1. Spieltag | Hamburger SV vs F95

  • Absolut! Da kann ich dir nur Recht geben. :thumbup:

    Letztes verpasstes Heimspiel:

    Mi 29.10.2008 - Fortuna vs. Kickers Offenbach 1:0

  • wenn man das alles hier liest (ich habe keine Sekunde gekuckt, und nur die üblichen WDR-4-Minuten gehört), dann macht es mich immer skeptisch, wenn man die Niederlage

    - an der Favoritenrolle des Gegners (kuckt mal die letzten Jahre nach, wo die Auftakt-"Favoriten" hinterher standen)

    - an den massiven Abgängen (wer, außer Ayhan schmerzt?)

    - an den Verletzten (da haben wir doch seit Jahren das Goldene Händchen schlechthin)

    festmachen will.

    Fakt ist: Wir können gegen jeden verlieren, egal wo, und auch gewinnen. Ebenfalls egal, wo.


    Wir haben uns wohl alle ein bisschen mehr erhofft.

  • Mit Stöger, Thommy und Berisha haben wir drei Schlüsselspieler im Mittelfeld verloren, die immer anspielbar waren und für Kreativität standen. Diese Spieler wurden nicht einmal annähernd ersetzt und dazu ist noch Prib ausgefallen. Eine Aufstellung mit Sobottka, Morales und Piotrowski war doch schon zum Scheitern verurteilt. In der Kreativabteilung muss unbedingt nachgebessert werden, sonst dürfte es spielerisch eine traurige Saison werden. Wenn ich höre, dass man sich vor allem um einen IV und LV kümmert, dann macht mich das schon ziemlich ratlos :-(

  • Mich würde mal ehrlich ein Quervergleich des HSV von Gestern zum Pokalspiel diese Woche in Dresden interessieren? Da funktionierte ja bei denen nicht vieles. Wenig Einfälle und das gegen einen Drittligisten.Scheinbar hat deren Trainer viel verändert - oder war Fortuna wirklich so "schlecht"?Schade, das ich beide Spiele nicht komplett sehen konnte.

    Ja, der HSV hat schon ein wenig durchgetauscht. Die Schwachstelle Leistner fiel ja sowieso aus und vorne kam Terrode, der für mich DER Unterschiedsspieler in Liga 2 ist. Auch wenn der Elfer sehr glücklich war und es selbst die HSV Fans auf ihren YouTube Kanälen kaum glauben konnten, Fortuna war absolut chancenlos. Das Ergebnis weckt den Anschein, es war knapp. Das war es nicht.

  • Ist schon klasse wie ihr auf einmal alle den HSV als Übermannschaft preist und deren Spieler als pfeilschnelle superheros feiert. Nein, wir waren einfach nur schlecht, bieder und zudem angesichts des Konzepts völlig planlos.

    Mannschaften wie Heidenheim, Sandhausen werden uns mit ihrer Kompaktheit und ihrer Spielidee auseinandernehmen.

    Einziger Trost, vlt. Gut, dass wir jetzt noch korigieren können um wenigstens in der Rückrunde wieder Spass an unserer Mannschaft finden.

  • Höre mir bitte mit Aussagen wie "jetzt kommen andere Kaliber" auf.


    Wozu das führt, haben wir gegen Augsburg und Union schmerzlich erfahren müssen.

  • Beitrag von Kabukiman ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Blöder Beitrag ().
  • Keine Frage. Das war gestern zu wenig.

    Aus meiner Sicht lag es jedoch nicht an der Qualität, sondern vielmehr an der Einstellung.

    Vielleicht hatte man es sich nach der HSV Pokalpleite einfacher vorgestellt und hat sich nach und nach den Schneid abkaufen lassen.

    ABER

    aus meiner Sicht war der Elfmeter der Knackpunkt und zumindest sehr, sehr fragwürdig.

    Ohne den hätten wir das Ding nicht verloren, denn spielerisch war das auch vom HSV sehr dürftig.

    Zur gelb-roten Karte und der Leistung von Dingert schweige ich lieber.

  • Der Fortuna Spieler, welcher den Elfmeter verursacht hat, fand diesen vollkommen berechtigt. So wurde er zitiert.

  • Ist schon klasse wie ihr auf einmal alle den HSV als Übermannschaft preist und deren Spieler als pfeilschnelle superheros feiert. Nein, wir waren einfach nur schlecht, bieder und zudem angesichts des Konzepts völlig planlos.

