FC Würzburger Kickers

  • Würzburgs "Head of Global Soccer " wusste gar nicht das die "world wide soccer playen"

    Der Unterschied zwischen Leben und Existieren liegt im Gebrauch der Freizeit



                                                                           Victory Not Vengeance

  • Beim Herrn Antwerpen liegt es sicherlich nicht nur an der Punkteausbeute. Ist ja auch nicht das erste mal. Und wer ihn einmal von näherem erleben durfte wird verstehen was ich meine. Ein, meiner Meinung nach, wirklich unterirdischer Umgang mit seinen Spielern!


    Zumal die Leistungen unter seinem Vorgänger so schlecht nicht waren. Wir reden hier mmerhin von einem Aufsteiger.


    Könnte aber noch lustig werden mit Magath da.

    Antwerpen ist sicher streitbar, seine Art ist aber bekannt, daher sollte man auch in Würzburg wissen wenn man sich da geholt hat. Ich sehe Antwerpen gerade bei schwierigen Spielern auch gar nicht so schlecht, Viktoria Köln zb hatte eine sehr schwierige Truppe die er sehr gut in den Griff bekommen hat oder ein Kobylanski der in Braunschweig vorher mit seinem Phlegma kaum was gerissen hat ist unter seiner zugegebener harten Führung richtig aufgeblüht, daher steht es doch in keiner Relation nach fünf Spieltagen jemanden zu kicken der auf seine eigene Art schon auch Erfolg hatte.

  • Antwerpen ist sicher streitbar, seine Art ist aber bekannt, daher sollte man auch in Würzburg wissen wenn man sich da geholt hat. Ich sehe Antwerpen gerade bei schwierigen Spielern auch gar nicht so schlecht, Viktoria Köln zb hatte eine sehr schwierige Truppe die er sehr gut in den Griff bekommen hat oder ein Kobylanski der in Braunschweig vorher mit seinem Phlegma kaum was gerissen hat ist unter seiner zugegebener harten Führung richtig aufgeblüht, daher steht es doch in keiner Relation nach fünf Spieltagen jemanden zu kicken der auf seine eigene Art schon auch Erfolg hatte.

    Im Grunde gebe ich dir Recht. Gerade bei Viktoria hat er bei diesem sponsoren-verwöhnten Sauhaufen,der sich für die Elite der Liga hielt ohne entsprechend abzuliefern,ein bisschen was bewegt. Aber es macht doch nachdenklich,wenn ausgerechnet Felix Magath,dessen Credo als Trainer ja immer war "Die Spieler sollen mich nicht lieben,ich mach sie fit und dann müssen sie liefern" seine Entlassung nach 5 (!) Spielen absegnet und das auch noch zynisch kommentiert: "Der Trainer kann ja in Ruhe weiterarbeiten - nur eben woanders." Da muss in dieser kurzen Zeit schon einiges zwischen Trainer und Mannschaft vorgefallen sein. Dass sein Vertrag in Braunschweig trotz Aufstieg nicht verlängert wurde,sagt wohl auch schon einiges. Der Herr scheint etwas antiquiert zu regieren. Als er mit RW Ahlen kurz vor dem Aufstieg stand, und die mal wieder Insolvenz anmelden mussten,hat er das auch nicht akzeptiert und wurde aufgrund seiner Forderungen gefeuert. So ein bisschen Trump-like :)Ich mach mir die Welt, widde widde,wie sie mir gefällt,und ihr seid eh alles meine Untertanen. Etwas altmodisch,um es mal neutral zu formulieren :)

    Da bin ich mal gespannt auf den Trares,der alte Blutgrätscher soll eigentlich genauso sein. Hat aber beim Waldhof in der RL prima funktioniert. Mal sehen,was er jetzt in der 2. Liga so reißen kann.