2. Spieltag | F95 vs. SV Werder Bremen | Analyse

  • unfassbar das solche ein Spiel verpfiffen wird!

    Ich saß in Block 153 Reihe 2

    Aus dieser/ meiner Sicht ging dem 0:1 ein eindeutiges Handspiel von Sargent vorraus

    Von angeblicher Schulterberührung war nichts zu sehen

    In der Übertragung von Sky war LEIDER oder trotz mehrerer Kameras die eigentliche Szene überhaupt nicht einzusehen

    Einfach nur traurig,im jahr 2021 solch eine Entscheidung nicht aus dem richtigen Blickwinkel zu zeigen

  • Was mir überhaupt nicht gefiel, war unser Spiel nach dem 1-2. Bis zum seehr späten 2-2 in der Nachspielzeit in ner runden halben Stunde keine wirkliche Chance mehr - außer vielleicht dem möglicherweise eher unabsichtlich so geschossenen Freistoß von außen von Prib, den ein Keeper aber auch haben muss. Stattdessen lag eher das 1-3 einige Male in der Luft. Vor dem 1-2 aber eine wirklich ordentliche und recht stabile Vorstellung der F95-Elf angesichts der Ausfälle von Cello, Hoffmann/Nedelcu, Klaus und lange ja auch Appelkamp. Gegner war aber für mich wie schon gegen 96 auch nicht gerade der Brüller.

    "Wenn die Gesellschaft beschließt, den Fragenden hinzurichten, dann sagt das etwas über die Gesellschaft, aber nicht über die Frage." (D. Brüggemann)

  • Aus dem Block 33 das Gleiche. Hatte direkte Sicht und der Ball wurde ganz klar mit dem Oberarm angenommen. Ich war mir 100pro sicher, dass es abgepfiffen wird. Alle um mich herum haben das auch so gesehen. Und das hat nichts mit Fortunabrille zu tun. Letztendlich darfst nach dem 1:1 keinen mehr kassieren, aber irgendwie fühle ich mich betrogen.

  • Ich saß in Block 153 Reihe 2

    Aus dieser/ meiner Sicht ging dem 0:1 ein eindeutiges Handspiel von Sargent vorraus

    Von angeblicher Schulterberührung war nichts zu sehen

    In der Übertragung von Sky war LEIDER oder trotz mehrerer Kameras die eigentliche Szene überhaupt nicht einzusehen

    Einfach nur traurig,im jahr 2021 solch eine Entscheidung nicht aus dem richtigen Blickwinkel zu zeigen

    Habe allerbeste Sicht aus Block 35 auf die Situation gehabt und es war mir sowas von klar, dass es kein Tor sein kann, weil das ein glasklares Handspiel war. Unfassbar I


    Jetzt gerade durch die Aufzeichnung gesprungen und bei drölfdutzend Kameras im Stadion gibt es nur eine Einstellung von hinten? Unfassbar II


    Auch kein wirklicher Grund für einen Bremer 11er erkennbar. Oh, doch kein Handspiel, dann ist es eben ein Foulspiel! Unfassbar III

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

  • Den Elfer gegen uns aufgrund Foulspiel kann man m.E. geben.


    Bzgl. des Handspiels von Sargent ist das als TV-Zuschauer kaum zu beurteilen, da die Kameraeinstellung von vorne fehlte.

  • Trotzdem sind wir im Soll. 4 Punkte wären ein Traum gewesen. 3 Punkte sind voll ok. Besser als zwei gammelige Unentschieden und 2 Punkte.

    In Nürnberg wird es schwer. Gerade auch da mit Zuschauern. Aber da hoffentlich wieder mit kompletter Kapelle und die Punkte zurück holen

  • Wurde es eigentlich wenigstens durch den VAR geprüft?


    Falls nicht mal wieder typisch und falls doch, auch :rolleye:

    "Die Stehplätze gehören abgeschafft, die Zäune erhöht, und bei jeder Ausschreitung sollten für den Verein 100 000 Euro fällig werden."
    "Bitte, Pfefferspray ist immer noch milder als der Schlagstock! Es tut kurz weh, die Augen tränen, das wars. "
    Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren!
    Wahnsinnige explodieren nicht wenn sie vom Sonnenlicht getroffen werden, ganz egal wie wahnsinnig sie sind.

  • Rösler wäre bei der Aufstellung und dem Spielverlauf hier gesteinigt worden.


    -)weg

    Mag schon sein, aber unter Rösler konntest Du Hartherz und Prib vergessen. Heute fand ich die Beiden gar nicht mal schlecht.

