19. Spieltag | Würzburger Kickers vs. F95 | Analyse

  • Nein, ich ärgere mich nur maßlos über die desolate Vorstellung.


    Noch mehr ärgere ich mich darüber, meine Ahnung

    Irgendwann muß Würzburg ja mal einen zweiten Heimsieg einfahren. Wie du schon schreibst, wir kennen alle unsere Fortuna.

    hier niedergeschrieben zu haben.


    Ich finde das ausgesprochen toll, daß dich diese Niederlage so kalt läßt.

  • diese sch..... kann man sich echt nicht angucken; werde mir die nächsten Spiele nicht mehr live ansehen. Ist besser für meine Stimmung und mein Herz. Habe immer noch so einen Hals obwohl das Spiel schon Stunden vorbei ist . Hoffe der Bus ist ohne Spieler und Trainer Richtung Düsseldorf gefahren

  • Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass wir taktisch leider extrem limitiert sind...

    Immer wieder vergeigen wir gegen Mannschaften, die eigentlich deutlich weniger Potential als wir haben, allerdings finden wir kein Mittel gegen dere simple Spielweise...

    2 Punkte aus 3 Spielen, wieder einmal krass enttäuscht in Spielen, wo der Druck spürbar war, wie bereits am Ende der Abstiegssaison...

    Wenn wir in der Rückrunde mehr Punkte holen als in der Hinrunde, dann spielen wir nächste Saison höchstwahrscheinlich wieder in Liga 1...

  • Sie lässt mich nicht kalt. Ich ärgere mich, haue aber nicht um mich. Ich bin seit 46 Jahren bewusst Fortuna Fan. Glaubst du da haut mich so etwas um?

    Wie geschrieben, wenn wir gegen Kiel gewinnen ist alles gut. Wenn nicht, dann sind immer noch 14 Spiele.

  • Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass wir taktisch leider extrem limitiert sind...

    Immer wieder vergeigen wir gegen Mannschaften, die eigentlich deutlich weniger Potential als wir haben, allerdings finden wir kein Mittel gegen dere simple Spielweise...

    2 Punkte aus 3 Spielen, wieder einmal krass enttäuscht in Spielen, wo der Druck spürbar war, wie bereits am Ende der Abstiegssaison...

    Dann muss man halt kontrollierter spielen. Hinten besser absichern. Die Idee ne Menge Ecken rauszuholen (obwohl, was sollte dieser lächerliche Pledl/Prib Trick immer wieder) war ja richtig und erfolgreich auf diesem Acker. Dann hätte man aber zwingend hinten absichern müssen und Würzburg locken müssen.

  • Man kann es beschreiben wie man will. Fehlende Taktik, Mentalität, Einstellung oder ähnliches.

    Fakt ist, dass man gegen Braunschweig, Fürth und Würzburg 9 Punkte holen müsste. Unentschieden gegen HSV, unter den gegebenen Umständen, ist akzeptabel. Zur Not auch noch Fürth.

    Verlieren kann man, auch gegen schwächere Vereine. Die Frage ist das wie und unter welchen Umständen.

  • Naja, bei den Veranwortlichen wollte man wohl den Eindruck erwecken, alles gegeben zu haben für das in meinen Augen realistisch gesehen mit dem Kader (gerade bei Saisonbeginn) und dem Coach nicht erreichbare Ziel. Hätten sie mal lieber im Sommer ihre Hausaufgaben gemacht. Allerdings: Von einem Felix Klaus habe ich persönlich mir nun wahrlich auch nicht allzu viel erwartet, von dem kommt doch seit Jahren schon nicht mehr viel ...

    Qualität ist eigentlich ausreichend vorhanden. Kiel, Fürth und Bochum sind nicht deutlich besser besetzt als wir. Mir fehlt eine klare Spielidee und die Mentalität eine solche auf dem Rasen auch umzusetzen.

    Daher schrieb ich ja: mit dem Kader (gerade bei Saisonbeginn) und dem Coach.

    FLAGGE ZEIGEN GEGEN RASSISMUS!

    FÜMMENNEUNZICH OLÉ!

    ... es wird Trauer sein und Schmerz

  • Man kann es beschreiben wie man will. Fehlende Taktik, Mentalität, Einstellung oder ähnliches.

    Fakt ist, dass man gegen Braunschweig, Fürth und Würzburg 9 Punkte holen müsste. Unentschieden gegen HSV, unter den gegebenen Umständen, ist akzeptabel. Zur Not auch noch Fürth.

    Verlieren kann man, auch gegen schwächere Vereine. Die Frage ist das wie und unter welchen Umständen.

    Genau, es gibt so Tage da läuft alles schief, ok Kopf hoch, das wird schon wieder. Dann gibt es so Tage wie heute, wo dich eine Minusleistumg komplett ratlos zurücklässt.

