Alles rund um die WM 2030 in...

  • 12 Gruppen mit je 4 Teams, die beiden Gruppenersten kommen direkt weiter und dazu die 8 besten Gruppendritten. Gespielt wird dann über 3 Monate.


    So oder so ähnlich könnte das Konzept der FIFA aussehen, jedenfalls für mich denkbar.

    16tel-Finale Andorra gegen Vatikanstaat. Das wird ein Leckerbissen. Amen!

    Wobei sich die "Kleinen" wahrscheinlich mehr reinhängen. Und zu sehen, wie die Schweizer Garde einen Fanblock räumt, wäre schon ein Highlight der TV Unterhaltung.

  • Es wurde doch schon dokumentiert, wie der Modus ablaufen soll:


    16 Gruppen a 3 Nationen. Nur der Gruppen-Letzte scheidet aus. 32 Nationen kommen in die KO-Runde.


    Dann ->


    16tel - 8tel - 4tel - Halbfinale - Finale.


    Es bliebe also bei maximal 7 Spiele, um Weltmeister zu werden. Der Unterschied: 2- statt 3 Gruppenspiele, dafür 5- statt 4 KO-Spiele.


    Wenn ich ehrlich bin. So verkehrt finde ich den Modus gar nicht. Klar kommen dann noch mehr Exoten dazu, aber wenn man ehrlich ist, die "Kleinen Nationen", die sich auch mal für so ein Turnier qualifizieren, gibt es heutzutage doch gar nicht mehr. Dafür zwar eine wohl eher langweilige-, aber auch kurze Vorrunde und danach jede Menge spannende KO-Spiele.

  • 3er-Gruppen bergen aber immer die Gefahr, dass das zum Abschluss spielfreie Team durch eine Quasi-Absprache der Konkurrenten in der letzten Partie ausgebootet wird - für mich generell kein guter Modus.

    Noch bekloppter, der Trainer in Gruppe A wird entlassen, nach dem Ausscheiden mir zwei Niederlagen, da grübelt der Trainer in und Fans in Gruppe L über die Startaufstellung für das eigene Auftaktspiel im Turnier irgendwann in der zweiten Turnierwoche

  • 16tel-Finale Andorra gegen Vatikanstaat. Das wird ein Leckerbissen. Amen!

    Wobei sich die "Kleinen" wahrscheinlich mehr reinhängen. Und zu sehen, wie die Schweizer Garde einen Fanblock räumt, wäre schon ein Highlight der TV Unterhaltung.

    Aber die Spieler, die beim Laufen die Kutten hochhalten müssen, sind auch nicht schlecht.

  • Kein Wunder, das das Teilnehmerfeld immer größer wird, wenn gleich 5 Länder als Gastgeber qualifiziert wären...--;)ir


    Was soll ne WM in Singapur etc? Genauso Fussball-Größen wie Katar...

    Damit die Funktionäre mal wieder richtig Urlaub machen können. Natürlich auf Sponsorenkosten. :-w

    Das Hirn ist keine Seife. Es wird nicht weniger, wenn man es benutzt.

    Eines Camper größter Fluch, schlechtes Wetter und Besuch.

    Corona-Krise: Millionen werden Pleite gehen, eine Handvoll macht sich die Taschen voll.

  • Die Fifa denkt über eine Austragung der WM im nahen Osten nach. Austragungsland konnte Israel werden.

    ... wäre im Iron Dome zumindest etwas kühler als dann in 2022

  • Die Fifa denkt über eine Austragung der WM im nahen Osten nach. Austragungsland konnte Israel werden.

    In welchen Stadien?
    Wer baut die? Ghaza Streifen? Syrien? Irak? Libanon? Oder gar Jordanien? - Ägypten?

    Ich sehe höchstens Ägypten und Israel in der Lage das gemeinsam zu stemmen, aber der Ärger ist doch vorprogrammiert

    Da kann man nur mit dem Kopf schütteln

    Willkommen im Fussballaufzug


    Ich hoffe Uwe Klein hat einen guten Plan.

  • Warum nicht direkt nach Syrien,Irak,Iran, Israel,Libanon, Afghanistan? Bombenstimmung garantiert...

    Der Iran und Afghanistan haben soviel mit dem nahen Osten gemeinsam wie Nordkorea mit ner Demokratie.


    Neben der Bombenstimmung, hast Du mal eines der von Dir genannten Länder besucht? Nette und tiefgründige Menschen , wunderschöne Länder, Kultur und Geschichte, wirklich grandios...


    Finde es aber, und da bin ich bei dir, auch wenn mit anderer Intention, bedenklich, Spiele dort stattfinden zu lassen, nur um sich politisch brüsten zu können oder meint, wirtschaftlich etwas zu bewegen...

    Terri Venables:
    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das gleiche erwarten."

  • Edvaldsson ,


    ich weiß, das Afghanistan geographisch nicht zum Nahen Osten bzw woanders liegt.


    Nein, ich habe diese Länder nicht besucht und werde es auch nicht. Sie interessieren mich Null.


    Von mir aus können die WMs auch dauerhaft in der Wüste, Antarktis oder auf dem Matterhorn stattfinden. Es hat sich bei mir auswmt. Es juckt mich nicht mehr, seitdem eine WM in ein Verbrecherstaat stattfinden wird.


    Die WMs in Südafrika und Brasilien war vielleicht für die Leute dort ne zum Teil dolle Sache, aber wenn megateure Stadien gebaut werden und danach verrotten, Menschen deswegen umgesiedelt werden, dann ist das richtig Scheiße. Zu Russland sag ich besser nix, sonst steht der KGB bei mir vor der Tür...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Beitrag von neystune ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().