H€rtha B$C

  • ist das so unnormal wenn man Sachen persönlich klärt...?

    Wenn Lehmann gewollt und bewusst Aogo angeschrieben hätte, dann ja, wobei trotzdem Aogo zu entscheiden hat, wo er die Grenze zieht. Da Lehmann aber offenbar jemand ganz anderes anschreiben und sich über Aogo lustig machen wollte, ist es schon nicht mehr persönlich.

  • Dumm kickt gut... War schon immer ein Vollhonk, aber das ist echt die Krönung....:wtf: Damit dürfte auch er gesellschaftlich und medial erledigt sein...


    Vollkommen zu Recht;--)r

    Lehmann dumm? Ne ne, der scheint mir schon ein intelligentes Kerlchen. Was es aber halt noch schlimmer macht. Oder sollte das Berechnung gewesen sein? Zutrauen würde ich es ihm.

  • Jens Lehmann ist ein intelligentes Kerlchen?

    Glaubst Du doch wohl selber nicht.

    Der Typ ist ein Schwachkopp.

    Ganz unabhängig von der aktuellen Sache. War noch nie der Hellste.

    EINMAL FORTUNA - IMMER FORTUNA !!!!!!


    Liebe kennt keine Liga !!

    --,)s


    Gegen Diskriminierung von Sitzplatzdauerkarteninhabern!:peitsche:

  • Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, wie es sein kann, dass sich Lehmann wie selbstverständlich getraut hat, eine solch verachtende Nachricht an Sky zu schicken?


    Anscheinend muss ihm diejenige Stelle, für die die Nachricht ursprünglich geplant gewesen ist, dass Recht gegeben und den Eindruck vermittelt haben, er könne rassistische und geringschätzige Äußerungen bedenkenlos an diese Adresse senden.


    Dieser Vorfall macht deutlich, dass es auch heutzutage noch normal zu sein scheint, dass über dunkelhäutige Menschen wegen ihrer Hautfarbe in der Öffentlichkeit abwertend und verächtlich gesprochen wird.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das
    Verlangen, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem
    Elefanten den Hut zu ziehen. Maxim Gorki

  • Definitiv interessanter Einwand. Ich gehe auch davon aus, daß der Empfänger auch Träger ähnlichen Gedankengutes ist.
    Sehr wahrscheinlich sogar stammt der Begriff „Quotenschwarzer“ aus der „TV-Szene“. Ich glaube nicht, daß Lehmann diesen Begriff ursprünglich und erstmalig in die persönliche Beziehung zu dem Sky-Unbekannten eingebracht hat.

    Ja was, wenn

    Dennis Aogo über

    Didi Hamann

    in seinem Telefonverzeichnis geführt worden ist und Lehmann sich in der Zeile vertan hat....Ist mir nicht nur einmal passiert.
    Jetzt geht wohl die Phantasie mit mir durch. Alles Spekulatius und ich bitte es nicht als Lehmannverteidigung anzusehen. Die Vorwürfe gegen ihn sind in aller Schärfe angebracht.

    JL6

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gruitel ()

  • Definitiv interessanter Einwand. Ich gehe auch davon aus, daß der Empfänger auch Träger ähnlichen Gedankengutes ist.
    Sehr wahrscheinlich sogar stammt der Begriff „Quotenschwarzer“ aus der „TV-Szene“. Ich glaube nicht, daß Lehmann diesen Begriff ursprünglich und erstmalig in die persönliche Beziehung zu dem Sky-Unbekannten eingebracht hat.

    Ja was, wenn

    Dennis Aogo über

    Didi Hamann

    in seinem Telefonverzeichnis geführt worden ist und Lehmann sich in der Zeile vertan hat....Ist mir nicht nur einmal passiert.
    Jetzt geht wohl die Phantasie mit mir durch. Alles Spekulatius und ich bitte es nicht als Lehmannverteidigung anzusehen. Die Vorwürfe gegen ihn sind in aller Schärfe angebracht.

    Jetzt andere Namen ins Spiel zu bringen ist aber gefährlich. Der nächste schreibt dann auf Insta, dass er irgendwo gelesen hat, dass Lehmann eigentlich Harmann anschreiben wollte....

    Vielleicht sortiert Lehmann aber nach den Nachnamen.

    Die Aussage war dämlich. Dafür kriegt Lehmann jetzt zu Recht ordentlich Gegenwind. Aber die Mistgabeln brauchen wir, glaube ich, nicht rausholen.

    "Wir bauen eine Wagenburg um uns herum auf und alle anderen können uns am Arsch lecken." Friedhelm F.

  • Auch ich kann mit Aogo's Verhalten wenig anfangen.

    Erst veröffentlichen ! Danach mit ihm Telefonieren und Festellen....öhmmm, ich glaube ihm das es ihm leid tut.

    Vielleicht.... aber nur vielleicht, hätte er mal versuchen können das bevor ihn an den Pranger stellt mit ihm zu klären.

    Nur so eine Idee.

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Auch ich kann mit Aogo's Verhalten wenig anfangen.

    Erst veröffentlichen ! Danach mit ihm Telefonieren und Festellen....öhmmm, ich glaube ihm das es ihm leid tut.

    Vielleicht.... aber nur vielleicht, hätte er mal versuchen können das bevor ihn an den Pranger stellt mit ihm zu klären.

    Nur so eine Idee.

    Wieso muss man eigentlich immer aus dem Opfer einen Täter machen?

    Warum darf er das nicht posten? Lehmann hat sich doch erst nach dem Post bei Aogo gemeldet.

    Und, dass Lehmann an den Pranger gestellt wird ist nicht Aogos Schuld. Sondern Lehmann, schließlich hat er diese dumme Nachricht geschrieben.

