13. Spieltag | FC St. Pauli vs F95 | Analyse

  • Wahnsinn.


    Ende November noch 0-5 in Bochum, Frust ohne Ende, Riesen-Wut auf Mannschaft und Trainer.


    ...und 3 Wochen später mit breitem Grinsen da sitzend und mega Vorfreude aufs Pokal-Spiel!


    Das berühmte Fortuna-Feeling: Kann man nicht erklären, muss man erleben!!


    :irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre::irre:

    "Man könnte ihn nach seiner Karriere evtl. in den Verein einbinden".

  • Was immer Rösler mit der Mannschaft in den letzten drei Wochen gemacht hat - ich wünschte, er hätte es sechs Monate früher getan...


    Heute spielerisch ohne die Fähigkeiten eines Prib nicht so überzeugend, zwischendurch mal wieder gut gerumpelt, aber das Spiel abgeklärt über die Bühne gebracht. Auch wenn der Reporter immer wieder die Aufholjagd von Pauli in der Vorwoche beschwören wollte - ich habe selten einen 2:0 Vorsprung so entspannt verfolgt wie heute. St. Pauli hatte nun wirklich so gar keine Idee, unsere Hintermannschaft auch nur ansatzweise durcheinander zu bringen. 3:0 auswärts spricht für sich, da gibt’s nicht viel zu meckern. --,)s


    Jetzt noch einmal konzentrieren und im Pokal überwintern ;--)h

    Meine Grundrechte sind weder bedroht noch unverhältnismäßig beschränkt.

    Aber ich fühle mich bedroht von Beschränkten und Rechten.

  • Man muss sich ausdrücklich bei Allofs bedanken, der an Rösler festgehalten hat, als hier und anderswo alle "Experten" seinen "Kopf" gefordert haben, ohne zu berücksichtigen, dass die halbe Mannschaft verletzt war und obendrein neu zusammengestellt werden musste. Wunderbar zu sehen, wie all diese Leute inklusive der "BLÖD" plötzlich Rösler feiern. Und ein schöner Nebeneffekt ist obendrein, dass Herr Funkel momentan auch jede Möglichkeit genommen ist, seinem Nachfolger Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

    WM - Boykott in Katar - Keine Bühne für Sklavenhändler und Frauenverächter

  • Man muss sich ausdrücklich bei Allofs bedanken, der an Rösler festgehalten hat, als hier und anderswo alle "Experten" seinen "Kopf" gefordert haben, ohne zu berücksichtigen, dass die halbe Mannschaft verletzt war und obendrein neu zusammengestellt werden musste. Wunderbar zu sehen, wie all diese Leute inklusive der "BLÖD" plötzlich Rösler feiern. Und ein schöner Nebeneffekt ist obendrein, dass Herr Funkel momentan auch jede Möglichkeit genommen ist, seinem Nachfolger Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

    Wie verbohrt muss man sein, wenn man jetzt meint Funkel erwähnen zu müssen.

  • bis zur 60 Minute hat Hennings aber tatsächlich nicht am Spiel teilgenommen. Und wenn es so ist und einer schreibt das , dann ist das eine Tatsache , nicht mehr und nicht weniger.

    Hennings hat seine Qualitäten und die spricht man ihm damit auch nicht ab.

  • Sind doch eh immer die üblichen Verdächtigen, deren einziger Lebensinalt aus pöbeln und draufhauen besteht. Ganz schön armer Lifestyle.

    Hoffentlich weiter so gute Leistungen, dann bleiben die auch in ihrer Höhle.


    Davon abgesehen war das für mich der entspannteste Spieltag dieser Saison, gab zwar am Anfang und Ende der 1. HZ paar brenzlige Situationen, aber mein gutes Gefühl hat mich nicht getäuscht. Außerdem habe ich das Gefühl, die letzten Erfolge haben das Selbstvertrauen enorm erhöht und ein Ausgleich hätte uns nicht aus dem Konzept gebracht!

  • Gegen Fürth, Hamburg, Kiel usw. wird man sehen, ob Fortuna tatsächlich so stabil ist, wie es aktuell ausschaut.

