Alles rund um die schönste Stadt am Rhein

  • dieses wählen gehen mit ungültigem Zettel.... nochmal darüber nachgedacht.... was soll das bringen?

    Wenn einer mit 3 Stimmen gewinnt und einer Beteiligung von 89%....

    Dann hat er bei einer Wahl, mit einer Beteiligung von 89% gewonnen.


    Ausserdem höre ich zwar währen der Wahl von Beteiligungen, aber nach der Wahl ist diese Zahl einfach uninteressant.

  • Wo kommt der OB denn her? Und spielt das ne Rolle? Hast du Vorurteile? Bist du gegen Andere? --- Jaja: --;;)

    Bei ganz viel Sympathie für Multikulti, mit Verlaub, etwas Düsseldorf DNA darf es aber ruhig sein bei der Wahl des OBs

    Dann hättet ihr Frau Strack - Zimmermann wählen müssen.... --;;)

    EINMAL FORTUNA - IMMER FORTUNA !!!!!!


    Liebe kennt keine Liga !!

    --,)s

  • dieses wählen gehen mit ungültigem Zettel.... nochmal darüber nachgedacht.... was soll das bringen?

    Wenn einer mit 3 Stimmen gewinnt und einer Beteiligung von 89%....

    Dann hat er bei einer Wahl, mit einer Beteiligung von 89% gewonnen.


    Ausserdem höre ich zwar währen der Wahl von Beteiligungen, aber nach der Wahl ist diese Zahl einfach uninteressant.

    Ich finde unser Recht wählen zu können so immens wichtig. Ich war immer wählen, seit ich das durfte. Ich hatte ja auch überlegt, dieses mal der Stichwahl fern zu bleiben, 95lebenslang hat mich dann daran erinnert, das man den Stimmzettel auch ungültig machen kann und das werde ich dann wohl machen.

    Ich kann deine Ausführung dennoch verstehen. Manchmal habe ich den Eindruck den Politikern ist es eh schnurzegal ob sie mit 95 oder 20 % Wahlbeteiligung gewählt werden.

    Da wird dann mal kurz zerknirscht geguckt wenn die Wahlbeteiligung niedrig war. Hinterfragt wird da wohl eher nicht. Aber, wie gesagt, ich möchte mein Wahlrecht nutzen, egal in welcher Form.

  • Also ich habe Erwin/Smeets und nen passenden Spruch hinzugefügt :D

    "Die Stehplätze gehören abgeschafft, die Zäune erhöht, und bei jeder Ausschreitung sollten für den Verein 100 000 Euro fällig werden."
    "Bitte, Pfefferspray ist immer noch milder als der Schlagstock! Es tut kurz weh, die Augen tränen, das wars. "
    Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren!
    Wahnsinnige explodieren nicht wenn sie vom Sonnenlicht getroffen werden, ganz egal wie wahnsinnig sie sind.

  • Da bist du bei Keller aber immer noch besser dran als bei Geisel. --;;)

    Irgendwie gehen die wohl beide nicht. ;--)b

    Das ist meiner bescheidenen Erfahrung nach (wirklich aktiv kann ich die politische Sitation hier erst seit Elbers einschätzen) eh fast immer der Fall -> Beim OB gehts ums geringere Übel. Ob es der Wahlsieger dann auch ist oder nicht zeigt sich dann leider erst, wenn er schon in Amt und Würden ist... Irgendwie auch doof das Ganze :irre:

    Mitglied des verrücktesten Clubs der Welt - Und stolz drauf!

  • Muss man tatsächlich einen Kolner wählen damit Geißel mitsamt seiner Umweltspur verschwindet?
    Puh...da muss ich tief in mich gehen!

    Der ist kein Kölner, sondern Aachener ("Ihr seid nur schwarz-gelbe Kölner..."), lebt schon lange in Wersten; der andere heißt Geisel und die Umweltspur wird vielleicht verschwinden aber nicht so schnell wie erwartet.

    Warum liest man überall was von einem "Kolner Anwalt"?

