Alles rund um die WM 2022 in Katar

  • Trotzdem sollten wir ein klares Statement abgeben, wie wir zur WM und modernem Fußball stehen. Wäre toll wenn wir zusammen so etwas auf die Beine stellen. Im Moment ist es durch Corona etwas schwierig, aber es sollte möglich sein.

  • ...damit die Blase aber platzt braucht es noch eine Superliga der Superreichen mit all ihren Superstars. Dieser völlig aufgeblähte Spielplan, dieses spielen unter sich, dieses noch mehr Geld würde mMn das gesamte Konstrukt zum Einsturz bringen.
    Ich bin aber fest davon überzeugt das diese WM eine Vollkatastrophe wird, ich hoffe der Fan hält sich am Boykott egal wer da gerade spielt.

  • ich hoffe der Fan hält sich am Boykott egal wer da gerade spielt.

    Das wäre wünschenswert. Nicht immer nur labern und dann doch das Gegenteil machen. Meiner Meinung nach wird aber auch die Lage bezüglich Corona eine Rolle spielen. Sollte dann immer noch der xte Lockdown, was hoffentlich nicht eintritt, da sein, werden die Massen schon aus lauter Langeweile vor dem TV hocken.

    Hoffen wir mal, das wir das Schlimmste bis dahin überwunden haben, natürlich nicht nur wegen der WM.

  • ich hoffe der Fan hält sich am Boykott egal wer da gerade spielt.

    Das wäre wünschenswert. Nicht immer nur labern und dann doch das Gegenteil machen. Meiner Meinung nach wird aber auch die Lage bezüglich Corona eine Rolle spielen. Sollte dann immer noch der xte Lockdown, was hoffentlich nicht eintritt, da sein, werden die Massen schon aus lauter Langeweile vor dem TV hocken.

    Hoffen wir mal, das wir das Schlimmste bis dahin überwunden haben, natürlich nicht nur wegen der WM.

    Sollten wir im Winter 2022 immer noch Lockdowns haben, ist die WM unser kleinstes Problem.

  • Welches Interesse sollte der Verein Fortuna Düsseldorf aktuell daran haben, sich hier öffentlich hervorzutun?

    Wir sind derzeit ein mittelmäßiger 2. Ligist mit Problemen im sportlichen wie administrativen Bereich. Dazu haben wir 2 mächtige DFB-Entscheider in unseren Gremien sitzen.

    Mit Karaman spielt lediglich ein Nationalspieler in unseren Reihen, dessen Verband eine realistische Chance auf die Teilnahme an dem Turnier hat.

    Da ist es doch völlig illusorisch, dass die sich da ohne Not eine neue Baustelle schaffen.


    Sorry, aber was interessiert uns bei einem solch wichtigen Anliegen (ausgerechnet!) die Türkei, deren Spieler zum überwiegenden Teil gerne schon mal die Hand an die Schläfe zum militärischen Gruß legen?


    Wer bei Fortuna Nationalspieler welchen Landes ist, ist bei diesem Thema völlig irrelevant.


    Schön, das hier so eine Dynamik entsteht! Sensationell ........!!!!


    Denkt bitte daran, das wir das möglichst gemeinsam als Fanszene machen und wir dem Verein "Bewegungsfreiheit" geben! Worst Case wäre für mich, das die Mitglieder für einen offiziellen Boycott stimmen und der gesamte Vorstand spricht sich dagegen aus. ( So wie in Trondheim ! )


    Kannst Du mal näher erklären, was Du mit "Bewegungsfreiheit" meinst? In der Frage, ob man einen Boykott der WM in Katar unterstützt oder gar initiiert, gibt's m.M.n. nur "Ja" oder "Nein". Und wenn die Mitglieder von Trondheim ihren eigenen Vorstand überstimmt haben, dann finde ich gerade das ein sehr gutes Zeichen dafür, dass dieser Verein - ganz im Sinne eines mitgliedergeführten Vereins - funktioniert. Wo genau ist das Problem?


    Sollte sich unser Vorstand mehrheitlich gegen die Unterstützung eines Boykotts aussprechen, dann wäre das bedauerlich, aber wohl nicht zu ändern. Also müssten - wie in Trondheim - die Mitglieder ran (die Fanszene nur insoweit, als sie auch Mitglied ist). Das ist dann eben so und damit hätte ich überhaupt kein Problem (sofern rechtliche Gründe, die ich gerade per PN diskutiere, dem nicht entgegenstehen).


    Würde er sich hingegen für die Unterstützung eines Boykotts aussprechen und ihn (für Deutschland) z.B. in Form eines offenen Briefes sogar initiieren wollen, dann erübrigt sich ein Mitgliedervotum. Natürlich könnte sich der Vorstand ein solches aber trotzdem einholen wollen, um sich abzusichern. Fände ich übrigens eine ganz charmante Idee.


