3. Spieltag | SV Sandhausen vs. F95 | Analyse

  • Ideen im Mittelfeld und Spieleröffnung nicht überzeugend. Ein Tuck Agressivität fehlt.

    Klarer ist limitiert.

    Kownacki vielversprechend.

    Baa vielversprechend.

    Zu wenig , um eine defensiv gut stehende Mannschaft zu besiegen.

    Muss schon noch ne Schippe mehr kommen an Wille und Kreativität

    Hochachtungsvoll

    Papabodo

  • Ziemlich schwacher Auftritt unserer Mannschaft. Gut angefangen, aber seit der Mitte der ersten Halbzeit nur hinterher gelaufen. Und: Verdient verloren als spielstärkere Mannschaft. Bitte daraus lernen. Denn sonst sind wir echt zu schwach für größere Sachen.

  • Unterm Strich das schwächste Spiel unter DT, da total ideenlos und viel zu träge. Nur Kownacki richtig gut. Appelkamp ein Totalausfall mit miserablen Standards. Und dennoch muss man das Spiel nicht verlieren. Tiefschlaf nach eigenem Anstoß. Absolut unnötig. Ein Punkt verschenkt.

  • Das war nichts. Kownacki bester Mann. Wir hatten heute klare Schwächen auf den Außen. Shinta in der 2. Hz komplett untergetaucht. An Rouwen lief das Spiel vorbei. Enttäuschend Peterson und Klaus.

    Alle waren bemüht, aber die Führung von Sandhausen hat der Heimmannschaft in die Karten gespielt.

  • Ich hasse Sandhausen .

    Das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern.

    Die wollen keinem Fußball spielen , die wollen nur Fußball zerstören.

    Trotz allem muss man sich mehr Chancen heraus spielen .

    Bester von den unseren : David Kownacki

    Schlecht waren für mich heute :

    Felix Klaus , Kris Peterson und ja leider auch Rouwen Hennings .

  • Glückwunsch an Sandhausen.


    Heute haben die Sandhäuser eben doch wieder mal gezeigt warum sie schon seit Jahrhunderten in der zweiten Liga spielen.


    Fortuna war nicht so schlecht, aber es gibt so Tage ...

    Das Leben ist kein Zuckerpony


    Faber est suae quisque Fortunae

  • Ein typisches Kampfspiel,

    dass unsere Jungs schon on der 1.Hz klar machen mussten.

    Das wäre der Spielverlauf der bisherigen Spiele gewesen.

    Einfach cool die sich bietenden Chancen einnetzen, egal was der Gegner tobt, kämpft oder anrennt.

    Daraus bitte lernen.

  • Von zwei guten Mannschaften hat die deutlich bessere gewonnen. Respekt vor der Leistung von Sandhausen, die haben da auch eine Toptruppe zusammen.


    Irgendwann hatte man das Gefühl, dass unsere auch den Glauben verloren haben.


    Klarer schwächster Mann, Kownacki wohl der Auffälligste, sehr aktiv, aber total unglücklich. Man möchte fast sagen: "Wie gewohnt".


    Klasse auch, wie Kastenmeier den Ball auf den Sandhäuser Stürmer abtropfen lässt, dieser Wahnsinnige --;)ir.


    Ich denke, dass es jetzt fundamental wird, wie wir aus dem Fürth-Spiel hinausgehen werden. Es kann sonst wieder der Start eines Gewürges werden. Wie man heute eindrucksvoll gesehen hat, sind wir definitiv keine Übermannschaft, die dann einfach so durch Qualität eine Krise wegsteckt.


    Die Wechsel von Thioune waren dann heute zudem auch nichts.


    Gibt so Tage. Fühlt sich trotzdem scheiße an, weil gefühlt unnötig.

    "Aber eins, aber eins, das bleibt besteh´n!!!
    Fortuna Düsseldorf wird niemals untergeh´n!!!"


    "Fortune favors the brave, fortune favors Fortuna!"

  • Wir haben verdient verloren 😢

    Verdient, weil wir dumm gespielt haben und den Gegner zuviel haben machen lassen. Mit wenigen Chancen, geringerem Ballbesitz aber mit einem großen Kämperherz haben die das Ding gegen uns mal wieder sehr clever geschaukelt.

    Ich mag Amateure. Denn sie tun es aus Liebe.

  • Sandhausen schön gekämpft und auch clever in Führung gegangen. Aber sonst nur hinten gestanden und vieles weggetreten. Wir waren aus dem Mittelfeld einfach nur Grotten schlecht, Appelkamp und Tanaka ohne Iseen.

  • Von Gravory war ich heute enttäuscht, wenn er Chance hatte, auf außen Tempo zu machen, brach er ab und spielte den Ball wieder zurück und brach den Konter ab.

    Wie fast alle heute. Und wenn aus dem Spiel nichts gelingt.....kommt ja Mal vor......dann muss Mal aus Standards was kommen. Die waren aber auch grottig. Appelkamps Ecken und Freistöße unterirdisch. Warum hat man hier nicht Mal einen anderen ran gelassen?

  • In der zweiten Halbzeit völlig den Faden verloren. Und das Krümmeltor zum 1:0 war natürlich nicht hilfreich. Aber wenn du über Außen keinen Druck erzeugen kannst, wird es schwer . Auf den Flügeln konnte sich keiner durchsetzen. Aber ich hätte Klaus und nicht Peterson ausgewechselt. Der war unser schlechtester Mann auf dem Feld.