H€rtha B$C

  • https://www.bild.de/sport/fuss…ntaene-76072578.bild.html


    Hauptsache der Spielbetrieb geht munter weiter. Als Kiel würde ich mir echt verarscht vorkommen

    Die Kieler sollen mal nicht jammern, Dresden hatte letzte Saison auch etliche englische Wochen. Mit denen hatte auch keiner Mitleid,

    Gerade mit Dresden hatten die meisten Fans doch Mitleid? Habe gerade nochmals nach den Reaktionen auf das Chris Löwe Interview geguckt. Die fielen größtenteils positiv aus. Nur die DFL interessierte das halt wie üblich einen scheiss. Aber das kann ja nicht der Maßstab für Mitleid haben sein. Dann wären wir auch alle am arsch.

  • Ein scheiß Hygiene Konzept haben (wie viele andere Vereine auch) , die Seuche verbreiten und dann dagegen klagen. Na super.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • Die sollen mal alle aufhören, jetzt nur noch rumzuheulen und irgendwas von "Fairem Wettbewerb" zu labern. Jeder Verein hat vor der Saison gewusst, dass es zu so einer Situation kommen kann und höchstwahrscheinlich sogar kommen wird. Ein sportlich fairer Wettbewerb war unter diesen Voraussetzungen eh höchst fraglich. Es ging einzig darum, die Saison irgendwie unter allen umständen durchzuziehen damit der Rubel rollt. Und das hat sogar länger geklappt, als ich es erwartet hätte.


    Dann gibt es halt demnächst mal drei Spiele pro Woche. Wird ja wohl machbar sein.

    Schöne Grüße, Micha

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von binford95 ()

  • Die sollen mal alle aufhören, jetzt nur noch rumzuheulen und irgendwas von "Fairem Wettbewerb" zu labern. Jeder Verein hat vor der Saison gewusst, dass es zu so einer Situation kommen kann und höchstwahrscheinlich sogar kommen wird. Ein sportlich fairer Wettbewerb war unter diesen Voraussetzungen eh höchst fraglich. Es ging einzig darum, die Saison irgendwie unter allen umständen durchzuziehen damit der Rubel rollt. Und das hat sogar länger geklappt, als ich es erwartet hätte.


    Dann gibt es halt demnächst mal drei Spieler pro Woche. Wird ja wohl machbar sein.

    Ebend. Die wollen ein Big City Club sein und jammern über englische Wochen. So wird das nix. So wirste nie so ne Nummer wie Bayern. Wollen die doch werden? Und dann moppern die rum? Spielen in der englischen Woche doch nur gegen Bielefeld oder Freiburg und nicht gegen Paris oder Real. Big Lutscher Club, sonst nix weiter...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Beitrag von lattenknaller ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • SPON:

    Ob er juristisch dagegen vorgehen werde, sollte Hertha unten diesen Umständen absteigen, wurde der Berliner CEO Schmidt gefragt: »Wir haben uns damit zu diesem Zeitpunkt noch nicht beschäftigt. Sollte dies irgendwann notwendig sein, werden wir damit sachgemäß umgehen«, sagte er. Hertha will sich nicht als Opfer darstellen, aber am Ende könnte der Klub dennoch Opfer der Umstände werden.


    ;--)b

  • SPON:

    Ob er juristisch dagegen vorgehen werde, sollte Hertha unten diesen Umständen absteigen, wurde der Berliner CEO Schmidt gefragt: »Wir haben uns damit zu diesem Zeitpunkt noch nicht beschäftigt. Sollte dies irgendwann notwendig sein, werden wir damit sachgemäß umgehen«, sagte er. Hertha will sich nicht als Opfer darstellen, aber am Ende könnte der Klub dennoch Opfer der Umstände werden.


    ;--)b

    Mit Klagen bei ungerechter Behandlung kennen die sich ja aus. Wer weiß was noch passiert sollte Schalke , Köln und Hertha absteigen. Irgendwie habe ich da den Eindruck man zieht am 32. Spieltag die Reissleine. Bayern Meister , keine Absteiger und Aufstockung auf 20 Vereine.