    Die Leute bei Fortuna wissen seit einiger Zeit bescheid, das da etwas kommen wird.


    Also seit besonnen bei diesem Thema, denn grundsätzlich spielt momentan alles in unsere Karten!


    Das klingt mir etwas geheimnistuerisch nach "Ich weiß was, sag's aber nicht". Geht's genauer...?

  • Wir sind das Herz des Vereines, haben die Verantwortung für diesen Verein auf Zeit in gewählte Hände und Köpfe gelegt, die für uns entscheiden.

    Danke für diesen Kommentar, den ich gerne etwas ausführen möchte.


    Die Mitglieder sind die Basis eines Vereins. Die Mitglieder treffen sich einmal im Jahr zur ordentlichen Mitgliederversammlung, das ist das oberste Beschlussorgan in einem Verein. Da nicht alle Mitglieder gleichzeitig einen Verein lenken können, gibt es in regelmässigen Abständen Wahlen. Dort wählen die Mitglieder die Mehrheit des Aufsichtsrates direkt (5/9) und den Wahlausschuss, der weite Mitglieder (3/9) des Aufsichtsrates bestimmt. Ein AR-Mitglied wird durch den Sportausschuss bestimmt.


    Durch diese Wahlen legen die Mitglieder das Schicksal des Vereins in die Hände des Aufsichtsrates. Dieser Aufsichtsrat bestimmt dann einen Vorstand, der für die ordnungsgemäße Wahrnehmung aller Vereinsaufgaben verantwortlich ist, soweit die Satzung nichts anderes bestimmt.


    Wenn jetzt hier so viele Personen so unglücklich über den Vorstand oder einzelne Personen des Vorstandes sind, dann bin ich doch sehr verwundert, dass die Spitze des Aufsichtsrates auf der letzten MV doch so viele Stimmen bekommen hat! (Nun gut, es gab zwar mehr Kandidaten als ich erwartet habe, aber davon waren aus meiner Sicht auch nicht wirklich viele wählbar, aber es gab Alternativen.)


    Wenn sich nun der Aufsichtsrat (zu 8/9 direkt oder indirekt durch die Mitglieder gewählt) und der Vorstand (durch den Aufsichtsrat bestellt) sich bei diesem Thema nicht bewegen sollten, dann kann man sich fragen, ob man den richtigen Personen seine Stimme gegeben hat. Die nächste reguläre Gelegenheit das zu ändern ist die nächste ordentliche Mitgliederversammlung im Herbst. Da finden zwar keine Aufsichtsratswahlen statt, aber es kann ein entsprechender Antrag zum dem Thema zur Abstimmung gestellt werden.


    Oder man beruft eine außerordentliche Mitgliederversammlung ein. Das kann jederzeit durch den Vorstand oder Aufsichtsrat passieren. Wenn diese Organe sich nicht zutrauen so eine Entscheidung zu fällen bzw die Verantwortung lieber auf eine breite Basis stellen möchten, dann können sie die außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Wenn sie aber grundsätzlich dagegen sind, dann werden sie die außerordentliche Mitgliederversammlung nicht einberufen, denn da haben sie ja dann kein Interesse dran.

    Die Mitglieder können auch eine außerordentliche Mitgliederversammlung beantragen. Da sind die organisatorischen Hürden relativ hoch, da 10% der Mitglieder dies schriftlich beantragen müssen.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Limbo ()

  • Wenn jetzt hier so viele Personen so unglücklich über den Vorstand oder einzelne Personen des Vorstandes sind, dann bin ich doch sehr verwundert, dass die Spitze des Aufsichtsrates auf der letzten MV doch so viele Stimmen bekommen hat! (Nun gut, es gab zwar mehr Kandidaten als ich erwartet habe, aber davon waren aus meiner Sicht auch nicht wirklich viele wählbar, aber es gab Alternativen.)

    Das ! Ist doch absolut analog zu den Wahlen im "richtigen Leben" .
    Vorteil unsererseits, wir müssen nicht 4 Jahre mit einer Fehlentscheidung leben :).
    Gelebte Demokratie.
    Schön, das wir diese Möglichkeiten haben.

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • So einem "einflussreichen" Verein wie Fortuna in der großen Welt des Fußballs wird Flagge zeigen wahrscheinlich nur Nachteile für die Zukunft einbringen, wie auch immer die aussehen könnten. Ich sehe eine durchschlagende Wirkung mit Erfolg die Zielgruppe auch wirklich treffen zu können nur in einer Schulterschlussaktion mit vielen anderen Vereinen.

    Und nur weil es irgendwelche Nachteile geben KÖNNTE, kann man sich nicht dagegen positionieren ? Das ist Wegsehen und Wegducken vom Feinsten.

    Ehrlich, da wird mir schon wieder schlecht.

