Probleme mit Bauknecht-Kundendienst.

  • Hallöle zusammen,


    also wir haben folgendes Problem.Unsere Waschmaschine hat am 03.05 einen Fehler angezeigt der besagt dass sie nicht mehr richtig aufheizt.(F 08 aber das nur nebenbei)

    So, nun hab ich den Bauknecht Kundenservice kontaktiert und einen Termin bekommen der heute(8.00-17.00) war.

    Wir konnten jetzt Quasi vom 3.5. - 15.5 nicht waschen (natürlich konnten wir schon behelfsmässig in der Verwandschaft waschen lassen aber das ist ja auf die Dauer keine Lösung).

    Also war meine Holde heute von 8-15 Uhr zuhause und wurde dann von meiner Schwiegermutter abgelöst die dann wiederum mir gegen 16:30 Uhr den Staffelstab zusteckte.


    Gegen 16.55 Uhr fragte ich mal beim Support noch, ob der Kundendienstmonteur bescheid sagen würde, wenn es später werden sollte.

    Darauf erhielt ich die Info dass 10:01 Uhr jemand vor Ort ,aber wohl keiner anzutreffen war.:pinch:

    Keine Karte im Briefkasten,nix.


    Als nächster Termin wäre der 27.5. möglich.:verwirrt:


    Haben die noch alle Latten am Zaun oder was feiern die da?

    Ist ja nun nicht so dass wir die WM nicht brauchen und was zum Geier ist so schwer daran einen Termin wahrzunehmen?

    Ich bin selber als Elektriker mit Kundendienst-Terminen eingedeckt/vertraut und wenn ich den Termin nicht pünktlich wahrnehmen kann( und da hab ich keine angegebe Zeitspanne von 8-17 Uhr)

    dann versuche ich den Termin telefonisch neu zu legen,am selben Tag.


    Meine eigentliche Frage ist:

    Kann ich dagegen in irgendeiner Form angehen?

    Ich meine der Ausfall bei einer 1 1/2 alten Maschine ist ja nun auch nicht gerade normal und von daher eh ein Garantiefall aber muss ich mir das gefallen lassen?

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen"

  • Das nennt man "Stubenarrest " für Erwachsene

    Der Unterschied zwischen Leben und Existieren liegt im Gebrauch der Freizeit



                                                                           Victory Not Vengeance

  • Jo, scheint so.

    Aber das hätte ich so nicht für möglich gehalten dass man von einem ja eher Namhaften Hersteller so hingehalten wird.

    Wenn ich mir dann noch so die ganzen anderen Beschwerden im Netz reinziehe(und das sind nicht gerade wenige und leider habe ich sie nicht vor dem Kauf gesehen) kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln.


    Ich hab ja kein Problem auf einen Termin zu warten, aber verarschen lassen muss ich mich ja nun nicht und am liebsten würde ich einen Anwalt einschalten, koste es was es wolle...:peitsche:

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen"

  • Ich habe vor Jahren ähnliche Erfahrungen gemacht. Wohnzimmercouch sollte von 8 - 18 Uhr angeliefert werden. Extra dafür einen freien Tag genommen, da meine Frau nicht auf der Arbeit fehlen durfte.


    Als um 18:10 Uhr immernoch niemand klingelte, rief ich an und wurde durch den AB auf deren Homepage verwiesen.


    Das war noch zu einer Zeit, als "man" die Technik mit dem GPS und den Versandverlauf nicht so wirklich kannte. Zumindest ich noch nicht!


    Als ich in dem Online-Formular meine Versendungsnummer eingab, zeigte man mir an, bereits morgens gegen 9 Uhr (so genau weiß ich die Uhrzeit nicht mehr) geklingelt hätte und niemanden antraf. Daraufhin habe ich erstmal meine Klingel geprüft. War alles in Ordnung. Zudem habe ich fast die ganzen Stunden (besonders morgens um 9 Uhr rum) am Küchenfenster gesessen, und regelmäßig rausgeschaut. Da wäre mir ein Möbeltransporter schon aufgefallen.


    Nachdem ich dann so schlau war (von wegen Transporter mit GPS) habe ich mich am kommenden Tag telefonisch beschwert und darauf hingewiesen, man solle doch mal prüfen, wie lange der Wagen angeblich vor meiner Tür parkte. Die zeitnahe Antwort des Unternehmens: Ca. 1 Minute. Nach meinem Hinweis, in einer Minute den Wagen abstellen, aussteigen, klingeln und wieder abfahren, da kann der Fahrer aber nicht lange an meiner Türe gewartet haben, bekam ich keine Antwort mehr. Nur noch, dass man die Couch am gleichen Tag liefern würde. Da ich und meine Frau wieder auf der Arbeit waren, bekamen wir die Couch abends gegen 20 Uhr geliefert.


    Fazit für mich: Der Wagen ist am Vortag vor meiner Tür gewesen, der Fahrer hatte wohl keine Lust, hat ein Minütchen gewartet und ist dann wieder abgefahren. Versuch das doch auch mal prüfen zu lassen!

  • Ja,das sind echt richtige *rschlochnummern.

    Kannste ja echt nicht beweisen dass der nicht da war aber ich traue meiner Frau schon zu ne Klingel hören zu können.

    Normalweise müsste ich ne Kamera aufs Gartenhaus friemeln und dann den ganzen Tag den Hauseingang filmen.

