Die Corona-Topics

  • Es sollte vielleicht erwähnt werden, das es in Frankreich und Griechenland bei den Protesten auch um eine geplante (Fra) und eine bereits durchgesetzte (Gre) Impfpflicht für bestimmte Medizinische Berufe geht und nicht nur um die Corona Maßnahmen beider Länder.


    Gegen den Gesundheitspass, gegen Impfungen, gegen Einschränkungen

    Jepp, es stand ja aber da auch: "bereits strengere Regeln für Ungeimpfte".

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Zitat

    Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen steigt seit zweieinhalb Wochen kontinuierlich an. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Sonntagmorgen (25.07.2021) lag sie bei 13,8 – am Vortag betrug der Wert 13,6. Eine Woche zuvor hatte sie noch bei 10,0 gelegen, vor zwei Wochen bei 6,2, und beim jüngsten Tiefststand am 6. Juli bei 4,9.

    https://www.fr.de/wissen/coron…uli-sonntag-90881583.html


    In knapp 3 Wochen also fast verdreifacht.

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Ich habe mich schon gefragt, wann die Bundesregierung endlich mal die Impfkampagne mit Werbespots und anderen Werbemaßnahmen startet. Es scheint nun loszugehen. Soeben habe ich im Werbeblock bei Sky zum ersten mal einen Clip gesehen. Finde ich gelungen. :thumbup:


    „Holen wir uns das volle Leben zurück. Jede Impfung zählt“

    Die machen aber schon länger Werbung dafür. Wobei bei Sky ist es neu.

    Gab ja jetzt auch viele Impfungen in vielen Stadtteilen ohne Termin. Das ist eine gute Maßnahme und scheint auch gut voranzugehen.

  • Hier in Derendorf fährt immer einer mitm Fahrrad mit so einem Anti Lockdown Lied und Pappschildern am Rad rum.

    Meinetwegen soll man ja anderer Meinung sein. Ich diskutiere nicht mehr mit diesen Menschen.


    Aber, dass einem das nicht peinlich ist. Also seine Meinung täglich so kundzutun.


    Aber ist ja öfter so. Im Leben nicht viel Aufmerksamkeit, da muss man radikalerer Meinung sein (Corona Rebellen). Hauptsache man fällt mal auf.


  • Ist mir noch nicht begegnet, wo sieht man den? Und wieso ist Der Benrather "hier in Derendorf"? ;)


    Ich habe doch klar gesagt, dass es bei der Impfung war und die Ärzte ewas ratlos sind, ein kausaler, wie auch immer im Detail gearteter Zusammenhang scheint jedenfalls sehr wahrscheinlich, wenn ein gesunder Mann sofort nach der Spritze in Ohnmacht fällt [...]


    In Ohnmacht fallen nur Jungfrauen, der Rest der Menschheit wird bewusstlos. 8-)


    So sprach jedenfalls der JUH-Ausbilder auf meinem Rettungsassistenten-Lehrgang. Das war aber Ende der '80er, wird man heute vermutlich so auch nicht mehr sagen dürfen.

  • Ich habe mich schon gefragt, wann die Bundesregierung endlich mal die Impfkampagne mit Werbespots und anderen Werbemaßnahmen startet. Es scheint nun loszugehen. Soeben habe ich im Werbeblock bei Sky zum ersten mal einen Clip gesehen. Finde ich gelungen. :thumbup:


    „Holen wir uns das volle Leben zurück. Jede Impfung zählt“


    Hmm, weiß nicht. Welcher Impfgegner oder -skeptiker lässt sich mit einem solchen Clip vom Gegenteil überzeugen? Nicht viele, vermute ich.


    Ehrlicherweise muss ich aber zugeben, auch keine bessere Idee zu haben.

  • Hmm, weiß nicht. Welcher Impfgegner oder -skeptiker lässt sich mit einem solchen Clip vom Gegenteil überzeugen? Nicht viele, vermute ich.

    Keinen einzigen. Um die geht es gar nicht. Die machen auch einen vergleichsweiese kleinen Anteil in der Bevölkerung aus. Laut der letzten Erhebung des RKI, die in einer Studie die aktuelle Impfbereitschaft erheben, sind 9,9 % strikt gegen das Impfen und weitere 6,9 Prozent eher abgeneigt.


    Die Kampagne spricht vor allem diejenigen an, die grundsätzlich impfbereit wären und bis jetzt nur noch nicht den Allerwertesten hochbekommen haben und sie soll die recht große Gruppe der Unentschlossenen ansprechen und weitere Pro-Argumente liefern oder bei dem ein oder anderen vielleicht nur eine positive Emotion auslösen. Manche Menschen sind ja sehr emotionsgesteuert.

  • In Ohnmacht fallen nur Jungfrauen, der Rest der Menschheit wird bewusstlos. 8-)


    So sprach jedenfalls der JUH-Ausbilder auf meinem Rettungsassistenten-Lehrgang. Das war aber Ende der '80er, wird man heute vermutlich so auch nicht mehr sagen dürfen.

    Warst Du mit der JUH dann auch drei Monate in Münster? Ich war da Anfang der Neunziger, also 1992.

  • Er fährt auch gerne die Nordstraße auf und ab.

    Bin in Benrath geboren und Kindheit dort verbracht. Mittlerweile aber in Derendorf angekommen --;;)

    Benrath wird aber immer mein Favorit bleiben.

  • https://www.onmeda.de/symptome/koma.html

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • So langsam wird es Zeit, das die Bürgertest abgeschafft werden, keine Selbsttest mehr zählen, die Kosten die Personen selber tragen.

    Dir ist aber klar, dass auch, wer sich nach Aufhebung der Impfpriorität schnell um einen Impftermin bemüht hat, noch lange nicht die Zweitimpfung bekommen hat? Bei Erstimpfung mit AstraZeneca und Zweitimpfung nach der empfohlenen Wartezeit nach 9-12 Wochen, zieht sich das für sehr viele in den August oder September. Und AstraZeneca war der erste Impfstoff, für den die Priorisierung aufgehoben worden ist.

    Bei mir z.B. dauert es bis Ende August, bis ich die 2. Spritze erhalte, und gelte dann erst ab Anfang September als immunisiert. Mein Hausarzt ist zwar für die Zweitimpfung den neueren Empfehlungen der StIKO folgend von Astra auf Biontech umgeschwenkt. Vorziehen der 2. Spritze - wie es ja möglich ist - empfiehlt er aber nicht, wenn es um die optimale Impfwirkung geht.

    Interessanterweise liegen bei mir sogar 13 Wochen zwischen den Terminen - also oberhalb der empfohlenen Spanne. Wenn er die 2. Nadel jetzt setzen würde, wären 9 Wochen Abstand schon eingehalten. Aber natürlich muss die Praxis den Impfstoff auch haben und der Arzt darf nicht gerade selber im Urlaub sein. Könnte natürlich mit den Biontech-Booster woanders abholen ...


    Ein Problem sähe ich wirklich bei sofortiger Abschaffung der kostenlosen Bürgertests wirklch darin, dass viele Erstgeimpfte dann Stress bei ihren Ärzten machten, den Abstand zwischen beiden Spritzen möglichst kurz zu machen, wodurch der Wirkungsgrad nicht optimal wäre.

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • Ein Problem sähe ich wirklich bei sofortiger Abschaffung der kostenlosen Bürgertests wirklch darin, dass viele Erstgeimpfte dann Stress bei ihren Ärzten machten, den Abstand zwischen beiden Spritzen möglichst kurz zu machen, wodurch der Wirkungsgrad nicht optimal wäre.

    Du meinst die Politik würde es von nun auf gleich machen? Es wird dann Fristen geben, man kann ja vorher zum Friseur oder noch mal aus Essen.

  • War bei mir genau so: Erstimpfung mit AstraZeneca Anfang April. Zweitimpfung geplant mit AstraZeneca aber durchgeführt mit Biontech am07.Juli

    Ich liebe die Amateure denn sie tun es aus Leidenschaft

  • Ein Problem sähe ich wirklich bei sofortiger Abschaffung der kostenlosen Bürgertests wirklch darin, dass viele Erstgeimpfte dann Stress bei ihren Ärzten machten, den Abstand zwischen beiden Spritzen möglichst kurz zu machen, wodurch der Wirkungsgrad nicht optimal wäre.

    Du meinst die Politik würde es von nun auf gleich machen? Es wird dann Fristen geben, man kann ja vorher zum Friseur oder noch mal aus Essen.

    Bei mir rede ich z.B. von 6 Wochen, bis ich als immunisiert gelte. Und ich habe recht schnell nach Freigabe von AstraZeneca unabhängig von den Priorisierungsgruppen die Erstimpfung bei meinem Hausarzt bekommen. Und es muss m.E. klar sein, dass es eine Ankündigung nicht geben wird, die Kostenlosigkeit der Tests zwei Wochen vor der Bundestagswahl aufzuheben. Das kommt entweder recht zügig oder wird erst nach der Wahl verkündet.

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!