Hertha B$C

  • Grüße aus Freiburg und Mainz.

    Scheint aber bei uns nicht zu funktionieren. Bei jedem Auf und Abstieg hören wir diese Beispiele, vielleicht sollten erstmal die Leute kompetent sein die so was sagen. Schäfer war einer!

    Zumindest am Trainer halten wir - trotz Abstieg - schonmal fest. Das ist doch ein erster positiver Schritt, um den "erfolgreichen" Beispielen zu folgen.

    Nicht immer alles in Frage zu stellen und langfristig einem Trainer zu vertrauen (auch wenn es runter geht) ist doch die große Stärke von Freiburg.

    Wobei dort allerdings Medien und Fans bereitwillig mitspielen. Das wird es in Düsseldorf nie geben...

  • Windhorst hat in seinem Leben schon so einiges vor die Wand gefahren....es besteht also gerechtfertigte Hoffnung :anbet:

    Absolut. Der trägt das Unseriöse doch schon im Namen, den sich der Postillion kaum besser ausdenken könnte..


    Wie man so einen Vorgang wie dort nun geschieht auch nur ansatzweise feiern kann, will nicht in meinen Kopf.

    Kölner? Mag ich nur als Leberwurst...!!!

  • 2/3 der Gesellschaftsanteile hat der also damit. Der Stammverein bleibt aber in der Hand von den Mitgliedern.


    Es sind aber zwei paar Schuhe. Da die ausgegliederte Profimannschaft, da der "Rest" vom Schützenfest, der nix mehr zu melden hat, wenns um Hertha BSC GmbH geht. Das ist für Umgehung von 50+1...


    Wird doch ganz offen von DEM Investor gesprochen. Der sitzt bei der PK vorne dabei und hat das Wort. War doch letztens mal im Fernsehen so zu bestaunen.


    Gestern las ich, das Hertha wirtschaftlich noch nie so gut da stand. Ja, ist doch klar, wenn man sich verkauft hat. Mal sehen ob's denn so bleibt. Ich hoffe, das dieser Kackclub genauso dran verreckt, wie 1860...

    #17# - Für immer ------- Saison 2018/19: 40 Punkte um zu bleiben

  • Windhorst hat in seinem Leben schon so einiges vor die Wand gefahren....es besteht also gerechtfertigte Hoffnung

    Das ist aber sehr wohlwollend formuliert. Mag sein, dass er sein erstes Taschengeld sinnvoll angelegt hat. Danach hat er aber nicht "so einiges" an die Wand gefahren, sondern konsequent alles, was er angefasst hat.

    Mir ist weiterhin völlig schleierhaft, wie so jemand immer wieder zu so einem Haufen Geld kommt.

    "Ich werde nie von einem Verein oder einem Präsidenten abhängen - ich glaub', in Österreich haben Präsidenten von österreichischen Fußballclubs mehr Sponsoren verjagt als jeder andere. Nicht einen Euro, wenn wir nicht die Kontrolle, die Verantwortung und die Geradlinigkeit innehaben." (Dietrich Mateschitz, angeblich nur ein normaler Sponsor...)

  • Zitat

    Auch den Meistertitel für Hertha hält Windhorst für möglich. "Richtig, warum nicht? Wenn alle Beteiligten mitspielen und nicht zu große Fehler gemacht werden, dann gibt es theoretisch keinen Grund, warum Hertha nicht auch einmal deutscher Meister werden sollte und in der Champions League oben mitspielt", sagte der Unternehmer.

    ....ich hoffe so sehr, dass der Big Shitty Club grandios scheitert!

    Fortuna Düsseldorf war schon Pokalsieger als Dietmar Hopp noch mit Lochkarten arbeitete, Deutscher Meister bevor die Stadt Wolfsburg überhaupt gegründet wurde und stellte bereits einen Großteil der deutschen Nationalmannschaft bevor der Chemiekonzern Bayer überhaupt realisiert hatte, dass es in Leverkusen auch außerhalb des Werkgeländes menschliches Leben gibt.

  • Zitat

    Auch den Meistertitel für Hertha hält Windhorst für möglich. "Richtig, warum nicht? Wenn alle Beteiligten mitspielen und nicht zu große Fehler gemacht werden, dann gibt es theoretisch keinen Grund, warum Hertha nicht auch einmal deutscher Meister werden sollte und in der Champions League oben mitspielt", sagte der Unternehmer.

    ....ich hoffe so sehr, dass der Big Shitty Club grandios scheitert!

    Und mit ihm dieser windige Horst..


    Mit solchen Aussagen steht dieses ganze Konstrukt da auf gleicher unterster Ebene wie RB..

    Kölner? Mag ich nur als Leberwurst...!!!

  • Grüße aus Freiburg und Mainz.