    Hartherz' mit Abstand bestes Spiel für Fortuna mMn. Der Tunnel gegen den Bremer an der Außenlinie... ich hab mit der Zunge geschnalzt

  • Genauso gut hätte der Schiri in der 95 Minute Faul für Fortuna Pfeifen können.

    Handspiel war es ja wohl nicht wenn def Ball dir aus 50 cm an die Hand springt.

    Trotzdem gibt der Arsch Elfmeter!


    Dagegen war es vor dem Eins Null für Bremen ein klares Handspiel von Sergeant.

    Und wenn der Bremer in schwarz son Elfmeter pfeift.

    Warum wurde der Tritt in die Hacke von Shipnoski in der 25 Minuten dann kein Elfmeter für uns gepfiffen?

    Oder der Dänemann an Lobinger in der 90 Minute nicht als Tätigkeit gewertet ? Genauso wie Hennings von der Glatze im Rückwärtsgang geschlagen wurde und dafür noch gelb kassiert hat.

    Toprak hat sich nicht um sonst schnell verpisst , was er bei dem Schiri aber gar nicht gebraucht hätte.


    was bleibt ist erstmal Wut!!!

    Aber wenn man die wegschiebt kann man auch ruhig das positive sehen.

    Denn auch wen. Noch nicht alles top war und wir keine Punkte gewonnen haben.

    War es doch ein anders Level von der Leistung als gegen Sandhausen wo 3 Punkte eingefahren wurden!

  • Habe jetzt die zweite Hälfte mir gegeben.

    1.strittige Szene: Toprak schlägt nach Hennings, nicht fest, aber eine Tätlichkeit. Und zwar beim zweiten Mal, vorher hat er beim Rückwärtsgehen den Ellenbogen eingesetzt und danach kam der Schlag nach hinten. Da hätte sich der Kölner Keller melden müssen.

    2.Szene: Das nicht gegebene Abseitstor für Bremen, wieso braucht man gefühlt drei Minuten? Um dann zu sehen das er mit dem Fuß 10 cm im Abseits stand. Oberkörper und Kopf waren noch weiter im Abseits. Als Maßstab wurde der Fuß genommen.

    3. Szene: Lobinger erhält einen Kopfstoß, es war kein Zusammenprall, im Strafraum. Im Mittelfeld wird sowas als ein Foul gepfiffen, also warum nicht im Strafraum? Wo war der Keller, der den Schiri hätte darauf aufmerksam machen müssen?

    4.Szene: Der Elfmeter gegen Fortuna. Was war es jetzt ? Ein Handspiel, ein Foulspiel , da hätte ich mir gewünscht, was der Schiri jetzt gepfiffen hat? Handspiel wird seit dieser Saison anders bewertet als letztes Jahr. Sich den Ball selbst anschießen ist kein Elfmeter mehr. Wenn es Foulelfmeter war, dann frage ich mich , wieso ? Khaled will den Ball wegschießen und der Bremer legt einfach sein Bein hoch und wird getroffen. Sorry, das verstehe ich nicht. Wieso wird das als Foul gewertet wird und der Kopfstoß nicht.


    Zum Gegentor möchte ich noch anmerken, das neben Kaste, auch die Hintermannschaft ihr Anteil hat. Denn wieso muss Zimmermann im Kopfballduell gegen Sargent spielen? Da hätte man auch eine andere Zuordnung wählen können.


    Schiri war schon schlecht, aber der Keller hat in meinen Augen versagt bei den entscheidenen Szenen.

    Sagte Abraham zu Bebraham kann ich dein Cebraham.


  • Der Auswärtsgegner hat die PK früher online als der Heimverein.


    Wirklich, die Kommunikation in allen Bereichen muss deutlich besser werden.

  • Trotzdem sind wir im Soll. 4 Punkte wären ein Traum gewesen. 3 Punkte sind voll ok. Besser als zwei gammelige Unentschieden und 2 Punkte.

    Na ja, im Soll wären 4 Punkte gewesen, denn wenn man um den Aufstieg mitspielen will, muss man gegen Abstiegskandidaten möglichst auch auswärts gewinnen & darf gegen Mitkonkurrenten zumindest nicht verlieren, schon gar nicht zu Hause.


    Davon ab war die Niederlage gestern aber auch weder verdient noch nötig:


    Wenn Du so viele Torchancen (gerade in den ersten 25min & kurz nach der Pause) hast, musst Du das Spiel eigentlich sogar gewinnen, jedoch haben die ansonsten alles andere als starken Bremer leider jede unserer Schwächephasen plus Kastes Fehler gnadenlos ausgenutzt.


