Game, Set and Match

  • Die Semis in SW19 2022:


    Do.:
    Tatjana Maria - Ons Jabeur, das "Familienduell" ;-)

    Simona Halep - Elena Rybakina


    Fr.:
    Djokovic - Norrie

    Nadal - Kyrgios, das "Ziemlich beste Freunde"-Duell ;-)


    Gerade, was Freitag angeht, hätte es nicht nur aus Sicht der Briten nicht besser kommen können. Wird atmosphärisch sicher absolut meeega an der Church Road. Hoffe nur, dass der von Schmerzen und Strapazen gepeinigte King Rafa Nadal, der sich heute irgendwie nach knapp viereinhalb Stunden wieder durchbiss gegen Fritz nach epischer Partie, dem Australier Paroli bieten kann. Quick Nick ging in den Viertelfinals als einziger "in drei" durch, die drei anderen Halbfinalisten brauchten alle fünf Sätze. Im Head-to-Head in Wimbledon steht es 1-1 zwischen Nick und Rafa - und Kyrgios riecht schon wieder Blut. ;-) Es ist für ihn wie auch für Norrie, Rybakina, Jabeur und Maria das erste Major-Einzelsemifinale überhaupt. Eine Afrikanerin und eine Kasachin gab es auch noch nie in einem Wimbledonsemifinale.

  • Nachdem Tatjana Maria im ersten Satz gar nicht ins Spiel gefunden hat und diesen schnell mit 2:6 verloren hat, kam sie im 2. Satz besser ins Spiel und hat diesen verdient mit 6:3 gewonnen.


    Jetzt der entscheidende 3. Satz. :popcorn:

  • Beitrag von Arthur Friedenreich ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Im 3. Satz war leider die Luft raus. Klares Ding mit 1:6 gegen eine starke Ons Jabeur, die auch nochmal zulegen konnte.


    Schade, aber trotzdem ein toller Erfolg, ins Halbfinale von Wimbledon gekommen zu sein.

    Schön auch, wie Ons Tadde nach dem Match nochmal auf den Centre Court holte, um sich gemeinsam vom Publikum feiern zu lassen. Auch "Patrik the Profiler" Kühnen meinte, er könne sich nicht erinnern, sowas hier schonmal gesehen zu haben.


    Am Samstag kann also erstmals eine Afrikanerin ein Major gewinnen - und das nicht gegen Simona Halep, sondern überraschend gegen die fast schon schüchtern wirkende kasachische Hardhitterin Elena Rybakina.


    Tadde, Arthur, gefühlt ein ganzer Kontinent und die ganze sportinteressierte arabische Welt werden Ons übermorgen die Daumen drücken. :love:

    Wird auch aufgrund der verschiedenen Spielstile sicher sehr interessant. Und auch eine kasachische Wimbledonsiegerin gab es noch nie ...

  • Nadal ist zu schwer verletzt und reist ab.

    Damit ist der Psychopath im Finale :thumbdown:

    Nole versus Kyrgios, da haben sich ja dann zwei gefunden. Wobei die sich auch nicht riechen können, zumindest sehr unterhaltsam dürfte es also werden am Sonntag - und sportlich vielleicht auch richtig hochklassig von beiden Seiten. Kyrgios schien mir neben Berrettini eh der so ziemlich einzige Spieler vor dem Turnier, der dem Serben vielleicht gefährlich werden könnte, wenn es zu einem direkten Duell kommt. Aber der Italiener trat ja nicht an - und der Geheimfavorit Hurkacz flog dann auch noch gleich in Runde 1 raus.


    Nun gut, morgen muss der Djoker dann aber erstmal noch Norrie und gefühlt 15000 Briten besiegen. Habe aber wenig Zweifel, dass er das souverän meistert.

  • Zwei unfassbare Herrendoppelsemifinals heute. Beide gingen über mehr als 4 Stunden, beide über 5 Sätze.

    Die Australier Matthew Ebden/Max Purcell lagen gegen die an 1 gesetzten Ram/Salisburg schon 0-2 Sätze hinten, wehrten dann 5 Matchbälle im 3. Durchgang ab - und drehten es noch. Im Finale treffen sie auf die Kroaten Mektic/Pavic, die im VF "KraMies" klar besiegt hatten.

    Dumm für Ebden, dass er nach kurzer Erholungszeit auch noch das Mixedfinale mit Sam Stosur spielen musste, der Australier musste heute somit 7 Sätze spielen. Viel ging dann auch nicht mehr, der Mixedtitel ging an Neal Skupski und Desirae Krawczyk.

  • Schön auch, wie Ons Tadde nach dem Match nochmal auf den Centre Court holte, um sich gemeinsam vom Publikum feiern zu lassen. Auch "Patrik the Profiler" Kühnen meinte, er könne sich nicht erinnern, sowas hier schonmal gesehen zu haben.

    So verhalten sich Leute mit Klasse. Während der Djoker gerade nach einem klaren Sieg gegen einen Außenseiter zeigte, wie sich Leute ohne Klasse verhalten.

  • Finale an der Church Road am Sonntag: Kyrgios - Djokovic.


    Finale in Braunschweig morgen: Struff gegen Marterer. Struff meldet sich nach zuvor 12 Niederlagen in 13 Matches zurück, besiegt in nur vier Tagen vier im Ranking vor ihm notierte Spieler allesamt ohne Satzverlust. Marterer wehrt ACHT Matchbälle ab, dreht ein 2-5 im 3. Satz gegen den Chinesen Zhang noch in ein 7-6. Epic!


    Und Jule Niemeier und evtl. sogar Tatjana Maria wollen den TC Bredeney dann morgen zum Deutschen Meistertitel führen. 8-)

  • Elena Rybakina, die introvertierte Kasachin, die in Moskau geboren wurde, besiegt im SW19-Finale Publikumsliebling Ons Jabeur 3-6, 6-2, 6-2.

    Die Afrikanerin ab Beginn des 2. Satzes ohne Mittel, ratloser und ratloser.


    Erster Majoreinzeltitel für eine Kasachin überhaupt!


    Jule Niemeier, Laura Siegemund und - wenn auch heute ohne Einzeleinsatz - Tatjana Maria holten unterdessen erneut den Deutschen Mannschaftsmeistertitel nach Essen. Niemeier verlor klar gegen Krunic, Tadde spielte kein Einzel, Siegemund besiegte die Ungarin Udvardy. 3-3 nach den Einzeln gegen Aachen, das kann der Tabellenzweite tabellarisch nicht mehr gutmachen gegenüber Bredeney.

    Und Jan-Lennard Struff gewinnt ohne einen Satzverlust in fünf Matches in fünf Tagen die Brawo Open.

  • 21. Majortitel für Nole, noch einer weniger als Rafa.

    4. Wimbytitel in Folge für den Serben, 28 Siege in Wimbledon in Folge, seit 2013 nunmehr auf dem Centre Court an der Church Road ungeschlagen.

    Nur Federer hat hier noch einen Titel mehr ...


    Djokovic - Kyrgios 4-6, 6-3, 6-4, 7-6 (7-3)


    Micha Stich sprach bei Sky in Bezug auf den Aussie und dessen Verhalten von "bescheuert" und "Würde ich übers Knie legen und den Hintern versohlen".

  • und "Würde ich übers Knie legen und den Hintern versohlen"

    Das habe ich sehr gefeiert. :thumbup:

    Hat sich mal wieder viel selbst versaut. 1-1 Sätze, dann 4-4, 40-0 - und genau dann fängt er wieder mit dem Hardcore-Kasperltheater an, verliert das Game noch und da war eigentlich schon klar, gewinnen wird er das Ganze eh nicht mehr. :facepalm: