2. Runde DFB-Pokal | Rot-Weiss Essen vs F95 | Analyse

  • Sehe das etwas anders. Wie Saarbrücken hat man einen Regionalligisten nicht ernst genommen und gemeint, mit ein paar schnellen Spielzügen wäre der Drops gelutscht. Außer bei Rouwen habe ich bei keinen den 100-prozentigen Willen gesehen.


    Gerade in der aktuellen finanziellen Situation ein mehr als unnötiger Verlust.

    Wer im DFB Pokal die Halbfinalteilnahme gegen den Tabellenersten der Regionalliga verschenkt und dann bei der nächsten Begegnung mit dem Tabellenersten der Regionalliga diesen nicht ernst nimmt, dem ist aber auch wahrlich nicht zu helfen.

  • Ich gönne es den Essenern. Das sind noch richtige Fußballfans, die ihrem Verein auch nach dem x-ten Jahr in der Versenkung die Treue halten. Respekt dafür!

    Wir haben leider gezeigt, dass wir noch kein stabiles Gebilde sind. Hinten unnötige Fehler gemacht und vorne keine Lösungen gefunden, aber leider eben auch nicht erzwungen. Da hätte ich mir von dem ein oder anderem Spieler mehr Spirit gewünscht (vor allem Karaman, Zimmer).

    Trotz der Enttäuschung macht es aber auch wenig Sinn alles in Frage zu stellen. Trotzdem glaube ich, dass wir mehr Kreativität verpflichten müssen. Da sind wir leider noch zu dünn besetzt. Ich bin gespannt was die kommende Transferperiode bringen wird.

    Im Hinblick auf das Transferfenster war die Niederlage eventuell sinnvoll. Nun sieht jeder, dass noch Handlungsbedarf besteht

  • ....ja klar, aber vor dem Spiel gegen Pauli wollten ja nicht wenige Foristen Wolf den Vorzug vor Kastenmeier geben und allgemein wurde es doch so gesehen, dass wir für 2 gleichstarke Torhüter haben - also warum nicht Wolf im Pokal spielen lassen....Stichwort Teambildung und Zufriedenheit bei Spielern schaffen, die sonst eher nicht spielen.

    Denn auch dies hat die Vergangenheit doch gezeigt, dass eine gute Stimmung und Zufriedenheit des gesamten Kaders notwendig sind, um Erfolg zu haben. Hinterher ist man natürlich immer schlauer und doch ist das dann auch nur spekulativ, weil keiner weiß welche Böcke oder welche Leistung die Anderen gebracht hätten.


    Ich habe in der ersten Halbzeit auch nicht sehen können, dass man RWE auf die leichte Schulter genommen hätte....ernüchternd war für mich auch eher die zweite Halbzeit, bei der nicht viel zusammen lief.

  • Ach Leute scheiss auf Pokal. Liga ist viel viel wichtiger. Wir konzentrieren uns vieleicht doch auf Aufstieg Kampf. Wer weiss ? Wer weiss? Nach 5-0 Debakel in Bochum haben wir 4 Spiele fast locker gewonnen. Pokal ist Pokal mann weiss nie was am Ende kommt. Pokal hat eigene Gesetze. Aber eins möchte ich ganz laut sagen. Die beiden Bodzek und Zimmer will ich nicht mehr im Fortuna Trikot sehen. Bekomme direkt Magenkrämpfe. Ich wusste von anfang an dass das Spiel verloren geht. Aber nicht alles ist so schlecht. In der Liga stehen wir ziemlich gut also Freud euch. Frohe Weihnachten an alle Fortunen. (sorry für grammatik)

  • Kein Glückwunsch nach Essen!

    Man verzichtet auf die Rückerstattung der Eintrittskarten und die Mannschaft (+Trainer) wirft die Kohle zum Fenster raus.

    Habe einen dicken Hals!

    Lass das sein mit dem Verzicht auf die Rückerstattung.

    Letzte Saison ok, aber diese Saison sollten sich auch unser Verein dem Leistungs-/ Gegenleistungsprinzip unterwerfen.

  • Ach Leute scheiss auf Pokal. Liga ist viel viel wichtiger.

    Ne sorry wenn ich so was immer lese.

    Warum treten wir dann überhaupt an? Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass diese in jedem Wettbewerb an dem sie teilnimmt ans Leistungslimit geht und alles versucht, um ein Spiel erfolgreich zu gestalten. Und gerade in einem Verein mit einer Pokaltradition wie Fortuna sie hat ist so ein Spruch "scheiß auf Pokal" völlig unangebracht. Ich kenne überhaupt keinen Fan, der jetzt im Moment nicht einen ganz dicken Hals hat.

