H€rtha B$C

  • Wo immer Du das gehört hast oder ob das nur 'n Joke Deinerseits ist: was wäre daran so lustig?


    Der wäre einer der wenigen, die dort überhaupt noch was reißen könnten. Auch wenn er mir maximal unsympathisch ist.

    Wenn sie den Rangnick holen, wird da einiges umgerissen. Wenn jemand sich nicht gerne in die Arbeit hineinredet, dann er. Ob das man ihm in Berlin gewähren würde, bezweifle ich aber sehr.

    Vom Superplastik zum Neuplastik. Würde passen...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Ich fände es schade, wenn die Fähigkeiten von Preetz dem deutschen Profifußball verloren gingen. Die Verantwortlichen bei Leipzig, Wolfsburg, Leverkusen oder Hoffenheim sind vermutlich nicht in der Lage, sein Potenzial zu erkennen.


    Wenn wir Interesse vortäuschten, gäben die K@lner ihm vielleicht hastig einen Vertrag! --;)ir

    Koriander und Dill sind kein Verbrechen.


    #haltDieFresseBild

  • Ich finde wir sollten Preetz mehr Hochachtung entgegen bringen. Wer solange , ich glaube irgendwo etwas von 25 Jahren gehört zu haben, als absolute Null soviele Millionen zu scheffeln, verdient Respekt. Ich fand schon nach der verlorenen Relegation gegen uns war er überfällig.

    Zur Sicherheit --;)ir

  • Dardei ist im Grunde das Beste was denen passieren könnte und ich kann mir vorstellen, dass Rangnick für Preetz kommt. Stellt sich nru die Frage ob das dann wiederum mit Dardei passt...
    Bleibt zumindest spannend...

    Willkommen im Fussballaufzug


    Ich hoffe Uwe Klein hat einen guten Plan.


    Interimsplatz Block 139 Reihe 1

  • Naja, ohne lange Jahre Gegenbauergepimpert zu haben, wäre er lange weg. Da hilft ihm auch sein Abi nichts. Am Glas war er früher sowieso immer stärker als im Buiseness. Davon will der feine Herr heute aber nichts mehr wissen!

    Nie gut seine "Wurzeln" zu verraten. Außer bei den Pseudo Grünen 8o

    Stell Dir vor es spielt RB und keiner geht hin!

  • Ist halt immer so wenn man sich Verkauft. Man gehört dann jemand anderem und dieser bestimmt über das Schicksal des Schuldsklaven.
    Möchte nicht wissen, was die Investoren dem Windhorst so erzählt haben , wie die das finden was er mit ihrem Geld so veranstaltet.
    Schätze in Zukunft wird der Windhorst dort mehr und mehr die Geschicke leiten wollen.
    Gut so.
    Der hat von Fußball so viel Ahnung wie ein Fisch vom Fahrradfahren :D

    Und genau deswegen will ich keinen einen Investor bei uns der sich ins sportliche einmischt. Dann lass uns weiter unseren Weg gehen, mal geht rauf, mal runter. Aber der Verein gehört dem Verein.

    Der Rauswurf von Preetz ist doch wohl eher ein Argument für Investoren. Jahrelang hat man ohne Windhorst den Preetz weiterwurschteln lassen, ohne dass sich ein angemessener Erfolg eingestellt hat.

    Erst ein Windhorst hat erkannt, dass Preetz eine Fehlbesetzung ist.


    Oder bist du der Meinung Preetz ist ein Guter und Windhorst hat einen Fehler begangen?

  • ja - ich bin der Meinung, Preetz war der Beste, der den big shitty club in die 2. Liga hätte führen können!

    Das hab ich auch auf die Twitter-Meldung von Hertha geantwortet. Nämlich, dass es mir sehr leid tut, dass die Beiden (Preetz und Labaddia) das nun leider nicht machen können. Ich verstehe gar nicht, dass ich dafür keine Likes bekommen habe ;--)h

    ich weiche nicht zurück .... ich nehme nur Anlauf

  • ja - ich bin der Meinung, Preetz war der Beste, der den big shitty club in die 2. Liga hätte führen können!

    Das hab ich auch auf die Twitter-Meldung von Hertha geantwortet. Nämlich, dass es mir sehr leid tut, dass die Beiden (Preetz und Labaddia) das nun leider nicht machen können. Ich verstehe gar nicht, dass ich dafür keine Likes bekommen habe ;--)h

    Die Berliner sind bestimmt immer noch ganz gerührt ob solcher aufrichtigen Anteilnahme. :D

    Es ist alles schon gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

  • Und genau deswegen will ich keinen einen Investor bei uns der sich ins sportliche einmischt. Dann lass uns weiter unseren Weg gehen, mal geht rauf, mal runter. Aber der Verein gehört dem Verein.

    Der Rauswurf von Preetz ist doch wohl eher ein Argument für Investoren. Jahrelang hat man ohne Windhorst den Preetz weiterwurschteln lassen, ohne dass sich ein angemessener Erfolg eingestellt hat.

