Das Europapokal-Archiv

  • Na ja, wenn auch noch Manchester City das Halbfinale schafft, ist für mich die CL dann quasi zu Ende.

    Nein, OL wird das machen. (:verwirrt:) Die anfänglich so sehr belächelte Gruppe mit OL, RB, Benfica und Zenit hat sich gar nicht so schlecht geschlagen, bisher. Das wird ein ganz ganz schweres Spiel am Samstag, auch wenn Lyon City schon einmal besiegt hat - allerdings am, glaube ich, ersten Spieltag der Gruppenphase. Irgendwann. Rückspiel unentschieden... Kann man alles nicht vergleichen.


    Naja, Hoffnung stirbt zuletzt. Und: Allez les Lyonnais!!!

  • Wie RB bei Sky, Dazn, Kicker und Co. auf FB abgefeiert wird. Widerlich

    Den Leuten geht es da vermutlich eher um das Gekicke im rein fußballerischen Sinne und den Aus-Deutschland-Stempel an sich. Die sehen das halt nicht so leidenschaftlich und fast schon quasi-religiös (und leider hie und da ja auch im Grunde etwas verlogen) von wegen Traditionen, Kommerz, Vereinsstrukturen usw. wie du und ein Stück weit vielleicht auch ich. ;-)

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Den Leuten geht es da vermutlich eher um das Gekicke im rein fußballerischen Sinne und den Aus-Deutschland-Stempel an sich. Die sehen das halt nicht so leidenschaftlich und fast schon quasi-religiös (und leider hie und da ja auch im Grunde etwas verlogen) von wegen Traditionen, Kommerz, Vereinsstrukturen usw. wie du und ein Stück weit vielleicht auch ich. ;-)

    Das ist schon klar. Nur wenn man bedenkt, dass bei einem Sieg von City drei Klubs im CL-Halbfinale sind, wo das größte Problem nicht das Business ist.


    PSG: katarischer Staatsfonds

    RBL: Dietrich Mateschitz, der auch mal Geld für die FPÖ locker lässt

    City: VAE Firma, dessen Chef der Bruder des jetzigen Emirs von Abu Dhabi (quasi Staatsfirma)


    Also alles Persönlichkeiten oder Staaten, deren Integrität in gewisser Hinsicht zu bezweifeln ist...

  • Wollte die auch allesamt nicht schönreden - drücke da am ehesten noch Lyon und Bayern die Daumen, wobei es da sicher auch einiges zu kritisieren gibt.

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Weil es Fussball ist. Selbst der falsche ist mir lieber als keiner. Ich hinterfrage mich auch, aber diesen Sport liebe ich seit Kindheitstagen. Es wird sich nie ändern.

    ich liebe auch Fußball, aber nicht um jeden Preis.

    Das Gegenteil wollte ich für mich ausdrücken. Ich kann ja nicht dem Fussball farewell sagen, nur weil es RB oder PSG gibt. Das hat er nicht verdient.

  • Ob man die mag oder nicht , die Leipziger waren abgezockt und haben der tretertruppe und dem Hampelmann an der Linie den Stecker gezogen.

    Tretertruppe war gestern eher Leipzig, auch wenn der Schiri da oft drüber hinweggesehen hat.

    Was mich in dem Zusammenhang noch interessieren würde, ich habe das Spiel nur so am Rande - ohne Ton - mitverfolgt, weil ein Sohn sich einen DAZN-Probemonat gegönnt hat, warum gab es in HZ1 trotz Videokeller, keinen Elfer für Atletico ?

    Der Leipziger Torwart trifft den Stürmer unten an der Sohle, worauf hin der sich selbst in die Hacken tritt und fällt.

    Im vollen Lauf reicht so eine kleine Berührung manchmal eben, um aus dem Gleichgewicht zu kommen bzw. sich selbst in die Hacken zu treten. Es sieht blöd aus, bleibt aber ein Foul. Gab es da Kommentare zu ?

  • Die Spiele gehen völlig an mir vorbei, bis ich dann morgens im Radio die Ergebnisse wahrnehme.


    Da kann jetzt tatsächlich ein Club den CL-Titel holen, der national noch nicht einen Titel gewonnen hat. Die waren ja noch nicht mal Meister in der 2. Liga. Da wird einem erstmal bewusst, was das für eine gefakte Gurkenveranstaltung die CL ist. Am Pokal der Landesmeister wusste man wenigstens was man hat.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

  • ich liebe auch Fußball, aber nicht um jeden Preis.

    Das Gegenteil wollte ich für mich ausdrücken. Ich kann ja nicht dem Fussball farewell sagen, nur weil es RB oder PSG gibt. Das hat er nicht verdient.

    Alles zusammen, keine Zuschauer, Investoren, UEFA, FIFA, Verteilung der Fernsehgelder usw. Wobei die Art und Weise wie das jetzt durchgezogen wird, geht gar nicht. Hat mit dem was ist unter Fußballerlebnis verstehe, nichts mehr zu tun.