    Allerdings hätten wir ohne Schiedsrichhter & VAR trotzdem zumindest 1 Punkt gerettet, aber wenn wirklich sämtliche strittigen Situationen* gegen Fortuna gepfiffen werden, kann ich dem Team bis auf Kaste letztlich keinen großen Vorwurf machen.



    * Wobei noch nicht mal alle strittig waren, sondern einige wurden sogar ziemlich eindeutig falsch entschieden:


    (1) Beim 0:1 Ballannahme klar mit dem Oberarm, also hätte das Tor auf jeden Fall wg. Handspiels kassiert werden müssen.


    (2) Tritt in die Hacke von Shipnoski Mitte 1. HZ ist, selbst wenn unabsichtlich, zumindest ein Kann-Elfer.


    (3) Gelb für Toprak und Hennings nach versuchter Tätlichkeit von Toprak an Hennings ist ein schlechter Scherz - entweder Toprak Rot & Hennings evtl. Gelb, weil er reagiert hat, oder nur Toprak (Dunkel)Gelb.


    (4) Kopfstoß gegen Lobinger ohne Ball, der außerhalb des Strafraums sicherlich mit Freistoß geahndet worden wäre, ist mindestens ein weiterer Kann-Elfer.


    (5) Nareys Abwehrversuch mit Foulelfer zu ahnden (nachdem es ersichtlich kein strafbares Handspiel war), wäre an sich auch eine Kann-Entscheidung, nicht jedoch, nachdem man die Szenen (2) & (4) zuvor auf der anderen Seite durchgewunken hat.

    Unter diesen Umständen wäre es zwingend gewesen, auch hier weiterlaufen zu lassen, & da der Schiedsrichter hier eindeutig seine ansonsten großzügige Linie verlassen hat, handelte es sich m.E. auch um eine VAR-relevante Fehlentscheidung.


    (6) Bei Ausführung des Elfers scheint zumindest ein Bremer zu früh in den Strafraum gelaufen zu sein, sodass dieser wohl eigentlich hätte wiederholt werden müssen (wird allerdings äußerst selten geahndet).


    Darüber hinaus hat Schlager nicht nur in den 3 Strafraumszenen, sondern auch bei vielen anderen Fouls derart mit zweierlei Maß gemessen, dass ich mir von unseren Verantwortlichen wünschen würde, das Thema offen gegenüber der DFL oder im TV (Allofs ist ja heute beim Doppelpass) anzusprechen statt sich wie üblich wegzuducken.


    Damit wird man im konkreten Fall zwar höchstwahrscheinlich nicht viel bewirken, aber bringt dieses Thema zumindest schon früh in der Saison wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit & vermeidet so vielleicht für die Zukunft sich ständig wiederholende Benachteiligungen unseres Teams.


    Schließlich sind Spiele wie gestern, die allein ein einseitiger Schiedsrichter willkürlich zugunsten der einen Mannschaft entscheidet, heutzutage auch für Fans noch schwerer zu ertragen als früher ohne VAR :-w

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 Mal editiert, zuletzt von Nightflyer ()

  • Was hatten die im Videokeller auf dem Bildschirm? Schneewittchen? Ein anderes Spiel? Wie lange müssen solche Schiri Leistungen noch ertragen werden? Bis in alle Ewigkeit?


    Gute kämpferische Einstellung der Mannschaft.


    Kastenmeier bitte bis auf Weiteres auf die Bank. Als Nummer 1 ist er einfach nicht gut genug und Wolf ist mir da schon wesentlich lieber/solider.


    Ansonsten? Schwamm drüber, Erste Liga ist ohnehin eine Nummer zu gross für uns.


    Als nächstes ein Auswärtssieg in Oldenburg un jut is.

  • Ich hab mir gerade nochmal einen kurzen Zusammenschnitt der Sport1-Übertragung und die Szene, die zum Elfer geführt hat, angesehen (kommentiert u.a. von Funkel, der wie der Moderator davon ausging, dass es sich um Handspiel handeln soll). Die Bildqualität ist nicht die beste gewesen, aber sie reicht und ich hab mal versucht, die entscheidenden Momente auszuschnibbeln:


    F95vsSVW.jpg


    Die Frage ist, wer trifft eigentlich den Ball? Ist schwer zu erkennen, aber ich meine nach mehrfachem Ansehen, dass es der Bremer war, der Ball prallt dann auf Narey zurück und ich nehme an, dass es ursprünglich auch um Hand ging, weil dadurch der Unterarm leicht touchiert wird, ohne dass Narey das ohne Blitzamputation hätte verhindern können.


