Die wahren Off-Topics

  • Dass die BILD allzu Laschet- oder Unions-freundlich ist, wäre mir neu. Kaum ein Blatt hat die Union härter angegriffen in den letzten Monaten als die BILD.


    Und Frau Koch wird sogar vom Neuen Deutschland gelobt, das will schon was heißen. Sie kam ja damals mit Reichelt nicht klar.

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Dass die BILD allzu Laschet- oder Unions-freundlich ist, wäre mir neu. Kaum ein Blatt hat die Union härter angegriffen in den letzten Monaten als die BILD.

    Das ist richtig. Während der Pandemie sind viele Regierungsmitglieder der CDU teilweise hart angegriffen worden. Laschet iist teilweise lächerlich gemacht worden. Das lag aber wohl eher daran, dass man lieber Söder als Kanzlerkandidat gehabt hätte. Seit 2-3 Wochen, wo Corona nicht mehr ganz so präsent ist und der Wahlkampf begonnen hat, fährt Springer eine Kampagne nach der anderen gegen Baerbock und die Grünen, berichtet viel positiver über die CDU und hofiert teilweise sogar Laschet.

    Fast alle politischen Beobachter haben den Sieg der CDU in Sachsen-Anhalt Haselhoff zugeschrieben und sagen, dass er eher TROTZ Laschet gewonnen hat. Und die Blöd nutzt das, um den Armin als Sieger darzustellen. Davor die Monate haibe ich auch noch nie so ein freundliches Foto von ihm in der Zeitung gesehen.


    Die Methode ist übrigens nicht neu. Ich verfolge die Politik seit den 80ern und da war es immer so, dass eine Regierung zwischen den Wahlen scharf kritisiert wurde, aber vor Bundestagswahlen, wenn die CDU drohte, die Macht zu verlieren, hat man den Modus gewechselt.. Es wurden Kampagnen gegen den Kanzlerherausforderer der CDU und dessen Partei gefahren. Während über die CDU weniger kritisch berichtet wurde und sie teilweise sogar hofiert wurde. Damals waren es die SPD-Kandidaten, die durchs Dorf getrieben wurden. Heute ist es eine grüne Kandidatin.

    Schöder ist nur deshalb Kanzler geworden, weil er im Gegensatz zu seinen vielen Vorgängern und Nachfolgern von der Blöd hofiert wurde. Ohne die Blöd hätte er alleine den Wechsel nicht hinbekommen. Man spricht nicht umsonst von der Blöd als 4. Gewalt.

  • Hier, denglisch und so.


    Gerade beim surfen über ne Werbung von Burger King gestolpert:


    Zitat

    Bei Burger King gibt es die knusprigen Plant-based* Nuggets von The Vegetarian Butcher – Zero Chicken und trotzdem voller King Nugget-Flavour.

    Was Du so alles beim Wassersport machst und liest...:D

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Die Springer-Mafia ist nicht zu unterschätzen. Der Wulff könnte da bestimmt ein Liedchen drüber singen...

    Der hat sich seinen Sturz als BP aber vor allem selbst zuzuschreiben, den hat die BILD höchstens beschleunigt.

    Das der Wulff saudämlich war ist unbestritten. Dem Diekmann dann noch auf die Mailbox zu quatschen, kannste dir nicht ausdenken. Aber da steckte mehr hinter.


    Frei nach Mathias Döpfner:

    „Prinzip Bild. Wer mit ihr im Aufzug nach oben fährt, fährt auch im Aufzug mit ihr nach unten.“

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • Dass die BILD allzu Laschet- oder Unions-freundlich ist, wäre mir neu. Kaum ein Blatt hat die Union härter angegriffen in den letzten Monaten als die BILD.

    Das ist richtig. Während der Pandemie sind viele Regierungsmitglieder der CDU teilweise hart angegriffen worden. Laschet iist teilweise lächerlich gemacht worden. Das lag aber wohl eher daran, dass man lieber Söder als Kanzlerkandidat gehabt hätte. Seit 2-3 Wochen, wo Corona nicht mehr ganz so präsent ist und der Wahlkampf begonnen hat, fährt Springer eine Kampagne nach der anderen gegen Baerbock und die Grünen, berichtet viel positiver über die CDU und hofiert teilweise sogar Laschet.

    Fast alle politischen Beobachter haben den Sieg der CDU in Sachsen-Anhalt Haselhoff zugeschrieben und sagen, dass er eher TROTZ Laschet gewonnen hat. Und die Blöd nutzt das, um den Armin als Sieger darzustellen.

