Die wahren Off-Topics

  • Der kleine Artikel da an sich, ok, darüber kann man diskutieren, finde ich auch nicht sonderlich dramatisch. Dennoch ist Wimmer halt ein äußerst fragwürdiger Stichwortgeber, um es mal nett zu formulieren. Und dein Grünen-Bashing, ich deutete es ja schon mal an, nimmt schon leicht ... nun ja ... fast fanatisch wirkende Züge an, es wirkt jedenfalls sehr einseitig. Es ist ja richtig, dass die Grünen nicht mehr die Friedensbewegungspartei von früher sind - aber das wissen wir doch alles seit den 90ern. Und es ist ja wohl kaum dem neuen Führungspersonal anzulasten, wenn man bei den Grünen einiges heute anders sieht als in den frühen 90ern. Dass Baerbock sich mit ihren Äußerungen bzgl. Habeck/Ukraine blamiert und für viele noch weniger glaubwürdig gemacht hat, nun ja, das ist dann wieder ein anderes Thema ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Daraus:

    Zitat

    Diese Haltung spiegelt sich politisch in den Vereinten Nationen in New York wider, wo jede Verurteilung von Baschar al-Assad treffsicher von Russland, Iran und linken Regimen aus Lateinamerika verhindert wird, insbesondere Kuba, Venezuela und Nicaragua. Das wiederum sind Länder, in die auch Außenpolitiker der deutschen Linken gern fahren. Gut im Gedächtnis ist der Händedruck des Linken Andrej Hunko mit dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro nach dessen dreister Wahlfälschung 2019. (...)

    Alles, was aus den USA kommt, ist schlecht, jeder, der gegen die USA kämpft, ist gut. (...)

    Sag´ ich ja ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Danke für den Link. Mir sagte der Wimmer rein gar nix und das die Compact ein absolutes No Go ist werde ich auch nicht diskustieren.

  • Mir sagte der Wimmer rein gar nix

    Das war einer der ersten Politiker, mit dem ich als kleines Kind Berührungspunkte hatte. Es gab irgendeine Aktion während meiner Grundschulzeit in Neuss, wo für etwas geworben wurde. Ich glaube, es war der Weltspartag, wo wir Sparschweine und Infomaterial bekommen haben. Bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls war Willy Wimmer der Schirmherr, dessen Gesicht die Broschüre und die Plakate zu der Aktion zierte. Wir fanden den cool, weil wir den Namen alle so lustig fanden.


    Danach habe ich aber nie mehr wieder was von ihm gehört. Erst in den letzten Jahren, wo er in den von Fortunanovesia genannten Medien mit zweifelhaften Positionen in Erscheinung trat.

  • Mir sagte der Wimmer rein gar nix

    Das war einer der ersten Politiker, mit dem ich als kleines Kind Berührungspunkte hatte. Es gab irgendeine Aktion während meiner Grundschulzeit in Neuss, wo für etwas geworben wurde. Ich glaube, es war der Weltspartag, wo wir Sparschweine und Infomaterial bekommen haben. Bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls war Willy Wimmer der Schirmherr, dessen Gesicht die Broschüre und die Plakate zu der Aktion zierte. Wir fanden den cool, weil wir den Namen alle so lustig fanden.


    Danach habe ich aber nie mehr wieder was von ihm gehört. Erst in den letzten Jahren, wo er in den von Fortunanovesia genannten Medien mit zweifelhaften Positionen in Erscheinung trat.

    Ich kannte bisher nur Willi Wiberg, Willi Wacker und Willi wills wissen.

  • Das war einer der ersten Politiker, mit dem ich als kleines Kind Berührungspunkte hatte. Es gab irgendeine Aktion während meiner Grundschulzeit in Neuss, wo für etwas geworben wurde. Ich glaube, es war der Weltspartag, wo wir Sparschweine und Infomaterial bekommen haben. Bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls war Willy Wimmer der Schirmherr, dessen Gesicht die Broschüre und die Plakate zu der Aktion zierte. Wir fanden den cool, weil wir den Namen alle so lustig fanden.


    Danach habe ich aber nie mehr wieder was von ihm gehört. Erst in den letzten Jahren, wo er in den von Fortunanovesia genannten Medien mit zweifelhaften Positionen in Erscheinung trat.

    Ich kannte bisher nur Willi Wiberg, Willi Wacker und Willi wills wissen.