    Mannschaften wie Heidenheim, Sandhausen werden uns mit ihrer Kompaktheit und ihrer Spielidee auseinandernehmen.

    Einziger Trost, vlt. Gut, dass wir jetzt noch korigieren können um wenigstens in der Rückrunde wieder Spass an unserer Mannschaft finden.

    Wer da gestern einen spielstarken Gegner gesehen hat, sollte sich bitte nie zum Trainerlehrgang anmelden.

    Das war doch in erster Linie nur Langholz Richtung Terreudig.

    Es lag gestern nur an uns selber, gegen einen Gegner der traurigerweise einfach eine bessere Einstellung hatte.

  • Ich möchte der Mannschaft und dem Trainer nur ungern noch eine Chance bis Samstag geben.

    Es obliegt dir selbst die Regeln für dein kleines Fortuna Universum festzulegen.


    Für den Verein entscheiden glücklicherweise andere

    So ist es. Das mit dem glücklicherweise lass`ich jetzt einfach mal so stehen.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • 😂😂😂😂

    Ja ne, is klar.

    Wir schmeißen diese Woche zuerst das Trainerteam raus, lösen dann die Verträge aller Spieler auf und Röttgermann entlässt sich am Donnerstag selbst.

    Dann treten wir am Wochenende mit der B-Jugend an und verstärken diese mit ein paar Leuten aus der Kurve, die in der Freizeit gerne auf den Rheinwiesen kicken und echt was drauf haben.

    Funkel wird dann Freitag Präsident, sofern es seine Zeit neben seiner Tennis- und Interviewleidenschaft zulässt.


    AlexR, hast du zufällig am Wochenende Zeit und passt in ein Trikot?


    Sorry, aber dein Post hat mir den Start in den Samstag versüßt! 😉😂

  • So, erwartungsgemäß schlecht gelaunt aufgewacht und erst mal die Familie angemotzt. Hier mein Fazit, mit dem ich diesen Spieltag für mich abschließe:

    Was alles schlecht gelaufen ist:

    1. Vor dem Spiel:

    a) Kader noch nicht fertig, viel beschworenegünstige Vertragssituation und vor allem die gegenüber den meisten Konkurrenten deutlich bessere finanzielle Situation nicht genutzt.

    b) Signale durch die Mannschaftsaufstellung schlecht. Habe das schon bei Fink nie ganz verstanden. Warum entscheide ich mich für Bodzek als Kapitän, um den dann auf die Bank zu setzen? Warum rede ich Ofori stark, um ihn dann nicht endlich mal von Beginn zu bringen? Welches Signal sende ich allgemein aus, wenn ich mit drei defensiven Mittelfeldspielern beginne?

    c) Prib verletzt sich kurzfristig.

    2. Während dem Spiel: Alles zu geschrieben. Ernsthafte Offensivbemühungen erst, nachdem das Spiel gelaufen ist. Nahtlose Fortsetzung der letzten beiden Ligaspiel, keine Freude auf den Beginn der neuen Saison zu erkennen. Aufbauhilfe für zuletzt abgewatschten Gegner, bei dem die Nerven angespannt sind. Scheiß Schiedsrichter. Ampomahs Rehabilitation sofort gestoppt.

    3. Nach dem Spiel: PK, bei der niedergeschlagen die Kadersituation problematisiert wird.


    Das ist gut:

    Man hat ja jetzt gut eine Woche Zeit, das alles besser zu machen. Erwarte eine deutliche Leistungssteigerung und einen Trainer und eine Mannschaft, die das nächste Spiel gewinnen wollen und denen man das auch zu jeder Zeit anmerkt.

  • Also ins Trikot passe ich noch ganz gut, auch ohne Kummerspeck Gürtel, aber mit Air cast Schiene am Sprunggelenk und Gehstützen sowie einer milden, aber gut mit Medikamenten eingestellten altersbedingten leichten Nyha I-II Herzinsuffizienz ( ich vermute stark, dass daran auch Fortuna über 50 Jahre lang eine gewisse Mitschuld hat an diesem Herzleiden) bin ich nicht mehr der Schnellste, habe zu wenig Puste. Bereit bin ich aber allemal, wenn es denn unbedingt sein muss. Ich würde ehrenamtlich einspringen ohne Gehaltsforderung.

    Ich mag die Amateure. Denn sie tun es aus Liebe

    (Arturo Toscanini)

  • Klassisch überqualifiziert 😉