9-€-Ticket-Reisetipps

  • 9-€-Ticket-Reisetipps verdienen meiner Meinung nach einen eigenen Bereich.


    Wer mal an die Nordsee möchte:


    Auf der Strecke

    Bremen-Leer-Norddeich/Mole gilt das 9-€-Ticket auch in IC-Zügen, aus Richtung Münster ab Leer.

    Nachtrag : Nach aktuellen Informationen allerdings nur für "Bestandskunden", die bereits vorher eine Regio-Zeitkarte für diese Strecke hatten. An einer "kundenfreundlichen Lösung" wird aber noch "gearbeitet". Alle anderen NV-Tickets werden weiterhin anerkannt.

    *


    Ab Düsseldorf kommt man mit einmal umsteigen nach Bremerhaven, da wartet abfahrbereit der Zug nach Cuxhaven (ab "Sommer" wasserstoffbetrieben...).

    Wem der Weg nach Sylt zu beschwerlich ist, der hat dann die Chance dort den Bus nach "Duhnen" zu nehmen um die dortige Entourage zu erfreuen...


    *

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von neystune ()

  • Spannend bei den Tipps wäre immer auch die Angabe der Reisezeit!

    Klar komme ich mit REs überall hin. Die Frage ist halt nur, wie lange es dauert - im Vergleich zu ICE oder Auto.

    Bei Fahrten mit mehrmaligem Umstieg werden die Reisezeiten sowieso unberechenbar. Für weitere Wege freue ich mich eher, dass die Fernzüge leerer sein könnten als gewohnt und vielleicht auch Sparpreise leichter zu ergattern.

    Ich bin ja wirklich Bahnfreund, aber Tagesfahrten im Nahverkehr sind oft eine Qual.


    Konkreter Tipp noch: An die Mosel oder Saar, bis Trier oder Saarbrücken lässt es sich mit einem Umstieg in Koblenz sehr angenehm fahren. Schöne Gegenden gibt es da. (Saarbrücken ist allerdings m. E. eine eher hässliche Stadt mit dem autogerecht zugebauten Saarufer.)

    Der Saugblaser Heinzelmann fehlt zur Zeit in Goslar, Göttingen und Braunlage.

  • Spannend bei den Tipps wäre immer auch die Angabe der Reisezeit!

    Klar komme ich mit REs überall hin. Die Frage ist halt nur, wie lange es dauert - im Vergleich zu ICE oder Auto.

    Grundsätzlich:

    Hier im Großraum Rhein/Ruhr ist aufgrund der Taktdichte und relativen Nähen der Städte der RE beinahe genauso schnell wie ein IC/ICE (die können hier ihren Geschwindigkeitsvorteil nicht ausspielen), zwischen Köln und Dortmund lohnt daher einfach kein Fernverkehr.

    Problematisch auf längeren Touren mit Nahverkehr sind neben den längeren Fahrzeiten dann halt auch die Umstiege. Jeder Umstieg birgt die Gefahr des Anschlußverlusts, weil die Züge oft nicht pünktlich sind. Es empfiehlt sich daher immer eine Mindestumsteigezeit von 15Minuten voreinzustellen. Das geht natürlich auf Kosten der Gesamtreisezeit...

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • Spannend bei den Tipps wäre immer auch die Angabe der Reisezeit!

    Klar komme ich mit REs überall hin. Die Frage ist halt nur, wie lange es dauert - im Vergleich zu ICE oder Auto.

    Grundsätzlich:

    Hier im Großraum Rhein/Ruhr ist aufgrund der Taktdichte und relativen Nähen der Städte der RE beinahe genauso schnell wie ein IC/ICE (die können hier ihren Geschwindigkeitsvorteil nicht ausspielen), zwischen Köln und Dortmund lohnt daher einfach kein Fernverkehr.

    Problematisch auf längeren Touren mit Nahverkehr sind neben den längeren Fahrzeiten dann halt auch die Umstiege. Jeder Umstieg birgt die Gefahr des Anschlußverlusts, weil die Züge oft nicht pünktlich sind. Es empfiehlt sich daher immer eine Mindestumsteigezeit von 15Minuten voreinzustellen. Das geht natürlich auf Kosten der Gesamtreisezeit...

    Da hast du absolut Recht.

    Wenn wir über Ziele wie Münster, Essen, Bonn und auch noch Koblenz reden … kein Thema.


    Nur habe ich kürzlich - war das RP online? - einen 9-Euro-Ticket-Reisetipp mit einer Fahrzeit von 7 1/2 Stunden und diversen Umstiegen gelesen. Da stelle ich mir schon die Sinnfrage.