    Naja, geht so ...

    Zitat

    Laschet-Effekt? Von wegen!


    https://www.bild.de/politik/in…riumpf-76648932.bild.html


    Scharfe Kritik die Tage an ihm bzw. der Landesregierung auch wegen DITIB ... Besser weg kommen Unions-Leute wie Haseloff und Reul, aber eben auch Palmer und Kretschmann von den Grünen oder Kubicki von der FDP. Dass der Ton gegen Baerbock dort schärfer wird, ist richtig. Anderswo aber ja auch. Und m.E. ja auch vom Prinzip her nich verkehrt ... Baerbock sieht man auf vielen, vielen BILD-Fotos übrigens auch nett lächeln ...


    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Da wäre so vom Typ ein Robert Habeck vielleicht doch die bessere Wahl gewesen. Unabhängig von Kompetenz etc. finde ich ihn im Vergleich zu Baerbock deutlich sympathischer.

    Der kommt doch aus dem Schweinestall, sagt Annalena herablassend. Sie kommt doch immerhin aus dem Völkerrecht. Ich hätte dem Annalenchen direkt eine Backpfeife gegeben anstatt schlumpfig zu grinsen.

    Der ist Philosoph. Der weiß sowas einzuordnen. Annalenchen kann ihm eigentlich intellektuell nicht das Wasser reichen. Aber sie ist als Frau Grünen DNA.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Naja, trifft es jetzt auch nicht soooo ganz.


    Schaut man sich die Welt-online seite mal genauer an, dann wirkt diese doch deutlich liberaler als konservativ.


    Was beide aber gemein haben ist der "Kampf" gegen eine grüne Kanzlerin. Nachdem man die letzte Woche das mit ACABs Lebenslauf schon breit ausgeschlachtet hat, hat die blöd vorhin wieder mit Umfragen aufgemacht, nach denen sie nun bereits in den Werten hinter Laschet zurückgefallen sei und auch die grünen erneut an Boden auf die CDU verlieren.

    Naja, ist halt so mit den Umfragen - und ja auch nix BILD-Spezifisches ...

    https://www.tagesschau.de/inla…eutschlandtrend-2653.html


    Wie ich schon vor Wochen hier schrieb - es wird keine Grünen-Kanzlerin geben.

    Die wahren Off-Topics


    Igor


    Naja, ob es sinnvoller ist, wenn der Ex-ZDF-Mann Seibert das macht? Steigert bei vielen auch nicht gerade das Vertrauen in Sachen Grenzen Öffenlich-Rechtliche/Regierung... Und es ist ja auch nix Neues mit der BILD. Siehe damals Boenisch in den 80ern unter Kohl. Oder, etwas anders gelagert, auch der Ex-BILD-Mann bei Spahn.


    Unterdessen gehen der ARD mehr und mehr Leute von Bord: Opdenhövel, Zervakis, Atalay, Hofer ... Schon krass ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • Naja, ob es sinnvoller ist, wenn der Ex-ZDF-Mann Seibert das macht? Steigert bei vielen auch nicht gerade das Vertrauen in Sachen Grenzen Öffenlich-Rechtliche/Regierung...

    naja, Petra Gerster hätte mein uneingeschränktes Vertrauen als Regierungssprecherin

    Habe A. Laschet mal E. Sedlaczek vorgeschlagen - warte aber noch auf Antwort ...:irre:;))shake

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Interessanter Talk Cem Özdemir - Amira Mohamed Ali - "Paolo Pinkas" gerade beim Lanz ... :popcorn:


    Beim SPIEGEL legt man "ACAB" schon nahe, den Stab an Habeck zu übergeben ...

    https://www.spiegel.de/politik…c9-4a67-8c0a-89f1f4571f95

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Hessische SEK aufgelöst, ist viel brisanter als das ACAB Geblubber

    https://www.hessenschau.de/pol…-sek-chatgruppen-100.html

    "Die Stehplätze gehören abgeschafft, die Zäune erhöht, und bei jeder Ausschreitung sollten für den Verein 100 000 Euro fällig werden."
    "Bitte, Pfefferspray ist immer noch milder als der Schlagstock! Es tut kurz weh, die Augen tränen, das wars. "
    Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren!
    Wahnsinnige explodieren nicht wenn sie vom Sonnenlicht getroffen werden, ganz egal wie wahnsinnig sie sind.