1. FC Köln

  • Liebe Zuschauer, meine Kollegen haben geackert wie die Kümmeltürken, um Ihnen diesen Bericht noch zeigen zu können!


    Addi Furler



    Sportschau irgendwann in den 80er. War damals ein kurzer Aufschrei, ist bei mir irgendwie hängen geblieben. Addi hat später noch das Verdienstkreuz bekommen.

  • Wenn man darauf hinweist, dass beleidigende Begriffe mit Bezug zur Hautfarbe oder die Reduzierung auf die Hautfarbe im beruflichen Kontext nicht ganz ok sind und Konsequenzen haben sollten, ist man ein Troll und gehört einer politischen Sekte an?


    Und als Bundesliga-Trainer mit mindestens fünfstelligen Gehalt muss man sich weder spielernamen, spielernummern, Positionen oder sonstiges merken?

    Es reicht auch bei einer Niederlage zu sagen, das der Gegner halt nunmal diese schnellen „begriff darf man ja nicht sagen“ hat?


    Man muss es dann auch nichtmal klarstellen oder wenigstens mal sagen welchen Begriff er denn meinte. Es reicht sich als Opfer hinzustellen das missverstanden wurde und immerhin schon auf vielen Kontinenten gearbeitet hat und jetzt traurig ist?


    Wow!

  • Wir reden hier vom Trainer des Fc Kölns, der sich, wie er sagte seit Monaten viel Fußball anschaut um informiert zu bleiben (was hätte er auch sonst machen sollen als Rentner während Corona), der sich seit ein paar Tagen auf dieses Spiel vorbereitet und dann 90 Minuten auf der Bank saß und zugeschaut hat. Das vergleichst Du ernsthaft mit mir, der 5 Minuten von dem Spiel gesehen hat und in dieser Saison noch kein einziges von Bayer?


    Gerade Du, der doch immer betont, wie wichtig eine genaue Sprache ist, gerade Du müsstest doch zugeben, dass die Namen besser gewesen wären, wenn er auf bestimmte Spieler hinweisen möchte. Dass sie ihm nicht einfielen schrieb ich ja. Das hat doch nichts mit veordnen oder verpflichten zu tun. Es standen im übrigen noch weitere schwarze Spieler auf leverkusener Seite auf dem Platz, die wird er eher nicht gemeint haben, soweit ich mich erinnere, war Tah nicht für seine Schnelligkeit bekannt (da kann ich mich aber auch vertun).


    Bei den USA Supporters geb ich Dir recht, mich würde interessieren, ob das mehr als einer ist.

  • wow.... du meinst also Dahlmann und Funkel haben es verdient aus den ihren Job geworfen zu werden.

  • Nein, da gebe ich dir absolut recht, dass das übertrieben wäre. Eine Diskussion darüber und eine Klarstellung und gegebenfalls eine Entschuldigung fände ich aber angemessen.

    Es aber einfach so stehen zu lassen und auch keine Reaktion von der Öffentlichkeit erfolgen zu lassen halte ich auch für falsch.


    Die bisherige Reaktion von FF ist meiner Meinung zudem einfach feige.

  • brunssum95 da kann ich mich auch noch dran erinnern, -auch wo er sich nach dem Beitrag entschuldigt hatte, weil ein paar Leute angerufen hatten. War ihm etwas peinlich, aber danach lief die Sportschau normal weiter. Aber das lag wohl daran, dass der Begriff Kümmeltürken in den 80 ern von den meisten Menschen wohl nicht als abwertend gesehen wurde. Als junger heranwachsender hörte ich in den 80 ern diesen Begriff total oft, aber irgendwie kam niemand auf die Idee - oder hatte die Intention, die türkischen Kollegen damit zu beleidigen.

  • wow.... du meinst also Dahlmann und Funkel haben es verdient aus den ihren Job geworfen zu werden.

    Nein, da gebe ich dir absolut recht, dass das übertrieben wäre. Eine Diskussion darüber und eine Klarstellung und gegebenfalls eine Entschuldigung fände ich aber angemessen.

    Es aber einfach so stehen zu lassen und auch keine Reaktion von der Öffentlichkeit erfolgen zu lassen halte ich auch für falsch.


    Die bisherige Reaktion von FF ist meiner Meinung zudem einfach feige.

    Das er das klar stellen sollte habe ich weiter vorne im Thread geschrieben.

    Und das wird er auf irgendeine Art auch tun.


    Nur ist selbst dabei Vorsicht geboten.

    Denn es wird alles auf die Goldwaage gelegt und von Typen wie FC Öln USA alles beäugen.


    Zudem würde ich mir persönlich von so Honks es nicht gefallen lassen , so angegriffen zu werden.

    Und dabei gilt nicht , dass muss man heutzutage wissen.


    Nein , irgendwann ist auch mal gut das solche Trolls für jede unglückliche Aussage einen Shitstrom lostreten , dem das eigentliche Ziel gilt Menschen zu denunzieren.

    Wobei es ja nicht nur um schwarze geht.

    Zu Karneval hat sich eine Pro sieben Kommentatorin als Indianerin verkleidet. Dieses Öffentlich gepostet was zu zu einen Shitstrom mit Dummen Vorwürfen führte!


    Daher

  • Ich bin gerade sehr entsetzt wie Viele hier mit den wirklich ernsten Themen "Alltagsrassismus" und "sexuelle Unterdrückung durch Sprachgebrauch" umgehen und möchte am liebsten brechen. Ich dachte eigentlich wir wären innerhalb unserer Fanszene viel weiter. Ich werde mir nun eine selbst auferlegten Forenpause bis mindestens nächste Saison auferlegen, alles Andere wäre nicht gut für meinen Blutdruck! Also viel Spaß noch beim weiteren Verharmlosen und Belustigen!

