1. Spieltag | Hamburger SV vs F95

  • Stimmt mich jedenfalls etwas nachdenklich, wenn der kurzfristige Ausfall eines Neuzugangs, der noch kein Spiel über 90 Minuten für uns gemacht hat, den Trainer über das Restpersonal sinnieren lässt.

    War aber vor Wochen schon absehbar, in diesem Kader gibt es auf manchen Positionen einfach keine wirkliche Alternative. Wirkte eh sehr geknickt in der PK. Um nicht zu sagen schon ein bisschen desillusioniert.

    Es wird Trauer sein und Schmerz

    GEGEN RASSISMUS UND MEINUNGSDIKTATUR

  • Stimmt mich jedenfalls etwas nachdenklich, wenn der kurzfristige Ausfall eines Neuzugangs, der noch kein Spiel über 90 Minuten für uns gemacht hat, den Trainer über das Restpersonal sinnieren lässt.

    War aber vor Wochen schon absehbar, in diesem Kader gibt es auf manchen Positionen einfach keine wirkliche Alternative. Wirkte eh sehr geknickt in der PK. Um nicht zu sagen schon ein bisschen desillusioniert.

    Stimmt leider. Richtige Aufbruchstimmung hat ja schon im Vorfeld niemand ausgestrahlt.

    Hoffentlich schafft er es, die Ärmel hochzukrempeln und seinen Spielern klarzumachen, dass so eine Leistung ein Ausrutscher sein muss.

  • Ergebnis scheiße, Spiel von uns scheinbar auch
    Wie gut, dass ich´s verpeilt, dass wir heute spielen.

    So hab ich mir ein paar schöne Stiefel gekauft,
    fühlen sich gut an.

    Ich hoffe, ich habe euch heute wieder ein paar wertvolle Insights mitgeben können.--;;)

  • Ich möchte der Mannschaft und dem Trainer nur ungern noch eine Chance bis Samstag geben.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • So, das erste Saisonspiel ist durch und wir haben verloren. 2:1 bei einem der (Mit)favoriten!
    Wir haben nicht gut gespielt, aber eine grauenhafte Katastrophe war es nun auch nicht. Wir sind abgestiegen, haben die halbe Mannschaft und fast alle Leistungsträger verloren, einige Positionen wegen der coronabedingten Transferzurückhaltung noch nicht optimal besetzt und wissen (wie alle anderen auch) noch nicht, wo wir stehen. Und hier geht ein Geschreie los, werden Spieler, Trainer und Kaderverantwortliche beleidigt und verunglimpft, dass es nur noch ekelhaft ist.

    Wohlgemerkt: Nach einem (!) Spiel! Manchmal frage ich mich wirklich, warum man so ein Forum braucht...

  • erschreckend war, das ein Mittelfeld gar nicht vorhanden war..von Hennings bis zur Abwehr war keine Verbindung.Das klappte beim HSV wesentlich besser...wobei der Elfer ein Geschenk war...ich glaube sonst geht dad ding 1:1 aus...aber vielleicht besser so, das UK merkt es muss dringend Verstärkung her.

    Rafael-Burgstaller oder Skrypzki wären Alternativen.Als Erstliga Absteiger musst du den den Anspruch haben direkt wieder aufzusteigen.

  • Bin immer wieder erstaunt über die Draufschläger hier. Ja,erstes Spiel verloren, ja, auch verdient, ja, über den Schiri darf man auch gerne mal diskutieren (das hat LSD völlig zu Recht angesprochen), aber, wenn ich mir das hier so durchlese (und normalerweise lese ich keine Live-Threads)...mein Gott, ihr seid genauso schlecht wie das, was die Truppe grad abgeliefert hat. Aber ihr habt, im Gegensatz zu denen, richtig Spaß daran, das kann man deutlich zwischen den Zeilen lesen. Sei euch gegönnt, dafür werdet ihr in dieser Saison noch reichlich Gelegenheit haben. Aber ihr würdet ja nie zum FC Bayern München gehen...;--)bNur fordern,dass genauso (erfolgreich) gespielt wird.