  • Auch ich kann mit Aogo's Verhalten wenig anfangen.

    Erst veröffentlichen ! Danach mit ihm Telefonieren und Festellen....öhmmm, ich glaube ihm das es ihm leid tut.

    Vielleicht.... aber nur vielleicht, hätte er mal versuchen können das bevor ihn an den Pranger stellt mit ihm zu klären.

    Nur so eine Idee.

    Wieso muss man eigentlich immer aus dem Opfer einen Täter machen?

    Warum darf er das nicht posten? Lehmann hat sich doch erst nach dem Post bei Aogo gemeldet.

    Und, dass Lehmann an den Pranger gestellt wird ist nicht Aogos Schuld. Sondern Lehmann, schließlich hat er diese dumme Nachricht geschrieben.

    Locker bleiben, ich mache doch keinen "Täter" aus Aogo. Ich stelle nur fest, das man das meiner Meinung nach auch anders hätte regeln können.
    Liegt wohl daran das ich Petzen schon in der Schule nicht ab konnte ;-)
    Erst wird man abgestraft um später fest zu stellen, war möglicherweise doch nicht so schlimm.
    Nicht meins. Und mit der "Empörungsgesellschaft" an sich kann ich ohnehin nix anfangen.


    Der ! Hat Jehova gesagt, steinigt ihn.

    Lieber stehend sterben als kriechend zu leben.

  • Auch ich kann mit Aogo's Verhalten wenig anfangen.

    Erst veröffentlichen ! Danach mit ihm Telefonieren und Festellen....öhmmm, ich glaube ihm das es ihm leid tut.

    Vielleicht.... aber nur vielleicht, hätte er mal versuchen können das bevor ihn an den Pranger stellt mit ihm zu klären.

    Nur so eine Idee.

    Wieso muss man eigentlich immer aus dem Opfer einen Täter machen?

    Warum darf er das nicht posten? Lehmann hat sich doch erst nach dem Post bei Aogo gemeldet.

    Und, dass Lehmann an den Pranger gestellt wird ist nicht Aogos Schuld. Sondern Lehmann, schließlich hat er diese dumme Nachricht geschrieben.

    Weil das gängige Praxis überall ist, weil man sich als Täter schuldig und schlecht fühlt, in der Öffentlichkeit schlecht da steht, es aber nicht aushalten kann und deshalb jede Chance wahrnimmt dann doch lieber Opfer zu sein, was wohl besser zu ertragen ist als die Täterrolle.

    "Um zu verstehen, wer euch steuert, muss man nur entdecken, wen ihr nicht kritisieren dürft" (Voltaire)

  • ist das so unnormal wenn man Sachen persönlich klärt...?

    Das hatte ich mir zuerst auch gedacht. Klar kann man das machen. Aber ich denke Aogo war in dem Moment bestimmt ziemlich angepisst. Stelle mir vor, jemand in meinem Bekanntenkreis zieht übel über mich ab, und schickt diese Nachricht dann aus Versehen an mich. Da weiß man dann halt, was derjenige wirklich über einen denkt. Dass es zudem nicht nur normales "abziehen" ist, sondern rassistisch macht es noch schlimmer.

  • Das hatte ich mir zuerst auch gedacht. Klar kann man das machen. Aber ich denke Aogo war in dem Moment bestimmt ziemlich angepisst. Stelle mir vor, jemand in meinem Bekanntenkreis zieht übel über mich ab, und schickt diese Nachricht dann aus Versehen an mich. Da weiß man dann halt, was derjenige wirklich über einen denkt. Dass es zudem nicht nur normales "abziehen" ist, sondern rassistisch macht es noch schlimmer.

    Das er in dem Moment, als er die Nachricht erhält, angepisst war, ist klar und verständlich. Aber er hat das ja nicht im gleichen Moment öffentlich gemacht, sondern ein paar Minuten/Stunden darüber nachgedacht, was zu machen ist. Und das naheliegendste ist mMn nicht, gleich die Öffentlichkeit zu suchen, sondern das Gespräch. Wenn sich Lehmann dann immer noch uneinsichtig gezeigt hätte, erst dann wäre der Weg an die Öffentlichkeit angeraten.

  • Das hatte ich mir zuerst auch gedacht. Klar kann man das machen. Aber ich denke Aogo war in dem Moment bestimmt ziemlich angepisst. Stelle mir vor, jemand in meinem Bekanntenkreis zieht übel über mich ab, und schickt diese Nachricht dann aus Versehen an mich. Da weiß man dann halt, was derjenige wirklich über einen denkt. Dass es zudem nicht nur normales "abziehen" ist, sondern rassistisch macht es noch schlimmer.

    Das er in dem Moment, als er die Nachricht erhält, angepisst war, ist klar und verständlich. Aber er hat das ja nicht im gleichen Moment öffentlich gemacht, sondern ein paar Minuten/Stunden darüber nachgedacht, was zu machen ist. Und das naheliegendste ist mMn nicht, gleich die Öffentlichkeit zu suchen, sondern das Gespräch. Wenn sich Lehmann dann immer noch uneinsichtig gezeigt hätte, erst dann wäre der Weg an die Öffentlichkeit angeraten.

    Wir wissen ja garnicht in welchem persönlichen Verhältnis die beiden zueinander stehen. Keine Ahnung, wie man es in diesen Fußballerkreisen mit dem "Netzwerken" hält. Ich gehe jetzt mal vom schlechtesten Fall aus. Lehmann entschuldigt sich bei Aogo, ohne dass es öffentlich gemacht worden wäre. Und danach schreibt er eine Nachricht an den eigentlich gemeinten Adressaten und lacht sich schlapp a la: "Stell dir vor was mir passiert ist..."