Die Corona-Topics

  • Wenn 2G kommt, dann bleibt nur noch die Frage, wie konsequent wird das vom Verein umgesetzt, gibt es Aufweichungen bezüglich Spieler, die sich nicht impfen lassen wollen, was für ein Zeichen würde man vermitteln, wenn man diese Spieler am Spielgeschehen teilnehmen lässt, ich finde, in diesem Fall würde sich unser Verein unglaubwürdig machen, Wasser predigen und Wein saufen.

  • Sehe bei 25k auch das Maximum für Fortuna. Vielleicht gegen Schalke dann 30k wovon das halbe Stadion Blau Weiß ist? Na toll..

    Sehe gegen Schalke mehr als 15.000 Fortunen.

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

  • Puh, der Weg ist aber sehr extrem, frei nach dem Motto: Friss oder stirb.


    Der Erfolg ersetzt alle Argumente.


    Dänemark? 80% Impfquote => Aufhebung nahezu aller Beschränkungen
    Deutschland? knapp über 60% => Widerstand gegen 2G

    Es ist so einfach. Impfen lassen. Fertig.

    Hm, deine sehr extreme ( zumindest für mich ) Einstellung dazu ist ja bekannt.

    Dem gegenüber stehen zb. Aussagen von Fachleuten wie zb. dem Direktor der Kinderkardiologie LMU München Prof. Nikolaus Haas.
    " Ein Kind wird eher vom Blitz getroffen, als das es wegen einer Covid Erkrankung auf der Intensiv Station landet "
    Und so Kleinigkeiten, das die Impfschäden bei Kindern inzwischen die Schäden durch das Virus übersteigen, alles egal. Nur Impfen macht "Frei" :facepalm:

    Du hast deine extrem Erfahrung, welche dich meiner Meinung nach stark beeinflusst, ich habe meine.
    Wie ich ja schon mal sagte, bin ich aufgrund einer fiesen Grunderkrankung extrem anfällig für Infektionen.
    Noch dazu nehme ich Immunsuppressiva. Ich bin im "richtigen Alter" um Covid Opfer zu werden.
    Nun habe ich, die ersten zwei Monate mal ausgenommen während der gesamten Pandemie nie meine Kontakte eingeschränkt.
    Zuletzt, in der Zeit der hoch aggressiven, super ansteckenden Delta Variante war ich öfters in der Altstadt, 2 mal sogar über 10 Stunden.
    Es war proppevoll und ich war sogar für Stunden in Innenräumen.
    On Top bin ich dann mit den Jungs noch ne Woche nach Malle zum Ballermann.
    Auch dort, gut voll. Abstand, Masken .... Fehlanzeige.
    Viele viele bekannte getroffen.
    Corona natürlich überall und immer Thema.
    Und ich schwöre, es gab niemanden von den vielen vielen mit denen ich gesprochen habe, der Verluste oder schwere Verläufe kannte.
    Was ja eigentlich auch nicht wirklich erstaunlich ist, bedenkt man das 90% der Bevölkerung eben nicht von Covid betroffen sind.
    Von der Tatsache mal abgesehen das ich erstaunlicherweise nicht infiziert wurde, obwohl ich ein wahrer Virusmagnet bin. Trotz meiner wohl eher "Lebensmüden" Aktivitäten.

    Wie kann das sein, wo doch das Virus so extrem ansteckend und gefährlich ist ?


    Siehst du, so prägen halt persönliche Erfahrungen die Ansichten auf Themen. Wo von sich wohl niemand freisprechen kann.
    Allerdings finde ich es zu extrem überhaupt keine Rücksicht nehmen zu wollen.
    Es gibt Menschen und das sind nicht wenige, die eben nicht Impfgegner oder andere extreme sind, viele haben einfach Angst vor den Impfstoffen.
    Ist das nicht legitim ? Diese als Spinner, Dumm ,uninformiert zu bezeichnen geht mir zu weit.
    Es gibt viele Dinge die vielen Menschen richtig Angst machen, die andere für völlig irrational erscheinen.
    Es würde vielleicht helfen, wenn man versucht den Gegenüber zu verstehen anstatt diesen aufgrund einer anderen Meinung, Sichtweise direkt anzugehen.

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Diskotheken sind mit 2G plus PCR-Test Möglichkeit wieder gerammelt voll.

    Ich kann TR in dieser Sache voll verstehen!

    Analog zum Nightlife sollte nit der Regel auch wieder ein volles Stadion erlaubt werden.