    Ne nix scheiß auf Pokal. Das ist ein ernstzunehmender Wettbewerb in dem ich erwarte, dass wir diesen auch ernst nehmen.

  • Aber sowas von, was glaubst du wie angepisst ich wäre wenn wir heute rausgegangen wären.

    Es geht ja nicht nur ums Prestige, sondern eben auch um die Kohle und ein weiteres Spiel. Für uns gerade jetzt in diesen Zeiten ein Baustein für den weiteren Erfolg.

    Wenn man in Bergeborbeck in einen Zug steigen konnte nach einem Spiel als Fortune war das gefühlt wie eine Rettung vor dem sicheren Untergang

    AlexR

    Rot Weiss Essen, kann man ficken aber nicht vergessen.

  • Fortuna und Pokal... das heißt immer auf die ganze Bandbreite vorbereitet sein:

    Von Pokalsieg bis zum frühen Ausscheiden gegen einen Viertligisten bzw. sogar Amateurmannschaft ist alles drin,

    unabhängig vom jeweiligen Saisonverlauf bzw. der jeweils aktuellen Form.


    Trotzdem ist man selbst als langjähriger Anhänger dieser Diva immer wieder...

    überrascht - geflasht - maßlos enttäuscht (bitte zutreffendes ankreuzen).


    Die heutige Pleite passt dann auch zu dem insgesamt verkackten Jahr.

    .

  • Trotz allem darf man den zweiten Treffer einfach nicht geben, ganz klarer Ellenbogenschlag gegen Zimmer der deshalb nicht mit seinem Gegenspieler mitkommt, wenn man einmal einen VAR braucht gibt es den in der zweiten Runde nicht. Klar muss man einen Viertligisten schlagen, trotzdem kam da einiges zusammen, top Chance nach drei Minuten, ganz klar irreguläres 2-1 und ein Rasen der keiner ist, vor allem wenn man das Spiel machen muss.

  • Warum muss man jetzt Spieler schonen wenn das nächste Spiel nicht in drei Tagen sondern erst in fast zwei Wochen ist?

    Vor allem haben die Essener auch erst am Samstag gespielt und im Vergleich zu uns bereits 7(!) Ligaspiele mehr absolviert. Dazu auch noch Niederrheinpokalspiele, die wir nicht hatten. Die haben gegen Wegberg niemanden für uns geschont. Nahezu die gleiche Elf wie heute. Manchmal fragst du dich einfach wer hier die Profispieler sind ... entweder das oder Rösler hat dieses Pokalspiel niemals 100% ernst genommen. Sonst hätte er anders aufgestellt...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von SW6_95 ()

  • Glückwunsch nach Essen zum verdienten Weiterkommen im Pokal! :pinch:

    Dem schliesse ich mich an. RWE hat halt immer zum bestmöglichsten Zeitpunkt ein Tor geschossen. Das Spiel wäre anders gelaufen, wenn wir in Führung gegangen wären.

    Wenn man für Fortuna etwas etwas positives gewinnen will, die Winterpause muss hart gearbeitet werden, um auch in Liga 2 weiterhin bestehen zu können. Vielleicht ein Dämpfer zum optimalen Zeitpunkt.

    Tolstoi:"Lerne das Leid zu lieben, und Du liebst das Leben. Frei übersetzt-Werdet Fortuna-Fans.

  • 1-2 Ausfälle kann man gegen einen 4. Ligisten verkraften.

    Zimmer, Bodzek, Karaman und ein patzender Wolf sind aber zu viel. Folge: 3:2.

  • Ich scheiß auf Essen und gönne ihnen nichts, aber trotzdem muss man zugeben, dass sie ein sehr gutes Spiel gezeigt haben und verdient gewonnen haben und das nicht nur, weil wir kacke waren, sondern sie auch gut gespielt haben.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • Trotz allem darf man den zweiten Treffer einfach nicht geben, ganz klarer Ellenbogenschlag gegen Zimmer der deshalb nicht mit seinem Gegenspieler mitkommt, wenn man einmal einen VAR braucht gibt es den in der zweiten Runde nicht. Klar muss man einen Viertligisten schlagen, trotzdem kam da einiges zusammen, top Chance nach drei Minuten, ganz klar irreguläres 2-1 und ein Rasen der keiner ist, vor allem wenn man das Spiel machen muss.

    Der "Schlag" war der Grund? Ernsthaft? Zimmer hat einfach aufgehört weiterzulaufen, obwohl kein Pfiff ertönte. Bei der "Schwere" dieser "Verletzung" musst du ihn dafür eigentlich sofort runter holen.