  • SPON:

    Ob er juristisch dagegen vorgehen werde, sollte Hertha unten diesen Umständen absteigen, wurde der Berliner CEO Schmidt gefragt: »Wir haben uns damit zu diesem Zeitpunkt noch nicht beschäftigt. Sollte dies irgendwann notwendig sein, werden wir damit sachgemäß umgehen«, sagte er. Hertha will sich nicht als Opfer darstellen, aber am Ende könnte der Klub dennoch Opfer der Umstände werden.


    ;--)b

    Mit Klagen bei ungerechter Behandlung kennen die sich ja aus. Wer weiß was noch passiert sollte Schalke , Köln und Hertha absteigen. Irgendwie habe ich da den Eindruck man zieht am 32. Spieltag die Reissleine. Bayern Meister , keine Absteiger und Aufstockung auf 20 Vereine.

    Man stelle sich das "Worst Case " Szenario vor. ( für den DFB, die DFL ) Schalke, Öln und Herta gehen runter und Fürth ,Kiel und Bochum kommen hoch.
    Mit Öln, Schalke und Berlin gingen auch drei Mannschaften mit Top Einschaltquoten bei Sky und co runter.
    Von Stadionauslastung ( angenommen es darf wieder ) mal abgesehen.
    Insgesamt würde die erste Liga wohl an Attraktivität verlieren. Insbesondere für die welche selbige vor allem unter dem Gesichtspunkt des Geldes sehen. Schaun mer mal.

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • SPON:

    Ob er juristisch dagegen vorgehen werde, sollte Hertha unten diesen Umständen absteigen, wurde der Berliner CEO Schmidt gefragt: »Wir haben uns damit zu diesem Zeitpunkt noch nicht beschäftigt. Sollte dies irgendwann notwendig sein, werden wir damit sachgemäß umgehen«, sagte er. Hertha will sich nicht als Opfer darstellen, aber am Ende könnte der Klub dennoch Opfer der Umstände werden.


    ;--)b

    Mit Klagen bei ungerechter Behandlung kennen die sich ja aus. Wer weiß was noch passiert sollte Schalke , Köln und Hertha absteigen. Irgendwie habe ich da den Eindruck man zieht am 32. Spieltag die Reissleine. Bayern Meister , keine Absteiger und Aufstockung auf 20 Vereine.

    Wenn ab jetzt ALLE betroffenen täglich lautstark protestieren, wird genau das eintreten. Die DFL verabscheut einen juristischen Krawall-Sommer.

    FOR - TU - NA !!!! --,)s

    Keep football out of politics

    but never keep politics out of football.





  • Mit Klagen bei ungerechter Behandlung kennen die sich ja aus. Wer weiß was noch passiert sollte Schalke , Köln und Hertha absteigen. Irgendwie habe ich da den Eindruck man zieht am 32. Spieltag die Reissleine. Bayern Meister , keine Absteiger und Aufstockung auf 20 Vereine.

    Man stelle sich das "Worst Case " Szenario vor. ( für den DFB, die DFL ) Schalke, Öln und Herta gehen runter und Fürth ,Kiel und Bochum kommen hoch.
    Mit Öln, Schalke und Berlin gingen auch drei Mannschaften mit Top Einschaltquoten bei Sky und co runter.
    Von Stadionauslastung ( angenommen es darf wieder ) mal abgesehen.
    Insgesamt würde die erste Liga wohl an Attraktivität verlieren. Insbesondere für die welche selbige vor allem unter dem Gesichtspunkt des Geldes sehen. Schaun mer mal.

    am 32. spieltag wird s04 aber schon als sicherer absteiger fest stehen. wie will man dann erklären, dass die nicht absteigen müssen?

    und wenn sky wirklich so massgeblichen einfluss hat, warum wurde es konstrukten wie hoffenheim oder rasenballsport dann so leicht gemacht in die bundesliga zu kommen? sky profitiert eher nicht von diesen langweilerclubs ...