    2G kann das Virus aber trotzdem weitergeben, also so ganz aus dem Schneider ist man als Geimpfter auch ncht. Und der Genesene wird nicht sein Leben lang immun sein,

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif

  • Wie ich ja schon mal sagte, bin ich aufgrund einer fiesen Grunderkrankung extrem anfällig für Infektionen.
    Noch dazu nehme ich Immunsuppressiva. Ich bin im "richtigen Alter" um Covid Opfer zu werden.


    Diese Offenheit ehrt dich.


    das ich erstaunlicherweise nicht infiziert wurde,


    Du magst dir durchaus vorstellen wie sehr es mich freut dies zu lesen.
    Ehrlich!
    Und ich hoffe, dass dies bis zu unser aller Ende auch so bleiben möge.
    Ehrlich!



    Aber ich habe nicht ansatzweise Verständnis für deinen Leichtsinn.

    Auch ehrlich!


    Desinformation kann tödlich sein.
    (Prof. Dr. M. Hallek, Uni-Klinik Köln, per Twitter am 13.11.21)

  • Und was macht man mit Rentnern oder Empfängern von Sozialleistungen?

  • Wenn sie nicht in Restaurants, Stadion oder öffentliche Verkehrsmittel wollen, nichts.

    Andernfalls :impfen.

    EINMAL FORTUNA - IMMER FORTUNA !!!!!!



    --,)s


  • Ich hab einen Bekannten von mir, den Geier, gefragt - selbst der wusste es nicht.


    Desinformation kann tödlich sein.
    (Prof. Dr. M. Hallek, Uni-Klinik Köln, per Twitter am 13.11.21)

  • Wie ich schon schrieb, liegt wohl an meiner anderen Risiko Einschätzung. Wäre wohl möglich anders, wenn es im Umfeld Verluste durch Covid gegeben hätte.

    Ich renne ja auch nicht völlig ungeschützt durch die Gegend. Durch die Grunderkrankung musste ich viel über das verhindern von Infektionen lernen.
    Ich benutze unter anderem das von der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft für Covid Personal empfohlene Rotalgen Nasenspray zur Vorbeugung.
    Soll das anhaften von Viren verhindern.
    Und nach Kontakt mit mehreren Menschen noch ein anderes, das garantiert kein Organisches Leben im Nasen Rachenraum belässt ;-).
    Das knallt richtig.
    Ich kann mir zumindest gut vorstellen das dies gut hilft. Ich bin quasi meine eigene 1 Mann Studie ;-) .
    Ich finde es schade, das diese Möglichkeiten zum eigen und zum Schutz anderer nicht auch propagiert werden.
    Selbst wenn es nur zu 50% helfen würde, diese xx Prozent sind Garantiert Nebenwirkungsfrei zu bekommen.

    Das du kein Verständnis für meinen Leichtsinn hast, kann ich durchaus nachvollziehen.
    Damit bist du nicht alleine.
    Ist ja nicht so, als wollte ich das elende Virus unbedingt haben.
    Ich möchte nur nicht mein Leben und die mir bleibende Zeit davon bestimmen lassen.




    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • erinnert mich an...

    oh früher zur hochzeit von aids habe ich mich munter durch die welt gepoppt... und hatte nix... also gibt es das ja gar nicht.

    sorry.

    "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." (Curt Goetz 1888-1960)
    "Eine Gelegenheit den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen." (Curt Goetz 1888-1960)

  • erinnert mich an...

    oh früher zur hochzeit von aids habe ich mich munter durch die welt gepoppt... und hatte nix... also gibt es das ja gar nicht.

    sorry.

    Ja, kann man so sehen. Das Ding ist aber, das ich nie Infiziert war ( das würde ich mit Sicherheit merken ) zudem mache ich regelmäßig test's.
    Also kann ich auch niemanden ( außer am ehesten mich selbst ) gefährden.

    Und richtig gelesen würdest du feststellen das ich zu keiner Zeit auch nur annähernd in Zweifel gezogen hätte das es Corona gibt.
    Ich schätze halt das Ansteckungsrisiko ua. aus eigener Erfahrung für geringer ein als propagiert.
    Oder wie erklärst du, das ich nicht angesteckt wurde trotz meines "Lebenswandels" welche laut zb. Lauterbach garantiert ! Eine Ansteckung zur Folge hätte haben müssen ?
    Wie ist das möglich ?

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Jeder einzelne fühlt sich kategorisch übervorteilt will aber nicht für die Allgemeinheit tun.