    Aber man möge mir erklären, wo hier ein Foul vorgelegen haben soll? Narey holt aus, um den Ball wegzuschießen, der Bremer springt mit gestrecktem Bein in die Ausholbewegung und dem Motto "Bitte triff mich!" rein, aber soweit ich erkennen kann, trifft Narey ihn noch nicht mal. Also doch Hand? Der Bremer wälzt sich jedenfalls anschließend wie gefällt auf dem Boden.


    Preußer meinte auf der PK, dass man den Elfer geben kann, aber er hat leider nicht gesagt, aufgrund welchen Regelverstoßes.

  • Wie die Jahre davor. Es hat sich noch nichts gebessert mit Ballannahme und Passspiel. Sehen das die Fachmänner nicht?

    Wenn du lange genug am Fluss sitzt, wirst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbei schwimmen sehen.

  • Was denkt sich diese DFL eigentlich dabei, bei einem Spitzenspiel von zwei defakto Ex-Erstligisten, die beide Aufstiegsfavoriten sind, solche unerfahrenen und unsicheren Schiedsrichter einzusetzen, wie den sogenannten "Unparteiischen" von gestern abend? Gleiches gilt für die VAR - "Besetzung" im Keller...


    Das war das Spieltags-Spitzenspiel in Bundesliga 2.


    Die 1. Liga spielt noch nicht, also kann ich, nein muß ich, einen sehr erfahrenen Bundesliga 1 Schiri nach Düsseldorf schicken.


    Dagegen erzeugte die gestrige Kombination aus lächerlichem Schiri - Darsteller und zum wiederholten Mal unfähiger VAR ein Spiel was ab Mitte HZ 2 oft hart an der Grenze zum Skandal stand.


    Schon die Szene mit Toprak so zu bewerten, anstatt den geradezu amoklaufenden Akteur eindeutig mit mindestens dunkelgelb zu bestrafen war dabei der unrühmliche Höhepunkt.


    Spätestens jetzt wussten die bis dato einigermaßen fair spielenden Gäste, dass sie bei diesem "Unparteiischen" freie Hand haben werden und den Rest des Spiels entsprechend agressiver zur Sache gehen können.


    Leider hätte sich niemand wundern müssen, wenn das Spiel in der Nachspielzeit und der erneuten Elfmeterentscheidung gegen Fortuna in einem Eklat geendet hätte.


    Was passiert wäre, wenn diese Szenen in einem ausverkauften, hochemotionalen Stadion in einem wirklich saisonentscheidenden Spiel passiert wären, möchte ich mir besser nicht vorstellen. "Halbangst" lässt grußen.


    Fazit: Es kann nicht sein, das quasi die DFL allein mithilfe von VAR und "Unparteiischen" solche wichtigen Spiele entscheidet.


    Wenn sich alle betroffenden Mannschaft nicht langsam deutlich und nachhaltig wehren, wird nichts passieren, aber man muss man hier klare Absicht des Verbandes unterstellen.


    Es sollte eine neutrale Kommission geben, die solche Spiele notfalls auf Einspruch eines betroffenen Vereins genau analysiert. Wie gesagt: Bei wichtigen Spielen und Entscheidungen!


    Handelt es sich während des Spiels um entscheidende Fehlurtteile gegen eine Mannschaft sollte ein solches Spiel daher im extremen Einzelfall sogar wiederholt werden können!


    In jedem Fall sollte aber ab sofort jede entscheidende VAR Entscheidung oder Nichtentscheidung transparenter für alle Aussenstehenden sein. Es kann nicht sein, dass da bei jedem Spiel ein "anderes Süppchen gekocht wird"


    Die oft merkwürdigen Entscheidungen seitens der "neutralen" DFL-Angestellten müssen dringend in den Fokus der Öffentlichkeit, ansonsten muss man diesem Verband bewußte und vorsätzliche Einflussnahme auf den Spielbetrieb vorwerfen.

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Rheinberg - Fortune ()

  • Es gab zu Beginn durchaus positive Spielanlagen, jedoch trotz Überlegenheit zu wenige echte Chancen.


    Im Verlauf des Spieles wieder mal zu erkennen, dass Ballannahme und Passgenauigkeit sind nicht besser geworden sind.


    Zu viele hektische Aktionen, die meist mit Balleroberung des Gegners endeten.


    Kastenmeier leider kein beständiger zuverlässiger TW, ebenso die Überlaufgefahr unserer Abwehr immer wieder möglich.


    Im Angriff fehlt nach wie vor das entscheidende Anspiel.


    Schirri leider grottenschlecht, aber nicht die Ursache für die Niederlage.


    Wo bleiben unsere Flankengeber?