    Man hat keinen Lichtblick gesehen, daher ist man quasi Bayern-Fan. Der Beitrag genauso stark wie das Spiel. :sleeping:

    O Gott :facepalm: Kritik schön und gut, aber "kein Lichtblick zu sehen", Trainer raus, Spieler raus, das kann ja alles so nix werden...nach dem 1. Spieltag,der scheiße gelaufen ist. Beim HSV,nicht beim 1.FC Wegberg-Beeck. "Man" hat da ja keinen Lichtblick gesehen,deshalb ist das Ganze jetzt schon durch. Man hat zwischen 1995 und 2007 übrigens auch niemals einen Auftaktsieg der Fortuna gesehen und manches Spiel war um einiges schlimmer als das heute,aber das Gejammer der Alleswisser war damals noch leiser. Natürlich seid ihr quasi Bayern-Fans. Bestmögliche Leistung mit bestmöglichem Ergebnis einfordern und wenn nicht, dürfen gleich Trainer und diverse Spieler abzwitschern - nach dem 1. (!) Spieltag.Willkommen in der Realität,aber für eure persönlichen Tagträume solltet ihr nicht die Mannschaft verantwortlich machen. Auch nicht,wenn sie mal richtig Scheiße spielt. Wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

  • So, das erste Saisonspiel ist durch und wir haben verloren. 2:1 bei einem der (Mit)favoriten!
    Wir haben nicht gut gespielt, aber eine grauenhafte Katastrophe war es nun auch nicht. Wir sind abgestiegen, haben die halbe Mannschaft und fast alle Leistungsträger verloren, einige Positionen wegen der coronabedingten Transferzurückhaltung noch nicht optimal besetzt und wissen (wie alle anderen auch) noch nicht, wo wir stehen. Und hier geht ein Geschreie los, werden Spieler, Trainer und Kaderverantwortliche beleidigt und verunglimpft, dass es nur noch ekelhaft ist.

    Wohlgemerkt: Nach einem (!) Spiel! Manchmal frage ich mich wirklich, warum man so ein Forum braucht...

    Dient halt auch zum Dampfablassen.

    Ist ein typischer Fan-Reflex, den ich unmittelbar nach einem Spiel nicht überbewerten würde, auch wenn der eine oder andere über die Stränge schlägt (so wie ja auch im Stadion höchst unzerschiedlich auf schlechte Spiele reagiert wird), statt eine Niederlage einfach auszuhalten.

    Ein genauso typischer Reflex ist es ja auch bei dem einem oder anderen, beim nächsten Erfolgserlebnis der Mannschaft gnadenlos über diejenigen herzuziehen, die zuletzt mit Mannschaft/Trainer/Verantwortlichen (zu) hart ins Gericht gegangen sind, statt sich einfach zu freuen.

  • Wie schon einige geschrieben haben knüpft die Mannschaft nahtlos an die Rückrunde der Bundesliga an. Nach vorne keine Durchschlagskraft und harmlos. In der Defensive immer für einen kapitalen Bock gut. Dazu kommt noch, dass der Trainer schon nach dem ersten Spieltag mit seinem Latein am Ende zu sein scheint.

    Wie einige Fußballexperten einschließlich Funkel auf die Idee kommen Fortuna hätte eine wettbewerbsfähige Mannschaft, die um den Aufstieg mitspielen kann ist mir schleierhaft. Nürnberg hat letzte Saison erlebt wie hart der Fall in der 2. Liga sein kann. Ich hoffe inständig das uns das nicht passiert. Dazu müssen zwingend Verstärkungen schnellstens her und ob Rösler der geeignete Trainer für einen erfolgreichen Neuaufbau taugt wage ich zu bezweifeln.

