Kevin Danso (FC Augsburg) zur Fortuna ? Ja!

  • Der Vorteil an Leihspielern ist: die können auch mal Baker, Adams oder Ampomah heißen, dann verlieren wir kein Geld.

    Danso soll, glaube ich 4,5 Mio kosten, können wir definitiv? nicht

    Hauptsache die Kugel ist durch die Kirche

  • Dann müsste Hoffmann 7 Millionen Wert sein.


    Danso ist ein junger Bursche und von ihm ist sicherlich eine größere Entwicklung zu erwarten, aber in seinen bisherigen Darbietungen in Augsburg fand ich ihn so richtig schlecht. Wie er sich in England geschlagen/entwickelt hat, kann ich nicht wirklich beurteilen.


    6 x ist er dort zum Einsatz gekommen und hat eine rote Karte kassiert.


    Warum so einen Spieler ausbilden? Ich sehe da keinen Mehrwert für uns. Leihe mit Kaufoption könnte ich vielleicht noch nachvollziehen, aber dann sicherlich nicht im Gesamtpaket für 4 oder 4,5 Millionen. Augsburg möchte, wenn der Artikel stimmt, weiterhin die Hand drauf haben. Auch daher würde ich ihn nicht verpflichten, denn ein Unterschiedsspieler ist er m.E. nicht.

  • Wenn man sich nicht selbst über den Weg traut, also davon auszugehen ist, dass die nächste Verpflichtung nicht zündet, ist eine Leihe in der Tat vorzuziehen.


    Ich glaube nur nicht, dass dies insgesamt eine gute Konstellation für erfolgreiches Arbeiten ist.


    Ich meine dies grundsätzlich und nicht explizit auf die Personalie Danso bezogen. Ich kenn den Spieler nicht,

  • Finger weg. Für die Leihgebühr finden wir doch bestimmt einen tauglichen Zweitliga-Verteidiger.

    Ohne Probleme... Klein und sein Team suchen aber den Verteidiger, der genug Entwicklungspotential hat um uU nächstes Jahr mit uns 1.Liga zu spielen und das scheinen sie Danso zuzutrauen.

    Und spätestens dann ist er wieder weg. M.E. müssen wir von diesen Leihgeschäften wegkommen.


    Eine Leihe macht m.E. Sinn, wenn uns ein Spieler in der Spitze besser macht.


    Dies sehe ich bei Danso nicht.


    Das Gute daran ist, dass ich nicht meinen Kopf dafür hinhalten muss.


    Mir wären 2 erfahrene Innenverteidiger lieber, als so ein Experiment ohne die Hand drauf zu haben. Als Backup dann Touglo aufbauen und fördern.

  • Ob der uns weiterbringt oder nicht weiss ich nicht. Und was kaufen und die Verträge bringen, sieht man an z.B. Ayhan. Wenn wir Danso für vielleicht 3 Mille kaufen und er sich eine AK für 2 Mille einbauen lässt, ist das je nach Gehalt finanziell auch nicht besser als eine Leihe.

  • Ohne Transferüberschüsse aus Spielerverkäufen werden wir unsere finanzielle Situation nicht signifikant verbessern können.

    Wie soll das mit Leihspielern funktionieren?

    Dafür sind wir aber zu spät dran. Um Transferüberschüsse machen zu können, hätte man ihn schon mit 17 oder 18 scouten müssen. Wenn er noch eine richtige Wundertüte ist und auch einen Vertrag ohne AK unterschreibt.

    Jetzt ist das Leistungsvermögen einigermaßen klar. Deshalb will Augsburg ihn auch nicht gehen lassen und nur verleihen.

  • Ich bevorzuge ihn da zu lassen, wo er ist, oder dem HSV den Vorzug zu geben. Wenn wir selbst solche Spieler nur geliehen bekommen, dann stimmt so rein gar nichts mehr im Profifußball.

    warum? Der junge ist am Anfang seiner Karriere und der FCA setzt langfristig nun mal noch auf ihn. Sie suchen einen Zweitligisten wo er etwas mehr Spielzeit haben kann.

    Also genau wie wir es mit Iyoha gemacht haben. Vollkommen normale Sache.

    Leider eine normale Sache. Die gesamte Verleihpolitik im Fußball muss grundlegend überarbeitet werden. Wenn Man City 50 Spieler im Kader hat, wovon sie die Hälfte verleihen, dann stimmt etwas nicht. Die kleinen Vereine haben kaum noch die Chance an die guten Spieler zu kommen, wenn die alle schon bei großen Vereinen unter Vertrag stehen und nur durch die Weltgeschichte geschickt werden um Erfahrung zu sammeln. Auch das ist ein Beitrag dazu, die Schere immer weiter auseinanderklaffen zu lassen.

  • Ohne Transferüberschüsse aus Spielerverkäufen werden wir unsere finanzielle Situation nicht signifikant verbessern können.

    Wie soll das mit Leihspielern funktionieren?

    Dafür sind wir aber zu spät dran. Um Transferüberschüsse machen zu können, hätte man ihn schon mit 17 oder 18 scouten müssen. Wenn er noch eine richtige Wundertüte ist und auch einen Vertrag ohne AK unterschreibt.

    Jetzt ist das Leistungsvermögen einigermaßen klar. Deshalb will Augsburg ihn auch nicht gehen lassen und nur verleihen.

    Ja, das stimmt.

    Als wir Neuhaus zum Beispiel haben wollten, waren andere auch an ihm dran. Gladbach hatte dann die besseren Argumente.

    Wer zu spät kommt, den bestraft halt das Leben.


    Gerd Zimmermann : Schöne Theorie ist es leider in Düsseldorf. Wird es auch bleiben, wenn wir weiterhin Leihspieler verpflichten.

  • warum? Der junge ist am Anfang seiner Karriere und der FCA setzt langfristig nun mal noch auf ihn. Sie suchen einen Zweitligisten wo er etwas mehr Spielzeit haben kann.

    Also genau wie wir es mit Iyoha gemacht haben. Vollkommen normale Sache.

    Leider eine normale Sache. Die gesamte Verleihpolitik im Fußball muss grundlegend überarbeitet werden. Wenn Man City 50 Spieler im Kader hat, wovon sie die Hälfte verleihen, dann stimmt etwas nicht. Die kleinen Vereine haben kaum noch die Chance an die guten Spieler zu kommen, wenn die alle schon bei großen Vereinen unter Vertrag stehen und nur durch die Weltgeschichte geschickt werden um Erfahrung zu sammeln. Auch das ist ein Beitrag dazu, die Schere immer weiter auseinanderklaffen zu lassen.

    Talentsuche ist anscheinend eine sehr, sehr teure Angelegenheit, globusumspannende Netzwerke, Fußballschulen strategisch auf sämtlichen Kontinenten...

    Wenn man dann als finanziell limitierter Verein auch an diese Talente zumindest ansatzweise rankommen möchte, dann nur durch Leihen.

    Selbst wenn Fortuna ein solches Talent in den eigenen Reihen im NLZ hätte, es wäre schnell weg.