  • Spannend bei den Tipps wäre immer auch die Angabe der Reisezeit!

    Klar komme ich mit REs überall hin. Die Frage ist halt nur, wie lange es dauert -

    Stimmt ,die Reisezeit mit dem RE zu erwähnen ist eine nützliche Zusatzinformation.


    Bei Abfahrt z.B. um 6:06uhr ab Düsseldorf beträgt die Reisezeit nach Norddeich Mole 5:10 (Umstieg in Münster und Emden).

    Da das Meer in Mole direkt am Bahnhof liegt, durchaus auch als Tagestour hin& zurück machbar.


    Nach Cuxhaven dauert es bei Abfahrt z.B. um 7:06uhr ab Düsseldorf 5:21 (Umstieg in Osnabrück und Bremerhaven (nicht in Bremerhaven-Lehe wie in der Auskunft manchmal angegeben, da wird der Anschluss nicht immer erreicht!)).

    In Cuxhaven liegt der "alte Fischereihafen" circa 200 Meter vom Bahnhof weg und daran vorbei kommt man bequem zur "alten Liebe".

    Also auch noch durchaus im Tagestourbereich.


    🚂🚃🚃🚃🚃🚃🚃🚃

  • Das sind natürlich Reisetipps für die ultimativen Sparbrötchen. Und das ist dann halt auch keine Tagestour mehr. Für die Anreise zu Urlaubszielen auch denkbar ungeeignet, denn die RE/RB sind nur bedingt geeignet für viel und vor allem großes Gepäck.


    Ich hätte mir diesen Sommer eher eine Neuauflage eines „Deutschlandpass“ der DB gewünscht. 4 Wochen gültig, unbegrenztes Fahren im Fernverkehr, für 249,- eine Person, bzw. 399,- für 2 (und bis zu 3 Kindern bis 14 Jahren).

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • Ich hätte mir diesen Sommer eher eine Neuauflage eines „Deutschlandpass“ der DB gewünscht. 4 Wochen gültig, unbegrenztes Fahren im Fernverkehr, für 249,- eine Person, bzw. 399,- für 2 (und bis zu 3 Kindern bis 14 Jahren).

    Gab es das mal? Hört sich wirklich interessant an.

    Zum Beispiel für unsere Oberstdorf/Allgäu-Urlaube wäre so etwas ideal - bis vor kurzem gab es auch einen durchgehenden IC.

    Ich meine aber auch, wir wären mal zu zweit für unter 300 hin und zurück gekommen - muss man halt früh buchen und Glück haben.

    Das Auto sehe ich, wenn wir da sind, bis zur Rückfahrt nicht mehr …

  • Ausflugstipp Bergpark/Schloss Wilhelmshöhe in Kassel


    Beispiel für einen Samstag:

    Hin ab Düsseldorf Hbf 7:36, ankunft Kassel-Wilhelmshöhe 10:56 mit dem RE11, ohne Umstieg


    Zurück Kassel-Wilhelmshöhe 17:03, ankunft Düsseldorf Hbf 20:23, ohne Umstieg.


    Die Verbindung ist nicht stündlich, allerdings erfordern die anderen Verbindungen nur einmal umsteigen in Schwerte.



    Tipp 2 Bremerhaven

    (Auswanderermuseum, Klimahaus, dt. Schiffahrtsmuseum, Zoo am Meer...)


    Abfahrt Ddorf Hbf 7:06, Ankunft Bremerhaven 11:31 (einmal umsteigen in Osnabrück)


    Zurück Bremerhaven Hbf 18:28, Ankunft Ddorf Hbf 22:53 (einmal umsteigen in Osnabrück)


    Zugegeben, die Reisezeit für Bremerhaven ist fast schon zu lang für ne Tagestour, aber lohnt sich. Die Strecke in Kombination mit Fernverkehr ist nur 30 Minuten schneller...

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • Spannend bei den Tipps wäre immer auch die Angabe der Reisezeit!

    Klar komme ich mit REs überall hin. Die Frage ist halt nur, wie lange es dauert - im Vergleich zu ICE oder Auto.

    Grundsätzlich:

    Hier im Großraum Rhein/Ruhr ist aufgrund der Taktdichte und relativen Nähen der Städte der RE beinahe genauso schnell wie ein IC/ICE (die können hier ihren Geschwindigkeitsvorteil nicht ausspielen), zwischen Köln und Dortmund lohnt daher einfach kein Fernverkehr.

