Alles rund um die WM 2022 in Katar

  • Wahrend Fortuna, wo man sich seit über 10 Wochen "zeitnah" äußern wollte, immer noch auf der Suche nach ihrer Position ist.

  • KSV Hessen Kassel boykottiert die Fußball-WM der Männer 2022 in Katar


    https://www.ksvhessen.de/news.…UgA7YAxflFpokE-pczk3pSJ6A

    Finde ich gut.


    Nu hat es aber der KSV Hessen Kassel auch leicht zu sagen, dass sie keine Spieler für die WM freistellen. Das könnte bei Fortuna durchaus für richtig viel Ärger sorgen.


    Aber der Verein kommt eh nicht aus den Puschen.

  • Das ist der Punkt. Nur die Ankündigung alleine könnte schon Konsequezen seitens des DFB auslösen, die aber wohl nicht so gravieren sind.


    Hast Du Spieler im Kader - spontan kommt mir Dawid in den Sinn, die auch für dei N11 spielen, könnte das von anderen Seiten auch schon als Wettbewerbsverzerrung ausgelegt weden. Zudem, soweit mir bekannt, sind die Vereine dazu verpflichtet, die Spieler für die Nationalmannschaften frei zu stellen.


    Spannendes Thema, zu dem ich von unserer Fortuna schon eine Stellungnahme erwarte.

    Willkommen im Fussballaufzug


    Ich hoffe Uwe Klein hat einen guten Plan.


    Interimsplatz Block 139 Reihe 1

  • Ärger ist immer gut. Streitbar und für die eigene Ansicht unbequem sein, die Stirn bieten. Nett sein und alles abnicken ist für'n Arsch...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Das ist der Punkt. Nur die Ankündigung alleine könnte schon Konsequezen seitens des DFB auslösen, die aber wohl nicht so gravieren sind.


    Hast Du Spieler im Kader - spontan kommt mir Dawid in den Sinn, die auch für dei N11 spielen, könnte das von anderen Seiten auch schon als Wettbewerbsverzerrung ausgelegt weden. Zudem, soweit mir bekannt, sind die Vereine dazu verpflichtet, die Spieler für die Nationalmannschaften frei zu stellen.

    Das könnte natürlich auch Einfluß auf Vertragsgespräche mit Spielern haben.

    "Der Niederrheiner weiß gar nichts, kann aber alles erklären..."

    Hanns Dieter Hüsch

  • Zitat:

    --------

    Daher macht der KSV Hessen Kassel den Auswahlmannschaften der nationalen Fußballverbände klar, dass er für dieses unwürdige Schauspiel keine Spieler abstellen wird. Unsere Jungs bleiben zuhause!

    ------

    Natürlich muss man diesen Ansatz mit Humor lesen!!!


    Nee Leute, das ist schon groß was die Jungs da aus Kassel gemacht haben.

  • Ich denke ein klares Statement der Vereinsführung gegen diese WM ist überfällig.

    Es kann und sollte den einzelnen Spielern aber trotzdem freigestellt sein, sich dafür oder dagegen zu entscheiden. Ich weiß auch nicht, ob man den Spielern eine Teilnahme überhaupt untersagen könnte. Sollte man aber aus Gründen der Meinungsfreiheit auch gar nicht drüber nachdenken.

    Aber der Verein sollte sehr klar machen, dass er nichts davon hält in einem Land anzutreten, in dem die Meinungsfreiheit und Menschenrechte mit Füßen getreten werden.

    Hier eine klare Meinung zu vertreten wird dem Verein zudem in der Bevölkerung nur Sympathien einbringen, da bin ich mir gewiß.

    WM - Boykott in Katar - Keine Bühne für Sklavenhändler und Frauenverächter

  • Wahrend Fortuna, wo man sich seit über 10 Wochen "zeitnah" äußern wollte, immer noch auf der Suche nach ihrer Position ist.

    Zeitnah heißt vielleicht innerhalb weniger Wochen nach der WM in Katar? Schon die Verwendung des Wortes zeigt doch, dass die es nicht ernst meinen.

    Das Fahrrad bedeutet den Tod jeder zivilisierten Gesellschaft.

    Alte weiße Männer werden lernen müssen, mit dem Gendersternchen zu leben.

    Alles andere wäre Spekulation!

  • Gut Ding braucht Weile...............


    Das Problem bei Fortuna ist, dass die Dinge, die teilweise schon seit Jahren Weile brauchen, dann trotzdem nicht gut sind.


    Es geht ja gar nicht darum, keine Spieler zu ihren Nationalmannschaften abzustellen (was m.M.n. auch gar nicht möglich wäre), sondern sich endlich mal klar zu dieser Veranstaltung zu positionieren und den DFB zu einem Boykott aufzurufen.

  • Man will sich nicht mit dem DFB anlegen, ich werde auf meine Art und Weise boykottieren. Keine Fanartikel und keinen Fussball Grillabend. Würde im Winter eh nur Fondue geben.

  • Man will sich nicht mit dem DFB anlegen


    Notfalls lässt man das die Mitglieder beschließen.

  • Ich brauche kein Statement von Fortuna, um diese WM zu boykottieren. Das entscheide ich ganz persönlich. Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit, diese WM zu boykottieren.

    Das ist ja auch schön und gut und richtig so, aber ich denke es hätte eine größere Signalwirkung auf die Aussenwelt, insbesondere auch andere Vereine, wenn Fortuna ein eindeutiges Statement abgeben würde, als wenn Du und ich es alleine täten. Denn ich befürchte die "Rheinische Pest" wird nicht darüber berichten, wenn Du und ich die WM boykottieren.

    WM - Boykott in Katar - Keine Bühne für Sklavenhändler und Frauenverächter

  • Ich brauche kein Statement von Fortuna, um diese WM zu boykottieren. Das entscheide ich ganz persönlich. Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit, diese WM zu boykottieren.

    Es geht nicht darum, dass man dies nicht selber machen kann.


    Es geht darum, dass unser Verein nicht ein toter Fisch ist, der mit dem Strom schwimmt.

    Es geht darum, dass unser Verein sich positioniert und dafür einsteht, was er in seinen Werten definiert hat.


    Und es geht darum, dass es niemanden interessiert, ob Karl Heinz E. Neumann den Fernseher anmacht oder nicht.

    Bei einem Verein ist dies anders! Und wir sind der Verein!

  • Katarrh 2022....gibts da nix von ratiopharm?

    Heute entschlossen privat keine EM oder WM Spiele zu schauen...dienstlich komme ich nicht drum herum, da meine Klienten eben scharf auf Fussball sind.

    ;-)
    Löwenzahn


    "Heute ist die gute alte Zeit von morgen." Karl Valentin