Rot-Weiss Essen

  • Ich erinnere mich immer an das Baner mit den schönen Grüßen an den Schwarz-Rot-Weißen Verein aus Essen.


    Ein wenig über das Ziel hinausgeschossen, aber ich fand es gut.


    Schönen Gruß an den Ameisenmann 8)

    So weit war das aber nicht übers Ziel hinaus geschossen, nach dem Spiel stand ein RWE-Ordner schön mit Hitlergruß vor unserm Block.

    Als Haus wärst du ne Hütte
    als Nahrung trocken Brot
    als Pflanze Mauerblümchen
    als Raubtier schon längst tot!

  • Unbegründet war das nicht, aber den ganzen Verein als Naziverein zu betiteln, ging vielleicht ein wenig zu weit.


    Wenn ich mich recht erinnere, hat sich die Fortuna danach noch bei RWE entschuldigt und die Initiatoren der Aktion gesucht oder zur Rede gestellt.


    Edit: Da ich zum damaligen Zeitpunkt noch relativ jung war, fand ich das Banner recht gelungen. Heute würde ich es in der Form auch nicht direkt ablehnen, aber es vielleicht textlich ein wenig anders gestalten.8)

  • Es gab aber leider wirklich zu der damaligen Zeit Rechte Strömungen in Teilen der Fangruppen. Das hatte sich mit Gründung der Ultras dann aber erledigt, die eher links waren.

    Umso mehr befremdet mich das Auftreten von Riot 0231 bei uns und dessen freundschaftliche Bande zu den Ultras, die in der jetzigen Form nichts mehr mit unseren alten Ultras gemein haben.

    Wenn man in Bergeborbeck in einen Zug steigen konnte nach einem Spiel als Fortune war das gefühlt wie eine Rettung vor dem sicheren Untergang

    AlexR

    Rot Weiss Essen, kann man ficken aber nicht vergessen.

  • 2009, Auswärtsspiel in Offebach in Liga 3.


    Wir wunderten uns über die übermäßige Polizeipräsenz am Düsseldorfer HBF (ca. 1 Bulle pro Fortune)


    Als der Regio Richtung Koblenz einfuhr, wussten wir warum...die Essener mussten am selben Spieltag nach Worms :)

    "Man könnte ihn nach seiner Karriere evtl. in den Verein einbinden".

  • Nennen wir es Satire und die darf, oder muss sogar, manchmal etwas überteiben. Sonst kommt ja nichmal die Minimalbotschaft beim Empfänger an. Wenn überhaupt, dann könnte man das 04 am Ende kritisieren, aber auch das muss man nicht.


    Rundum gelungen.

  • Äußerst bedenklich, aber man sollte erst mal abwarten was da den nun wirklich vorgefallen ist.

    Ich habe bis jetzt nur die Info von Leuten aus dem Zug das es sich um Einzelpersonen handelt, es insgesamt ruhig war, aber man dann alle Leute aus dem Zug gebeten hat um 2 Stunden die Personalien aufzunehmen.

    Jeder fremdenfeindlicher Vorfall ist zu verurteilen auch von einzelnen, das gilt aber dann für beide Seiten.

    Schlimmer jedoch in meinen Augen die mittlerweile Kriminalisierung von Fußballfans jeglicher Couleur.

    Da werden Polizeiaufgebote gestellt, das spottet jeglicher Beschreibung, es gilt grundsätzlich die Vermutung Fußballfans sind Straftäter. Fingerspitzengefühl gibt es gar nicht mehr. Unterhalb der dritten Liga sind Spiele für kleine Vereine fast nicht mehr durchführbar weil die Vereine auflagen bekommen die völlig bescheuert sind.

    Wenn man in Bergeborbeck in einen Zug steigen konnte nach einem Spiel als Fortune war das gefühlt wie eine Rettung vor dem sicheren Untergang

    AlexR

    Rot Weiss Essen, kann man ficken aber nicht vergessen.