    Kriegste halt nur Probleme mit dem Datenschutz aber mich würde echt mal Interessieren wie das so von statten geht.

    Hab's auch schon oft erlebt dass Lieferungen beim Nachbarn abgegeben werden obwohl ich da war.Da wird gar nicht erst geklingelt.

    Aber das sind halt meist Lieferungen die man nicht soo dringend braucht wie eine Couch oder eben eine Waschmaschine und die Boten haben ja echt nen strammes Programm.Alles kein Thema aber beim "für dumm verkaufen" hört's bei mir auf.


    Bin mal gespannt ob die mir "die erfolglose Anfahrt" in Rechnung stellen.Dann haste mich aber hier liegen.

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen"

  • Wir wohnen 3. Etage, direkt unter`m Dach.


    Pakete werden meist im Erdgeschoss abgegeben, obwohl wir zuhause waren. Warum?


    ... weil "man" (der Bote) halt keine Lust hat, die 45 Stufen zum dritten Stockwerk zu gehen.


    Und soll ich mal was sagen: Dafür habe ich irgendwie Verständnis. Das nehme ich denen gar nicht mal übel :)


    PS: Wenn die Dir die Anfahrt in Rechnung stellen sollten, dann würde ich wirklich das GPS-Protokoll für die besagte Zeit beantragen. Ansonsten könnten die das quasi mit allen Kunden machen. Behaupten dargewesen zu sein - Niemanden angetroffen - zack doppelte Anfahrtskosten!

  • Das passiert bei uns in der Firma auch recht häufig bei Einschreiben (3. Stock Altbau - 72 Stufen - Türen immer auf) und ich muss gestehen, dass ich da keinerlei Verständnis habe, weil der Bote dann nämlich lediglich eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten wirft ("es wurde niemand angetroffen"), und man sich die (wichtige) Sendung dann am nächsten Tag beim Postshop abholen muss.

  • Der Kundendienst von Bauknecht wird doch irgendein Elektriker vor Ort sein, der in diesem Gebiet dann für sie arbeitet. Wahrscheinlich hat der weder GPS im Auto noch war er aus welchem Grund auch immer wirklich da. Vielleicht gelingt es dir ja, Seeliger eine Handynummer von diesem Reparateur zu bekommen und nachzuhaken.

    #AllesAusLiebe #GekommenUmZuBleiben #GemeinsamZumKlassenerhalt

  • Wir wohnen 3. Etage, direkt unter`m Dach.


    Pakete werden meist im Erdgeschoss abgegeben, obwohl wir zuhause waren. Warum?


    ... weil "man" (der Bote) halt keine Lust hat, die 45 Stufen zum dritten Stockwerk zu gehen.


    Und soll ich mal was sagen: Dafür habe ich irgendwie Verständnis. Das nehme ich denen gar nicht mal übel

    Wir wohnen 1. Etage. Das Haus hat 5 Etagen mit 18 Parteien. Jetzt dürft ihr raten wo die immer klingeln. Ich nehme nix mehr an , da könnte ich ja auch ne Abholstelle aufmachen.

    F 95 : in guten und erst recht in schlechten Zeiten

  • Das kenne ich. Mache ich mal Homeoffice, klingelt man immer bei mir. Nimm auch keine Pakete mehr an. Letztes Jahr vor Weihnachten hatte ich bis zu 40 Pakete bei mir "eingelagert". 1/4 wurde dann nicht abgeholt. Und ratet mal, wer dann denen hinterher dackeln darf.


    Nein, nie wieder.

  • Der Kundendienst von Bauknecht wird doch irgendein Elektriker vor Ort sein, der in diesem Gebiet dann für sie arbeitet. Wahrscheinlich hat der weder GPS im Auto noch war er aus welchem Grund auch immer wirklich da. Vielleicht gelingt es dir ja, Seeliger eine Handynummer von diesem Reparateur zu bekommen und nachzuhaken.

    Ich weiss es nicht aber ich glaube auch kaum dass das ein Bauknecht-Werkskundendienst ist.Werden eher Sub‘s sein.

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen"

  • Beitrag von Seeliger ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
  • Das kenne ich. Mache ich mal Homeoffice, klingelt man immer bei mir. Nimm auch keine Pakete mehr an. Letztes Jahr vor Weihnachten hatte ich bis zu 40 Pakete bei mir "eingelagert". 1/4 wurde dann nicht abgeholt. Und ratet mal, wer dann denen hinterher dackeln darf.


    Nein, nie wieder.

    Wieso? Dann hast Du doch ohne selbst einkaufen zu gehen alle Weihnachtsgeschenke zusammen... :D

    --;)ir

    .

  • Ich wollte Ihnen unbedingt Ihr Paket bringen...

    Das ist offen...

    Ja eben, scheiß Geschenk --;)ir

    "Die Stehplätze gehören abgeschafft, die Zäune erhöht, und bei jeder Ausschreitung sollten für den Verein 100 000 Euro fällig werden."
    "Bitte, Pfefferspray ist immer noch milder als der Schlagstock! Es tut kurz weh, die Augen tränen, das wars. "
    Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren!
    Wahnsinnige explodieren nicht wenn sie vom Sonnenlicht getroffen werden, ganz egal wie wahnsinnig sie sind.