Der Fussball-Basar

  • Thilo Kehrer Schalke 04 -> PSG Quelle Heidel auf der PK

    für 37 Mio. :verwirrt:

    Für jeden halbwegs begabten Spieler, der unfallfrei laufen kann, werden mittlerweile solche Summen bezahlt. Wie alt ist der und was hat der bisher gezeigt bzw erreicht, das er für diese Summe verkauft/gekauft wird? Vor ein paar Jahren wurden die absoluten Topstars für solche Summen transferiert. Damals 40-60 Mio für diese und 2-10 Mio für die "Normalguten". Heute 120-250 Mio für die Tops und 40 für jene. Es ist einfach zuviel Geld im Umlauf. Die Spieler sind nicht besser geworden. Die Kohle der Investoren,Fernsehgelder usw machen den Fussball Schritt für Schritt kaputt.

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • ich würde diese spieler lieber behalten.

    Ich auch! Aber bis wir soweit sind talentierte Bundesligaspieler zu halten wird es noch was dauern... Sollte also ein Insel-Verein mit 30+ Mio. Euro winken, sofort nehmen! Diese Poker Partien sind für uns einfach nicht zu gewinnen.

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • für 37 Mio. :verwirrt:

    Für jeden halbwegs begabten Spieler, der unfallfrei laufen kann, werden mittlerweile solche Summen bezahlt. Wie alt ist der und was hat der bisher gezeigt bzw erreicht, das er für diese Summe verkauft/gekauft wird? Vor ein paar Jahren wurden die absoluten Topstars für solche Summen transferiert. Damals 40-60 Mio für diese und 2-10 Mio für die "Normalguten". Heute 120-250 Mio für die Tops und 40 für jene. Es ist einfach zuviel Geld im Umlauf. Die Spieler sind nicht besser geworden. Die Kohle der Investoren,Fernsehgelder usw machen den Fussball Schritt für Schritt kaputt.

    Ich möchte nicht Partei für diesen Wahnsinn ergreifen, aber sind wir doch mal ehrlich, jeder Einzelne von uns trägt doch seine Teilschuld daran. Einfach diese Sportart als Zuschauer meiden, keine Pay-TV Abos abschließen, die Sportschau meiden und selbstverständlich auch nicht ins Stadion gehen.


    Macht man nicht, weiß ich selbst! Aber glaubt denn wirklich Jemand, die großen TV-Anstalten bzw. Oligarchen / Medienmogule / Scheichs etc. würden Millionen / Milliarden in den Fußball pumpen, wenn dieser zu einer Randsportart verkommen würde?


    Selbst die Asiaten würden schnell ihr Interesse verlieren, wenn plötzlich Bayern - Dortmund vor nur noch (sagen wir mal) 8.000 Zuschauer stattfinden würde. Das bezieht sich aber nicht nur auf die Bundesliga, da müßte mal eine europaweite Solidarität der Zuschauer stattfinden.


    Es wird hier ja häufiger darüber gemotzt, wie man SKY mit einem Abo unterstützen würde. Das SKY überhaupt Geld in den Pott wirft und über Abo verdienen möchte, liegt doch u. a. an der attraktiven Auslastung der Stadien in den großen Ligen. Mir will doch keiner erklären, dass das rein mit attraktiven Fussball zu tun hat. Ich behaupte mal, 80 - 90% aller Bundesligaspiele sind für neutrale Zuschauer langweilig, also ich (als SKY-Kunde) schaue mir Hoffenheim - Mainz oder Leipzig - Wolfsburg nicht an!


    Leider ist die Nachfrage "immernoch" gigantisch hoch, obwohl bei mir schon länger absolute Sättigung eingekehrt ist. Wer braucht z. B. diesen Supercup heute Abend? Ich wußte schon gar nicht mehr, dass vergangene Saison Dortmund gegen Bayern gewonnen hat. Alleine für diesen Supercup wird das ZDF in seinem Paket mit Sicherheit richtig Geld ausgegeben. Das es sich sogar um sog. GEZ-Gebühren handelt, möchte ich in dem Zusammenhang gar nicht weiter thematisieren, es geht sich einzig darum, dass da wieder Unsummen an Gelder ausgegeben werden.


    Da ich, wie gesagt, selbst SKY habe und zumindest aus zeitlichen Gründen in den letzten Jahren selten ins Stadion konnte (ändert sich jetzt mit 15:30 Uhr zum Glück für mich), war/ist es die einzige Gelegenheit Fortuna trotzdem in Bild und Ton zu schauen. Auf diese legalen?/illegalen? Links im Netz habe ich keine Lust, insbesondere, da die Qualität oft schlecht ist, bzw. der Stream ständig abbricht. Demnach darf ich nicht den Finger heben und stänkern, ich trage eine Mitschuld, egal ob mit meinem Abo, oder meiner Eintrittskarte im Stadion.

  • Nächste Transferperiode kassieren wir auch groß ab: Ducksch - 15 Mio, Ayhan- 15 Mio, Sobottka- 10 Mios

    Da bin ich mir aber nicht so sicher. Ich denke, das die erwähnten Spieler festgeschriebene Ablösesummen in ihren Verträgen haben. Das große Geld machen dann die Spieler und ihre Berater und nicht Fortuna. Ich hoffe, ich irre mich.

  • Witzig, hab den Kehrer mit seinem Berater am Freitag noch auf der Kö gesehen, da hat man wohl die letzten Details besprochen...

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Du hast so ziemlich Recht, bis auf die letzten 5 Worte in Deinem Beitrag!

    Es erschließt sich mir nicht, inwieweit ich an diesem "Geldwahnsinn" als Stadionbesucher eine Teilschuld haben soll. Natürlich, kein volles Stadion = uninteressant für TV-Sender /Oligarchen usw..

    Aber ohne Zuschauer reicht's auch noch nicht mal mehr zur Randsportart. Dann spielen wir alle besser selber auf den Rheinwiesen oder irgendwo in ner Thekenmannschaft.

    .

  • Teilschuld sehe ich beim Stadionbesucher in so weit, als das er überteuerte Eintrittspreise zahlt .

    Natürlich noch nicht bei uns, aber schaut man mal auf andere Vereine oder Ligen, dann kann ich diese Aussage schon verstehen.

    F 95 : in guten und erst recht in schlechten Zeiten

  • Teilschuld sehe ich beim Stadionbesucher in so weit, als das er überteuerte Eintrittspreise zahlt .

    Natürlich noch nicht bei uns, aber schaut man mal auf andere Vereine oder Ligen, dann kann ich diese Aussage schon verstehen.

    Darum für mich diese Saison nicht nach Gladbach und Leverkusen.

    Suche dir deine Freunde mit Bedacht,
    deine Feinde finden dich alleine.
    (Y. Arafat)