  • Qualität ist eigentlich ausreichend vorhanden. Kiel, Fürth und Bochum sind nicht deutlich besser besetzt als wir. Mir fehlt eine klare Spielidee und die Mentalität eine solche auf dem Rasen auch umzusetzen.

    Daher schrieb ich ja: mit dem Kader (gerade bei Saisonbeginn) und dem Coach.

    Stimmt natürlich, am Anfang der musste man schon viel Phantasie aufbringen um von einem Aufstieg zu sprechen. Gerade für diese Zeit hätte ich mir einen Trainer gewünscht, dem das konsequente durchsetzen einer Spielidee wichtiger gewesen wäre, als dieses Durchwurschteln bis zu einem gewissen Zeitpunkt X.

    #Nördlichvon13Millionen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Der Dude ()

  • Man kann es beschreiben wie man will. Fehlende Taktik, Mentalität, Einstellung oder ähnliches.

    Fakt ist, dass man gegen Braunschweig, Fürth und Würzburg 9 Punkte holen müsste. Unentschieden gegen HSV, unter den gegebenen Umständen, ist akzeptabel. Zur Not auch noch Fürth.

    Verlieren kann man, auch gegen schwächere Vereine. Die Frage ist das wie und unter welchen Umständen.

    Das ist so Fortuna.

    Eigentlich muss man neun Punkte holen. Und

    gegen den haushoch besser aufgestellten Tabellenführer ist so ein Remis gerade noch akzeptabel. Ok. Aber heute, ne. Das geht gar nicht.


    Leute! Vor nicht allzu vielen Woche wurden hier Abgesänge auf Mannschaft und Trainer vorgetragen, dass man froh sein konnte, dass wir alle nicht im Stadion waren und Mannschaft und Trainerstab vom Hof gebrüllt haben.


    Aber was ist passiert? Wir haben angefangen

    Fußball zu spielen. Richtig gut und echt erfolgreich. Und auf einmal sind wir da oben dabei und können uns berechtigte Hoffnung machen bis zum Ende der Saison um den Aufstieg mitzuspielen (genug andere werden auch noch Hänger haben). Aber was habt ihr denn geglaubt? Dass wir jetzt alle Spiele wie gegen Aue 3:0 gewinnen? Das wäre heute wahrscheinlich auch passiert, wenn wir das 2:0 gemacht hätten.


    Aber Fürth und HSV haben sicher viel Kraft gekostet. Auch mental. Alle Kacke heute. Ohne Frage. Wie auch schon gegen Essen usw. aber lieber heute als nächste Woche. Und was heute betrifft: Wenn Pledl trifft ist es auf diesem Platz schon fast gegessen. Dann muss Würzburg kommen ohne Ende, weil die punkten MÜSSEN und es immer versuchen müssen. Aber P trifft nicht und jeder der kickt, kennt das ja selber: Man ist die bessere Truppe, hat eigentlich alles im Griff, aber dann entgleitet es leicht und auf einmal geht nix mehr auf nem Kackplatz mit Kackwetter. Jeder Ball verspringt, jeder Pressschlag geht in die falsche Richtung und nix geht mehr.. Aber wenn dein Doku Glaube trotzdem an die Fortuna. Bochum, Kiel und Fürth werden auch noch Federn lassen. Und Würzburg kommt jetzt. Da werden andere auf dem Acker auch noch bluten.

  • Die Niederlage ist kein Drama und wirft uns nicht zurück

    D'accord !!! Jetzt ist man gegen Kiel aber ziemlich unter Druck!


    2 Schüsse - 2Tore! Passiert! Kein Grund alles in Frage zu stellen.

    Das stimmt so nicht. Spätestens nach dem 2:1 hatten die Kickers einige Möglichkeiten, das Ergebnis noch besser zu gestalten!


    Mein persönliches Fazit: Rösler auf der PK sehr ehrlich (Respekt dafür)!


    Als ich zu Spielbeginn den Rasen- und dann die ersten gut 5 Min sah (Fehlpassquote sehr hoch), war mir klar, dass dies eigentlich ein Spiel sein wird, welches maximal durch Standards entschieden wird. Qualitativ kann Fortuna den Würzburger Kickers gar nicht so überlegen sein, um es auf so einem "Acker" spielerisch zu lösen.


    Trotzdem war ich alles in allem von den ersten 40 Minuten sehr positiv überrascht. 1:0 Führung, das Spiel mehr oder weniger komplett im Griff gehabt. Der Ausgleich, kann meiner Meinung nach passieren. Dann hat man aber noch 50min die eigene Stärke auszuspielen.


    Gut, es kam alles anders. Eine Niederlage, die auf diesem Geläuf mal passieren kann. Thema: Glücksspiel. Was mich mehr, als eben diese Niederlage störte, wie leichtfertig Fortuna mehrere potenziell gute Angriffsbemühungen schon im Keim erstickte. Oftmals war man auf Höhe der Mittellinie an der Außenlinie und hätte den Ball als Gasse ins Halbfeld spielen können, da die Würzburger dort mehrmals große Lücken offenbarten. Zimmermann, Ofori, um mal 2 Namen zu nennen. Stattdessen immer den Pass zurück, oder parallel zur Außenlinie, wo der Mitspieler mit dem Rücken zum gegnerischen Tor den Ball einzig behaupten kann, ohne eine Option zu haben, den Ball weiter gefährlich zum gegnerischen Tor zu spielen.


    Die Platzverhältnisse haben Fortuna sicherlich nicht gut getan, trotzdem haben die Kickers viele Lücken gelassen, die man einfach konsequenter hätten nutzen müssen.


    Macht man dies und strahlt mehr Torgefahr aus, verliert dann trotzdem, kann ich damit gut leben. Erkennt man diese-, angebotenen Lücken, nicht, dann empfinde ich das als verdammt ärgerlich! Speziell Ofori hat, m. Meinung nach, zum wiederholten Male gezeigt, dass er überhaupt kein Spielverständnis hat. Der Junge trainiert jetzt seit gut 19 Monaten mit den Profis, da sollte man wissen, wo ....


    a. das Tor steht, und


    b. seine Mitspieler auf dem Platz sind.


    Keine Ahnung, ob es nur mir so geht, aber wenn er am Ball ist, reicht manchmal der simple 5m Pass zum Mitspieler. Aber er läuft lieber in 4 gegnerische Spieler rein.


    Da zählt für mich auch das Argument nicht, dass er nur spielt, wenn es rund um Fortunas Spiel schon brennt. Er könnte soviel Druck entwickeln, die Fähigkeit hat er allemal, aber er muss nicht nur den Kopf oben haben, sondern dann auch zeitnah abspielen.


    Um Mißverständnisse zu vermeiden, ich mache die Niederlage nicht an Ofori aus. Trotzdem hätte er dem gestrigen Spiel vielleicht noch etwas mehr Spannung bringen können, wer er einfach cleverer auf dem Spielfeld agiert!

  • Wir kamen ganz gut ins Spiel und hatten es bis zum Ausgleich auch sehr gut im Griff. Die zweiten Bälle gehörten uns, gewannen die wichtigen Zweikämpfe, wir kamen gut über die Außen und auch zu einigen Torchancen. Nach dem Ausgleich und der Pause war es wie verhext und das Spiel plötzlich umgedreht. Wir kamen nicht mehr richtig in die Zweikämpfe, die Würzburger standen nun ständig richtig und wir kamen auf dem mittlerweile sehr tiefen Platz, gar nicht mehr zurecht.


    Das wir das Spiel nach dem Führungstreffer noch aus den Händen geben, puh... ich war mir zu 1895% sicher, dass wir das nach Hause schaukeln und sehr wahrscheinlich sogar noch 1-2 Tore oben draufsetzen. Nach dem Spiel war ich ebenso angefressen, wie die meisten hier. Aber sei es drum... immer sehr schade um so eine tolle Serie und die verlorenen Punkte tun sicherlich weh. Ich denke, wir bleiben dennoch auf Schlagdistanz und haben das Potenzial zum Aufstieg, aber die über uns müssen dann auch bald mal wieder Federn lassen - die sind einfach zu souverän aktuell. Nach den kommenden 4-5 Spielen wissen wir mehr, bleiben wir bis dahin dran, ist alles möglich. Heute überwiegt natürlich die Enttäuschung...

    Man könnte meinen, ich wüsste was ich tue, doch ich weiß es nicht, zumindest wüsste ich nicht, dass ich es wüsste - ach was weiß denn ich.

  • Ja, alles genau richtig und mit Maß analysiert. Alles ist scheiße und die Welt geht unter.


    Der Trainer hat total versagt. Alles andere als Siege ist nicht hinzunehmen.


    Bitte sofort Rösler entlassen und den Friedhelm zurück ;--)b

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • 2 Punkte aus den letzen 3 Spielen sind einfach zu wenig wenn du hoch willst egal wer der Gegner ist. Aber Platz 3 halte ich noch für einigermaßen realistisch. Die Konkurrenz lacht sich doch kaputt wenn die unsere Spiele sehen. Gegen Kiel muss ein Sieg her danach sind es nur noch 14 Spiele und mit viel Pech kannst du dann schon 10 Punkte hinter Bochum und Hamburg sein.