Alles rund um die WM 2026 in....

  • Marokko kann das ganze doch gar nicht stemmen und man sollte eine so aufwendige WM nur an Länder vergeben die es auch stemmen können.

    Wenn man dann noch das Thema Nachhaltigkeit hinzu zieht gibt es doch keinen Grund riesige Arenen in dritte Welt Länder zu setzen.

    Nach den nächsten beiden gekauften WM sollte man mal umdenken.

    Nachhaltigkeit bin ich bei dir, aber Marokko als Dritte-Welt-Land zu bezeichnen ist hanebüchen...

    Etwas übertrieben stimmt, aber wir haben mit Süd-Afrika und Brasilien gesehen das eine solche WM Schwellenländer überfordert.

  • Nachhaltigkeit bin ich bei dir, aber Marokko als Dritte-Welt-Land zu bezeichnen ist hanebüchen...

    Etwas übertrieben stimmt, aber wir haben mit Süd-Afrika und Brasilien gesehen das eine solche WM Schwellenländer überfordert.

    So weit brauchst du gar nicht gehen, selbst in Portugal sind nach der EM 2004 manche Stadien verrottet und ich bezweifel dass die Stadien in Nischni Nowgorod etc. mit 45.000 Zuschauern Fassungsvermögen nach der WM in Russland auch nur ansatzweise ausverkauft sein werden...

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Etwas übertrieben stimmt, aber wir haben mit Süd-Afrika und Brasilien gesehen das eine solche WM Schwellenländer überfordert.

    So weit brauchst du gar nicht gehen, selbst in Portugal sind nach der EM 2004 manche Stadien verrottet und ich bezweifel dass die Stadien in Nischni Nowgorod etc. mit 45.000 Zuschauern Fassungsvermögen nach der WM in Russland auch nur ansatzweise ausverkauft sein werden...

    Da stimmt ich dir zu, entweder man geht mit den Anforderungen für solche Länder zurück, oder es geht nur noch in großen Industrienationen.

  • Das für Großturniere in ärmeren Ländern alles neu gebaut werden muss, wie Stadien und die dazugehörige Infrastruktur, kann es einfach nicht sein. Wenn in diesen Ländern davon auch in Zukunft profitiert werden kann, vielleicht noch ok. Eine WM in Marokko wäre mmn genauso hirnrissig wie die in Katar. Diese wird schon in den Winter verlegt. In Marokko ist es in den Sommermonaten auch nicht grade kühl. WMs gehören in Fussballländern, wo hinterher auch die Stadien ganz normal genutzt werden.


    Wie wäre es eigentlich damit: WM auf den Malediven? Oder in Zypern? Oder auf Malta? Auf den Faröer-Inseln könnte doch auch mal oder in Myanmar. Wie wärs denn mit Vietnam oder in Nepal? Endspiel Auf dem Dach der Welt. Cool wäre auch Sri Lanka oder Madagaskar. Vorallem würde mir ne WM mit 96 Ländern gefallen. Vielleicht dann die WM auf dem Mars ausspielen. Es gibt doch nix, was die Fifa ausschliesst um an Kohle zu kommen. Man muss eben offen für alles sein...

    #17# - Für immer ------- 61 für Bundesliga --------- Nach dem 27.Spieltag: Es werden 58 Punkte reichen

  • So weit brauchst du gar nicht gehen, selbst in Portugal sind nach der EM 2004 manche Stadien verrottet und ich bezweifel dass die Stadien in Nischni Nowgorod etc. mit 45.000 Zuschauern Fassungsvermögen nach der WM in Russland auch nur ansatzweise ausverkauft sein werden...

    Darum geht es auch in erster Linie. WM Vergabe auch nur an Länder, die ein gewisses Standing haben, wo Fussball u-a.die Sportart Nr.1 ist.

    Der ganze Unsinn mit Katar und die gazne Diskussion um verschieben in eine andere Jahreszeit, . :facepalm::facepalm::facepalm:


    Nix gegen die Marokkanische Teeminze, die ist Extraklasse - aber ne WM ... ?

  • wo Fussball u-a.die Sportart Nr.1 ist.

    Und das ist sie in den USA definitiv nicht. Mexico, ok, gerne wieder. Kanada kann ich nicht beurteilen.


    Ich erinnere daran, dass der Organisator der letzten WM in Trumpland versucht hat, vier Viertel statt zwei Halbzeiten einzuführen. Kann man mehr Werbung verkaufen.


    Die FIFA-Statuten verbieten übrigens ausdrücklich die Einmischung staatlicher Organe. Und das genau tut Trump mit seiner Drohung.


    Ausserdem wäre es ein Witz, die USA nach 1994 wieder zu beglücken, während GB seit 1966 nichts machen durfte.

    Es gibt zwei Arten von Menschen: 1. Die, die aus unvollständigen Daten extrapolieren können

  • Das für Großturniere in ärmeren Ländern alles neu gebaut werden muss, wie Stadien und die dazugehörige Infrastruktur, kann es einfach nicht sein. Wenn in diesen Ländern davon auch in Zukunft profitiert werden kann, vielleicht noch ok. Eine WM in Marokko wäre mmn genauso hirnrissig wie die in Katar. Diese wird schon in den Winter verlegt. In Marokko ist es in den Sommermonaten auch nicht grade kühl. WMs gehören in Fussballländern, wo hinterher auch die Stadien ganz normal genutzt werden.

    Brasilien war bzw. ist ganz sicher ein Fussballland, aber was aus den Stadien geworden ist... :(

    .

  • Das für Großturniere in ärmeren Ländern alles neu gebaut werden muss, wie Stadien und die dazugehörige Infrastruktur, kann es einfach nicht sein. Wenn in diesen Ländern davon auch in Zukunft profitiert werden kann, vielleicht noch ok. Eine WM in Marokko wäre mmn genauso hirnrissig wie die in Katar. Diese wird schon in den Winter verlegt. In Marokko ist es in den Sommermonaten auch nicht grade kühl. WMs gehören in Fussballländern, wo hinterher auch die Stadien ganz normal genutzt werden.

    Brasilien war bzw. ist ganz sicher ein Fussballland, aber was aus den Stadien geworden ist... :(

    .

    Jo. Stadion in den Urwald gesetzt. Ist jetzt wohl "Spielplatz" für Affen und Co... :facepalm:

    #17# - Für immer ------- 61 für Bundesliga --------- Nach dem 27.Spieltag: Es werden 58 Punkte reichen