1. FC Köln

  • Bei dem Wort klingelte was bei mir. Der Effzeh hat vor vielen Jahren mal sogenannte Genussscheine ausgegeben, die man zeichnen konnte und diese als eine Art Fananleihe vermarktet. Ist das das gleiche?

    Im Grunde ja. Genussscheine sind ja nicht per se etwas Schlimmes. Früher gab es mal die "Bertelsmann Genüsse" - eine börsennotierte Anlageform, die sich aufgrund einer guten Verzinsung auch bei Kleinanlegern großer Beliebtheit erfreute und jederzeit veräußert werden konnte (was ist eigentlich aus denen geworden, hab ich nicht mehr verfolgt?).

    "Mezzanine" dürfte eher die Bezeichnung für eine Finanzierung im großen Stil über wenige Geldgeber sein und so ist es ja wohl auch angedacht.


    Das Risiko für den Geldgeber liegt in der Nachrangigkeit und in diesem speziellen Fall beim Schuldner, dem FC. Vermutlich klamm ohne Ende und somit zum Erfolg verdammt. Bricht das Kartenhaus zusammen, können die Geldgeber ihren Einsatz abschreiben oder den Trümmerhaufen kaufen. Schätze ich mal. Mit Blick auf Möglichkeiten, wie man Investoren ins Boot holen kann. So ganz zufällig. Ging ja nicht mehr anders.


    Ich lese nur selten was zum Thema FC, aber diese Geschichte sollten wir mal im Auge behalten...

  • In der Wirtschaftssprache kann man Scheiße halt immer als lecker verkaufen.

    Da wird das Eigenkapital gepimpt mit dem Geld von Arglosen, um die seit Basel II nötige Sicherheit für die Bankenkredite nachweisen zu können.

    Und die Kredite dann vielleicht noch mit Landesbürgschaften abgesichert, das ist die Kirsche obendrauf.

  • Ein Jammer, dass die nicht abgestiegen sind. Die scheinen ja derart klamm zu sein, dass ein Abstieg denen vielleicht das Genick gebrochen hätte.

    Noch ist Polen nicht verloren. Ich habe da Hoffnung, das Koln sich eines Tages zerstört hat...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Manchmal hilft der Blick über den Tellerrand, um die eigene Situation besser wertschätzen zu können.


    Die Lektüre des Tickers zur derzeit laufenden virtuellen JMV des Fc öln - von Beginn an - ist durchaus zu empfehlen.


    https://mobil.express.de/sport…auw---uth-weiter-38495188


    Das Highlight:

    23.15 Uhr: Derweil meldet sich Lukas Podolski zu Wort und schreibt via Twitter Klartext: „Während der Mitgliederversammlung des FC wurde erklärt, dass ich a.) in der kommenden Saison nicht zum FC zurückkehren werde, aber man b.) mit mir in einem guten Dialog sei. a.) kann ich bestätigen, b.) nicht. Der Vorstand des 1. FC Köln steht und stand mit mir nicht in Kontakt.“

  • Bei all dem Chaos im Verein haben die Scheißböcke in den letzten beiden Jahren im Gegensatz zu uns ihr Saisonziel aber immerhin erreicht.


    Ich will wahrlich nicht mit diesem Drexclub tauschen, aber das hat ja nix mit der aktuellen Situation zu tun - was konkret soll ich bei unserer Vereinsführung denn wertschätzen?

  • Genau! Soll er gesagt haben. Glaubt wirklich jemand hier, dass ein Profi Verein alles tut um die Gesundheit seiner Spieler zu erhalten, Herz und Lunge regelmäßig mit Leistungstests prüft, eine solche Vorgabe eines Trainers akzeptieren würde (der Trainer selbst würde ziemlich sicher sowas gar nicht in der Presse kundtun). Lassen wir es lieber dabei, was soll gesagt haben an Wahrheitsinhalt aussagt und wert ist.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Es soll also im Profibereich 0% Raucher bzw. 100% Nichtraucher geben?

    Und irgendwelche Bierchen und Spirituosen bleiben auch immer unangetastet.

    :DD

    Sicher wird es den ein oder anderen Profisportler geben, der sich mal ne Fluppe odern Bierchen gönnt, aber so Walter Frosch-Style dürfte mit den heutigen Bedingungen nicht mehr funktionieren.

  • Es soll also im Profibereich 0% Raucher bzw. 100% Nichtraucher geben?

    Und irgendwelche Bierchen und Spirituosen bleiben auch immer unangetastet.

    :DD

    Ich bin kein Profi und war es auch nie, aber mir hat mal ein Doc nach ner OP gesagt: Junge, lass das Quarzen, das kann übel enden. Saufen kannst Du ruhig, solange die Leber das mitmacht.


    Ich denke, dass die Profis bis auf wenige Ausnahmen tatsächlich die Finger von den Kippen lassen, dass sie mal das eine oder andere Glas trinken, sei ihnen gegönnt. So lange sie es nicht übertreiben.


    In Maßen genossen ist das Maß genießbar, Genossen.

    Die Liebe zu einem Partner kann erlöschen, zum Verein ist sie unsterblich. 346800237.gif

  • Wie heißt es so schön , die Dosis macht das Gift. Gilt universell ;-)

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Der Konopka.....früher auf dem Platz ein Treter vor dem Herrn..... ich erinnere mich mit Grausen