    Natürlich.

    Allerdings zeigen die Ergebnisse und Leistungen, dass Alle nur mit Wasser kochen. Orientiert man sich an den 70 min von Karlsruhe, kann man mit der nötigen Konzentration jeden schlagen. Gilt natürlich auch für unsere Konkurrenten 😉

    Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es in dieser Saison so "leicht" wird wie selten den Aufstieg zu realisieren.

  • Die Mannschaft kämpft wieder um Punkte. Alles andere ist mir persönlich, in dieser Saison egal. Es gibt im Spiel wieder Druckphasen und auch einige Kombinationen gelingen wieder. Die Abwehr steht besser. Insgesamt hat sich da jetzt eine Startformation oder Achse gebildet, was ganz wichtig ist. Kownacki öfter von Beginn an bringen und Hennings/Karaman um einen Startplatz fighten lassen, bzw. Hennings und Kownacki bevorzugt von Beginn an bringen. Prib allein schon für die Standards extrem wichtig. Vielleicht Koutris in absehbarer Zukunft hinten links integrieren. Super Fortschritt, den ich so nicht habe kommen sehen. Weiter so!

  • Gegen Fürth, Hamburg, Kiel usw. wird man sehen, ob Fortuna tatsächlich so stabil ist, wie es aktuell ausschaut.

    Erstmal kommt am 4.1. Paderborn, da wird sich zeigen ob es weiter nach oben geht.

    Paderborn können wir;(


    "Das ist der Dreck, an dem unsere Gesellschaft irgendwann ersticken wird." Uli Hoeneß, vorbestrafter Steuerhinterzieher, zum DTH - Song "Ich würde nie zum FC Bayern München gehen"





  • Was immer Rösler mit der Mannschaft in den letzten drei Wochen gemacht hat - ich wünschte, er hätte es sechs Monate früher getan...

    Er hat gar nix mit der Mannschaft gemacht. Die war immer willig. Er musste halt ob der vielen Neuzugänge, den vielen Verletzten und der neuen Liga, wo andere Dinge gefordert sind, erst einmal ein Fundament legen, was zu Kosten des Spielerischen geht. Als das Fundament gelegt war und die verletzten Spieler nach und nach zurück kamen, konnte dann darauf aufbauend mehr gespielt werden und die Handbremse etwas gelockert werden. Inklusive des Rückschritts in Bochum, wo die Handbremse zu sehr gelockert wurde.


    Aber Fußball ist Entwicklung, wo du ein bestimmtes Spiel erst mal entwickeln musst. Funkel hat bei seinem Amtsantritt sogar ein ganzes Jahr gebraucht, um das Fundament zu legen. Er hatte aber auch eine Trümmertruppe übernommen und die Mannschaft konnte wegen der Finanzen im 1. Jahr qualitativ noch nicht verbessert werden. Im 2. Jahr konnte er dann mit guten Neuzugängen auf dem Fundament aufbauen und ab ging die Luzie.


    Von daher hat Rösler das richtig gemacht, erstmal Beton anzurühren und das Fundament zu legen. Mike Büskens hatte das seinerzeit bspw. nicht gemacht und wollte von Anfang an Offensivfußball spielen. Dadurch, dass wir hinten total anfällig waren, ging das dann komplett in die Hose.

  • Man muss sich ausdrücklich bei Allofs bedanken, der an Rösler festgehalten hat, als hier und anderswo alle "Experten" seinen "Kopf" gefordert haben, ohne zu berücksichtigen, dass die halbe Mannschaft verletzt war und obendrein neu zusammengestellt werden musste. Wunderbar zu sehen, wie all diese Leute inklusive der "BLÖD" plötzlich Rösler feiern. Und ein schöner Nebeneffekt ist obendrein, dass Herr Funkel momentan auch jede Möglichkeit genommen ist, seinem Nachfolger Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

    Wie verbohrt muss man sein, wenn man jetzt meint Funkel erwähnen zu müssen.

    Du tust es auch.