    Ja, und das machen sie wirklich sehr gut. Befürchte aber auf Dauer werden diese Modelle leider auch verdrängt, von uns will ich erst gar nicht anfangen.

    Weiss überhaupt nicht, warum immer wieder auf Freiburg und Mainz verwiesen wird!

    Tendenziell findet man beide Clubs eher in der unteren Hälfte bzw auch im unteren Drittel der Tabelle wieder, manchmal gibt es auch einen Ausrutscher nach oben. Freiburg ist vor nicht ganz so langer Zeit auch mal abgestiegen. Mainz war die Saison auch lange mit dem Thema Abstieg beschäftigt.

    Also selbst für Clubs welche die letzten 10 Jahre viele Spielzeiten in der Bundesliga verbracht haben und finanziell damit deutlich besser als Fortuna stehen, geht es dann meist eher gegen den Abstieg als um Europa.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

  • Ja, und das machen sie wirklich sehr gut. Befürchte aber auf Dauer werden diese Modelle leider auch verdrängt, von uns will ich erst gar nicht anfangen.

    Weiss überhaupt nicht, warum immer wieder auf Freiburg und Mainz verwiesen wird!

    Tendenziell findet man beide Clubs eher in der unteren Hälfte bzw auch im unteren Drittel der Tabelle wieder, manchmal gibt es auch einen Ausrutscher nach oben. Freiburg ist vor nicht ganz so langer Zeit auch mal abgestiegen. Mainz war die Saison auch lange mit dem Thema Abstieg beschäftigt.

    Also selbst für Clubs welche die letzten 10 Jahre viele Spielzeiten in der Bundesliga verbracht haben und finanziell damit deutlich besser als Fortuna stehen, geht es dann meist eher gegen den Abstieg als um Europa.

    Ja aber das reicht doch ?

    Wo ist denn das Problem ? "Einfach nur Fussball" mit anständigen Sponsoren, statt gierigen Investoten.


    WER, ausser Bayern / RB / Dortmund - Bewunderern möchte denn was anderes ? Dann ist halt die "Europaleague" die Krone des Erreichbaten, wenn man mal länger in Liga 1 bleibt. Oder ein Pokalsieg !!!


    Wer möchte denn ernsthaft mit den Plastikclubs und Milliardären mitspielen ? Nicht eine Sekunde lang !


    Soll doch Buyern solange Meister werden, bis die DFL endlich daran krepiert ist, weil es KEINEN mehr interessiert.


    Wenn ich schon nur bei Twitter sehe welche "Buyern" - Themen da heute trenden, muß ich kotzen. Aus Chorona hat WIRKLICH niemand Demut gelernt. Die Milliarden fließen sinnlos weiter ! Die kickenden Millionärs - Kinder, werden weiter verehrt und gepimpt !


    Ich finde der interessante Fussball findet zwischen Liga 1 und Liga 2 statt.


    Zweitligameisterschaften sind geil. Abstiegskampf ist spannend. Ich persönlich vermisse nix ! Ich könnte damit ewig weiterleben, solange Fortuna ehrlich und mitgliedergeführt bleibt !!!

    #profunkel. !!!!

    DANKE FRIEDHELM FUNKEL !!!!!

    FüR IMMER IN UNSEREN HERZEN !!!

    FOR - TU - NA !!!! --,)s





    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Rheinberg - Fortune ()

  • Natürlich reicht das, aber es klingt immer so, als ob Freiburg und Mainz so unglaublich etabliert in der 1. BL sind, dass ihnen da nichts mehr passieren kann.

    Doch gegenteiliges ist der Fall, auch die beiden Clubs kämpfen nach Jahren BL-Zugehörigkeit und somit erheblich besseren Rahmenbedingen als Fortuna tendenziell eher gegen den Abstieg als um Europa. Das muss einen doch sehr bedenklich stimmen.


    Meine Meinung ist, dass der Zug abgefahren ist, um sich als "normaler" Aufsteiger noch nachhaltig in der Bundesliga etablieren zu können. Konstrukte wie Leipzig zeigen uns leider, wo die Reise hingeht.


    Röttgermann weisst zu Recht auf die ungleiche Verteilung der TV-Gelder hin, aber dies geschieht doch locker 15 Jahre zu spät (, wofür Röttgermann nichts kann). Jahrelang hat man sich von Dortmund und Bayern damit erpressen lassen, dass die im Notfall ihre TV-Rechte selber vermarkten und der verbleibende Rest dann viel weniger bekommt, als durch diese ungleiche Verteilung.