    Sehe ich andersrum, selten war der Zeitgeist so anti-individualistisch eingestellt. Ich bin seit Juni geimpft und sage trotzdem, das alles was mit dem eigenen Körper zu tun hat, auch Eigenverantwortung sein muss. Man kann negative Freiheitsrechte nicht durch Dritte einfordern ... gesunde Menschen (was man testen kann) aus elementaren Teilen des Gesellschaftsleben auszuschließen ist etwas, was sie nachhaltig spaltet.


    Ich selbst kann 2G in bestimmten Szenarien auch begrüßen - zum Beispiel in Diskotheken. Nur da, wo es auch wie in der Altstadt Terrassen gibt, da ist mir das dann doch zu viel, weil du jenen, die es aus persönlichen Gründen nicht möchten, ihre letzte Nische nimmst. Draußen - das bestätigen ja auch die Aerosolforschenden, ist das Ansteckungsrisiko minimal - wenn dazu noch geimpfte unter den Außengästen sind, noch weniger.


    Auch bei uns im Stadion würde ich 2G nur dann einführen, wenn es durch die allgemeine pandemische Lage (z.B. durch neue Mutationen) angebracht ist.

  • selten war der Zeitgeist so anti-individualistischsolidarisch eingestellt.

    Ich habe es mal korrigiert. Ja, es ist eine individuelle Entscheidung, sich impfen zu lassen. Aber dann muss man auch mit den Konsequenzen leben, die diese Entscheidung nach sich zieht, Und eine Konsequenz daraus ist, dass Deutschland die erforderliche Impfquote nicht erreicht und die Maßnahmen deshalb noch nicht fallen gelassen werden können.

    Und solange es noch Maßnahmen geben muss, schadet das den Gastronomen, Veranstaltern, Künstlern und allen anderen, die die letzten 1,5 Jahre unter der Pandemie besonders gelitten haben.


    Andere Gesellschaften wie bspw. in Dänemark, Spanien und Portugal haben das verstanden und waren deshalb solidarisch und da haben die meisten Menschen diese Verantwortung übernommen. Freiheit bedeutet nicht nur die persönliche Freiheit für einen selbst, sondern beinhaltet auch die Verantwortung dafür, dass andere auch diese Freiheit ausüben können. Sonst ist das kein Liberalismus, sondern Egoismus.

  • Flankengott :
    ich bezog es auch nicht direkt auf dich, sondern mehr auf die "spezialisten" (treffendere bezeichnungen spare ich mir lieber)

    ich erkläre es mir wie folgt: du hattest vermutlich ein wenig glück auf deiner seite und vermutlich war dir niemand ansteckendes nah genug.
    hättest du zb ein wenig zungenakrobatik mit frau/mann/divers vollzogen (kann ja im suff passieren --;;)), der/die/das positiv war... aber egal.

    es gibt halt leute, die extremst gut durch kommen... anderes beispiel... mein urgroßvater (gott habe ihn selig) hat bis zu seinem tode geraucht wie ein schlot.
    kein krebs, noch nicht mal einen fleck auf der lunge...
    deswegen ist rauchen aber nun mal nicht ungefährlich für einen selber (und den gegenüber).

    nur um das klar zu stellen: jeder nach seiner facon - aber verstehen muss ich das "verhalten" trotzdem nicht... oder gar gut heißen.

    "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart." (Curt Goetz 1888-1960)
    "Eine Gelegenheit den Mund zu halten, sollte man nie vorübergehen lassen." (Curt Goetz 1888-1960)

  • Finde ich nicht, denn man schließt damit jene kategorisch aus, die tätsächlich sich nicht impfen lassen sollten/können. Zumindest im Außenbereich hätte man es lassen können. Da wird es im Herbst eh nicht mehr so voll, wie im Sommer.

    Mal abgesehen von kleineren Kindern, wie viele gibt es, die sich nicht impfen lassen können. Ich glaube, die Anzahl dürfte sehr überschaubar sein.


    Davon ab, genau für diese Leute braucht es Sonderregeln, die es sicherlich auch in Zukunft geben wird.

  • Auch bei uns im Stadion würde ich 2G nur dann einführen, wenn es durch die allgemeine pandemische Lage (z.B. durch neue Mutationen) angebracht ist.

    Und wie entstehen Mutationen? Also ist doch die Gefahr gegeben das sich ein nichtgeimpfter bei einem möglichen infektierten geimpften was wegholt und das dann eine Mutation entsteht die gegen den Impfstoffen immun sind oder zumindest sich besser verstecken können. Da sehe ich die große Gefahr drin das sich auf dem Wege alles wieder verschlechtert.