Die Corona-Topics

  • Naja, soooo ganz weit hergeholt war das mit dem Lauterbach nicht, was hier ein User über ihn ins Spiel brachte:

    Zitat

    Hier haben Ben Maier und ⁦@DirkBrockmann
    ⁩ das AstraZeneca Thromboserisiko auf Grundlage der Daten in UK in einen maßstabsgetreuen Flächendiagramm aufgezeichnet. Es wird sichtbar, wie verschwindend gering es ist, und dazu nicht höher als ohne Impfung.


    https://twitter.com/Karl_Laute…-twitter-zr-90242639.html


    Jedoch:

    https://www.heidelberg24.de/ve…-twitter-zr-90242639.html



    Interessant auch, dass Lauterbach erklärt, dass "viele Geimpfte doch" schwer krank würden, wenn auch nicht "die meisten"; Querdenker müssten "bekämpft" werden (wie eigentlich genau, Karlchen?):

    https://twitter.com/Karl_Laute…tatus/1373078006583988226

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Naja, soooo ganz weit hergeholt war das mit dem Lauterbach nicht:

    Zitat

    Hier haben Ben Maier und ⁦@DirkBrockmann
    ⁩ das AstraZeneca Thromboserisiko auf Grundlage der Daten in UK in einen maßstabsgetreuen Flächendiagramm aufgezeichnet. Es wird sichtbar, wie verschwindend gering es ist, und dazu nicht höher als ohne Impfung.

    Der Tweet ist von Montag um 12:37 Uhr. Erst am Nachmittag kam die Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts uns kurz darauf die Entscheidung von Jens Spahn. Es ist davon auszugehen, dass ihm die neuen Daten aus Deutschland mit der Überhäufigkeit zum Zeitpunkt des Tweets noch nicht bekannt waren.


    Zumal er sich ohnehin nur auf die Daten aus UK bezieht, wo es bis heute keine Auffälligkeiten gibt.

  • Jepp, dennoch kann ich auf dem Hintergrund dann aber einigermaßen nachvollziehen/verstehen, dass Flankengott das so verstanden haben könnte, wie er es hier darstellt. Ich habe die WDR-Sendung, auf die er sich bezieht, aber nicht gesehen.

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Neue Umfrage Kantar (Emnid):

    Union 27, Grüne 22, SPD 17.

    AfD und FDP jeweils zweistellig, auch bei INSA.


    Wird spannend langsam ...


    Und bei der Union rumort es weiter:

    https://www.t-online.de/nachri…-wegen-markus-soeder.html

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Kleine Kinder "klärt" man also damit auf, ihnen einzureden sie könnten asymptomatisch, ohne etwas zu spüren, eine Gefahr für andere darstellen?

    Na wenn das nicht mal eine pädagogisch wertvolle Errungenschaft ist. Ich gratuliere.

    Wie wir uns vor Corona schützen können!

    Unfassbare Drecksbroschüre! Ich entschuldige mich für meine Wortwahl, das war aber mein erster Gedanke.

    Infantilen Nonsens kann man nicht wählen. Eine Trampolispringerin soll unser Land regieren? Sympathisch wirkt die nur auf geistig Obdachlose. Unproduktiven Schwachsinn zu studieren reicht scheinbar für eine Kandidatur. Im realen Leben reicht das nur zur Hofputzerin bei MC Donalds. Definiert sie sich als Frau? Das sollte man heutzutage ja nachfragen.

  • Beitrag von LaRoja2010 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • O-Ton Klabauterbach


    Ich habe mal ein paar Tage nur gelesen, trotzdem fühle ich mich gezwungen, mal obigen Link zum Stotterhannes K.L. zu verlinken.

    Die wichtigsten (unglaublichen) Aussagen von dem Typen von Min. 53:30 bis 54:30. Interessant aber schon ab Min. 49:00

    Infantilen Nonsens kann man nicht wählen. Eine Trampolispringerin soll unser Land regieren? Sympathisch wirkt die nur auf geistig Obdachlose. Unproduktiven Schwachsinn zu studieren reicht scheinbar für eine Kandidatur. Im realen Leben reicht das nur zur Hofputzerin bei MC Donalds. Definiert sie sich als Frau? Das sollte man heutzutage ja nachfragen.

  • Ende des Sommers schon Lockdown-Ende???


    Zitat

    Die beiden Gründer des Mainzer Corona-Impfstoffherstellers Biontech rechnen spätestens im Herbst mit einem Ende der Lockdown-Politik in Deutschland. "In vielen Ländern in Europa und in den USA, werden wir wahrscheinlich Ende des Sommers in der Situation sein, nicht mehr in einen Lockdown zu müssen", sagte Uğur Şahin laut einem Vorabbericht in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Das Virus werde nicht verschwinden, aber sobald in Deutschland rund 70 Prozent der Menschen geimpft seien, werde die Lage beherrschbarer. Wenn man die Hausärzte und das medizinische Personal einbinde, wäre es danach auch kein Problem, 80 Millionen Menschen jedes Jahr einmal gegen das Coronavirus zu impfen.

    https://www.t-online.de/nachri…runk-statt-impfstoff.html

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Ich habe mal ein paar Tage nur gelesen, trotzdem fühle ich mich gezwungen, mal obigen Link zum Stotterhannes K.L. zu verlinken.

    Die wichtigsten (unglaublichen) Aussagen von dem Typen von Min. 53:30 bis 54:30. Interessant aber schon ab Min. 49:00

    Was ich bemerkenswert fand: Laut Lauterbach sind die jetzigen Selbsttests sind ja eigentlich Profitests, lediglich umgewidmet. Komischerweise sind die aber nur als Selbsttest fehlerbehaftet, 6 von 10 bringen ein falsches Ergebnis, als Profitest aber wohl 0 von 10.

  • Unfassbare Drecksbroschüre! Ich entschuldige mich für meine Wortwahl, das war aber mein erster Gedanke.

    Ich finde was da in der Broschüre steht ist sehr richtig und vernünftig. Man versucht Kindern zu vermitteln, wie mit Schutzmasken umzugehen ist und warum Masken tragen und Abstand halten in der jetzigen Situation wichtig ist. Verstehe nicht, was daran „Dreck“ sein soll.

  • O-Ton Klabauterbach


    Ich habe mal ein paar Tage nur gelesen, trotzdem fühle ich mich gezwungen, mal obigen Link zum Stotterhannes K.L. zu verlinken.

    Die wichtigsten (unglaublichen) Aussagen von dem Typen von Min. 53:30 bis 54:30. Interessant aber schon ab Min. 49:00

    In der von Dir verlinkten Stelle spricht sich Herr Lauterbach für die Öffnung der Aussengastronomie aus, wenn ein negativer Selbsttest vorliegt. Und das obwohl die Zuverlässigkeit dieser Test begrenzt ist. Er ist also bereit, ein gewisses Risiko von Infektionen hinzunehmen, damit der notleidenden Gastronomie geholfen werden kann. Allerdings spricht er sich gegen die Öffnung der Innengastronomie aus, da innen, im Vergleich zu aussen, wahrscheinlich ein wesentlich höheres Ansteckungsrisiko herrscht, und die Kombination von relativ hohem Ansteckungsrisiko mit Tests mit begrenzter Zuverlässigkeit ihm zu gefährlich erscheint. Wohingegen die Kombination von relativ niedrigem Ansteckungsrisiko mit Tests mit begrenzter Zuverlässigkeit ihm anscheinend vertretbar erscheint. Das ist doch eine schöne, differenzierte Sichtweise, was missfällt Dir daran?

  • ich glaube man könnte alles an Gastronomie öffnen, Freibier anbieten und noch n Fuffi auf jeden Tisch legen.

    Reaktion: was erlauben, warum nur n Fuffi, wer soll das finanzieren, die armen Kinder, die Geldpresse läuft...


    Ist schon recht anstrengend, wenn man sogar Nichtschwimmer auf Corona zurückführt.

    Aber bitte nicht polemisch werden und immer sachlich diskutieren. Ganz wichtig.

  • Was ich bemerkenswert fand: Laut Lauterbach sind die jetzigen Selbsttests sind ja eigentlich Profitests, lediglich umgewidmet. Komischerweise sind die aber nur als Selbsttest fehlerbehaftet, 6 von 10 bringen ein falsches Ergebnis, als Profitest aber wohl 0 von 10.

    Die bisherigen Schnelltests sind keine Profitests im eigentlichen Sinne. Sie mussten nur von einem Profi durchgeführt werden, weil die Probenentnahme durch den Mund-Nasen-Abstrich nicht so einfach ist und man da viele Fehler machen kann. Die Auswertung hingegen ist im Gegensatz zum PCR-Test kein Profitest. Da schnell durchführbar, aber dafür viel ungenauer.

  • Beitrag von Werner Lungwitz ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Der ganze Corona Scheiß geht unmöglich schadlos an den Kindern vorbei, soviel sollte klar sein.

    Ich habe so in etwa 10 Kleinkinder in meiner Verwandt- und Bekanntschaft, zwischen 1 und 7. Ich kann das nicht bestätigen.

    Ziemlich kleine und wenig randomisierte Stichprobe für eine Verifizierung der Aussage.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Ich habe so in etwa 10 Kleinkinder in meiner Verwandt- und Bekanntschaft, zwischen 1 und 7. Ich kann das nicht bestätigen.

    Ziemlich kleine und wenig randomisierte Stichprobe für eine Verifizierung der Aussage.

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Any fool can turn a blind eye but who knows what the ostrich sees in the sand. ― Samuel Beckett

  • Ganz am Rande schafft es ein anderer Vogel. Einer meiner Favoriten, treuer Begleiter und Zuschauer bei der Gartenarbeit. Nicht so menschenscheu wie andere...

    Als Vogel des Jahres 2021 gekürt. Rotkehlchen gewinnt erste öffentliche Wahl.


    Nur so am Rande...

    Einige, vielleicht auch alle, sollten mal öfter an die frische Luft. Denn so weggesperrt sind wir garnicht...

    Habe ich heute morgen mit großer Freude in der SZ gelesen. Das Rotkehlchen ist sehr süß, kann aber beim Verteidigen des eigenen Reviers zum „Rabauken“ mutieren. :anbet:

    was es meiner Meinung nach nur NOCH sympathischer macht --;)ir