    Problematisch auf längeren Touren mit Nahverkehr sind neben den längeren Fahrzeiten dann halt auch die Umstiege. Jeder Umstieg birgt die Gefahr des Anschlußverlusts, weil die Züge oft nicht pünktlich sind. Es empfiehlt sich daher immer eine Mindestumsteigezeit von 15Minuten voreinzustellen. Das geht natürlich auf Kosten der Gesamtreisezeit...

    Man merkt, hier schreibt ein Bahnprofi.:thumbup:

    Großzügige Umsteiger sind das A und O einer Routenplanung. Bin mal mit dem WE-Ticket aus HH zurück, wirklich gut geplante und sehr schnelle Tour und der erste Umsteiger wurde durch einen Lokschaden verpasst. Danach hats doppelt so lange gedauert.

    Für die Aussicht empfehle ich die Rheinstrecke nach Koblenz, könnte allerdings bei vollen Zügen aber Probleme mit nem guten Fensterplatz geben und ist ann wohl unter der Woche sinnvoller. Außerdem hat die Strecke den Vorteil, dass man jeder Zeit aussteigen kann, um einen Kaffee, einen Wein oder ein Bier in den zahlreichen Cafes und Weinstuben zu trinken, da der RE jede Stunde einmal fährt.

  • In Bonn kann man umsteigen und an die Ahr fahren. Die Ahrtalbahn fährt anscheinend wieder, zumindest bis Walporzheim. Von dort aus kann man entweder gut essen oder wandern oder Wein trinken. Geht auch als Herrentour.

  • Und wenn man dann schon einmal in Koblenz ist, empfiehlt sich die Weiterfahrt nach Rüdesheim. Nicht meine Stadt, dafür die Umgebung, aber in Kombination mit einer Übernachtung lässt sich der herrliche Rheingau mit der Rheingaulinie weiter für 9 Euro erkunden.


    Rückfahrt in 3,5 Stunden ab Wiesbaden.

  • Bravo. Ihr habt Sinn und Zweck des 9-€-Tickets absolut erfasst.

  • Erinnert mich an die Soldatenreisezüge anno 88. Ab Düsseldorf fuhr der Zug am Sonntag doch ohne Umstieg nach Norddeich Mole? Gleis 18? Und wo man überall landen konnte, wenn man besoffen im Zug eingepennt ist...

    Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen.

  • Bravo. Ihr habt Sinn und Zweck des 9-€-Tickets absolut erfasst.

    Du bist da auf einer heissen Spur. Nicht.


    In unserem Fall ersetzt es auch für den Zeitraum von 3 Monaten ein Ticket 2000 Preisstufe B im Abo, derzeit für etwas um 110,- pro Monat...

    Die ganze Reiserei wird jetzt halt noch „en passant“ erledigt, ohne Zusatzkosten. --;;)

    "Train yourself to let go of everything you fear to lose!" (Master Yoda)

  • Bravo. Ihr habt Sinn und Zweck des 9-€-Tickets absolut erfasst.

    Du bist da auf einer heissen Spur. Nicht.


    In unserem Fall ersetzt es auch für den Zeitraum von 3 Monaten ein Ticket 2000 Preisstufe B im Abo, derzeit für etwas um 110,- pro Monat...

    Die ganze Reiserei wird jetzt halt noch „en passant“ erledigt, ohne Zusatzkosten. --;;)

    So siehts auch bei mir aus. Ich zahl auch lieber 9€ statt ca 80. Ansonsten sehe ich nichts anrüchiges daran, dieses Ticket auch für Städtetouren oder ähnliche Lustreisen zu nutzen. Werde ich garantiert auch machen.

  • Es gibt nur einen Zweck der Sinn macht...

    Dateien

    "Die Stehplätze gehören abgeschafft, die Zäune erhöht, und bei jeder Ausschreitung sollten für den Verein 100 000 Euro fällig werden."
    "Bitte, Pfefferspray ist immer noch milder als der Schlagstock! Es tut kurz weh, die Augen tränen, das wars. "
    Im Namen der Toleranz sollten wir das Recht beanspruchen, die Intoleranz nicht zu tolerieren!
    Wahnsinnige explodieren nicht wenn sie vom Sonnenlicht getroffen werden, ganz egal wie wahnsinnig sie sind.

  • Meine Frau und ich fahren immer mal wieder gerne nach Köln, kostet mit Ticket 2000 - A plus Einfach-weiter-Ticket 27,irgendwas für den Tag und beide Nasen. Die sind nun gespart.

    ;-)
    Löwenzahn


    "Heute ist die gute alte Zeit von morgen." Karl Valentin