10. Spieltag | F95 vs SV Darmstadt 98

  • Ich hoffe heute auf ein endgültiges Ende mit unserem "Trainer".


    Alles andere, wäre eine sich endlos weiter ziehende Katastrophe für den Verein.


    Man wird dann wieder auf der Trainerposition warten wollen, bis ins Frühjahr 2021, wo dann alles zu spät sein wird, falls sich die spielerischen Fähigkeiten bis dahin nicht geändert haben.


    Bis dahin wird Fortunas Ruf und das sportliche Niveau soweit ruiniert sein, dass selbst die bekannten Feuerwehrleute abwinken werden.


    Auch wenn es sehr weh tut. Ich hoffe heute auf die notwendige Ernüchterung bei den Verantwortlichen, so dass sie sich zum Handeln gezwungen fühlen!


    Ich hoffe auf eine gute Wahl, beim Nachfolger!

  • Wird wohl auch davon abhängen ob ein wirklich brauchbarer Trainer von dem man dann überzeugt ist, das er nicht nur kurzfristig etwas bewirkt, in absehbarer Zeit zur Verfügung steht.
    Wäre mir eigentlich auch lieber wenn diese Lösung gezogen würde, oder Mannschaft und Trainer überraschen uns heute und lassen uns noch mal ( wieder ) hoffen.

    Stell Dir vor es spielt RB und keiner geht hin!

  • natürlich wäre es geil falls wir heute überzeugend gewinnen und Rösler die Wende einläutet.

    Aber mit dem was Rösler als taktische Anweisungen den Spielern mit gibt, na ja.. wenn ich schon in die Aufstellung lesen werde, in der die Doppelspitze Hennings und Karaman anfangen, in dem Moment ahne ich nachher, das wird wieder nichts.

  • Kownacki - Hennings - Karaman

    Prib

    Bodzek ------ Piotrowski

    Sobottka - Danso - Klarer - Zimmermann

    Kastenmeier


    Wenn wir mit Hennings spielen und seine Stärke nutzen wollen, dann muss er von außen, von der Grundlinie Bälle bekommen, im Raum zwischen 11er und 16er Linie bzw bis 20m vor dem Tor, in den Rücken der Abwehr. Da müssen Spieler auf außen, die eine gesunde Mischung aus Dynamik und Durchsetzungsstärke mit Ball am Fuß haben, die 1gegen1 Situationen gewinnen können! Daher alle Ideen mit 3er Kette und Zimmermann, Pledl, Borello oder Zimmer davor auf außen vergessen! 4er Kette wie beschrieben, Bodzek und Piotrowski auf die Doppel 6, Prib auf die 8, Kownacki und Karaman gerne rotierend außen, Hennings zentral. Der Schlüssel sind die offensiven Außenbahnen! Einen Hennings steil aus dem Mittelfeld zu schicken ist überflüssig, dafür ist Hennings nicht dynamisch genug. Er muss zwingend heute über außen "gefüttert" werden. Heimsieg!

  • 405 Minuten bis zum D-Day, alles ist drin ...

    • Düsseldorf, Darmstadt, Delivery
    • Düsseldorf, Darmstadt, Deuce
    • Düsseldorf, Darmstadt, Demission
  • Wenn wir mit Hennings spielen und seine Stärke nutzen wollen, dann muss er von außen, von der Grundlinie Bälle bekommen, im Raum zwischen 11er und 16er Linie bzw bis 20m vor dem Tor, in den Rücken der Abwehr. Da müssen Spieler auf außen, die eine gesunde Mischung aus Dynamik und Durchsetzungsstärke mit Ball am Fuß haben, die 1gegen1 Situationen gewinnen können! Daher alle Ideen mit 3er Kette und Zimmermann, Pledl, Borello oder Zimmer davor auf außen vergessen! 4er Kette wie beschrieben, Bodzek und Piotrowski auf die Doppel 6, Pledl auf die 8, Kownacki und Karaman gerne rotierend außen, Hennings zentral. Der Schlüssel sind die offensiven Außenbahnen! Einen Hennings steil aus dem Mittelfeld zu schicken ist überflüssig, dafür ist Hennings nicht dynamisch genug. Er muss zwingend heute über außen "gefüttert" werden. Heimsieg!

    Hört sich geil an. Aber wie würde das klingen, wenn Rösler so etwas erzählen würde?

  • Beitrag von Ausputzer ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Wenn wir mit Hennings spielen und seine Stärke nutzen wollen, dann muss er von außen, von der Grundlinie Bälle bekommen, im Raum zwischen 11er und 16er Linie bzw bis 20m vor dem Tor, in den Rücken der Abwehr. Da müssen Spieler auf außen, die eine gesunde Mischung aus Dynamik und Durchsetzungsstärke mit Ball am Fuß haben, die 1gegen1 Situationen gewinnen können! Daher alle Ideen mit 3er Kette und Zimmermann, Pledl, Borello oder Zimmer davor auf außen vergessen! 4er Kette wie beschrieben, Bodzek und Piotrowski auf die Doppel 6, Pledl auf die 8, Kownacki und Karaman gerne rotierend außen, Hennings zentral. Der Schlüssel sind die offensiven Außenbahnen! Einen Hennings steil aus dem Mittelfeld zu schicken ist überflüssig, dafür ist Hennings nicht dynamisch genug. Er muss zwingend heute über außen "gefüttert" werden. Heimsieg!

    Hört sich geil an. Aber wie würde das klingen, wenn Rösler so etwas erzählen würde?

    ... phantastisch !!!

  • Darmstadt hat noch mehr Tore reinbekommen als wir, allerdings haben sie auch doppelt soviel erzielt. Das heißt, sie sind anfällig und gleichzeitig müssen wir hinten sicher und ohne Patzer auftreten. Auch haben sie schon 5 Elfer gegen sich bekommen. Meistens spielen sie auswärts ein 4-1-4-1

    Somit entscheide ich mich gegen eine 3er Kette wegen der dann schwächeren Außenbahnen bei unserem Spielerpotenzial.

    Du erwähnst zwei Probleme. Um ihre Anfälligkeit zu nutzen, muß auch mal auf deren Tor geschossen werden und um Elfmeter zu bekommen, muß man in deren Strafraum gelangen.

    Klar, und das geht bei uns mit 3-5-2 besser oder was willst Du sagen? Es geht bei meinem Post darum, welches System besser geeignet ist, nicht darum, dass man in den Strafraum kommen muss, um Tore zu schießen. Das könnte ich ja bald als Beleidigung auffassen, tue ich aber nicht!

    O Fortuna velut luna status variabilis; semper crescis et decrescis;