird erkennen, dass es nur noch nackter PROFIT ist. Wen interessieren da noch sportliche Erfolge?

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Es ist schon eine besondere Zeit, wenn sich die geldgierigen Korrupten gegenseitig am moralischen Schlafittchen packen. Alles für den Sport und vor allem die Fans...


    Es braucht echt mal ein reinigendes Gewitter in der Welt.

    "Aber eins, aber eins, das bleibt besteh´n!!!
    Fortuna Düsseldorf wird niemals untergeh´n!!!"


    "Fortune favors the brave, fortune favors Fortuna!"

  • Es ist schon eine besondere Zeit, wenn sich die geldgierigen Korrupten gegenseitig am moralischen Schlafittchen packen. Alles für den Sport und vor allem die Fans...


    Es braucht echt mal ein reinigendes Gewitter in der Welt.

    Die "Army" aus Dresden hatte verdammt recht und viele andere werden sich jetzt anschließen:

    "Krieg dem Investorenfussball und seinen Fussballpalästen"

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Wir sind heute mal so richtig scheiße! Verurteilen aber auf schärfste andere, weil die aber mal sowas von scheiße sind .... :-w

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • Wir sind heute mal so richtig scheiße! Verurteilen aber auf schärfste andere, weil die aber mal sowas von scheiße sind .... :-w

    Rege dich doch nicht darüber aus. Die Reaktion der UEFA war zu erwarten, da beide an den gleichen Fleischtopf wollen.
    Das wird jetzt interessant, wie schnell die Super League umgesetzt wird und wie die Spieler in den Vereinen damit umgehen.

    Wird es einem Tony Kroos egal sein, nicht mehr in der N11 spielen zu können, was natürlich mit einem Ausgleich im Gehalt versüst werden könnte....
    In dem Fall wird sich schnell die Spreu vom Weizen trennen . Denn, wenn die Spieler mal ehrlich sind, ist doch eh wurscht, ob man 2,5 Mio im Jahr verdient oder 15 Mio. Das Geld kann man eh unter normalen Umständen nicht merh alleine ausgeben, wenn man vernünftig bleibt.

    Willkommen im Fussballaufzug


    Ich hoffe Uwe Klein hat einen guten Plan.


    Interimsplatz Block 139 Reihe 1

  • Wir sind heute mal so richtig scheiße! Verurteilen aber auf schärfste andere, weil die aber mal sowas von scheiße sind .... :-w

    Rege dich doch nicht darüber aus. Die Reaktion der UEFA war zu erwarten, da beide an den gleichen Fleischtopf wollen.
    Das wird jetzt interessant, wie schnell die Super League umgesetzt wird und wie die Spieler in den Vereinen damit umgehen.

    Wird es einem Tony Kroos egal sein, nicht mehr in der N11 spielen zu können, was natürlich mit einem Ausgleich im Gehalt versüst werden könnte....
    In dem Fall wird sich schnell die Spreu vom Weizen trennen . Denn, wenn die Spieler mal ehrlich sind, ist doch eh wurscht, ob man 2,5 Mio im Jahr verdient oder 15 Mio. Das Geld kann man eh unter normalen Umständen nicht merh alleine ausgeben, wenn man vernünftig bleibt.


    50% Steuern drauf. Wenn man das dann 10 Jahre verdient, dann noch 50-60 Jahre davon leben muss. Dann macht das schon ein Unterschied, ob man 200.000 im Jahr hat, oder 1 mio im Jahr ;)


    Aber ja, ab dann ist es nicht mehr so entscheidend. Scheinbar ist man ja ganz oben in der Nahrungskette schon bei 20+ mio/ Jahr.

  • Es ist schon eine besondere Zeit, wenn sich die geldgierigen Korrupten gegenseitig am moralischen Schlafittchen packen. Alles für den Sport und vor allem die Fans...


    Es braucht echt mal ein reinigendes Gewitter in der Welt.

    Am besten wäre, das nach Corona einfach niemand ins Stadion geht und somit gegen den ausufernden Ekel-Kommerz protestiert. Eine andere Sprache verstehen die nicht!


    Und wenn man gegen das alles ist, muss man auch Fortuna fernbleiben.

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Die Zuschauereinnahmen sind nicht mehr das Wichtigste auf den Konten der Vereine. Die TV-Abos müssen runter, das spüren die wenigstens, weil da die meiste Kohle der Saison rein kommt.

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif