Die Helden mit der Pfeife

  • Wenn das so durchgezogen wird, haben wir bis märz keine 11 Spieler mehr, die wir aufstellen können.

    Wenn die Spieler das spätestens nach der zweiten gelbe Karte nicht raffen, wie ein Schiedsrichter tickt, dann ist das eben so. Ein gewisses Maß an Lern- und Verstehensfähigkeit sollte man auch von Fußballspielern erwarten dürfen.

    Ja sollten sie haben, genau wie man von Schiris erwarten sollte zu akzeptieren, dass der Fußball von Emotionen lebt und nicht davon sich selbst zu profilieren.

    Ein Leben lang stehen wir zusammen!

  • Ja sollten sie haben, genau wie man von Schiris erwarten sollte zu akzeptieren, dass der Fußball von Emotionen lebt und nicht davon sich selbst zu profilieren.

    Emotionen entschuldigt aber nicht alles.


    Dieses Karten fordern, wie es Ampomah gemacht hat, hat nichts mit Emotionen zu tun, das Kastenmaier dem Schiri signalisiert, daß er der Meinung ist, daß ist kein Eckball, hat auch nichts mit Emotionenn zu tun. Das ist einfach ein blödsinniges Verhalten. Und auch was Stöger am Samstag mit dem Ball gemacht hat, hat auch nichts mit Emotionen zu tun.


    Und es wird ja gerne dieses Fingerspitzgefühl von den Schiedsrichtern erwartet; wo bleibt denn das Fingerspitzengefühl der Spieler, sich einfach mal zurückzunehmen, wenn doch bekannt ist, das nun vermehrt Karten für gewisses Fehlverhalten gezeigt werden?

    Mer send bald widder do

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von dosti63 ()

  • Das war heute lächerlich. Diese Witzfigur hat jede Geste gegen sich sofort mit Gelb bestraft...solange die Verursacher Fortuna Trikots trugen. Auch die gelbe gegen Rösler (was er gemacht hat, war völlig im Rahmen) war ein Zeichen, dass dort jemand pfiff, der Komplexe hat.

    Was soll´s. Wird immer beschissener, der Scheiß. Immerhin trotz Schiri weiter...

  • Diese Witzfigur hat jede Geste gegen sich sofort mit Gelb bestraft...solange die Verursacher Fortuna Trikots trugen

    Ich könnte mir vorstellen, dass dabei auch Röslers unkluge Aussagen in Sachen "Gamemanagement" im Hinterkopf des Schiris eine Rolle gespielt haben.

    Die Äusserungen waren unklug, richtig. Aber da ging es doch eher darum, am Ende des (Frankfurt) Spiels Zeit zu schinden. Die Gelb-Orgie heute fing doch schon früher an.

  • Diese Witzfigur hat jede Geste gegen sich sofort mit Gelb bestraft...solange die Verursacher Fortuna Trikots trugen

    Wenn unsere Spieler einfach "zu dumm sind" zu kapieren, daß es seit der Rückrunde einen erweiterten Strafenkatalog gibt, dann kann man dem Schiedsrichter doch keinen Vorwurf daraus machen.

    Die Lautern Spieler haben sich nicht anders verhalten, aber keine Karten bekommen.

  • Wenn unsere Spieler einfach "zu dumm sind" zu kapieren, daß es seit der Rückrunde einen erweiterten Strafenkatalog gibt, dann kann man dem Schiedsrichter doch keinen Vorwurf daraus machen.

    Die Lautern Spieler haben sich nicht anders verhalten, aber keine Karten bekommen.

    Da es sich nicht um Spieler meines Vereins handelt, habe ich das jetzt nicht so wahrgenommen. Beispiele?

  • Ampomah hat keine Karte gefordert, sondern einen Pfiff. Und zwar berechtigt.

    Ofori hat den Ball nicht weggeschlsgen, sondern 5m zum.Punkt des Fouls gespielt.

    Völlig übertrieben. Am Gesicht von Schmidt konnte man die Überforderung sehen.


    Und noch mal die Frage: glaubt wirklich irgendwer dass jetzt die Schiris in der Kreisliga besser behandelt werden? Lächerlich.

  • Diese Witzfigur hat jede Geste gegen sich sofort mit Gelb bestraft...solange die Verursacher Fortuna Trikots trugen

    Wenn unsere Spieler einfach "zu dumm sind" zu kapieren, daß es seit der Rückrunde einen erweiterten Strafenkatalog gibt, dann kann man dem Schiedsrichter doch keinen Vorwurf daraus machen.

    wenn Kastenmeier nicht am Ball war, dann möchte man das im Spiel auch dem Schiri klar machen. Wenn die Pfeife zum wiederholten Mal falsch liegt, dann regt einen das auch auf. Hab da vollstes Verständnis für. Denke die meisten, die selber mal um Punkte gespielt haben können das nachvollziehen.

  • Für mich hilft die neue Kartenverteilungs Regel nur den Schiedsrichtern, ihre Willkür und Arroganz weiter auszubauen. Hatte bei dem Typ in Kaiserslautern irgendwann den Eindruck, das er nur noch auf falsche Handbewegungen gewartet hatte.

    Die werden diese Regel wieder canceln müssen. Denn so wird jedes Spiel leicht manipulierbar,

  • Die neue Regelauslegung tut ne Weile weh und irgendwann hat auch der letzte kapiert, dass Maulerei und Lamentiererei mit dem Schiri nichts bringt. Bisher brachte es meist einfach nur "nichts" und ab jetzt bringt es eben immer noch "nichts" und dafür noch gelb dazu. Das kann dem Sport auf Dauer nur gut tun, denn im Fußball hat das respektlose Verhalten der Spieler insgesamt längst Grenzen überschritten. Bei jedem Einwurf schlagen sich Spieler die Hände überm Kopf zusammen, flippt ne halbe Ersatzbank aus usw. Das ist alles längst nicht mehr in einem normalen Rahmen. Und jetzt schlagen die Schiris halt mal zurück und natürlich wird darüber gejammert. Im Jammern sind die Spieler bekanntermaßen groß. Selbst austeilen ohne Ende aber einstecken? Da kommen allen die Tränen.