Fußball in Zeiten des Coronavirus

  • Wofür macht die DFL eiogentlich so ein Trara mit ihrem Konzept, wenn gleich der erste Verein schon nicht in der Lage ist, daß einzuhalten? Und dann stimmt auch noch die Stadt Mönchengladbach und das Gesundsheitsamt zu, daß die 6 Tage reichen. Unglaublich.

    Es heißt doch 7 Tage vor dem Spiel, also wenn sie Sonntag das Spiel gehabt hätten, hätten sie auch schon seit Sonntag in Quarantäne sein müssen, so sind es ja nur Montag bis Freitag = 5 Tage.

    Freedom's just another word for nothin' left to lose.

  • Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, im Extremfall will also die DFL, dass bei einem plötzlichen Saisonabbruch zwischen einem Samstag und einem Sonntag eines Spieltages ein Verein absteigt, der im Zweifelsfall 1-3 Spiele weniger hat als der davor platzierte Konkurrent. Mal das Beispiel Dresden genommen: die Spielen jetzt zwei Spiele nicht mit, spielen dann eventuell erst mittwochs und die Konkurrenten dienstags. Mittwochs morgens wir dann meinetwegen, von welcher Seite auch immer, beschlossen die Saison abzubrechen. Die Dresdner hätten dann im Zweifelsfall 3 Spiele weniger in denen 9 Punkte hätten erreicht werden können. Ähnliches gilt für Weder in der ersten Liga mit dem Nachholspiel. Auch wenn es ggf. vorteilshaft für Fortuna wäre, diese Scheiße möchte ich beim besten Willen weder gutheißen noch unterstützen!

    Rechtsanwälten gefällt das...

    8d73737a-d83f-4491-a260-90022fd6666f.jpeg?w=862&auto=compress&format=auto

  • Ich weiß nicht wie die DFL es dann zu regeln gedenkt. Dass sie aber nicht eine Abschlusstabelle mit unterschiedlich viel absolvierten Spielen als gesetzt ansieht, das kann man getrost ausschließen. Das ist nicht mal der DFL zuzutrauen.

    Ich traue dem Seifert inzwischen alles zu...

    Wie in vielen Dingen wird es immer auf eine Person fokussiert. Die DFL sind alle Vereine der 1. und 2 Liga. Seifert ist nur der Geschäftsführer und vertritt die Vereine nach außen. Als ob er das alles alleine entscheidet.

  • Der DFB und die DFL befinden sich einer akuten Psychose. Eigentlich müsste man die zum Schutz vor sich selbst und Anderen sofort aus dem Verkehr ziehen.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • Ich weiß nicht wie die DFL es dann zu regeln gedenkt. Dass sie aber nicht eine Abschlusstabelle mit unterschiedlich viel absolvierten Spielen als gesetzt ansieht, das kann man getrost ausschließen. Das ist nicht mal der DFL zuzutrauen.

    Ich traue dem Seifert inzwischen alles zu...

    Deswegen macht der ja heute auch getrennte Videokonferenzen, hier und da eine Daumenschraube anziehen, dort eine kleine Drohung und dann die Vereine gegenseitig ausspielen, damit morgen alles abgenickt wird.

    Ein Schelm der böses dabei denkt......

    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält,

    dann ist ein Verbleib in diesem Forum auch kein Problem."

    Ich bin dafür, dagegen sein zu können!!!

    Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am selben Ort;
    Sie streicht das Haar dir von der Stirne und küsst dich rasch und flattert fort.

    Heinrich Heine

  • Ich weiß nicht wie die DFL es dann zu regeln gedenkt. Dass sie aber nicht eine Abschlusstabelle mit unterschiedlich viel absolvierten Spielen als gesetzt ansieht, das kann man getrost ausschließen. Das ist nicht mal der DFL zuzutrauen.

    Ein Landesverband nimmt den Punkeschnitt aus den absolvierten Spielen zur "Berechnung" der Aufsteiger...

  • https://www.dwdl.de/nachrichte…pC4Ww9BGp0UNEwDfsPMehvezU


    Das mit den Fans kann man also auch per Audio lösen

    Immer wenn man denkt, man habe schon alles gesehen bzw. gehört und es könne schlimmer nicht kommen, setzen die noch einen drauf. Unfassbar. --- Das war für mich jetzt auch der letzte Tropfen. Wollte sowieso nicht gucken - habe mir aber im Fall ungesteuerter Emotionen ein klitzekleines Hintertürchen offen gelassen. So im Sinne von: "Nein, eher nicht. Aber genau weiß man es erst, wenn es soweit ist."


    Jetzt ist es soweit. Ich weiß es. Und bin sprachlos ob der Demütigung der Fankurven durch Sky.:wtf:

  • https://www.dwdl.de/nachrichte…pC4Ww9BGp0UNEwDfsPMehvezU


    Das mit den Fans kann man also auch per Audio lösen

    Da sieht man immer mehr, daß der physische (sorry JTM , war die Autokorrektur) Fan im Stadion nicht mehr gebraucht wird. Stimmung vom Band, Pappkameraden im Stadion und die Fanszene soll vor die Glotze.

    Bei wem da noch irgendwie Vorfreude aufkommt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    Zusatz: Aber bezahlen sollen die Fans das alles schön brav.

  • Eine Entscheidung muss es dennoch geben, welche Vereine in welchen Ligen nächste Saison antreten sollen, oder nicht?


    Hier wird alles kritisiert, aber die Wahrheit ist nunmal, dass keine Entscheidung alle Vereine glücklich machen kann. Wie man es dreht und wendet, wird es am Ende Verlierer und Gewinner geben.


    Sogar bei einer Aufstockung der Ligen ohne Absteiger würden Vereine benachteiligt werden, die momentan noch alle Chancen haben, den Aufstieg zu schaffen. Vereine, die den Klassenerhalt eigentlich weniger verdient haben, würden bei einem Abbruch klar Vorteile haben.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • ich melde mich mal als Notar, wenn es zum epischen 18-Streichhölzer-Abstiegsziehen kommt.
    Kann man die vorwärmen?

    Mit einer Fernsehübertragung davon könnte mann ja sogar dann auch noch etwas Kohle machen.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • Ich würde in einer Relegation die U12 auflaufen lassen, um mal zu demonstrieren, wie bekloppt alles ist

    Ich glaube, die hätten "Eier in der Hose" und würden den Scheiß nicht mitmachen

    "Wenn man sich immer an die vorgegebenen und die unausgesprochenen Forenregeln hält,

    dann ist ein Verbleib in diesem Forum auch kein Problem."

    Ich bin dafür, dagegen sein zu können!!!

    Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am selben Ort;
    Sie streicht das Haar dir von der Stirne und küsst dich rasch und flattert fort.

    Heinrich Heine