    Durch die ungleiche Verteilung der TV-Gelder über Jahre bzw durch Investoren hat es eine Hand voll Clubs geschafft, nicht nur wesentlich mehr als der Rest der Liga vom TV-Gelder-Kuchen zu bekommen, sondern sich auch in aller Regelmässigkeit an den Geldtöpfen der CL zu bedienen. Dadurch ist die Schere zwischen armen und reichen Clubs so weit auseinander, dass die armen Clubs faktisch chancenlos sind, selbst wenn sie seriös wirtschaften. Aufsteiger können sich, wenn es maximal gut läuft und von der Euphorie getragen noch ein Jahr in der 1. BL halten und sind dann i.d.R. wieder weg.


    Natürlich ist Watzke mit der jetzigen Verteilung der TV-Gelder hochzufrieden, aber es geht nicht nur darum mehr als die Anderen zu bekommen, sondern die Anderen auch von den Geldtöpfen der CL wegzuhalten. Doof nur, dass man mit Leipzig lange einen ernsthaften Konkurrenten kleingeredet hat, der sich jetzt ebenfalls an den CL-Töpfen mitbedient. Der Watzke kann eine verpasste Meisterschaft auch gut verkraften, solange man den Platz in der CL sicher hat. Ein Verein wie Schalke geht ein selbstmörderisches finanzielles Risiko ein, um einen internationen Platz zu erreichen ... warum wohl?

    Allein in der letzten CL-Season hat der FCB mit seiner perfekten Vorrunde für 6 Spiele unfassbare 74,xx Millionen Euro bekommen. Das ist mehr als für 34 Spieltage in der BL.


    Was für eine beschissene Liga ist das denn, wenn das Spannenste in der Saison der Abstiegskampf ist? Wobei die Spannung durch eine Relegtionsrunde nochmal künstlich gesteigert und herausgezögert wird.


    Solange die Fortuna sich nicht an Investoren verkauft, kann ich gut damit leben, dass wir in der 2. Liga spielen. Auch kann ich sehr gut damit Leben, wenn Spieler verpflichtet werden, die das Budget des Vereins nicht sprengen, auch wenn es eher Spieler sind, die vielleicht keinen glanzvollen Namen haben.

    „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“ - Thomas de Maizière

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Limbo ()

  • Ich bin mal gespannt, wie viel Stehvermögen der Windbeutel besitzt, wenn es die nächsten Jahre nicht mit der Champions Leaque klappt.

    Ich seh den Big Shitty Club trotz der ganzen Kohle nicht annähernd auf Augenhöhe mit Buyern, Dortmund und Drecks Bull, die für mich in den nächsten Jahren wohl ein Abo auf die ersten 3 Plätze haben werden.


    Wie ich den Windbeutel einschätze, wird der auch ganz schnell die Lust an seinem Spielzeug verlieren, wenns nicht klappt oder er legt mal wieder ne Insolvenz hin. Für mich ist das ganze Projekt ziemlich auf Sand gebaut.

  • Grüße aus Freiburg und Mainz.


    Ja, und das machen sie wirklich sehr gut. Befürchte aber auf Dauer werden diese Modelle leider auch verdrängt, von uns will ich erst gar nicht anfangen.

    Auch wenn ich mir damit keine Freunde mache und es selber auch nicht WILL, in der nahen Zukunft wird es nicht ohne Investor gehen.

    Gibt viele negative Beispiele aber wo es Sportlich funktionier ist ja Hoffenheim , RB, Leverkusen, Wolfsburg. Man braucht Geld und vor allem Sportliche und Finanzielle Kompetenz.

  • Ja, und das machen sie wirklich sehr gut. Befürchte aber auf Dauer werden diese Modelle leider auch verdrängt, von uns will ich erst gar nicht anfangen.

    Auch wenn ich mir damit keine Freunde mache und es selber auch nicht WILL, in der nahen Zukunft wird es nicht ohne Investor gehen.

    Gibt viele negative Beispiele aber wo es Sportlich funktionier ist ja Hoffenheim , RB, Leverkusen, Wolfsburg. Man braucht Geld und vor allem Sportliche und Finanzielle Kompetenz.

    Nein :thumbdown:

    EINMAL FORTUNA - IMMER FORTUNA !!!!!!


    Liebe kennt keine Liga !!

    --,)s

  • Danke, du sprichst mir mit jedem Satz aus der Seele!

    Das Wesentliche im Leben lässt sich nicht erzwingen.

  • Unabhängig von Hertha, aber ich lese irgendwie nur noch Erlös-Situation verbessern, geplante Erhöhungen der Einnahmen, mehr Geld erlösen. Um Fußball an sich scheint es überhaupt nicht mehr zu gehen.

    Das ist aber jetzt keine wirklich neue Erkenntnis, oder?!? Es zieht sich doch wie ein roter Faden durch die Entwicklung der letzten Jahre und ist auch hier schon in diversen Threads reichlich thematisiert worden. "Fußball quo vadis?" kann man da nur sagen... ... und wer geht noch mit... ...

    .