Gesperrte User

  • Wenn Du es ein bißchen verfolgt hast,dann hast Du vielleicht auch lesen können,das solche "Kommentare" gelöscht wurden.


    Echt? Ne, das muss ich dann überlesen haben. Ich habe mir Wolfgangs letzte Posts alle durchgelesen, wo imo nichts editiert/gelöscht wurde, aber dass rassistische und antisemitische Posts gelöscht wurden, habe ich so nicht erkannt.
    Wenn es denn so war. Hast du so einen von den gelöschten Posts gelesen? War das einwandfrei rassistisch?


    Wenn die Mods und der Admin Posts löschen,dann gibt es da (meist) gute Gründe für. Muss mal reichen.

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Nu entspann dich mal.


    Bin ganz entspannt. Aber ich finde es ungerecht und unfair - erst mal. Und keiner kann (oder will?) mir das Gegenteil nachweisen.


    Warum sollte es keiner wollen. Aber entweder ist es weg oder es gibt dir nichts nachzuweisen...
    Vollkommen überschätzt der Thread, es ist alles gesagt und der Rest kann hinter den Kulissen geklärt werden.

  • Gerade in der letzten Zeit ist Wolfang leider mehrfach durch das posten von Beiträgen mit rechtspolitischen Inhalten aufgefallen was zuletzt wieder zu einer Eskalation im "Was die Welt bewegt...."-Thread führte


    Ich bin ja nun alles andere als ein Fan von WS, aber ich finde auch nichts, was Deine Aussage hier untermauern würde. Ist aber vielleicht auch ohne Hinweis gelöscht worden, keine Ahnung. Oder ich bin blind.


    Wirkt deswegen auf mich ein bisschen so, als wäre die Sperre das Ergebnis der Summe aller fragwürdigen Beiträge, die er hier zum Besten gab. Sollte dem so sein, haben Deine / eure Vorgänger, lieber smoon, aber den besseren Job gemacht. :whistling:


    Aber sei es drum: wer die Musik bestellt und auch bezahlt, der bestimmt eben was (und manchmal auch wie) gespielt wird.

  • Nu entspann dich mal.


    Bin ganz entspannt. Aber ich finde es ungerecht und unfair - erst mal. Und keiner kann (oder will?) mir das Gegenteil nachweisen.


    Wenn Du es ein bißchen verfolgt hast,dann hast Du vielleicht auch lesen können,das solche "Kommentare" gelöscht wurden.


    Echt? Ne, das muss ich dann überlesen haben. Ich habe mir Wolfgangs letzte Posts alle durchgelesen, wo imo nichts editiert/gelöscht wurde, aber dass rassistische und antisemitische Posts gelöscht wurden, habe ich so nicht erkannt.
    Wenn es denn so war. Hast du so einen von den gelöschten Posts gelesen? War das einwandfrei rassistisch?


    Wie wäre es, wenn Du und andere, die das alles völlig unbedenklich finden, eine Antisemitismus-Definition liefern und untersuchen wo A. anfängt und was es dafür so braucht.Bin gespannt.

  • Wie wäre es, wenn Du und andere, die das alles völlig unbedenklich finden, eine Antisemitismus-Definition liefern und untersuchen wo A. anfängt und was es dafür so braucht.Bin gespannt.


    Was ist das für eine Debatte? Für mich hat Wolfgang ein Fass aufgemacht indem er ein falsches Zitat von einem ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten eingeworfen hat. Dieses Zitat beinhaltete rassistische Thesen. Daraufhin haben ihn andere gefragt, was er damit bezwecken will bzw ihm Antisemitismus unterstellt. Daraufhin wurde er gesperrt.


    So, wo fängt für die Dich die Meinungsfreiheit an und wo hört sie auf? Das ist die Gretchenfrage.


    Ich halte von Wolfgang Stachs politischen Meinungen gar nichts. Genauso halte ich gar nichts von seinem eingebrachten Zitat, weil es falsch ist und einseitig eine Seite in einem jahrzehntelangen Konflikt kritisiert. Da wir nicht wissen können, ob er dies wusste ist jegliche Intepretation müßig. Es gilt das was wir lesen. Da neben Wolfgang auch eine englische Zeitung dieses Zitat gebracht hat, kann es durchaus Unwissenheit gewesen sein.


    Und hier beginnt die Meinungsfreiheit. Wenn man hier sanktioniert, dann begibt man sich auf einen sehr gefährlichen Pfad. Dann schränkt man Meinungsfreiheit ein.


    Die ganze Antisemitismus Debatte kannst Du Dir schenken, weil es darum nicht geht. Ich weiß nicht, ob Wolfgang ein Antisemit ist. Antisemiten gehen davos aus, dass Juden die Ursache aller Probleme sind. DAS kann ich aber aus einem historischen Zitat nicht herauslesen und wenn es auch noch so falsch zitiert worden ist. Und wenn ich etwas nicht weiß, dann kann ich es auch keinem unterstellen.


    Unterstützt man damit seine womögliche Meinung? Ganz und gar nicht, sondern lediglich das Recht auf freie Meinungsäußerung.

  • Die ganze Antisemitismus Debatte kannst Du Dir schenken, weil es darum nicht geht


    Doch darum geht es mir, weil hier offensichtlich erheblicher Klärungsbedarf besteht und Angriffe z.B. gegen das Existenzrecht Israels ebenso nicht vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt sind wie die Umkehr des.Täter und Opferprinzips und die wissenschaftlich bestätigte shoah.

  • Doch darum geht es mir, weil hier offensichtlich erheblicher Klärungsbedarf besteht und Angriffe z.B. gegen das Existenzrecht Israels ebenso nicht vom Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt sind wie die Umkehr des.Täter und Opferprinzips und die wissenschaftlich bestätigte shoah.


    Ich stimme Dir beim Inhalt zu, aber lese es schlicht nicht so heraus. Ich habe keinen Angriff in diesem Thread auf das Existenzrechts Israels herausgelesen. Genauso keine Hinterfragung des Holocausts. Ich wäre ja bei Dir, aber ich kann aus diesem Thread dies schlicht nicht herauslesen. Falls es vorherige Meinungsäußerungen in diese Richtungen gab, wäre dies etwas anderes. Kritik an einem Politiker (der im übrigen aufgrund seiner Rolle im Libanon-Krieg recht umstritten war) gibt dies nicht her.

  • Ab sofort werden hier öffentlich alle Sperren bekannt gegeben, mit Grund und Dauer der Sperre.
    Kommentieren ist in diesem Thread nicht möglich!


    Der User vesseltracker bleibt für 7 Tage gesperrt, Grund: wiederholtes Hetzen, ausfallend werden und beleidigen von Vereinsoffiziellen.

    Klassenerhalt 18/19!! - Noch 40 Punkte bis zum Klassenerhalt - Zustimmungen zu meinen Beiträgen auf eigene Gefahr!

  • Der User myfreexp bleibt für 1 Monat gesperrt.


    Grund für die Sanktion: Wiederholtes Infragestellen der Rechtslage von illegalen Links, wiederholtes Infragestellen von Moderationsentscheidungen, wiederholter Vergleich der Tätigkeit von uns freiwillig an Regeln gebundenen Moderatoren mit dem Staat Nordkorea in dem täglich Menschen unterdrückt und ermordet werden.