  • brunssum95 da kann ich mich auch noch dran erinnern, -auch wo er sich nach dem Beitrag entschuldigt hatte, weil ein paar Leute angerufen hatten. War ihm etwas peinlich, aber danach lief die Sportschau normal weiter. Aber das lag wohl daran, dass der Begriff Kümmeltürken in den 80 ern von den meisten Menschen wohl nicht als abwertend gesehen wurde. Als junger heranwachsender hörte ich in den 80 ern diesen Begriff total oft, aber irgendwie kam niemand auf die Idee - oder hatte die Intention, die türkischen Kollegen damit zu beleidigen.

    Auf die Idee kamen dann später andere Sittenwächter. Ab jetzt würde es politisch, darum werde ich nicht schreiben welche Gruppierung ich hier für Blockwarte halte.

    Alles was ich schreibe beruht auf Fakten oder Hörensagen oder weil ich es mir so denke.
    Manchmal rate ich auch nur.
    Auf jeden Fall ist es meine Meinung oder die von jemand anderen die ich zu meiner gemacht habe.

  • brunssum95 da kann ich mich auch noch dran erinnern, -auch wo er sich nach dem Beitrag entschuldigt hatte, weil ein paar Leute angerufen hatten. War ihm etwas peinlich, aber danach lief die Sportschau normal weiter. Aber das lag wohl daran, dass der Begriff Kümmeltürken in den 80 ern von den meisten Menschen wohl nicht als abwertend gesehen wurde. Als junger heranwachsender hörte ich in den 80 ern diesen Begriff total oft, aber irgendwie kam niemand auf die Idee - oder hatte die Intention, die türkischen Kollegen damit zu beleidigen.

    Ganz bestimmt. Kümmeltürke keine Beleidigung? Das war es in den 70er, 80er, 90er und auch heute!!!!

  • Es kommt natürlich immer darauf an, wo und wie man es sagt. Was meinst du, wie oft in großen Betrieben (Bergbau, Stahlbetriebe etc...)in der 80 ern so Worte wie Kümmeltürke, Kartoffel, Eschek oder deutscher Bauer etc. gefallen sind. Das war aber nie ernst gemeint, denn man hatte immer gute Beziehungen zu den ausländischen Mitbürgern, da man sich ja auf sie bei der Arbeit verlassen musste. Auch privat bestanden oft gute Kontakte. Wenn natürlich solche Wort bei Nazi - Demos oder in sonstigen rechten Kreisen fielen, hatte das eine ganz andere Bedeutung, da gebe ich dir recht. Aber seit ca. 10 -15 Jahren werden diese Worte ja kaum noch ausgesprochen (außer in extremen Kreisen)

  • Ich bin gerade sehr entsetzt wie Viele hier mit den wirklich ernsten Themen "Alltagsrassismus" und "sexuelle Unterdrückung durch Sprachgebrauch" umgehen und möchte am liebsten brechen. Ich dachte eigentlich wir wären innerhalb unserer Fanszene viel weiter. Ich werde mir nun eine selbst auferlegten Forenpause bis mindestens nächste Saison auferlegen, alles Andere wäre nicht gut für meinen Blutdruck! Also viel Spaß noch beim weiteren Verharmlosen und Belustigen!

    Woran machst du fest das man schon weiter ist?

    Aloch, wi....Hsohn mit dem Zusatz deine Mutter hatte ich schon.

    Oder etwa gegen Hauptstadt der Schwulen....

    Ich habe da bis jetzt in keinem Stadion jemanden Pfeifen hören.

    Ich möchte nicht wissen was sich eine hübsche Bedienung an der Ausgabe im Stadion schon alles anhören musste.

    Wenn ein Stadion aufgrund von aktuellen Anlässen Nazis raus ruft heißt das nicht das der alltägliche Rassismus und Sexismus genau Null geht. Ich sage sogar hat sich im Wesentlichen nicht geändert.

    Es nutzt auch nix wenn Funkel sich jetzt entschuldigt, das er davon ausgeht das schwarze Menschen schneller laufen zeigt das da einem längst widerlegten Irrglauben aufliegt. Das alleine würde ich ihm vorwerfen und ist gelinde gesagt ziemlich dämlich.

    Das er das dann noch nicht mal in Worte fassen kann.....

    Hier hätte es wohl besser geheißen, wenn man keine Ahnung hat....

    Aber wer ohne Schuld der werfe den ersten Stein.

    Was daraus entsteht und ob das Verhältnismäßig da darf dann jeder seine eigene Meinung haben.

    Wenn man in Bergeborbeck in einen Zug steigen konnte nach einem Spiel als Fortune war das gefühlt wie eine Rettung vor dem sicheren Untergang

    AlexR

    Rot Weiss Essen, kann man ficken aber nicht vergessen.

  • Gesunder Menschenverstand wird leider immer rarer.

    Der Begriff Rassismus ist leider schon irreführend da es de facto keine menschlichen Rassen gibt. Ein bisschen Biologie und Evolutionskenntnisse würden dort Abhilfe schaffen.

    Wer dennoch meint es gibt Rassen darf sich gerne Mal an einer Definition versuchen.

    Uli.H aus M. „Ich war völlig down von diesem Tor. Ich dachte, die Welt geht unter. Von diesem Schock muss ich mich erstmal erholen.“