    Und ich nur Willi Wucher:D

  • Willy Wimmer, war ja früher mit seiner Expertise und seinem Wissen, er weiß ! Wo von er redet , er war dabei. Ein oft und gerne gesehener Gast im Öffentlich Rechtlichen.
    Davon abgesehen das er auch heute noch über beste Kontakte verfügt.
    Diesen in die "Rechte Ecke" zu stellen ist so ärmlich..... macht mich fassungslos.
    W.Wimmer ging es doch wie vielen anderen, die angefangen haben sich "Systemkritisch" zu äußern. Die "Linie" verlassen haben.
    Die Liste ist lang.
    Diese Menschen konnten sich nur noch über alternative Medien äußern, welche natürlich rechts einzuordnen sind.
    Mir ist das völlig egal, wenn man mich rechts einordnet. Ok, ich bin rechts. Was ist jetzt verwerflich daran ?
    Es gibt doch genug die links sind. Ist alles !! Was nicht Links ist abzulehnen ? Sind wir schon so weit ?
    Ich lehne die welche sich links einordnen nicht ab. Warum auch. Ich bin oft nicht deren Meinung, manchmal aber schon.
    Ich vertrete jedoch auch rechte Meinungen. Warum nicht ?
    Das Problem ist doch, inzwischen ist man automatisch rechtsradikal ! Wenn rechts gemeint ist.
    Einer der Rechts ist, der ist ! Ausländerfeindlich, der ist ein Nazi, der ist Schwulenfeindlich, der ist..... eigentlich alles schlimme was nur geht.
    Der Linke jedoch..... die Übermenschen. Nur gutes im Sinn. Ohne Fehler etc.
    Ätttttzend. Das ist so einfach das es schon weh tut.
    Wie gesagt, ich würde mich eher als Rechtskonservativ bezeichnen, was nicht heißt das ich nicht auch Linke Positionen vertreten kann, wenn ich diese für vernünftig halte.
    Was genau ist daran verwerflich ? Was ?
    Sicher die Hälfte der Bevölkerung ist eher Rechtskonservativ ohne Ausländerfeindlich etc. sein zu müssen.
    Das mal dazu.

    Und was mich auch wundert. Russland zb. Wird auf Putin reduziert. Mir ist es jedoch egal wer dort an der Macht ist, solange dieser besonnen bleibt.
    Die Russischen Probleme sind Russische ! Die haben die dort selbst zu regeln und das können die auch.
    Interessant auch, wie Fortunanovesia auf der Krim und der zweifelsohne Völkerrechtsverletzung rum reitet.
    Das der "Westen" unter anderem in Jugoslawien das selbe betrieben hat... schwam drüber...... War ja für eine gute Sache.
    Ich würde sagen.... Westen vs Osten.... 1-1 Vorausgesetzt, man zählt den Einmarsch der USA in den Irak nicht mit.
    Nehmen wir mal andere Gräueltaten in der Geschichte, ich denke da tun sich der Westen und der Osten nicht viel.
    Wichtig ist, das das Gleichgewicht erhalten bleibt. Kommt es irgendwann zum Krieg, dann haben unsere Kinder ganz andere Probleme als das Klima.

    Und diesbezüglich sind für mich !! Die Pseudo Grünen gefährlich.
    Denen traue ich zu, aus Ideologischen Gründen einen Krieg zu Riskieren.
    Deren Scheinheiligkeit ist es was mich ankotzt und für mich ein ebenso rotes Tuch ist, wie für andere die AFD.
    Welche ich nicht für gefährlich halte. Einfach aus dem Grund, das diese nicht mit regieren werden und das auch ziemlich sicher nie tun werden.
    Eine Randerscheinung halt. Kann man natürlich anders sehen, kein Problem.
    Man sollte mir aber dann zugestehen, das für mich die "Grünen" das darstellen was für andere die AFD darstellt und ich auch entsprechend auf diese Reagieren darf.
    Zumal, ich poste diesbezüglich nichts Verschwörungs technisches.
    Auch keine "Hetze".





    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Dauert nichr mehr lang, dann wird einem hier erklärt, dass die russische Annexion der Krim ja gar nicht völkerrechtswidrig war

    Interessant auch, wie Fortunanovesia auf der Krim und der zweifelsohne Völkerrechtsverletzung rum reitet.

    dauert nicht mehr lang.


    Das der "Westen" unter anderem in Jugoslawien das selbe betrieben hat... schwam drüber...... War ja für eine gute Sache.

    Der Westen hat in Jugoslawien dasselbe betrieben. Alles klar. Da kann man eigentlich schon wieder aufhören.


