1. FC Union Berlin

  • Die haben für ihre Zugänge auch kaum Ablösesumme hingelegt und hatten deswegen mehr Geld für dicke Gehälter. Verglichen mit Union haben wir viel falsch gemacht und haben obendrauf auch noch Pech gehabt.

  • Wenn Fortuna genauso mit den Investoren zusammen arbeiten würden wie Union, dann wäre hier der Teufel los.

    Ist der Präsident von Unionnicht gleichzeitig der Geldgeber?

    Und der Sponsorvon denen ist ja auch nicht sozial kompatibel!

  • Die haben halt ihren sowieso schon guten Kader für die zweite Saison noch einmal verstärkt, während wir halt die besten abgeben mussten und quasi nicht ersetzen konnten. Woher bei denen trotz kleinem Stadion das ganze Geld herkommt (Kruse) weiß ich aber auch nicht. Aber es scheint so als wären die gekommen um wirklich zu bleiben.

  • Man könnte meinen, die Meisten meiner Vorschreiber wären erst seit kurzem dabei...


    Recherchiert mal ein wenig nach dem Investorenmodel bei Union. Der Verein hat sich aus meiner Sicht verkauft, für Erfolg prostituiert. Aber immerhin geschafft, noch irgendwie das Image von eisern (da ist nichts mehr eisern), und die Fans sind das wichtigste (kommt alle mit eigener Schippe, Eimer und Pinsel zum sanieren vorbei) beizubehalten.


    Ganz, ganz furchtbar!!!

    Terri Venables:
    "Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das gleiche erwarten."

  • Man könnte meinen, die Meisten meiner Vorschreiber wären erst seit kurzem dabei...

    Recherchiert mal ein wenig nach dem Investorenmodel bei Union. Der Verein hat sich aus meiner Sicht verkauft, für Erfolg prostituiert. Aber immerhin geschafft, noch irgendwie das Image von eisern (da ist nichts mehr eisern), und die Fans sind das wichtigste (kommt alle mit eigener Schippe, Eimer und Pinsel zum sanieren vorbei) beizubehalten.

    Ganz, ganz furchtbar!!!



    Ehrlich gesagt beschäftige ich mich mit denen jetzt nicht so genau, daher kann das durchaus so sein. Rein medial kommen sie für mich jetzt nicht unbedingt als Investoren-Verein rüber.

  • Kölmel ist einer davon. Hat denen im Gegensatz zu uns das Geld gestundet. Der Ex-Boss von Stuttgart hängt da auch irgendwie drin, aber man kann jetzt auch nicht sagen das die mit Geld um sich schmeißen. Geschmäckle hat das Ganze aber ohne Frage.

  • Aber ist der Kruse dort mit einer Menge Kohle geholt worden?

    Ich denke, selbst wenn Kruse gewollt hätte, hätte Fortuna nie die Eier gehabt überhaubt anzufragen.

    Und Union hatte die Eier mal zu fragen, ob er Bock hätte. Und er fand die Sache ganz cool.


    Ich meinte da auch nicht die Ablöse, Union hat ihn für lau bekommen, sondern sein Gehalt. So ein Kruse wird dort sicherlich nicht unter 2,5 Mio. p.a. € verdienen. Von solchen Zahlen sind wir meilenweit entfernt. Frage mich allerdings, wie Union sowas schon im 2. Jahr BL stemmen kann?!

    Der Regelfall ist eigentlich, das wenn ein Spieler Ablösfrei ist, der Spieler eine Menge Handgeld einsackt.

    Aber davon abgesehen, hätte Fortuna niemals die Eier gehabt bei Kruse anzuklopfen.

  • Union hat die riesen Chance gesehen, die strauchelnde und wankende Hertha in Berlin vom Thron zu stoßen und mittelfristig dort die Nr. 1 zu werden. Haben sie sehr schnell geschafft. Dafür haben sie meinen Respekt.

    Kader klug ergänzt, ein überschaubares finanzielles Risiko eingegangen, bitte schön.

    Aber da kann man auch wieder sehen, was Hertha für ein Kack-Club ist. Dass die es mit ihren Voraussetzungen nicht schaffen, Union hinter sich zu halten. *kopfschüttel*

    "Der Niederrheiner weiß gar nichts, kann aber alles erklären..."

    Hanns Dieter Hüsch

  • ist schon immer wieder lustig hier jedes mal denselben Blödsinn zu lesen...Union und die großen Investoren.....faktisch von mir längst erklärt und widerlegt.


    Investoren die NIRGENDS existent sind, 100% Anteile nicht verkauft.


    Ja es gibt Kölmel, seit 2001 ist der an den TV-Einnahmen beteiligt, ohne diesen Deal wäre Union damals insolvent gewesen, Kölmel hat allerdings gar nichts mehr seitdem in den Verein gesteckt, sondern schon deutlich mehr rausgeholt, als er jemals investierte, von daher lohnt sich seine Stundung für den auch, vor allem in Liga 1.


    Quattrex gibt es laut Aussage unseres Präsidenten auf der MV nicht und ist eine reine Medienerfindung, da kannste googeln wie du willst, wenn du lieber Schmierfinken glaubst, statt den Geschäftsberichten, wo ja Kölmel dagegen tatsächlich auftaucht ;).


    Große Investoren...deswegen haben wir auch einen (Landes-)Kredit beantragt, wegen Coronaverlusten, jo macht auch Sinn, obwohl Investoren gerne in gerade solchen Situationen nachschießen um mehr Einfluss zu generieren ;).

    Trotz eurer Investoren haben wir den mit Abstand kleinsten Etat, nur Bielefeld ist dahinter.


    Wahrscheinlich denkt ihr euch dann nächstes Jahr den nächsten Mist aus, obwohl es nur logisch ist, dass ca. 20 Mio mehr fließen werden, durch einfach höhere Einnahmen durch Erfolg (deutlich mehr TV-Geld und Hauptsponsor läuft aus, der davor richtig wenig gezahlt hat).


    Und nein unser Präsident ist auch kein Geldgeber, sondern mit seinem Unternehmen schon immer ein Sponsor, auch keine Seltenheit im Fußball.


    Kruse hat schon vor seinem Wechsel gesagt, dass ihn sich jeder Bundesligist leisten kann, also wird er ganz sicher nicht mehr kassieren als 2,5 bei Istanbul, alles was man aus dem Umwelt der Mannschaft hört deutet eher darauf hin, dass er gerne nach Berlin wollte, bei seiner Freizeitgestaltung ohne Corona wohl verständlich.


    Aber anders kann man sich das wohl in Düsseldorf nicht erklären, statt einfach bessere Arbeit, zu der natürlich auch das entsprechende Glück gehört, anzuerkennen....sehr sportlich :wtf:

  • Kruse hat schon vor seinem Wechsel gesagt, dass ihn sich jeder Bundesligist leisten kann, also wird er ganz sicher nicht mehr kassieren als 2,5 bei Istanbul, alles was man aus dem Umwelt der Mannschaft hört deutet eher darauf hin, dass er gerne nach Berlin wollte, bei seiner Freizeitgestaltung ohne Corona wohl verständlich.


    Wobei ich 2,5 Mio. € Jahresgage schon eine echte Ansage finde, für einen Verein der erst 2. Jahr BL spielt. Bei uns käme niemand über 1 Mio., aber gut, der Mut zum finanziellen Risiko, woher immer das Geld bei euch auch kommt, wurde belohnt, von daher alles richtig gemacht.

  • Du sitzt auf einem hohen Ross! Genau deshalb mag ich die Leute aus der Hauptstadt nicht!

  • Ja es gibt Kölmel, seit 2001 ist der an den TV-Einnahmen beteiligt, ohne diesen Deal wäre Union damals insolvent gewesen, Kölmel hat allerdings gar nichts mehr seitdem in den Verein gesteckt, sondern schon deutlich mehr rausgeholt, als er jemals investierte, von daher lohnt sich seine Stundung für den auch, vor allem in Liga 1.


    Frag nach bei Fortuna...


    War ja eigentlich dieselbe Geschichte (ohne Kölmel Insolvenz), nur konnte Fortuna mit dem Geld offenbar nichts Vernünftiges anfangen.


    Quattrex gibt es laut Aussage unseres Präsidenten auf der MV nicht und ist eine reine Medienerfindung, da kannste googeln wie du willst, wenn du lieber Schmierfinken glaubst, statt den Geschäftsberichten, wo ja Kölmel dagegen tatsächlich auftaucht ;).


    Dafür, dass es Quattrex nicht gibt, existiert aber ein erstaunlich umfangreicher Thread "Unions Finanzdeal mit der Quattrex" im Union-Forum. Ich hab den nicht gelesen und kenne die Details des tatsächlichen oder vermeintlichen Deals nicht, will ihn auch weder gutheißen noch kritisieren, aber jedenfalls ist er selbst unter den Eisernen ganz offensichtlich ein Thema.

  • In den letzten 10 Jahren extrem an Sympathie verloren

    Geprägt von kahlen, tätowierten Prollfans

    Merchandising- Hauptstadtkönig

    St.Pauli reloded

    :thumbdown:

    Ich bin bei weitem kein Unionfreund, aber diese Aussage ist mir arg zu pauschal. Hab die letzten Jahren mindestens 3x sehr sympathische Eiseren kennengelernt und ordentlich mit denen gefeiert. Mir geht nur dieser Pseudokult um diesen Verein ein wenig auf den Senkel aber vom Prollfaktor sind die nicht schlimmer als der hier inzwischen so beliebte RWE.