    Wenn man nicht hinter die Abwehrkette des Gegners kommt, haben Verwerter wie z.B. Hennigs kaum Möglichkeiten ihre Gefahr, wie beim 1:1 zu zeigen.


    Lieber neuer Trainer, es gibt noch viel zu tun, pack es an bevor die Stimmung wieder kippt.

  • Der Auswärtsgegner hat die PK früher online als der Heimverein.

    Und das fast 3 Stunden nach dem Spiel. Da die Fassung der Bremer ungeschnitten ist, hat sich wahrscheinlich folgendes Szenario abgespielt:

    Die Bremer haben nachgefragt, wann denn endlich die PK kommt, damit sie diese für ihren Kanal veröffentlichen können. Und als Fortuna meinte, dass die erst noch geschnitten werden muss, haben die gesagt: "Egal, wir nehmen auch die Ungeschnittene. Hauptsache, wir können für die wartenden Fans schon mal was veröffentlichen."

  • Hatte gestern nach dem Spiel so nen Hals auf den Schiri, dass ich mir die Sky Wiederholung und die Analyse noch mal geben musste und bin immer noch bedient.


    Wie kann ein Schiri so entscheidend ein Spiel beeinflussen und wirklich alle "kann-Entscheidungen" gegen einen Verein treffen? Und dadurch, dass es kann Entscheidungen sind ist natürlich auch der VAR für'n Arsch...


    1.) Hand Sargent: Der Ball geht unterhalb der Schulterlinie an den Oberarm. Kann man vermutlich gerade noch als Schulter auslegen. Der Arm geht aber klar raus und wird abgespeist, dadurch ist es für mich definitiv eher absichtlich Handspiel.


    2.) Rouwen/Toprak: Toprak macht eine Schlagbewegung, trifft aber nicht. Kann man bei Gelb belassen aber so pingelig wie er anderes bewertet hat wäre da eigentlich Rot fällig gewesen.


    3.) Tiger mit blutiger Nase: Der Gegenspieler geht zwar hoch, hat aber absolut null Chance auf den Kopfball und springt voll mit seiner Stirn gegen die Nase. Kopfschmerzen ist vielleicht zu viel aber die Aktion galt nur dem Gegner und nicht dem Ball. Für mich eher Elfmeter.


    4.) Elfmeter gegen Khaled: Wenn er das als Handspiel bewertet haben sollte dann gute Nacht Marie. Bleibt noch das vermeintliche Foul. Für mich ist Khaled zuerst am Ball aber selbst wenn nicht springt der Gegner von der Seite mit gestreckten Bein und Sohle nach vorne in die Situation rein. Wenn er getroffen wird kann man vielleicht zu 5% Elfer geben und damit ist der VAR raus :-w


    Hoffe der neue AMG Mercedes mit Bremer Kennzeichen schmeckt dem Schlager :-w

  • Wie unter Rösler schaffen wir es nicht Konstanz in unser Spiel reinzubringen


    Gute Phasen wechseln sich mit zu großer Passivität ab.

    Das es schwache Phase gibt finde ich normal, aber immerhin gibt es starke Phasen die dem Spielsystem zuzuschreiben sind und nicht mehr diese Einfallslosigkeit wie unter Rösler mit Stürmern die völlig in der Luft hängen. Das kann man einfach nicht vergleichen, zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt.


    Mit einem Torwart und einem wirklichen Unparteiischen, hätte Werder gestern doch nichts gerissen und wir das Spiel für uns entschieden.

    Piotrowski in der Startelf geht für mich nicht. Ich weiß nach wie vor nicht, warum man ihn verpflichtet hat, geschweige ihn dann auch noch spielen lässt. Rösler wäre für Shinta auf der Bank angegangen worden, dass er ihn obwohl angeschlagen, nicht von Anfang an gebracht hätte.

    Appelkamp war angeschlagen hat eine verkürzte Vorbereitung. Klar hätte man ihn von Anfang an bringen können und später auswechseln (bin ich auch ein Freund von), aber auch dann wäre auf Grund der Personalsituation Piotrowski die erste Wahl gewesen.


    Klar kann man da jetzt den schwarzen Peter zu Klein schieben und damit hast du ja nicht unrecht, aber prinzipiell sind wir diese Saison gut aufgestellt, wenn in der Innenverteidigung noch nachgelegt wird.

    Auch wenn es ein Totschlagargument ist, wenn man in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielt, darfst Du das nicht mehr aus der Hand geben und da gehört der Trainer leider mit dazu.

    Jetzt mal Butter bei die Fische, was hätte der Trainer machen können?