  • Aha, Funkel glaubt das wirklich? Sorry, aber diese Aussage passt eher zum vorherigen Gehabe. Meiner Meinung nach weiß FF ganz genau, dass unsere Truppe oben nicht mitspielen wird. Mit seinen Aussagen setzt er alle unter Druck... den Rest kann sich jeder denken

    Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

  • Ich versuche mal das wenige Positive zu sehen.

    Kastenmeier hat eine ordentliche Partie abgeliefert. Wie wichtig mitspielende Torhüter sind, hat man bei Heuer Fernandez gesehen. Sowohl Rösler als auch Thioune sagen auf der Pressekonferenz, dass er der Schlüssel gegen das Dusseldorfer Pressing war.


    Auf mittelfristige Sicht werden Danso/Hoffmann eine gute Innenverteidigung bilden. Da bin ich mir sehr sicher. Nach aktuellem Stand ist Hartherz für mich die Schwachstelle im Defensivverbund. Defensiv ist er sehr schwerfällig und behäbig und offensiv kamen bisher fast ausschließlich fuerchterliche Flanken aus dem Halbfeld. Da muss eine ernsthafte Option her.


    In der Zentrale haben wir auf der 6/8 zu viele Spieler, die sich ähneln und niemanden der da wirklich heraus sticht. Ein Prib ist zwar ein anderer Typ, aber auch niemand der dem Spiel so richtig seinen Stempel aufdrückt. Es muss eigentlich noch ein kreativer/zentraler kommen. Das kann auch gerne ein junges Talent sein, der sich mit Ofori um den Platz streitet. Sollte diese Rolle (ZM/OM/Kreativ) für Prib gedacht sein, bin ich skeptisch. Ob er das kann, weiß ich nicht. In Hannover waren dafür andere (Haraguchi) zuständig. Im Gegenzug sollte man sich vielleicht von Morales trennen. Man hat da ja auch noch Appelkamp.


    Die Außen sind unser nächstes, größtes, Sorgenkind. Mit Zimmer rechts und Borrello links wird es nichts. Pledl ist für mich gar keine Alternative. Mir graut es davor, dass Kownacki und Iyoha das auf den Außen ausbaden müssen. Man sollte Karaman abgeben und das Geld in einen vernünftigen Rechtsaußen investieren. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Ampomah ein top Spieler in der zweiten Liga wäre. Aktuell kommt bei ihm einfach alles zusammen. So wie ich den Kader aktuell sehe, ist er zumindest der Spieler auf der Außenbahn mit dem größten Potential. Das hat er auch schon gezeigt (zB Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt), aber leider nur äußerst selten/unregelmäßig.


    Das war heute nicht so dolle. Aber ich sehe trotzdem noch gar nicht so schwarz. An den Stellschrauben (OM/Außen) muss neben den sowieso vakanten Positionen (IV/LV) was passieren.


    Ein Anliegen noch: Ich verstehe nicht, warum F95 sich so extrem schwer tut auf junge Leute zu setzen. Siebert hat einen 1a Eindruck hinterlassen. Ofori zeigt es immer wieder. Mir heißt es da zu häufig, dass man die Spieler behutsam aufbauen will, etc. Bei fast allen anderen Vereinen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass junge Spieler dort auf wichtigen Positionen spielen. Nach meinem Geschmack kann man diesbezüglich mehr riskieren.

  • Ein Anliegen noch: Ich verstehe nicht, warum F95 sich so extrem schwer tut auf junge Leute zu setzen. Siebert hat einen 1a Eindruck hinterlassen. Ofori zeigt es immer wieder. Mir heißt es da zu häufig, dass man die Spieler behutsam aufbauen will, etc. Bei fast allen anderen Vereinen ist es eine Selbstverständlichkeit, dass junge Spieler dort auf wichtigen Positionen spielen. Nach meinem Geschmack kann man diesbezüglich mehr riskieren.

    Letzte Woche Ingolstadt mit zwei jungen Spielern von Beginn an und heute der HSV. Bei uns herrscht Mutlosigkeit.