SV Werder 1899 Bremen

  • Ich danke dir für deinen Einsatz. Aber bei manchen Foristen hat das einfach keinen Sinn.

  • Werder hat den Abstieg genauso verdient wie wir. Die haben einen ganzen Punkt mehr geholt bei wesentlich besseren Voraussetzungen und mit einem Freilos am letzten Spieltag. Ich werde Heidenheim alle Daumen drücken.


    Und was noch dazukommt: Durch das traurige Schicksal des ach so sympathischen Traditionsvereins SV Werder haben einige Sportjournalisten in den letzten Tagen doch tatsächlich mal einen genaueren Blick auf die Bundesliga geworfen und die überraschende Erkenntnis gewonnen, dass da mittlerweile ganz schön viele komische Konstrukte spielen, die das Erlebnis Fußball doch irgendwie echt langweilig machen. Wenn der sympathische Traditionsverein SV Werder jetzt doch drinbleibt, vergessen die das sicher ganz schnell wieder.

    "Ich werde nie von einem Verein oder einem Präsidenten abhängen - ich glaub', in Österreich haben Präsidenten von österreichischen Fußballclubs mehr Sponsoren verjagt als jeder andere. Nicht einen Euro, wenn wir nicht die Kontrolle, die Verantwortung und die Geradlinigkeit innehaben." (Dietrich Mateschitz, angeblich nur ein normaler Sponsor...)

  • Wer so eine schlechte Saison wie Werder, Fortuna und Paderborn spielt, gehört in Liga 2! Diese Scheiß Relegation ist zum Kotzen.


    3 runter, 3 rauf! Könnte sooo gerecht sein...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Man kann ja Bremen auch den Abstieg gönnen, aber rational betrachtet, wäre es der Top Favorit auf den sofortigen Wiederaufstieg und ist deshalb in der 2. Liga für uns nur unbequem.


    Sollen ruhig drinbleiben.

    Die kennen die 2.Liga nicht. Die würden es genauso schwer haben wie der HSV oder H96 und Nürnberg. Deren Kader würde sich ebenfalls radikal ändern.


    Also von mir aus Werder runter und Heidenheim rauf.


    Gegen Werder kann Fortuna gewinnen, gegen Heidenheim, nun ja...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Halte Kohfeldt für einen guten Trainer, es war die richtige Entscheidung an ihm festzuhalten.


    Trotzdem scheint mir der Verschleisseffekt der letzten Wochen so groß zu sein, dass ich nicht glaube das es mit Ihm dort weitergeht.


    Werder ist für diese Saison gerettet, doch mir scheint es als wenn sich dort auch grundlegende Dinge ändern müssen.


    Da herrscht zu viel Friede, Freude, Eierkuchen mit dem Kader muss man mehr reißen.

  • Werder hat den Abstieg genauso verdient wie wir. Die haben einen ganzen Punkt mehr geholt bei wesentlich besseren Voraussetzungen und mit einem Freilos am letzten Spieltag. Ich werde Heidenheim alle Daumen drücken.


    Und was noch dazukommt: Durch das traurige Schicksal des ach so sympathischen Traditionsvereins SV Werder haben einige Sportjournalisten in den letzten Tagen doch tatsächlich mal einen genaueren Blick auf die Bundesliga geworfen und die überraschende Erkenntnis gewonnen, dass da mittlerweile ganz schön viele komische Konstrukte spielen, die das Erlebnis Fußball doch irgendwie echt langweilig machen. Wenn der sympathische Traditionsverein SV Werder jetzt doch drinbleibt, vergessen die das sicher ganz schnell wieder.

    Bin mir ziemlich sicher, dass wir letzten Samstag das Freilos Köln nicht genutzt hätten.


    Unabhängig davon sollten wir nach vorne schauen und nicht schmollen.

    Heidenheim wäre doch wohl trotz aller Statistiken ein geringerer Aufstiegskonkurrent als Bremen es wäre.


    Von daher halte ich zu Bremen und mach nicht auf beleidigt.

  • Kohlfeldt mag ja grundsätzlich ein guter Trainer sein.


    Aber der Umstand, dass Bremen den Relegationsrang erreicht hat, bedeutet noch lange nicht, dass es richtig war an ihm festzuhalten.

    Die haben eine Truppe, die mit dem Abstieg überhaupt nichts zu tun haben dürfte.

    Dieses Potential hat er nur äußerst unzureichend abgerufen.


    Noch haben sie die Klasse auch nicht gehalten.

  • Man kann ja Bremen auch den Abstieg gönnen, aber rational betrachtet, wäre es der Top Favorit auf den sofortigen Wiederaufstieg und ist deshalb in der 2. Liga für uns nur unbequem.


    Sollen ruhig drinbleiben.

    Aber so richtig viel Kohle scheinen die auch nicht mehr zu haben. Dazu entsprechende Abgänge und fehlende Zuschauer zum Beginn der neuen Saison.

    Die müssten sich auch erstmal akklimatisieren.

  • Wie der Kader bei einem Abstieg aussehen würde, kann man noch nicht beurteilen. Kann die genauso hart treffen, wie uns. Im Geld schwimmen die auch nicht. Ob die dann Augfstiegskandidat Nr. 1 werden, ist offen und in meinen Augen zweifelhaft. Abgesehen davon, dass ich uns nicht als Aufstiegskandidat sehe. Schon gar nicht, bevor unser neuer Kader feststeht.


    Ich sehe es auch so. Bremen hat für seine Verhältnisse und Möglichkeiten eine unterirdische Saison gespielt und den Abstieg noch mehr verdient. Bei uns heißt es doch gerne, wir stehen da, wo wir hingehören, weil wir nicht mehr Knete hatten.

  • Werder hat ja die Reli wie einst der HSV gemeistert. Grade so eben. Die wandeln auf deren Spuren. Nächstes Jahr, neuer Anlauf. Ich glaube, das die mit ihrem Negativ-Lauf noch längst nicht am Ende sind. Die gewonnene Reli war nur ein "Ausrutscher", glaube ich.


    Ich hasse zwar diese Reli-Scheiße, aber irgendwie fände ich das geil, wenn nächstes Jahr Werder gegen Fortuna ran müsste...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Ich bin da noch was zwiegespalten.

    Sollten die kommende Saison die Klasse halten sind wohl über 10mio für Selke fällig.

    Aber ich mag den Kohfeldt auch nicht.

    Schwierig...

    If one day the speed kills me, don’t cry because I was smiling.