    Der Westen ist ohne UN-Mandat in den Krieg gegen Jugoslawien gezogen um die dortigen Völkerrechtsverbrechen des Regimes zu beenden. Vom Genozid über Verbrechen gegen die Menschlichkeit bis hin zu Kriegsverbrechen. Selbstredend kann man darüber diskutieren, ob dies einen Krieg ohne UN-Mandat legitimiert, zweifelsohne und gerade das ist ja auch hochumstritten - siehe humanitäre Intervention. Putin wiederum hat einen Krieg im Osten der Ukraine aufbeschworen um sich russiches Einflussgebiet zu sichern und den Anschluss der Krim mittels einer nicht ansatzweise unabhängigen Volksabstimmung zu erzwingen.


    Aber ist halt immer das gleiche wenn man über solches Geschwurbel diskutiert. Kaum fällt das Kartenhaus der grünen Kriegstreiberei zusammen und es wird der wahre Kriegstreiber dahinter offenbart, geht der Whataboutism los um Völkerrechtsverbrechen zu relativieren.


    Sorry nicht mit mir. Mit dem was Putin in der Ostukraine oder Syrien treibt hat weder der Jugoslawienkrieg noch der amerikanische Einmarsch in den Irak etwas zu tun. Folglich kann man sich diesen whataboutism auch schenken. Jeder der so diskutiert, sollte sich mal selbst die Frage stellen, was er davon hält, dass Assad in Syrien unter dem Schutze Putins seine Bevölkerung abschlachtet, nur um irgendwie mit seinem Regime an der Macht zu bleiben. Alles was man dazu aber zu hören bekommt ist whataboutism. Aber was erwartet man auch.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Jemanden in die rechte Ecke stellen, weil er für die Compact schreibt ist ärmlich?:facepalm: Und wenn, stelle nicht ich den in die rechte Ecke, das macht er mit der Mitarbeit bei Conpact schon ganz alleine. Sorry, auch ich bin fassungslos!

  • Das war einer der ersten Politiker, mit dem ich als kleines Kind Berührungspunkte hatte. Es gab irgendeine Aktion während meiner Grundschulzeit in Neuss, wo für etwas geworben wurde. Ich glaube, es war der Weltspartag, wo wir Sparschweine und Infomaterial bekommen haben. Bin mir aber nicht sicher. Jedenfalls war Willy Wimmer der Schirmherr, dessen Gesicht die Broschüre und die Plakate zu der Aktion zierte. Wir fanden den cool, weil wir den Namen alle so lustig fanden.


    Danach habe ich aber nie mehr wieder was von ihm gehört. Erst in den letzten Jahren, wo er in den von Fortunanovesia genannten Medien mit zweifelhaften Positionen in Erscheinung trat.

    Ich kannte bisher nur Willi Wiberg, Willi Wacker und Willi wills wissen.

    Und ich nur Willi Wucher:D

    Vergesst mir Willi Wülbeck nicht. :D

    Und vergesst vor allen Dingen Willi Winzig nicht.

    Ich erhöhe um Willy Wonka.

    "Ich will keine Zukunft - ich will Fortuna!"
    STUNDE X

  • Erstmal Chapeau für deine Ehrlichkeit. Ansonsten aber nur mal drei Dinge:


    1.) Auch eine radikale (in dem Fall rechte) Opposition kann gefährlich sein, jedenfalls schon mal für viele Einzelpersonen, die von dieser drangsaliert werden.


    2.) "Compact" ist eben nicht mehr nur rechtskonservativ, das ist nicht mal mehr Meuthen (für Compact-Chef Elsässer ein "Verräter" und "Totengräber", den die AfD loswerden müsse). Compact - das ist Höcke, Poggenburg, "Alt Right", Sellner und Co. Und für so ein Blatt zu schreiben als ehemaliger CDU-Abgeordneter Willy Wimmer, nun ja ... Trump-Fan ist Wimmer ja wohl auch noch.


    3.) Es gibt durchaus auch viele "alternative Medien", die eher nicht rechts, jedenfalls längst nicht so radikal wie Compact einzuordnen sind. Man könnte ja nur für die schreiben. Er ist bei AfD- und Compact-nahen Kreisen aber jahrelang dabei ...

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Arthur Friedenreich ()

  • jedenfalls gibt es Linke die nicht so verblendet sind die selbsternannte „Weltpolizei“ USA kritiklos als Partner zu akzeptieren. Russlands Außenpolitik ist kein deut schlimmer wie die Außenpolitik der USA. Eine Aufzählung erspare ich mir, müsste jedem hier bekannt sein. Ich mag Putin auch nicht, diese Scheinheiligkeit finde ich schlimmer. Die gleiche Scheinheiligkeit ist auch im Sport, Thema Doping, aber das ist ein anderes Thema.