  • Der ist kein Kölner, sondern Aachener ("Ihr seid nur schwarz-gelbe Kölner..."), lebt schon lange in Wersten; der andere heißt Geisel und die Umweltspur wird vielleicht verschwinden aber nicht so schnell wie erwartet.

    Warum liest man überall was von einem "Kolner Anwalt"?

    Das musst Du die fragen, die das schreiben. Liegt evtl. daran, dass vielen die Lesekompetenz fehlt. Keller ist Jurist ( hat aber laut Wikipedia nie als Anwalt gearbeitet) und arbeitet in Köln. Wenn man das liest, macht man halt einen Kölner Anwalt draus. Das muss man dann nur häufig genug wiederholen, dann wird es irgendwann schon wahr.

    "Wenn man schon all seine Dummheiten zusammenzählt, sollte man wenigstens abrunden dürfen." Charlie Brown

  • Meines Erachtens ist die Wahlbeteiligung schon deswegen wichtig, damit nicht wieder jemand (von der CDU) auf die Idee kommt die Stichwahlen abzuschaffen. Ich behaupte jetzt einfach mal, je größer die Wahlbeteiligung desto größer das Hemmnis des Abschaffens ( = Missachtung des Wählerwillens).

    .

  • Heute um 20:15 kommt eine Doku über die Altstadt auf WDR. :beer:

    Zitat

    Prominente Düsseldorfer wie die Musikerinnen Martina Weith und Doro Pesch und der Sternekoch Björn Freitag zeigen ihre Lieblingsplätze im Herzen der Rheinmetropole.

    Der Mannschaftskoch von S04 aus Dorsten ist Düsseldorfer Prominenter? Hab ich was verpasst?

    Freedom's just another word for nothin' left to lose.

  • Das steht da nicht. Wäre zwischen "Martina Weith" und "Doro Pesch" kein "und", sondern ein Komma, wäre es eine Aufzählung und Björn Freitag würde auch als prominenter Düsseldorfer aufgezählt.


    Dadurch, dass da zweimal ein "und" steht, ist die Aufzählung der Düsseldorfer Prominenten mit "Doro Pesch" beendet. Mit dem zweiten "und" beginnt eine neue Aussage, die sich nicht mehr auf "prominente Düsseldorfer" bezieht.


    Zweimal hintereinander "und" zu verwenden ist aber ohnehin unschön und kann zu solchen Missverständnissen führen. Schöner wäre gewesen:


    "Prominente Düsseldorfer wie die Musikerinnen Martina Weith und Doro Pesch, sowie der Sternekoch Björn Freitag zeigen ihre Lieblingsplätze im Herzen der Rheinmetropole."


    Damit wäre die Trennung zwischen den beiden prominenten Düsseldorferinnen und dem bekannten Sternekoch noch klarer.

    175186671.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wackinho ()

  • "Prominente Düsseldorfer wie die Musikerinnen Martina Weith und Doro Pesch sowie der Sternekoch Björn Freitag zeigen ihre Lieblingsplätze im Herzen der Rheinmetropole."


    Damit wäre die Trennung zwischen den beiden prominenten Düsseldorferinnen und dem bekannten Sternekoch noch klarer.

    Bin nicht gut in Zeichensetzung, muss hinter Pesch nicht ein Komma gesetzt werden? --;;)

    "Wenn man schon all seine Dummheiten zusammenzählt, sollte man wenigstens abrunden dürfen." Charlie Brown

  • Bin nicht gut in Zeichensetzung, muss hinter Pesch nicht ein Komma gesetzt werden?

    Richtig. Das hatte ich vergessen. Durch das Komma wird dann auch ausgedrückt, dass jetzt ein Nebensatz folgt und somit wird noch klarer dokumentiert, dass es sich um zwei verschiedene Aussagen handelt. Beim Verwenden von zweimal "und" geht das nicht, weil man vor einem "und" kein Komma setzen darf. Ein weiterer Grund, den Nebensatz lieber mit "sowie" statt mit einem weiteren "und" einzuleiten.