    Erst ein Windhorst hat erkannt, dass Preetz eine Fehlbesetzung ist.


    Oder bist du der Meinung Preetz ist ein Guter und Windhorst hat einen Fehler begangen?

    So ein Blödsinn. Ich bin sicher, die Mehrheit aller Fußballinteressierten hat vor vielen Jahren erkannt, was für ein hochgradiger Experte der Preetz ist. Dass jetzt ausgerechnet unter Investorenregime die Reißleine gezogen wurde, beweist gar nichts.

    Koriander und Dill sind kein Verbrechen.


    #haltDieFresseBild

  • Der Rauswurf von Preetz ist doch wohl eher ein Argument für Investoren. Jahrelang hat man ohne Windhorst den Preetz weiterwurschteln lassen, ohne dass sich ein angemessener Erfolg eingestellt hat.

    Erst ein Windhorst hat erkannt, dass Preetz eine Fehlbesetzung ist.


    Oder bist du der Meinung Preetz ist ein Guter und Windhorst hat einen Fehler begangen?

    So ein Blödsinn. Ich bin sicher, die Mehrheit aller Fußballinteressierten hat vor vielen Jahren erkannt, was für ein hochgradiger Experte der Preetz ist. Dass jetzt ausgerechnet unter Investorenregime die Reißleine gezogen wurde, beweist gar nichts.

    Habe ich ja auch nicht behauptet.

    Dennoch ist es mehr ein Argument pro Investor als contra Investor, so wie Woyke es dargestellt hat.

  • Windhorst hat gar nix erkannt. Der hat überhaupt keine Ahnung vom Fussball.

    Ich glaube in Berlin sind viele sehr unzufrieden mit dem Einstieg von ihm.

    Man hat es sich gemütlich gemacht, ein Abstieg konnte man immer schnell wieder wettmachen und man gurkte sonst zwischen Platz 8 und 14.

    Und dann kommt dieser Störenfried und nervt mit seinen Ambitionen.

    Wenn Luden & Philosophen die Threads kontrollieren, ist die Freude schnell dahin...




  • Aber der Windhund ist nicht ganz neu bei Hertha. Die großen Erfolge des Preetz bis zum Einstieg ja auch kein Geheimnis. Wo hat der Investor also Argumente geliefert?

    Schrieb ich schon.

    Die Entlassung vom Preetz, zu der vor ihm offenbar niemand fähig war.


    Dass er Preetz nicht am ersten Tag nach seinem Einstieg entlässt, sollte doch wohl auch klar sein.


    Mir geht es übrigens überhaupt nicht darum eine Lanze für Windhorst zu brechen. Ich denke, er hat auch seinen Anteil an den bislang bei der Hertha mit seinem Geld getätigten schwachsinnigen Verpflichtungen (z.B. Klinsmann).

    Nur kann man ihm doch wohl kaum aus der Entlassung vom Preetz einen Strick draus drehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fortuna-Freddy ()

  • Und genau deswegen will ich keinen einen Investor bei uns der sich ins sportliche einmischt. Dann lass uns weiter unseren Weg gehen, mal geht rauf, mal runter. Aber der Verein gehört dem Verein.

    Der Rauswurf von Preetz ist doch wohl eher ein Argument für Investoren. Jahrelang hat man ohne Windhorst den Preetz weiterwurschteln lassen, ohne dass sich ein angemessener Erfolg eingestellt hat.

    Erst ein Windhorst hat erkannt, dass Preetz eine Fehlbesetzung ist.


    Nee, das haben spätestens seit der Relegation gegen Fortuna vor fast 9 Jahren nahezu alle erkannt, die sich mit Themen rund um die Bundesliga - und somit auch Hertha - beschäftigen. Außer Gegenbauer. Oder der hat's vielleicht auch erkannt, hatte aber vielleicht andere Gründe, Preetz in Amt und Würden zu belassen, keine Ahnung.


    Und ausgerechnet Windhorst, der ja die letzten 9 Jahre auch bereits gelebt habt, willst Du uns hier als den Blitzmerker verkaufen? Der hat gar nix erkannt, denn wenn er so fußballweise gewesen wäre wie von Dir behauptet, hätte der seine Kohle schön behalten oder erst den Abgang von Preetz gefordert, bevor er sie rausrückt. Alleine die Installation von Klinsmann und danach Lehmann im Aufsichtsrat ist doch der beste Beweis, dass Windhorst null Ahnung und Gespür dafür hat, mit welchen Leuten man Erfolg erkaufen kann (denn das ist ja sein Ziel).


    Rangnick wäre so einer, aber es bleibt zu hoffen, dass selbst Rangnick erkennt, dass Windhorst selbst eine Fehlbesetzung ist und daher der Hertha eine Absage erteilen würde. Sofern man ihn überhaupt kontaktieren wird, aber vielleicht sind die selbst dazu zu blöd, überhaupt auf diese Idee zu kommen.


    Ich feier das - hoffentlich nicht nur vorläufige - Scheitern dieses Projekts dermaßen!