  • @Fortunanovesia,
    ehrlich gesagt, bin ich etwas erstaunt Betreff deiner Geopolitischen Ansichten. Ziemlich einfach, ziemlich einseitig.
    Putin ist schuld. Russland der Aggressor.
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist......

    Und das der Krieg gegen Jugoslawien ebenso ein Völkerrechtsbruch war, wie der Russlands auf der Krim. Ist doch inzwischen durch alle Kreise als erwiesen anerkannt.
    Und für für mich ist ein Völkerrechtsbruch halt genau dieses.
    Gründe diesen zu begehen finden sich immer.
    Russland ist nicht heilig. "Wir" aber auch nicht.

    Das Willy Wimmer auch für zb. Compact schreibt wusste ich nicht. Liegt wohl daran das ich mich mit deren Präsenz nicht befasse.
    Bin halt kein "Nazi Jäger" ;-). Da kennt man die üblichen Verdächtigen nicht unbedingt und auch schon mal nicht als solche.

    Yavin , ich bin genug an der frischen Luft ;-).
    Aber ich gehöre definitiv nicht zu den Menschen die sich auf die übliche Weise Mundtot machen lassen.
    Und wenn ich diesen Eindruck gewinne, dann wehre ich mich entsprechend.
    Ich vertrete meine Meinung und die muss nicht allen gefallen.
    Ich halte es diesbezüglich mit dem Fortuna Schlachtruf..... keiner liebt mich, scheißegal ;-).





    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • ehrlich gesagt, bin ich etwas erstaunt Betreff deiner Geopolitischen Ansichten. Ziemlich einfach, ziemlich einseitig.
    Putin ist schuld. Russland der Aggressor.

    Wie du verzweifelst versuchst das ganze in ein rechtes Licht zu rücken.


    Du unterstellst den Grünen Kriegstreiberei, ich lege die Grundlage der Aussage dar und mache es am Beispiel Russlands fest und zeige noch mehr Beispiele für Russlands derzeitige kriegstreiberische und destabilisierende Außenpolitik und du kommst mit whataboutism. Ist genau wie in einer Diskussion, in der man kundtut, dass man Nazis scheiße findet. Kommt direkt immer der Einwand, aber die Linken sind auch scheiße.


    Aber der Westen, aber die Amerikaner. Da habe ich mit keiner Silbe von gesprochen, du versuchst aber irgendwie die russische Völkerrechtsverbrechen dagegen aufzuwiegen - und das Spiel mache ich nicht mit, sorry. Auch der Westen hat sich Völkerrechtsverbrechen schuldig gemacht. Während man in Jugoslawien noch über die Motive streiten konnte - Stichwort humanitäre Intervention - ist es bei der großen Lüge der Massenvernichtungswaffen im Irak schon deutlicher. Das hat aber nichts mit dem hier und heute zu tun.


    Aber bezieh doch endlich mal Stellung statt mit whataboutism über den Westen um dich zu werfen: Wie findest du es denn, dass ein lupenreiner Demokrat wie Putin sämtliche Sanktionen und Interventionen in Syrien im Weltsicherheitsrat blockiert und damit dafür sorgt, dass Assad weiter fröhlich sein eigenes Volk vergasen kann? Welche anderen Ideen hättest du denn als eine humanitäre Intervention in solchen Fällen, wie es die Grünen anregen? Du unterstellst den Grünen Kriegstreiberei - und darum ging es doch hier ursprünglich. Selbst hast du aber bislang null Ideen dazu geliefert, wie diese humanitäre Katastrophe in Syrien anderweitig gelöst werden kann.


    Da schlachtet jemand sein Volk ab und diejenigen die sich Gedanken darum machen, wie man diesen Verbrechen gegen die Menschlichkeit Einhalt gebieten kann, sind die Kriegstreiber.

    "Es eifre jeder seiner unbestochnen von Vorurteilen freien Liebe nach"

  • Es sind immer die gleichen Figuren in diesem Forum, die durch Hetze und Desinformation aus zweifelhaften Quellen politische Sachdiskussionen unmöglich machen. Sehr schade und es dauert wahrscheinlich nicht mehr lange, bis das hier wieder unterbunden wird. In dem Fall wahrscheinlich auch besser so. Ich hätte gerne vor der Bundestagswahl kontrovers über Inhalte diskutiert. Aber wenn dieser Thread für Desinformation und Hetze missbraucht wird, ist es vielleicht besser, hier dicht zu machen.

    Ist schon lange überfällig. Schade um den eigentlich schönen Thread.

    Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen.