Die WM-Spiele Live

  • Ich habe nach dem Spiel Fra - Bel gesagt, dass man so Weltmeister wird und ich zum ersten Mal verstehe, wie andere Länder sich bei Deutschland gefühlt haben müssen: defensiv kompakt, Tor nach Standard, unverdient, aber wen kümmert es.


    Gestern ähnlich, Kroatien mit mehr Aufwand, spielerisch besser, aber Frankreich wieder sehr effizient. Der franz. Sturm ist super, das defensive Mittelfeld das beste der Welt, die Abwehr sicher. So wirds gemacht. Diese Schauspielerei und das ewige Lamentieren haben die Mannschaft für mich aber ruiniert. Wann wird endlich mal konsequent durchgegriffen, wenn nach jede Aktion 8 Spieler den Schiri bedrängen? Das gibt es nur im Fussball.


    In Summe sehr unglücklich gelaufen für Kroatien im Finale, Schwalbe mit Eigentor, Elfer 50-50, 2 vermeidbare Weitschusstreffer. Nach den nervenaufreibenden Matches war keine Kraft mehr da, wieder zurückzukommen.

    in the trench of pestilence the bible screams announce your faith

  • Ich glaube die Franzosen hätten das Spiel auch ohne den Freistoß und den Elfmeter gewonnen, bei den Kroaten hat man den Kräfteverschleiß der vergangenen 3 Spiele dann schon gemerkt. Trotzdem stark gekämpft, ist natürlich bitter in so einem Finale zu verlieren, auch wenn man nur Außenseiter war.

    Den Franzosen hätte ich den Triumph 2016 im eigenen Land mehr gegönnt, verstehe bis heute nicht wie die da gegen biedere Portugiesen ohne Ronaldo verlieren konnten. Mit der Truppe ist man sicherlich auch Topfavorit 2020 auf dem EM Titel...

    "Fortuna-Fan zu sein, ist gelebte Lebenshilfe. Wer mit diesem Verein aufwächst, weiß dass Schmerzen, vielleicht nicht vergehen, aber, dass sie erträglich werden. Irgendwann. Insofern kann ich nur Eltern empfehlen nach Düsseldorf zu ziehen, um ihre Kinder mit der Fortuna aufwachsen zu lassen, weil solche Kinder einfach nachweislich resistenter durchs Leben gehen." Dieter Nuhr

  • Wer in einem Finale 4 Tore schießt hat alles richtig gemacht. Wer in einem Finale 4 Tore schießt und zwei davon geschenkt bekommt hat viel Glück gehabt.


    Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit.

    Ich möchte noch ergänzen das die beiden Weitschüsse auch nicht gänzlich unhaltbar waren . Für mich hatte Subasic gestern nicht seinen besten Tag erwischt.

  • Frankreich ist Weltmeister und natürlich muss man das achten und respektieren. Es bleibt aber ein "fader Beigeschmack" bei den ersten beiden Toren der Franzosen. Der Freistoß der Franzosen war kein Freistoß sondern eine Schwalbe und damit Betrug von Grießmann. Er hätte die gelbe Karte sehen müssen. Diese Regelung die jetzt für Handelfmeter gilt bedeutet, dass es in Zukunft viele Handelfmeter geben wird. Das Ausbreiten der Arme eines Menschen hat in vielen Fällen einfach damit zu tun, dass ein Mensch versucht sein Gleichgewicht zu halten. Das ist eine ganz natürliche Bewegung eines Menschen als Schutzfunktion um nicht zu fallen. Ebenso kann ein Mensch, wenn er aus ganz kurzer Entfernung angeschossen wird, nicht so schnell reagieren. Das sind alles keine Handspiele sondern eine "angeschossene Hand". Und nach den ursprünglichen Regeln des Fußballs ist eine angeschossene Hand kein Elfmeter. Jetzt gibt es Handelfmeter ohne Schuld eines Spielers.

  • ...Gegentor 1 nach Schwalbe (kann mir jemand erklären, wieso der VAR hier nicht eingriff?), ...

    Die Situation war außerhalb des Strafraums - dort ist der VAR nicht zuständig. Was ich in dem Fall besonders bedauerlich fand.

    Ja, ja, der Videoassistent.


    Da, wo gefühlt inzwischen die meisten Tore fallen, nämlich nach einem Freistoß in Nähe Strafraumgrenze, soll er seltsamerweise nicht zuständig sein. Folge: Freistroßschinderei auf Teufel komm raus, und das so gut wie kartenrisikolos für einen etwas geübten und geschickt agierenden Laienschauspieler. Ich würde für eindeutige Schwalben unbedingt die Rote Karte einführen. Dann würden sich einige schon gründlich überlegen, ob sie sich weiter auf so eine miese und unfaire Unsportlichkeit einlassen ...


    Aber bei einem Handspiel im Strafraum wird der Schiri, der zunächst eigentlich instinktiv richtig auf Weiterspielen entschieden hat, dann durch den VAR mehr oder weniger genötigt, dem Buchstaben der Handspielregel Genüge zu tun. Was hier allerdings dem Geist dieser Regel m.M.n. keinesfalls entsprach. Denn mit dem Strafstoß soll ja eigentlich ein widerrechtlich erstrittener Vorteil ausgeglichen werden. Aber da dem Kroaten der Ball aus kurzer Entfernung nur unglücklich und absichtslos gegen die im natürlichen Bewegungslauf ausgestreckte Hand geprallt ist und dadurch auch keine eindeutige Tormöglichkeit verhindert wurde, gab es eigentlich nichts, was durch einen Strafstoß hätte ausgeglichen werden müssen. Durch den Video-Assistenten sah sich der Schiedsrichter dann allerdings mehr oder weniger gezwungen, dem Buchstaben des Gesetzes zu folgen. Regelkonform ja! Aber gerecht?

    Wir neigen dazu, nicht zu schätzen, was wir haben ... bis wir es verlieren.

  • Irgendwie affig, die Spieler schon beim Jubeln auf dem Platz mit dem zweiten Stern auf dem Trikot zu sehen.


    2.bild.jpg

    Wollen wir uns jetzt wirklich über alles aufregen? Bei aller berechtigten Kritik. Die Meckerei hier gegen alles und jeden ist unerträglich geworden!

    Ich verstehe was Du meinst, aber ich glaube, dass viele Menschen instinktiv spüren, dass es immer mehr Betrug gibt - leider auch im Fußball. Ich denke, dass die meisten Menschen einfach nur sauberen Sport sehen möchten ohne Doping, ohne Bestechung, ohne gekaufte Weltmeisterschaften, ohne Schwalben von Spielern usw......

    Wenn die WM in Katar eventuell schon mit 48 Teams in 16 Gruppen gespielt werden sollte, dann denke ich, wird es den nächsten Betrug geben. Es gibt nur Gruppen mit jeweils 3 Teams und ein Team scheidet aus.


    Also z.B.
    A-B 0:0

    A-C 0:0


    Wie spielen dann wohl B und C gegeneinander? 1:1

  • Irgendwie affig, die Spieler schon beim Jubeln auf dem Platz mit dem zweiten Stern auf dem Trikot zu sehen.


    2.bild.jpg

    Wollen wir uns jetzt wirklich über alles aufregen? Bei aller berechtigten Kritik. Die Meckerei hier gegen alles und jeden ist unerträglich geworden!

    Dann meckere nicht...

    Keiner mag uns, keiner mag uns, keiner mag uns, scheißegal...

    Wir sind Düsseldorf, super Düsseldorf, keiner mag uns, scheißegal... ;--)F

  • Richtig bitter aus kroatischer Sicht. Über weite Strecken die bessere Truppe, aber die Franzosen fast nur abwartend machen aus 5 Chancen 4 Treffer.

    Wenn man vier Tore kassiert, kann man kaum die bessere Truppe gewesen sein. Es sei denn, man schießt selbst fünf.


    Unterm Strich sicher kein unverdienter Titel für Frankreich, aber das Quentchen Spielglück, was man immer braucht, war heute besonders in HZ 1 den Franzosen vorbehalten.

    Glück hatte Kroatien in den Runden zuvor auch reichlich. Irgendwann ist das halt mal aufgebraucht.


    Wer in einem Finale 4 Tore schießt hat alles richtig gemacht. Wer in einem Finale 4 Tore schießt und zwei davon geschenkt bekommt hat viel Glück gehabt.

    Das einzige wirklich geschenkte Tor war das 2:4 für Kroatien. Klar, der Freistoß vor dem 1:0 war auch ein Geschenk, aber ich denke, niemand hat Mandzukic dazu gezwungen, den Ball ins eigene Tor zu köpfen.

    "Ich werde nie von einem Verein oder einem Präsidenten abhängen - ich glaub', in Österreich haben Präsidenten von österreichischen Fußballclubs mehr Sponsoren verjagt als jeder andere. Nicht einen Euro, wenn wir nicht die Kontrolle, die Verantwortung und die Geradlinigkeit innehaben." (Dietrich Mateschitz, angeblich nur ein normaler Sponsor...)

  • Wer in einem Finale 4 Tore schießt hat alles richtig gemacht. Wer in einem Finale 4 Tore schießt und zwei davon geschenkt bekommt hat viel Glück gehabt.


    Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit.

    Ich möchte noch ergänzen das die beiden Weitschüsse auch nicht gänzlich unhaltbar waren . Für mich hatte Subasic gestern nicht seinen besten Tag erwischt.



    Das ist noch nett formuliert.....Subasic fällt noch nicht mal wie eine Bahnschranke sondern rührt sich kaum, sowas wird dann im Finale halt bitter bestraft. Tor 3 und 4 der Franzosen hätte ein Torwart vom Kaliber Neuer oder Courtois sicher gehalten, aber da die Kroaten den nun mal leider nicht hatten haben diese zwei Treffer leider den Genickbruch verursacht. Sehr, sehr schade für wirklich toll kämpfende Kroaten, zumal dies die letzte große Chance war, denn in vier Jahren werden die Top Stars alle über dem Zenit bzw. nicht mehr dabei sein und entsprechende Nachfolger wachsen in so einem kleinen Land auch nicht an jeder Ecke.

  • Du hast aber schon gesehen, dass der Ball vor dem 1:3 komplett vom Abwehrspieler abgedeckt wurde und der kroatische Torwart voll auf dem falschen Fuß erwischt wurde ?

    Vom Bewegungsablauf von Schützen, Abwehrspieler und Torwart war der Schuss für mich unhaltbar.

  • Du hast aber schon gesehen, dass der Ball vor dem 1:3 komplett vom Abwehrspieler abgedeckt wurde und der kroatische Torwart voll auf dem falschen Fuß erwischt wurde ?

    Vom Bewegungsablauf von Schützen, Abwehrspieler und Torwart war der Schuss für mich unhaltbar.

    Ja, er wurde auf dem falschen Fuß erwischt. Der Schuss hatte aber nicht viel Dampf, war auch nicht sonderlich platziert und ich meine, dass Pogba nur diese Ecke anvisieren konnte. Der Unterschied ist, dass ein Klassekeeper die Situation gelesen und den Ball locker gefangen hätte.

    Aber davon ab: das Abwehrverhalten davor war ganz schön diletanttisch.