    Was man bewirken kann, hat ein junges Mädchen doch erst kürzlich bewiesen. Weg gesehen hat man doch wahrlich viel zu lange. Ich jedenfalls würde mir ein "Flagge zeigen" sehr wünschen.

    ich halte von diesen Verbrecherstaat auch nichts und mir geht diese WM schon lange am Arsch vorbei.
    Nur dürfen wir eins nicht vergessen !

    eine WM ist auch für den Einzelhandel und gerade auch für die Kneipen ein gutes Geschäft.
    gerade nach der Weltweiten Krise durch Corona kommt so eine WM nächstes Jahr im Weihnachtsgeschäft für viele die durch die Krise viel einstecken müssen genau richtig.


    Daher denke ich , darf man nicht nur zum Boykott aufrufen .

    Sondern fordern das die WM im Winter 2022 wenn Corona hoffentlich überstanden ist wo anders stattfindet!

  • Wenn jetzt hier so viele Personen so unglücklich über den Vorstand oder einzelne Personen des Vorstandes sind, dann bin ich doch sehr verwundert, dass die Spitze des Aufsichtsrates auf der letzten MV doch so viele Stimmen bekommen hat! (Nun gut, es gab zwar mehr Kandidaten als ich erwartet habe, aber davon waren aus meiner Sicht auch nicht wirklich viele wählbar, aber es gab Alternativen.)


    Ich bin keineswegs verwundert. Der Querschnitt bei einer Mitgliederversammlung ist sicher ein anderer als der Mitglieder und User hier im Forum. Zudem war es eine virtuelle Versammlung, bei der Mitglieder nicht nur nicht zu Wort kommen konnten, sondern ein Antrag auf Wortmeldungen vom AR-Vorsitzenden manipulativ abgebügelt wurde, nachdem er die Mitglieder mit 1895 redundanten Fragen zum Thema Raman bereits hinreichend entnervt hatte. Auf einer Präsenzversammlung hätten die Stimmverhältnisse sicher anders ausgesehen, das Resultat wäre mangels besserer (!) Alternativen und dank Amtsbonus aber wohl letztlich dasselbe gewesen.


    Durch den Weggang von RErnst und smack hat der AR m.M.n. stark an Qualität verloren.


    Deine Ausführungen zum Thema Mitgliederversammlung sind so korrekt wie bekannt. :D

  • Fortuna ist Lebenseinstellung: Arrogant und demütig zugleich. Fußball mit Fortuna ist, stolz zu sein, auch wenn es keinen Grund dazu gibt. Niederlagen werden mit erhobenem Haupt ertragen. Jeder, der das begriffen und richtig gespürt hat, muss diesen Verein einfach lieben. Der Verein steht für Tradition, Heimat, Gemeinschaft, Respekt, Mut und Leidensfähigkeit.


    - Quelle: Transfermarkt.de -


    Fortuna Düsseldorf --,)sGrazer AK


    https://www.germaneliteracing.de/


  • Das rauscht durch die gesamte Presse. Sehr gut.

  • Man könnte im Winter auch in die Kneipe gehen, ohne dass die Glotze für Fuppes angeschaltet wird.


    Ich wage zu bezweifeln, dass sich Verantwortliche der Fifa überhaupt Gedanken über eine örtliche Verlegung machen, nebenbei dürfte es organisatorisch auch nicht umsetzbar sein, jetzt in einem anderen Land mit dem Bau/Aus- oder Umbau der Stadien zu beginnen.


    Aus finanziellen Gründen wird diese WM sicherlich mit allen Mitteln durchgepeitscht.


    Unvorstellbar, wenn der eine oder andere der Fifa, sagen wir mal "die Hand für die Spiele aufgehalten hat" und nun die Knete zurück zahlen müsste, dass das jemals eintritt. Man wird das mit jeder erdenkbaren Begründung ablehnen.


    Leider werden wir wohl mit dem Ereignis "WM in Katar" leben müssen. Die Einschaltquoten werden wohl belegen, dass die WM auf großes Interesse in der Bevölkerung stößt.

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif

  • myfreexp : Du führst es hier doch schon gut auf. ( Einen Hund den man in die Ecke treibt, der wird beissen. )


    "geheimnistuerisch" ist kein schönes Wort und klingt nach Arroganz. Manche Dinge brauchen etwas Zeit um diese zu beurteilen und zu reflektieren. Man sollte bei diesem Thema und Vorhaben auf keinen Fall hektisch werden.

    Infos wird es dazu bestimmt zum Wochenende geben.

  • Beitrag von Werner Lungwitz ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Ich wiederhole mich mal:

    DEG sollte für die Dauer der FIFA-Messe in Katar eine Dauerkarte anbieten. Ich, der in 21 Jahren Düsseldorf erst ein DEG-Spiel besucht hat, würde eine nehmen.

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • Ich kann's ja mal vorschlagen.